• 26. Februar 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:   |  Als Startseite in Ihrem Browser einrichten







Glosse

Grüßen wie Trump

von Matthias G. Bernold


Kommentar

Kommentar

Heldinnen, selbstverständlich

von Christina Böck


Gastkommentar

Gastkommentar

1917, die Februarrevolution und die Nostalgie

von Isolde Charim


Spanien

Podemos spielt seinen Gegnern in die Hände

von WZ-Korrespondent Manuel Meyer


weitere Meinung


Blogs

Jüdisch leben

Holocaust-Leugnung

von Alexia Weiss


Blogs

Lastenradförderung

Diesel statt Fakten

von Matthias G. Bernold


weitere Blogs



Tausende Russen gedenken dem ermorderten Boris Nemzow in Moskau. - © APAweb, ap, Pavel Golovkin

Moskau

Tausende demonstrieren gegen russische Regierung4


  • Die Menschen gedenken dem vor zwei Jahren ermordeten Kremlkritiker Boris Nemzow und fordern ein "Russland ohne Putin".

Moskau. In einer seltenen Protestaktion in Moskau haben Tausende Oppositionelle gegen die russische Regierung demonstriert... weiter




Oscar-Verleihung

"La La Land" dürfte einige Trophäen abräumen

Die Vorbereitungen für den 89. Academy Award im Dolby Theater in Hollywood laufen auch Hochtouren. - © APAweb, afp, Mark Ralston

  • Die Musicalromanze ist in 14 Kategorien nominiert, die Tragikomödie "Toni Erdmann" hat gute Chancen auf Auslands-Oscar.

Bei der 89. Oscar-Verleihung, die in der Nacht auf Montag (MEZ) in Los Angeles über die Bühne geht, zeichnet sich ein Preisregen für "La La Land" ab... weiter


Nordische Ski-WM

Silber für Österreich im Mixed-Skispringen1

Stefan Kraft, Jacqueline Seifriedsberger, Daniela Iraschko-Stolz und Michael Hayboeck (v.l.) freuen sich über Silber im Mixed-Skispringen. - © APAweb, Roland Schlager

  • Das Mixed-Team der Skispringer holt in Lahti die dritte Medaille für Österreich.

Lahti. Das gemeinsame Mittagessen des ÖSV-Skisprung-Teams vor dem WM-Mixed-Bewerb hat offenbar Appetit auf mehr gemacht... weiter






Frankreich

Präsidentschaftskandidaten unter Beschuss3

Figuren von Francois Fillon (l.) und Marine Le Pen beim Karnevalsumzug in Nizza. - © APAweb, Reuters, Eric Gaillard

  • Die Justiz ermittelt gegen Francois Fillon wegen Scheinbeschäftigung, ein Mitarbeiter Le Pens wird wegen illegaler Kreditvergabe beschuldigt.

Paris. Knapp zwei Monate vor der französischen Präsidentschaftswahl setzen erweiterte Ermittlungen der Justiz den rechtskonservativen Kandidaten... weiter


Maschinen-Dolmetscher

Es salzt mit bedingter Luft14

Zumindest quantitativ haben Computer die menschlichen Dolmetscher überflügelt: Google Translate übersetzt alleine 140 Milliarden Wörter täglich. - © de.fotolia.com/Oleksandr Delyk

  • Automatisches Übersetzen ist längst noch nicht perfekt, aber eine Wachstumsbranche.

Babel. Wenn man sich seriös über die wirtschaftliche Lage in Ägypten informieren möchte, ist die Zeitung... weiter





Los Angeles

Schauspieler Bill Paxton 61-jährig gestorben

Bill Paxton 2015 bei den Annual Critics' Choice Television Awards in Beverly Hills, Kalifornien. - © Richard Shotwell/Invision/AP

  • Der gebürtige Texaner war bekannt aus Blockbustern wie "Terminator", "Aliens - die Rückkehr" oder "Titanic".

Los Angeles. Der US-Schauspieler Bill Paxton ist tot. Das berichtete am Sonntag der Nachrichtensender CNN... weiter


Afrika

"Die afrikanische Migration wird steigen"13

Blick auf ein Flüchtlingscamp in Somalia. Afrika ist der demografisch jüngste Kontinent. - © afp-photo /au-un ist photo/Tobin JonesInterview

  • Afrika-Experte Alex Vines über die Folgen der hohen Geburtenraten und wie sinnvoll ein Marshallplan für Europas südlichen Nachbarn ist.

"Wiener Zeitung": Die EU plant einen Marshallplan für Afrika - ein Projekt, das sehr stark von deutscher und österreichischer Seite vorangetrieben... weiter












Werbung





Meistgelesen
  1. "Die afrikanische Migration wird steigen"
  2. Trump sagt Teilnahme an Korrespondentendinner ab
  3. Abstimmung mit den Schuhen
  4. Schauspieler Bill Paxton 61-jährig gestorben
Meistkommentiert
  1. Trump sagt Teilnahme an Korrespondentendinner ab
  2. Neue Details publik, FPÖ weiter skeptisch
  3. Bruder von Kim starb innerhalb von 15 bis 20 Minuten
  4. "Die afrikanische Migration wird steigen"



HELP.gv.at informiert …


… über die Prüfung einer Beeinträchtigung durch Suchtgift beim Lenken eines Fahrzeuges...




HELP.gv.at informiert …


… über spezielle Tipps für die Jobsuche für Jugendliche! ...







IMPRESSIONEN von den "future ethics"

Sprache und Populismus: "Dem Volk aufs Maul schauen"

Sprache und Populismus: "Dem Volk aufs Maul schauen" Wiener Zeitung und Diakonie Österreich luden am Dienstag, den 17. Jänner 2017 ins Albert-Schweitzer-Haus zur fünften Veranstaltung im Rahmen der...


Buchpräsentation und Podiumsdiskussion:

Putins rechte Freunde

Putins rechte Freunde Russlands Präsident Wladimir Putin setzt auf Europas rechtspopulistische Parteien. Er fördert, finanziert, vernetzt sie untereinander und unterstützt...


Future - Ausgabe 2/2016

Industrie 4.0

Industrie 4.0 Future Nr. 2 - D as sind die Themen: Titelthema: Industrie 4.0 Was wirklich hinter dem Hype um Industrie 4.0 steckt Industrie 4...






Von unseren Lesern empfohlen


beobachtet (für ingrid gruber)47

und wenn so am morgendie wut und der zorn gleichtzeitig in die knochen fahren und wenn so am abend am stammtisch oder bei facebook die selbstgerechtigkeit vom hass aufgeblasen wird dann ist die fee nicht zu sehen dann ist die fee nicht zu hören die... weiter

Rudolf Burger

"Ich sage nicht ja zum Kreuz, es ist mir egal"37

 - © Hämmerle "Wiener Zeitung": Sind Sie überrascht, dass uns das Phänomen Gott heute so intensiv beschäftigt? Noch vor dreißig, vierzig Jahren konnte man vermuten, dieses Thema habe der Westen hinter sich gelassen oder werde es jedenfalls bald tun... weiter

Flüchtlinge

Ebbe statt Asylflut29

In den Flüchtlingsunterkünften stehen immer mehr Betten leer. Nun werden die ersten Quartiere geschlossen. - © apa/Neubauer Wien. Weniger Flüchtlinge, weniger belegte Plätze in der Grundversorgung und damit weniger Personal- und Platzbedarf. Das ist derzeit in Österreich der Fall. Während im Jahr 2015 rund 88.300 Menschen einen Asylantrag stellten... weiter


Neueste Leserkommentare

"Die afrikanische Migration wird steigen"

kommentar

Nix neues, weiß eh jeder!!! Die Entwicklungshilfe der letzten 50 Jahre hat versagt! Die Afrikahilfe betrug 100eMilliarden U$ ,davon landeten 80...



von Lang. am 26.02.2017, 18:42 Uhr

Schönborn gegen generelles Burkaverbot

kommentar

Mir wäre ein Burka-Verbot nicht so wichtig, wie die Beendigung des Konkordats mit dem Vatikan aus der Zeit des Austro-Faschismus...



von Linda Aichenkron am 26.02.2017, 18:28 Uhr

Neue Details publik, FPÖ weiter skeptisch

kommentar

Nanu, hat denn der leitende Mitarbeiter des Staatsfunks keinen Namen??



von Linda Aichenkron am 26.02.2017, 18:11 Uhr


Der polnische Schriftsteller Witold Gombrowicz war ein intellektueller Störenfried par excellence. - © Ullstein Bild/Garthe

Philosophie

Unangenehme Zeitgenossen3

Im Alltag sind Störenfriede nicht sehr erfreulich. Als entfesselte politische Extremisten oder Hooligans, die randalieren, Autos anzünden und wahllos Passanten attackieren, verbreiten sie Angst und Schrecken... weiter


Wien

"Simmering darf nicht Wiens Parkplatz werden"8

Wien. Ist es politisches Kalkül oder gelebte direkte Demokratie? Nach dem 19. werden bald auch im 11. und 13. Bezirk die Bürger zum Parkpickerl befragt, und die Bezirksvorstehungen haben versprochen, dem Wählerwunsch zu folgen... weiter


Zumindest quantitativ haben Computer die menschlichen Dolmetscher überflügelt: Google Translate übersetzt alleine 140 Milliarden Wörter täglich. - © de.fotolia.com/Oleksandr Delyk

Maschinen-Dolmetscher

Es salzt mit bedingter Luft14

Babel. Wenn man sich seriös über die wirtschaftliche Lage in Ägypten informieren möchte, ist die Zeitung الأهرام eine gute Adresse. Sie ist die älteste Zeitung der arabischen Welt... weiter


Music

Friede statt Hölle

Eigentlich hätte sein Debütroman ja "Jazz from Hell" heißen sollen. Weil das Umfeld von Oliver Steger daran aber wenig Gefallen fand, ist es im Vorjahr doch "Jazz und Frieden" geworden. Ist nicht so griffig wie das Frank-Zappa-Zitat... weiter


Jacqueline Kappel debattiert in der Endrunde des Redewettbewerbs "Sag’s Multi!" auf Deutsch und Englisch um den Sieg. - © Niko Havranek

Sag's Multi

Do you speak Deutsch?5

Wien. "But we are only one small fraction of humanity. There are so many people who do not have this possibility. Mein sehr verehrtes Publikum! Malala setze sich für ihre Träume und Ziele ein, weil für sie eines klar ist: Wissen bereichert... weiter


Privatvideos, hier von der Hochzeit am Standesamt, sollen historische Lücken schließen. - © Sammlung Bilonoha

Alltagvideos der 80er und 90er

"Gitti, Wolfi, schaut’s her!"9

Wien. "Gitti, Wolfi, schaut’s her einmal!" Mit diesen Worten will eine hörbar ältere Dame die Kinder, die sie filmt, dazu animieren, sich in Pose zu werfen. Nicht alle ließen dieses Ritual gerne über sich ergehen... weiter


25 Millionen Euro mehr soll es laut Minister Reinhold Mitterlehner ab dem Wintersemester für die Studienbeihilfen geben . - © BMWFW/Glaser

Studienbeihilfe

Budget für Studienbeihilfe wird aufgestockt6

Wien. (temp/apa) Die Angst sei freilich naheliegend, sagte Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner, dass die geplante Studienplatzfinanzierung die soziale Durchmischung gefährde. Ab 2019 ist ja geplant, festzulegen... weiter


Jugendroman

Rebellion im All

Irgendwann in irgendeiner Galaxie: Auf einem von neun bewohnten Planeten kämpfen zwei Völker um die Vorherrschaft. Und mittendrin entwickelt sich eine Romeo&Julia-Lovestory zwischen zwei Jugendlichen, die staatstragende Ausmaße annimmt... weiter


V.l.n.r.: Staatsoperndirektor Dominique Meyer, Opernball-Organisatorin Maria Großbauer und Adi Schmid vom Restaurant Steierereck, der heuer als "Opernball-Sommelier" fungieren wird. - © Wiener Staatsoper / Ashley Taylor

Weinjournal

Vinophiler Wiener Opernball9

Das noble Wiener Restaurant Steirereck wird am kommenden Donnerstag einen Abend lang ohne seinen Chefsommelier auskommen müssen. Adi Schmid, der in der Weinszene hohes Ansehen genießt, wird nämlich am Wiener Opernball in der Schwind-Loggia... weiter


Testen Sie Ihr Wissen


Werbung
Werbung