• 5. September 2015

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:   |  Als Startseite in Ihrem Browser einrichten








Glossen

Verloren ans All

von Andreas Rauschal


Gastkommentar

Gastkommentar

Und was ist bitte mit den Kongolesen und den Rohyingia?

von Christian Ortner


EU-Flüchtlingspolitik

Dehnbare Solidarität

von Martyna Czarnowska


Iran

Heftiger Schlagabtausch innerhalb der iranischen Führungsriege

von Arian Faal


weitere Meinung

Blogs

Pop-Mottenkiste

Liebesode für Tom Cruise

von Francesco Campagner


Blogs

Donauradweg

Wie Korneuburg den Donauradweg verschlimmert

von Matthias G. Bernold


weitere Blogs




Nach Einschätzungen der Polizei sind während der vergangenen Stunden beiNickelsdorf im Burgenland bisher rund 6.500 Flüchtlinge aus Ungarn nach Österreich gekommen. - © APAweb / afp, Joe Klamar

Flüchtlinge

Heute bis zu 10.000 Menschen erwartet53


  • Rund 6.500 Flüchtlinge sind bereits in Österreich angekommen.
  • Hunderte machten sich zu Fuß vom Keleti-Bahnhof auf.

Das Innenministerium erwartet bis zu 10.000 Flüchtlinge, die in der laufenden Welle von Ungarn nach Österreich kommen. Rund 6... weiter





Wien-Wahl 2015

Strache will gegen "rot-grüne Aristokratie" revoltieren20

Heinz-Christian Strache und Ursula Stenzel schwingen anlässlich des Wahlkampfauftaktes der FPÖ die Fahne. - © APAweb / Herbert Pfarrhofer

  • FPÖ feierte mit Gastauftritt Stenzels Wahlkampfauftakt am Viktor-Adler-Markt

Wien. Als erste der Wiener Rathausparteien hat die FPÖ am frühen Freitagabend ihren Wahlkampfauftakt absolviert... weiter


Wahlhelfer

Schon gewählt?3


Wien. An martialischen Bildern ist, wenn es um die Wiener Wahlen geht, kein Mangel. Die einfallslose lautet "Schlacht um Wien"... weiter






Formel 1

Hamilton-Pole auch in Monza

Der weiter in Überform agierende Hamilton ließ auf der Hochgeschwindigkeits-Piste nördlich von Mailand aber nichts anbrennen. - © APAweb / AP Photo, Antonio Calanni

  • Ferraris von Plätzen 2 und 3 ins große Heimrennen, weil Rosberg auf alten Motor zurück musste.

Monza. Lewis Hamilton nimmt auch den Formel-1-Grand Prix von Italien aus der ersten Position in Angriff... weiter


Amber-Med

Das unversicherte Prozent4

Ein Zivildiener und eine freiwillige Mitarbeiterin nehmen neue Patienten auf. - © (c)Philipp Hutter <a href="http://www.philipphutter.com" target="_blank">www.philipphutter.com</a>

  • Diakonie und Rotes Kreuz versorgen Menschen ohne Krankenversicherung kostenlos. Die "Wiener Zeitung" unterstützt das Projekt.

Wien. Am Wiener Stadtrand, jenseits der Südosttangente, steht ein breiter Betonbau an der Oberlaaer Straße 300... weiter





Iran

Brückenbauer für Irans Rehabilitierung3

Seit mehr als zehn Jahren alte Bekannte: Österreichs Bundespräsident Heinz Fischer und sein iranischer Amtskollege Hassan Rohani. - © apa/BH/Peter Lechner

  • Bundespräsident Heinz Fischer reist als erstes EU-Staatsoberhaupt seit 2004 in die Islamische Republik.

Wien/Teheran. Die Diplomatie hat am Ende gesiegt. Knapp zwei Monate nach der historischen Einigung im Atomstreit... weiter


Ars Electronica

Bits, Bytes und Bio in der Post City vereint1

Im Rahmen des Ars Electronica Festivals, das heuer unter dem Motto "Post City - Lebensräume des 21. Jahrhunderts" stand, war der selbstfahrende Mercedes F 015 Luxury in Motion in Linz unterwegs. - © APAweb / Stadt Linz

  • Nachhaltigkeit und Ökologie sind als Themen in der Medienkunst endgültig angekommen.

Linz. Bits, Bytes und Bio sind beim Ars Electronica Festival "Post City" in Linz kein Widerspruch sondern ergänzen sich recht charmant... weiter











Link zu WZ Wahlhelfern



Werbung





Meistgelesen
  1. Was nehmen sie uns weg, die Flüchtlinge?
  2. Heute bis zu 10.000 Menschen erwartet
  3. Ungarn bringt Flüchtlinge in Bussen nach Österreich
  4. Strache will gegen "rot-grüne Aristokratie" revoltieren
Meistkommentiert
  1. Asyl - was ist faul in der EU?
  2. Ungarn bringt Flüchtlinge in Bussen nach Österreich
  3. Und was ist bitte mit den Kongolesen und den Rohyingia?
  4. Heute bis zu 10.000 Menschen erwartet


Neuer Initiativantrag im Nationalrat eingebracht: Asyl-Durchgriffsrecht - Ersatzquartiere durch den Bund


Kommen Länder und Gemeinden ihrer Pflicht zur Unterbringung von Flüchtlingen nicht nach, soll der Bund künftig unter bestimmten Voraussetzungen Ersatzquartiere bereitstellen können.




Werbung




Verlags-Service

Sonntag, 20. September 2015

Hilfe, wir sind erleuchtet!

Hilfe, wir sind erleuchtet! Nach ihrer fulminanten Solo-Show "Cavewoman" begeistert Schauspielerin Gabriela Benesch jetzt gemeinsam mit dem mehrfach ausgezeichneten Schweizer...


Impressionen von den Alpbach Talks

Vielfalt im Kulturbetrieb - ein Mythos?

Vielfalt im Kulturbetrieb - ein Mythos? Wien erfreut sich einer enormen kulturellen Vielfalt. Ein Blick hinter die Kulissen lässt so manche Kulturinstitution aber monoton aussehen...


Future - Ausgabe Mai 2015

Leben mit neuen Materialien

Leben mit neuen Materialien Future Nr. 27 - Das sind die Themen:Titelthema: Stoffe für eine bessere WeltStrom ohne Kabel, Atome im Käfig und Gelenke aus Nanokristallen: Heimische...






Von unseren Lesern empfohlen


Glosse

Was nehmen sie uns weg, die Flüchtlinge?65

Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. - © Daniel Novotny Es gibt die mit der großen Hilfsbereitschaft. Und es gibt die mit der großen Furcht - sie fürchten, die Flüchtlinge nehmen ihnen etwas weg. Und dem ist auch so. Die Flüchtlinge nehmen uns tatsächlich etwas weg... weiter

Flüchtlinge

Ungarn bringt Flüchtlinge in Bussen nach Österreich55

Ein Zug voller Flüchtlinge in Bicske, Ungarn. Inzwischen haben sich mehr als 3000 Migranten zu Fuß in Richtung Österreich aufgemacht. - © APAweb / Reuters, Laszlo Balogh Budapest. Nach Einschätzungen der Polizei sind Samstag am frühen Morgen bei Nickelsdorf bisher zwischen zweieinhalb und 3.000 Flüchtlinge aus Ungarn nach Österreich gekommen. Ein Zug mit etwa 400 Personen hat Nickelsdorf bereits verlassen... weiter

Flüchtlinge

Heute bis zu 10.000 Menschen erwartet53

Nach Einschätzungen der Polizei sind während der vergangenen Stunden beiNickelsdorf im Burgenland bisher rund 6.500 Flüchtlinge aus Ungarn nach Österreich gekommen. - © APAweb / afp, Joe Klamar Das Innenministerium erwartet bis zu 10.000 Flüchtlinge, die in der laufenden Welle von Ungarn nach Österreich kommen. Rund 6.500 seien bereits in Österreich, teilte das Ressort Samstagvormittag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit... weiter


Neueste Leserkommentare

"Wird ein Bild Europas Seele retten?"

kommentar

In diversen Englischsprachigen Gazetten werden die Hintergründe der Überfahrt beleuchtet. Scheinbar wollte die Familie in Canada um Asyl bitten (eine...



von Jay am 05.09.2015, 15:37 Uhr

"Das Ende der Sparkassen-Struktur"

kommentar

"Small is beutifull" gilt eben nicht in der EU.



von Otto am 05.09.2015, 15:29 Uhr

Die Welle der Einzelfälle

kommentar

Leider vergaßen zu erwähnen, dass die blinde Aggression der FPÖ einerseits den Mond immer weiter von der Erde wegdrängen...



von Gerhard am 05.09.2015, 15:24 Uhr


"Wenn man hier sitzt, inmitten eines blühenden Gartens, hat man das Gefühl, dass es Ihnen hier sehr gut geht!"-"Wiener Zeitung"-Mitarbeiterin Bernadette Conrad (im Vordergrund) beim Gespräch mit Cornelia Funke in Los Angeles.privat

Interview

"Durch die Welt gehen und nach Worten fischen"

"Wiener Zeitung": Cornelia Funke, Sie sind in diesem Jahr mit dem "Goldenen Garn", Ihrem neuen Buch, an vielen Orten auf "Tour". Was ist für Sie auf so einer Lesereise wichtig?Cornelia Funke: Das Wichtigste ist mir das Gespräch mit dem Publikum - und... weiter


Halten das kommunistische Fähnchen in Wien hoch: Wolf Jurjans, Susanne Empacher und Josef Iraschko (v.l.n.r.). - © Stanislav Jenis, Khorsand

Volksstimmefest

Neuer Wind im roten Segel6

Wien. Sie sehen sich als Mieterschützer, Einzelkämpfer oder auch mal scherzhaft als "Anti-Strache": Seit zehn Jahren sind drei KPÖ-Bezirksräte in der Wiener Kommunalpolitik tätig.2005 kam mit Josef Iraschko ein "alter 68er" als Bezirksrat in die... weiter


Verbunden mit dem Smartphone zeichnet Sleep Sense Herzschlag, Atem und Bewegungen auf, um Schlafrhythmen zu erkennen. - © APAweb/REUTERS, Hannibal Hanschke

IFA

Keine Handy-Pause mehr - auch nicht im Schlaf

Berlin. Der Megatrend Vernetzung erobert die letzten Refugien des Privatlebens. Für viele ist derzeit noch die Nacht die einzige Zeit, in der auch Smartphone, Tablet und Fernseher ihre Auszeit nehmen... weiter


Pop-CD

Will Archer: Company

Will Archer ist in der englischen Industriestadt Newcastle aufgewachsen. Sein Vater betrieb eine Kaffeefabrik, deren rhythmische Geräusche den Sprössling animierten, schon im zarten Kindesalter die Drum-Sticks aufzugreifen... weiter


Andreas Ferner (l.) und Markus Hauptmann sind geteilter Meinung über die Gesamtschule. M. Hetzmannseder

Interview

"Unser Job ist extrem intensiv"4

Wien. Die Ferien sind vorbei, und damit rücken auch wieder die Pädagogen in den medialen Fokus. Die "Wiener Zeitung" hat mit HAK-Lehrer Andreas Ferner (41) und Volksschullehrer Markus Hauptmann (43) über ihren Beruf gesprochen... weiter


Derzeit seien 4.000 Menschen im Erstaufnahmelager in Traiskirchen bei einer Kapazität von 480. - © APAweb, Robert Jäger

Traiskirchen

Babler: "Bei mir liegen 800 Menschen im Dreck"2

Wien. Der Traiskirchner Bürgermeister Andreas Babler (SPÖ) hat bei einem "Vernetzungstreffen" von über 80 Bürgermeistern im Tiroler Alpbach erneut scharfe Kritik an der Asylpolitik der Regierung geübt... weiter


Literatur

Märtyrer der Liebe

"Von der Liebe, ihrem Wesen und ihren Gesichtern" steht als Orientierungshinweis am Umschlag von Monique Schwitters neuem Roman, "Eins im Andern". Zwölf Gesichter verleiht die Schweizer Autorin darin der Liebe, gekennzeichnet durch zwölf Namen... weiter


Gertrude Bell, aufgenommen ca. 1910. - © Hutton-Deutsch Collection/ Corbis

Historicum

Die mächtige Exzentrikerin2

Die Offizierin lächelte, als an diesem Tag des Jahres 1921 einundzwanzig Salutschüsse über dem Himmel Bagdads hallten. "Lang lebe der König!" rief der Festredner. Araber, Juden und Christen im Palasthof applaudierten... weiter


Blick vom rebenbewachsenen Leithaberg nach Jois und zum Neusiedler See. - © Bernhard Angerer

Weinjournal

Vinophiles Beben in Transleithanien12

Als im Jahr 2006 eine kleine Gruppe von Top-Winzern (insgesamt 15 an der Anzahl) wie Prieler (Schützen am Gebirge), Braunstein (Purbach), Sommer und Liegenfeld (Donnerskirchen) oder Nehrer (Eisenstadt) den Verein Leithaberg aus der Taufe hob... weiter


Testen Sie Ihr Wissen


Werbung
Werbung