• 3. September 2015

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:   |  Als Startseite in Ihrem Browser einrichten








Sedlaczek

Sprachinstitut des Bundesheeres erhält Kulturpreis

von Robert Sedlaczek


Gastkommentar

Gastkommentar

Der Südsudan muss dringend die Straffreiheit angehen

von Adama Dieng


Abseits

Antiquierte Regeln, schwammig gemacht

von Tamara Arthofer


Wien Innere Stadt

Stenzel im Bezirk gar nicht so beliebt

von Francesco Campagner


weitere Meinung

Blogs

Pop-Mottenkiste

Liebesode für Tom Cruise

von Francesco Campagner


Blogs

Donauradweg

Wie Korneuburg den Donauradweg verschlimmert

von Matthias G. Bernold


weitere Blogs




Am Montag konnten Flüchtlinge aus Ungarn noch mit dem Zug reisen, derzeit sind sie auf Helfer und Schlepper auf der Straße angewiesen. DiePolizei kontrolliert seit Tagen massiv. Auch Helfern, die unentgeltlich Flüchtlinge über die Grenze schleusen, droht eine Strafe. - © Christopher Glanzl

Flüchtlinge

Zwischen Schleppen und Helfen9


  • Nach strenger Gesetzesauslegung könnten ÖBB und Polizei Geldstrafen drohen.
  • Sie handelten am Montag dennoch richtig.

Wien. Tausende Flüchtlinge warten in Budapest auf die Weiterreise nach Österreich, seit Dienstag wird ihnen diese verwehrt... weiter





Flüchtlinge

Ausgesperrt6

Kein Zutritt für Flüchtlinge am Budapester Ostbahnhof. - © ap/Petr David Josek

  • Rund 3000 Menschen auf der Flucht harren vor dem Keleti-Bahnhof in der ungarischen Hauptstadt aus.

Budapest. Der kleine Teppich leuchtet blau gemustert auf dem schmutzigen Beton, vielleicht 20 Meter vom Polizeikordon entfernt... weiter


Klimawandel

Mini-Wachstum, Maxi-Wirkung1

Yale-Professor John E. Roemer plädiert für Umverteilung.

  • Um den Klimawandel zu beherrschen, soll Wachstum reduziert werden - viele sollen profitieren.

Alpbach. Die Bekämpfung der materiellen Ungleichheit von Gesellschaften könnte mithelfen, den Klimawandel zu stoppen... weiter






Industrie

"Die größte technologische Revolution der Geschichte"1

"Lernen sollte nicht nur am Anfang des Lebens passieren", betont Helmenstein. - © Luiza Puiu

  • Christian Helmenstein, Chefökonom der Industriellenvereinigung, über Gewinner und Verlierer der vierten Industriellen Revolution und über das Ende der Arbeit.

"Wiener Zeitung": Was denken Sie, würde Henry Ford, der Vater der Fließbandarbeit, sagen, wenn er heute durch eine menschenleere... weiter


Beratungsstelle Frauenhäuser

Gegen die Schwellenangst

 - © dpa

  • Eröffnung der neuen barrierefreien Beratungsstelle der Wiener Frauenhäuser: ein Ort der Inklusion und Hilfe für alle weiblichen Opfer von Gewalt.

Wien. Gestern, Mittwoch, wurde die neue Beratungsstelle der Wiener Frauenhäuser in der Vivenotgasse 53 im 12. Bezirk offiziell eröffnet... weiter





Flüchtlinge

Renzi macht Druck für europäisches Asylrecht1

Ein ungarischer Grenzsoldat blickt nach Serbien. - © APAweb/  AP, Santi Palacios

  • Rom bleibt mit EU wegen Registrierungszentren auf Konfrontationskurs.
  • Faymann trifft Amtskollegen Sobotka und Fico.

Rom. Der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi macht Druck für ein gemeinsames EU-Asylrechts. "Wir müssen so viele Menschenleben retten... weiter


Filmfestival Venedig

Am Everest in Österreich bleibt einem die Luft nicht weg3

Jake Gillenhall_Venedig - © Katharina Sartena

  • Durchatmen: Die 72. Filmfestspiele von Venedig sind mit dünner Luft eröffnet worden - im Eis und Schnee des "Everest".

Der isländische Regisseur Baltasar Kormákur weiß: Nur wer wirklich schuftet, macht seine Arbeit gut. Weshalb er seine Schauspieler am Set zum... weiter











Link zum Wahlhelfer für Oberösterreich



Werbung





Meistgelesen
  1. "Mehr Flüchtlinge" - Isländer überrumpeln ihre Regierung
  2. Pädagogik im Aufbruch
  3. Zwischen Schleppen und Helfen
  4. Comics im Fuchspelz
Meistkommentiert
  1. Stenzel startet für Strache
  2. Ungarn lässt Flüchtlinge nicht mehr zu den Zügen
  3. Das grenzenlose Europa besteht derzeit nur auf dem Papier
  4. Kriegsschiffe gegen Schlepper


Oberösterreich-Wahl 2015: ACHTUNG!


Bei Stimmabgabe in einem (auch im eigenen) Wahllokal muss unbedingt die Wahlkarte mitgenommen werden, falls Ihnen eine ausgestellt wurde.




Werbung




Verlags-Service

Niederösterreichischen Landesausstellung 2015

Eine Expedition ins ÖTSCHER:REICH

Eine Expedition ins ÖTSCHER:REICH Mit der Niederösterreichischen Landesausstellung 2015 unter dem Titel "ÖTSCHER:REICH – Die Alpen und wir" tauchen Sie in die Geschichte und in...


Impressionen von den Alpbach Talks

Vielfalt im Kulturbetrieb - ein Mythos?

Vielfalt im Kulturbetrieb - ein Mythos? Wien erfreut sich einer enormen kulturellen Vielfalt. Ein Blick hinter die Kulissen lässt so manche Kulturinstitution aber monoton aussehen...


Future - Ausgabe Mai 2015

Leben mit neuen Materialien

Leben mit neuen Materialien Future Nr. 27 - Das sind die Themen:Titelthema: Stoffe für eine bessere WeltStrom ohne Kabel, Atome im Käfig und Gelenke aus Nanokristallen: Heimische...






Von unseren Lesern empfohlen


Schule

Pädagogik im Aufbruch85

Bunt soll sie sein und Spaß machen - die Schule. Fotolia/Robert Kneschke "Wiener Zeitung":Wie lässt sich das Verhältnis Schule und heutige Gesellschaft darstellen?Gerald Hüther: Hier eine sehr böse Antwort: Für diese Konsumgesellschaft, wie wir sie heute haben, ist Schule, so wie sie heute stattfindet, genau richtig... weiter

Island

"Mehr Flüchtlinge" - Isländer überrumpeln ihre Regierung65

Isländer wollen Quote von 50 Flüchtlingen nicht akzeptieren. - © epa Reykjavik. (schmoe) Die Regierung in Reykjavik wollte in den Jahren 2015 und 2016 insgesamt 50 Vertriebenen eine neue Heimat geben. Der bekannten isländischen Autorin Bryndis Björgvinsdottir erschien das beschämend wenig... weiter

Soziales Engagement

T-Systems gibt Mitarbeitern freien Tag für Flüchtlingshilfe55

So schnell und unkompliziert kann Flüchtlingshilfe ablaufen: Freiwillige Helfer mit Nahrung und Getränken für Flüchtlinge am Wiener Westbahnhof. - © APAweb / APA, Roland Schlager Wien. Nicht lange fackeln, schnell handeln und Flüchtlinge unterstützen. Das dachte sich die Geschäftsführung des Telekommunikationskonzerns T-Systems nach der erschütternden Nachricht von vergangener Woche von 71 toten Flüchtlingen in einem LKW im... weiter


Neueste Leserkommentare

Kirchen rufen zu Menschlichkeit auf

kommentar

Die Kirche sollte sich ohnehin mehr in die Flüchtlingstragödie, die sich vor den Toren Europas abspielt, einbringen...



von Thomas Richter am 02.09.2015, 22:03 Uhr

Die Lady trägt nun blau

kommentar

Woan ih schau auf meih schenes Wien, ih dah oalde Augustin, sing gleih mei Liedl "oalles ish hin"! Dah Veltliner geht ah boald aus...



von der liebe Auustin am 02.09.2015, 21:56 Uhr

Kapital ja, Menschen nein?

kommentar

Wie war das doch, "Einig die Völker in der Vielfalt der Kulturen und Kunst", oder so irgendwie... Ich bin gegen ein Zertrümmern dieser EU...



von CCCP am 02.09.2015, 21:55 Uhr


Siemens AG

Siemens

Smart auf Knopfdruck

Wien. Die österreichische Hauptstadt soll weltweit Vorreiterin im Bereich "Smart Cities" sein, wenn es nach der Stadtregierung geht. Dafür müssen Herausforderungen wie Ressourcenschonung, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit gemeistert werden... weiter


Vom Einsteiger- bis zum High-End-Gerät wird Gigaset gleich zu Beginn eine Palette an neuen Modellen auf den Markt bringen. - © Foto: Gigaset

Gigaset

Ein neuer Handy-Anbieter ist gestartet5

Berlin/Wien. Wenige Tage vor Beginn der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin hat der deutsche Hersteller Gigaset seinen Einstieg in den Smartphone-Markt bekannt gegeben. Das Unternehmen... weiter


"Pop Trash": Duran Duran um Sänger Simon Le Bon (rechts) im Jahr 2015. - © Stephanie Pistel

neues Album

Neue Dramen in der Disco

Bereits das Album-Artwork lässt wenig Gutes erhoffen. Vor einem pastell- und zuckerlfarben angelegten Hintergrund betrachtet man in bester Clipart-Ästhetik gehaltene Abziehbilder, die bestimmt auch etwas bedeuten sollen. Nur was... weiter


Bunt soll sie sein und Spaß machen - die Schule. Fotolia/Robert Kneschke

Schule

Pädagogik im Aufbruch85

"Wiener Zeitung":Wie lässt sich das Verhältnis Schule und heutige Gesellschaft darstellen?Gerald Hüther: Hier eine sehr böse Antwort: Für diese Konsumgesellschaft, wie wir sie heute haben, ist Schule, so wie sie heute stattfindet, genau richtig... weiter


 - © APA/dpa/Caroline Seidel

Asyl

"Jedes Kind hat ein Recht auf Schule"

Wien. Rund 4000 Flüchtlingskinder werden ab nächster Woche in eine österreichische Pflichtschule gehen. Die Bundesregierung erwartet für das neue Schuljahr, dass etwa 1000 weitere dazukommen werden... weiter


Krimi

Ein Weltbild bricht zusammen

Charlotte Link bürgt für Bestseller – und für Qualität. Aber auch dieser Koryphäe der deutschsprachigen Kriminalliteratur kann es einmal passieren, dass sie in etwas seichte Gewässer gerät... weiter


Die Forscher hatten Dickbauchpferdchen (Hippocampus abdominalis) untersucht, deren Männchen den Nachwuchs nach 24 Tagen zur Welt bringen. - © APAweb/dpa/dpaweb

Brutpflege

Männliche Seepferdchen weisen Ähnlichkeit mit schwangeren Frauen auf1

Sydney. Männliche Seepferdchen versorgen Embryos ganz ähnlich wie schwangere Frauen ihre Babys in der Gebärmutter. Das haben Forscher aus Australien und der Schweiz herausgefunden. Seepferdchen gehören zu der einzigen Tiergruppe... weiter


Blick vom rebenbewachsenen Leithaberg nach Jois und zum Neusiedler See. - © Bernhard Angerer

Weinjournal

Vinophiles Beben in Transleithanien11

Als im Jahr 2006 eine kleine Gruppe von Top-Winzern (insgesamt 15 an der Anzahl) wie Prieler (Schützen am Gebirge), Braunstein (Purbach), Sommer und Liegenfeld (Donnerskirchen) oder Nehrer (Eisenstadt) den Verein Leithaberg aus der Taufe hob... weiter


Testen Sie Ihr Wissen


Werbung
Werbung