• 19. April 2014

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:   |  Als Startseite in Ihrem Browser einrichten








Gastkommentar

Gastkommentar

Putin, Churchill und ein müder Kontinent

von Christian Ortner


Östliche Partnerschaft

Fragwürdige Budgethilfe

von Martyna Czarnowska


Glossen

Chaplin in der Moderne 2.0

von Gerald Schmickl


Leserbriefe

Leserforum: Plastik, "Wetten, dass", EU, Nato


weitere Meinung

Blogs

Jüdisch leben

Verluste

von Alexia Weiss


weitere Blogs



John Kerry telefonierte mit seinem russischen Amtskollegen Lawrow und betonte, dass die kommenden Tage entscheidend für eine Umsetzung der Vereinbarungen seien. - © APAweb/AP, Jim Bourg

Ukraine

USA drängen Russland


  • US-Außenminister Kerry fordert Einhaltung von Genfer Plan "voll und unverzüglich".
  • Moskau verteidigte Stationierung von Streitkräften an Grenze.

Kiew/Moskau. Die US-Regierung hat Russland zu einer sofortigen Umsetzung der Genfer Vereinbarung zur Ukraine aufgefordert... weiter





Essay

Europa und die Ukraine, Vergangenheit und Zukunft1

 - © Illustration: Peter M. Hoffmann

  • Über die Jahrhunderte haben sich in der Ukraine die Wendepunkte der europäischen Geschichte gezeigt.

Die Geschichte der Staatlichkeit auf dem Gebiet der Ukraine beginnt mit zwei archetypisch europäischen Begegnungen... weiter


voestalpine

"Das Ende ihrer Lebensdauer"3

Die rauchenden Schlote der Voest in Linz. - © APAweb, BARBARA GINDL

  • Vor Werkseröffnungen in den USA hinterfragt voestalpine-Chef Standort in Linz: "Wir schauen uns nach Alternativen um."

Wien/Linz. Just kurz vor der Eröffnung neuer Standorte in den USA hat der Vorstandschef des heimischen Stahlriesen voestalpine, Wolfgang Eder... weiter






1 Jahr Agenda Austria

"Man muss es aushalten, dass einige wenige mehr haben"4

Wie viel die großen Fische zum sozialen Wohl der kleinen Fische beitragen sollen, ist Ansichtssache. - © David Aubrey/Corbis

  • Der Think Tank Agenda Austria versucht, die Liebe der Österreicher zur Marktwirtschaft zu entfachen. Agenda-Chef Schellhorn im Interview.

"Wiener Zeitung" : Zum Beginn ein "Neoliberalismus-Test". Würden Sie Gemeindebauten privatisieren? Franz Schellhorn : Unbedingt... weiter


EU

Einer Ehe gleich

Van Rompuy vermisst in der EU den unermüdlichen Kampf einer Ehe gleich.  - © APAweb /REUTERS, Francois Lenoir

  • EU-Ratspräsident kritisiert etablierte Politik und fordert klare Worte gegen Euroskeptiker.

München/Brüssel. Die großen Volksparteien müssen nach Meinung von EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy im Ringen um europäische Ideen mehr tun... weiter

  • Update vor 50 Min.




Shakespeare

Wo Macbeth zu Maqbool wird

William Shakespeare, indisch angehaucht. . . - © Sulzer

  • In Indien wurde das Werk Shakespeares lang als kolonialer Kulturimport abgelehnt. Mittlerweile gilt er als Kultur-Ikone.

War Shakespeare ein Inder? Auch wenn diese Frage ruhigen Gewissens verneint werden kann: Shakespeares Werk hat in Indien eine ebenso vielfältige wie... weiter


Finanzsystem

"Lerneffekt ist eine Illusion"1

Schicksalshafte Nacht: Bis in die Morgenstunden des 14. Dezember 2009 verhandeln Finanzminister Josef Pröll (r.) und Staatssekretär Andreas Schieder mit den Bayern über die Notverstaatlichung der Hypo. - © photonews.at/

  • Der Umgang mit Finanzkrisen sollte zum kleinen Einmaleins für Regierungen gehören. Tut er aber nicht. Wieso?

Wien. Finanzkrisen und Politik: Das sollte eigentlich ein eingespieltes Duo sein. Immerhin muss sich seit 150 Jahren jede Politikergeneration mit... weiter











Jobs



Lehrerbeilage2014



Werbung



Meistgelesen
  1. Schnappschüsse in den Tod
  2. Schräg
  3. "Man muss es aushalten, dass einige wenige mehr haben"
  4. Mein Kreuz mit dem Kreuz
Meistkommentiert
  1. Ukrainische Truppen laufen zu Separatisten über
  2. Europas Verteidigung
  3. Ärztearbeitszeit - heiße Kartoffel oder Generationenkonflikt?
  4. Mein Kreuz mit dem Kreuz

Den aktuellen Link zur ...


... Bestellung der Wahlkarte online gibt es auf HELP.gv.at!






Werbung





Von unseren Lesern empfohlen


Gericht

Vergleich nach Po-Klaps58

Linz. Ein Klaps auf den Po brachte das Fass zum Überlaufen: Die Arbeiterkammer (AK) Oberösterreich hat für eine Frau, die von ihrem Vorgesetzten immer wieder belästigt worden ist, die Zahlung von 1500 Euro erreicht... weiter

Gedenken

Tirana und Prishtina gedenken Vertreibung von Kosovo-Albanern 199944

Pristina/Tirana/Belgrad. Mit einer gemeinsamen Regierungssitzung haben Tirana und Prishtina am heutigen Mittwoch in der nordalbanischen Kleinstadt Kukes nahe der Grenze zum Kosovo den 15. Jahrestag der massiven Vertreibung von Kosovo-Albanern seitens... weiter

Gastkommentar

Diplomatie sollte langsam wieder gefragt sein22

Nicht nur auf militärischer, sondern vor allem auf diplomatischer Ebene ist der Konflikt mit Russland nach den Ausschreitungen in der Ostukraine eskaliert. Neben den USA übte sich auch Tschechien in einer noch nie dagewesenen Kampfrhetorik... weiter


Neueste Leserkommentare

"Das Ende ihrer Lebensdauer"

kommentar

"Eine Belastung für die Voestalpine sei auch die Umwelt- und Energiepolitik der EU-Kommission". Diese ist offenkundig auf falschen Grundlagen...



von Pavicsits Wilhelm, 7212 Forchtenstein am 19.04.2014, 10:27 Uhr

Mein Kreuz mit dem Kreuz

kommentar

Bin dafür, dass die theologische fakultät die räume für leute, die sich an den kreuzen stören sperrt, und sich diese gruppen (natürlich auf eigene...



von hugo am 19.04.2014, 10:22 Uhr

"Zurück an den Start"

kommentar

Es bleibt zu hoffen, dass auch die Gemeinden als Schul- bzw. Kindergartenerhalter in die Verhandlungen mit entsprechender Gewichtung eingebunden werden!



von Wolfgang Oesterreicher am 19.04.2014, 10:16 Uhr


"Eine Schwierigkeit mit unserem Adressbuch ist, dass sich 30 Prozent der Adressen jeden Tag ändern. . .": Peter Maurer (r.) bei einem Hilfseinsatz in Syrien. - © IKRK

Internationales Rotes Kreuz

"Mein Mitleid allein hilft niemandem"

"Wiener Zeitung": Herr Präsident Maurer, Ihr Vorgänger, Jakob Kellenberger, hat gemeint, dass ihn die brutale Verletzung der grundsätzlichsten Regeln der Menschlichkeit an so vielen Orten sehr plagt. Wie sehr plagt Sie Ihr Amt nach zwei Jahren... weiter


In Wien wohnt man laut Ludwig sogar billiger als in Salzburg, Tirol und Vorarlberg. - © Rösner

Mieten

"Nur 5 Prozent der Mieten zu hoch"3

Wien. Man hört es immer häufiger: "Das Wohnen in Wien wird immer teurer." - "Keiner kann sich mehr die Mieten leisten." Wiens Wohnbaustadtrat Michael Ludwig sieht das anders. Er verweist auf Erhebungen der Statistik Austria und darauf... weiter


Noch Wochen nachdem sein Erfinder das Spiel aus den Download-Plattformen
entfernt hatte, überschwemmten "Flappy Bird"-Klone die App-Stores. - © Screenshot: Archiv

Urheberschutz

Wie mit nachgebauten Apps Geld verdient wird

Berlin. Es begann mit einem kleinen Vogel, der nicht gegen Röhren fliegen durfte. Dann wurde das Spiel "Flappy Bird" zu einem Hit für Smartphones und schoss an die Spitze der App-Charts. Es folgten unzählige Nachahmer... weiter


Jetzt auch mit einem "neuen" Album wiedervereint, allerdings abermals ohne Bassistin Kim Deal. - © Michael Halsband

Pop-CD

Pixies - Zwiespältiges Comeback

Betrachten wir es sportlich: Wenn die 100 Meter die Königsdisziplin in der Leichtathletik sind, dann ist das Zwei-Gitarren-Bass-Schlagzeug-Line-up das ultimative Format in der Rockmusik. Und das, obwohl kein zurechnungsfähiger Mensch sagen kann... weiter


"Die Ethik seit der Antike geht davon aus, dass wir das Konzept Verantwortung benötigen, weil wir, wenn auch in begrenztem Rahmen, frei entscheiden können", sagt Konrad Paul Liessmann im Interview mit der "Wiener Zeitung". - © Andreas Pessenlehner

Interview

"Ethik ist uns kein Anliegen"2

"Wiener Zeitung": Wenn wir, wie es im Untertitel zum kommenden Philosophicum Lech im September heißt, "Nach dem Ende der Verantwortung" leben, wozu brauchen wir dann eine Ethik oder eine Moral? Konrad Paul Liessmann: Wir brauchen sie umso mehr... weiter


In einem Legasthenie-Test an einem Wiener Gymnasium sollten die Schüler das Wort "Neger" gemeinsam mit dem Wort "enger" finden. Das Arbeitsblatt, das im heurigen Februar verwendet wurde, stammt aus dem Jahr 1972. - © Simon Inou/M-MEDIA

Interview

Warum man nicht "Neger" sagt7

Wien. "Ein Neger ist ein Neger, da kann er nichts dafür. Da gibt’s hellere und dunklere . . . Ich kenne keine andere Bezeichnung dafür. Wie soll ich ihn sonst nennen?" oder "Das Wort Neger ist ein absolut legitimes deutsches Wort" - diese und... weiter


Die Idee, das Bewusstsein mit einer Maschine zu verbinden, stößt an Grenzen. In diesem Gedankenexperiment stimmen die im Gehirn vorgestellte Realität und tatsächliche Realität nicht überein. - © wikimedia

Science Fiction

Sehnsucht nach Unsterblichkeit

Berlin/Wien. (apa/dpa) Eine Maschine mit dem eigenen Geist ausstatten: Für manche Menschen wäre das die Erfüllung eines Traumes, für andere reiner Unsinn. Im nächste Woche anlaufenden Science-Fiction-Thriller "Transcendence" spielt Johnny Depp einen... weiter


Testen Sie Ihr Wissen


William Shakespeare, indisch angehaucht. . . - © Sulzer

Shakespeare

Wo Macbeth zu Maqbool wird

War Shakespeare ein Inder? Auch wenn diese Frage ruhigen Gewissens verneint werden kann: Shakespeares Werk hat in Indien eine ebenso vielfältige wie wechselvolle Wirkungsgeschichte erfahren... weiter



Verlags-Service

Alpbach Talks

Alpbach Talks: Wohnen der Zukunft

Alpbach Talks: Wohnen der Zukunft Die Wiener Zeitung und das Europäische Forum Alpbach luden am 5. März 2014 in den Kuppelsaal der TU Wien zu einem "Alpbach Talk" zum Thema Wohnen der...

FUTURE - Ausgabe April 2014

Neuer Blick ins Universum

Neuer Blick ins Universum FUTURE Nr. 22 - das sind die Themen:Rätsel der AstronomieDas Weltall als Big BusinessÖsterreich als Hightech-ZuliefererDie Leichtigkeit des...

Freitag, 25. April 2014

Hochspannungsvorführung Eine Sonderführung im Technischen Museum Wien

Hochspannungsvorführung
Eine Sonderführung im Technischen Museum Wien Eine beeindruckende Show entführt Sie in die Welt der Ladungen und Ströme! Wir erzeugen Strom mit extrem hoher Spannung und machen damit erstaunliche...



Kooperationspartner

Belvedere
IMBA
Mozarthaus Vienna
Bundesministerium für Verkehr, Innovationen und Technologie
Unternehmensservice Portal
Volkstheater
Jüdisches Museum in Wien
Albertina
Universität für angewandte Kunst Wien
Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur
Wien Museum
facultas
lwmedia
NU
ScienceCenter-Netzwerk
Europäisches Forum Alpbach
Jüdisches Museum in Wien
Mozarthaus Vienna
Unternehmensservice Portal
Werbung
Werbung