• 28. Februar 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:   |  Als Startseite in Ihrem Browser einrichten







Sprachschätze

Wenn alles sich wieder verjüngt

von Hilde Weiss


Abseits

Denn sie wissen nicht, was sie tun

von Christian Mayr


Gastkommentar

Gastkommentar

Was ist mit den Europaparteien SPÖVP passiert?

von Matthias Strolz


Spanien

Podemos spielt seinen Gegnern in die Hände

von WZ-Korrespondent Manuel Meyer


weitere Meinung

Blogs

Jüdisch leben

Der Markt sollte nicht alles regeln

von Alexia Weiss


Blogs

Lastenradförderung

Diesel statt Fakten

von Matthias G. Bernold


weitere Blogs



Der deutsche "Welt"-Journalist Deniz Yücel befindet sich seit 13 Tagen in Polizeigewahrsam. - © AP

Türkei

U-Haft für Deniz Yücel4


  • Kanzlerin Merkel: "Entscheidung von Haftrichter bitter, enttäuschend und unverhältnismäßig hart".
  • Erstmals muss ein deutscher Korrespondent in der Türkei in U-Haft.
  • Proteste und Kundgebungen am Dienstag in zehn Städten, auch in Wien.

Istanbul/Ankara. Der deutsche Journalist Deniz Yücel muss ins Gefängnis. Ein Haftrichter in Istanbul hat am Montagabend Untersuchungshaft gegen den... weiter





Donald Trump

"Das größte Aufrüsten der Geschichte"8

Trump will die Militärausgaben erhöhen - damit "uns niemand zum Narren halten wird". - © reuters/Roberts

  • US-Präsident Trump präsentiert am Dienstag sein Budget: Mehr Geld für Militär, Außenministerium muss sparen.

Washington. (wak) Unter dem Beifall seiner Anhänger versprach US-Präsident Donald Trump "das größte Aufrüsten in der US-amerikanischen Geschichte"... weiter


Nordkorea

Hinweise auf Brudermord verdichten sich

Kim Jong-nam (l.) war eine Bedrohung für den Machtanspruch von Kim Jong-un. - © reuters

  • Steckt Nordkoreas Diktator Kim Jong-un hinter der Ermordung seines Bruders? Die Indizien sprechen immer mehr dafür.

Kuala Lumpur/Wien. (klh) "Er ist nicht paranoid gewesen, aber hat sich Sorgen gemacht", sagte ein Freund von Kim Jong-nam nun der "Washington Post"... weiter






Bundestagswahlkampf

Aschermittwoch der Ansagen4

"Blaue Allianz": AfD-Chefin Petry und FPÖ-Chef Strache, hier auf der Zugspitze, wollen ihr Bündnis am Aschermittwoch erneuern. - © dpa/Hoppe

  • FPÖ-Chef Strache bei der AfD, SPÖ-Chef Kern beim SPD-Kandidaten Schulz.

Wien. (rei) Derbe Sprüche und Poltern gegen den politischen Gegner in bierseliger Atmosphäre, das hat am Aschermittwoch Tradition - nicht nur in... weiter


Sozialversicherung

Reduzierte Krankenkassen3

Das intransparente Netz von 22 verschiedenen Sozialversicherungsträgern muss entwirrt werden.  - © APAweb/Helmut Fohringer

  • Statt neun Gebietskrankenkassen streben die Industriellen drei bis vier an.

Wien. (jm) Was ist besser? Eine große Krankenkasse oder doch neun Stück fein säuberlich auf alle Bundesländer aufgeteilt... weiter





Elektromobilität

Fahrschulen unter Strom4


  • Sie fordern neue EU-Regelung für Automatikautos in der Ausbildung.

Wien. Mehr als 80.000 Menschen machen in Österreich jährlich ihren Führerschein. Würden sie die Fahrstunden in einem Elektroauto machen... weiter


Rosenmontag

Witzfigur Nummer Eins5

Ein Karnevalswagen in Düsseldorf zeigt US-Präsident Donald Trump und die Freiheitsstatue. "Uns kritt nix klein · Narrenfreiheit, die muss sein" ist das Motto des diesjährigen Rosenmontagsumzugs.  - © APAweb/dpa/Marcel Kusch

  • Hunderttausende nahmen an den Umzügen in Deutschland teil.

Köln/Düsseldorf/Mainz. Hunderttausende Narren haben sich von den Rosenmontagszügen in Köln, Düsseldorf und Mainz begeistern lassen... weiter












Werbung





Meistgelesen
  1. Alfred sieht aus wie ein Alfred
  2. Hinweise auf Brudermord verdichten sich
  3. U-Haft für Deniz Yücel
  4. "Das größte Aufrüsten der Geschichte"
Meistkommentiert
  1. Kurz gegen Wahlkampfauftritt Erdogans in Österreich
  2. Für den Abbruch gereift
  3. ÖVP begrüßt FPÖ-Vorschlag einer EU-Armee
  4. Schüler sollen Fake-News erkennen lernen



HELP.gv.at informiert …


… über die Prüfung einer Beeinträchtigung durch Suchtgift beim Lenken eines Fahrzeuges...




HELP.gv.at informiert …


… über spezielle Tipps für die Jobsuche für Jugendliche! ...







IMPRESSIONEN von den "future ethics"

Sprache und Populismus: "Dem Volk aufs Maul schauen"

Sprache und Populismus: "Dem Volk aufs Maul schauen" Wiener Zeitung und Diakonie Österreich luden am Dienstag, den 17. Jänner 2017 ins Albert-Schweitzer-Haus zur fünften Veranstaltung im Rahmen der...


Buchpräsentation und Podiumsdiskussion:

Putins rechte Freunde

Putins rechte Freunde Russlands Präsident Wladimir Putin setzt auf Europas rechtspopulistische Parteien. Er fördert, finanziert, vernetzt sie untereinander und unterstützt...


Future - Ausgabe 2/2016

Industrie 4.0

Industrie 4.0 Future Nr. 2 - D as sind die Themen: Titelthema: Industrie 4.0 Was wirklich hinter dem Hype um Industrie 4.0 steckt Industrie 4...






Von unseren Lesern empfohlen


Rudolf Burger

"Ich sage nicht ja zum Kreuz, es ist mir egal"65

 - © Hämmerle "Wiener Zeitung": Sind Sie überrascht, dass uns das Phänomen Gott heute so intensiv beschäftigt? Noch vor dreißig, vierzig Jahren konnte man vermuten, dieses Thema habe der Westen hinter sich gelassen oder werde es jedenfalls bald tun... weiter

Psychologie

Alfred sieht aus wie ein Alfred60

Jerusalem. Sieht jemand, der Alfred heißt, auch wie ein Alfred aus? Es könnte so sein. Auch könnte es möglich sein, dass andere dies so wahrnehmen. Einem internationalen Forscherteam zufolge ähneln Menschen optisch offenbar tatsächlich dem mit ihrem... weiter

Flüchtlinge

Ebbe statt Asylflut40

In den Flüchtlingsunterkünften stehen immer mehr Betten leer. Nun werden die ersten Quartiere geschlossen. - © apa/Neubauer Wien. Weniger Flüchtlinge, weniger belegte Plätze in der Grundversorgung und damit weniger Personal- und Platzbedarf. Das ist derzeit in Österreich der Fall. Während im Jahr 2015 rund 88.300 Menschen einen Asylantrag stellten... weiter


Neueste Leserkommentare

Aschermittwoch der Ansagen

kommentar

Die SPÖ sollte beim "FPÖ-Poltern" gut zuhören. Immerhin werden dabei ihre Aufgaben bis zur nächsten Nationalratswahl bekannt gegeben...



von reborn am 27.02.2017, 20:04 Uhr

"KZ-ähnliche Zustände"

kommentar

Wir sollten Deutschland die von ihnen gerufenen Migranten zurückgeben. Dann wird wohl wieder nach "Solidarität" in der EU gerufen werden...



von reborn am 27.02.2017, 20:00 Uhr

Alfred sieht aus wie ein Alfred

kommentar

Der Zusammenhang zwischen Vorname und Aussehen ist mir schon sehr lange aufgefallen. Möglicherweise gibt es einen Zusammenhang mit der Buchstabenoptik...



von Andrea Pirringer am 27.02.2017, 19:43 Uhr


In der Justizanstalt Josefstadt sitzen derzeit 39 jugendliche Häftlinge. Davon befinden sich 19 in Untersuchungshaft. - © apa/Fohringer

Justiz

Kein Jugendgefängnis für Wien3

Wien. Kalt und und unüberschaubar prangt das Straflandesgericht Wien auf der Landesgerichtsstraße. Abgesehen vom Gericht, befinden sich darin die Staatsanwaltschaft Wien und das "Graue Haus": Also die Justizanstalt, in der die Häftlinge einsitzen... weiter


Mit einem Klick zum Klang der Welt: Radio Garden ist das Tor zu Musiksendern aller Länder. - © radiogarden

Gegenbewegungen im Internet

Zurück zum Zufall4

Wien. Als das Internet noch das Web 1.0 war und man mit Frontpage seine eigene, etwas pixelige Homepage bastelte, gab es den Typus des Cyberflaneurs, für den Surfen eine Erkundung war, eine Entschlüsselung der Untiefen des virtuellen Universums... weiter


Hornbrillen und Shiftkleider: Sixties-Optik an der Wiener Volksoper. - © Barbara Pálffy/Volksoper

Musicalkritik

Das Geheimnis seines Erfolgs1

Gut möglich, dass das Stammpublikum ein wenig verwirrt war. Tatsächlich: Am Samstag prangten auf der Bühne der Wiener Volksoper die dicken Lettern "WWW". Ist die Heimstätte betagter Musikkomödien plötzlich im Internet-Zeitalter angekommen... weiter


Jacqueline Kappel debattiert in der Endrunde des Redewettbewerbs "Sag’s Multi!" auf Deutsch und Englisch um den Sieg. - © Niko Havranek

Sag's Multi

Do you speak Deutsch?5

Wien. "But we are only one small fraction of humanity. There are so many people who do not have this possibility. Mein sehr verehrtes Publikum! Malala setze sich für ihre Träume und Ziele ein, weil für sie eines klar ist: Wissen bereichert... weiter


Privatvideos, hier von der Hochzeit am Standesamt, sollen historische Lücken schließen. - © Sammlung Bilonoha

Alltagvideos der 80er und 90er

"Gitti, Wolfi, schaut’s her!"10

Wien. "Gitti, Wolfi, schaut’s her einmal!" Mit diesen Worten will eine hörbar ältere Dame die Kinder, die sie filmt, dazu animieren, sich in Pose zu werfen. Nicht alle ließen dieses Ritual gerne über sich ergehen... weiter


Cybermobbing hat durch die breite Nutzung von Smartphones und Sozialen Medien "massiv zugenommen". Die - © APAweb, dpa

Digitale Bildung

Schüler sollen Fake-News erkennen lernen2

Wien. Schüler sollen künftig nicht nur verstärkt den richtigen Umgang mit Hard- und Software, sondern auch digitale Inhalte kritisch hinterfragen lernen. Durch eine neue Kooperation mit dem Verein Mimikama... weiter


Der Hafen von Smyrna auf einer alten Postkarte aus dem Jahr 1910. Die Gräuel, die türkische Truppen 1922 an der christlichen Bevölkerung anrichteten, nannte der damalige britische Kolonialminister Winston Churchill eine "Höllenorgie". - © wikimedia

Sachbuchkritik

Ein Kontinuum der Gewalt1

(WT) Als der Pulverschmauch des Ersten Weltkrieges sich allmählich verzog, war nichts mehr in Europa, wie es vorher gewesen war. Die multi-ethnischen Reiche der Habsburger, der Romanows, der Hohenzollern sowie der Osmanen waren untergegangen... weiter


Testen Sie Ihr Wissen


Werbung
Werbung