• 4. September 2015

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:   |  Als Startseite in Ihrem Browser einrichten








Glosse

Was nehmen sie uns weg, die Flüchtlinge?

von Isolde Charim


Gastkommentar

Gastkommentar

Und was ist bitte mit den Kongolesen und den Rohyingia?

von Christian Ortner


Akinwumi Adesina

Der Mann für ein elektrisierendes Afrika

von Alexander U. Mathé


Wien Innere Stadt

Stenzel im Bezirk gar nicht so beliebt

von Francesco Campagner


weitere Meinung

Blogs

Pop-Mottenkiste

Liebesode für Tom Cruise

von Francesco Campagner


Blogs

Donauradweg

Wie Korneuburg den Donauradweg verschlimmert

von Matthias G. Bernold


weitere Blogs




 In Budapest haben sich am Freitag Flüchtlinge zu Fuß auf den Weg in Richtung Österreich gemacht. - © APAweb/AP, Bela Szandelszky

Ungarn

Flüchtlinge marschieren aus Budapest Richtung Österreich7


  • Hunderte Menschen flohen von Bahnstation Bicske, Hungerstreik der Migranten auf Bahnstation Bicske.
  • Vier Wiener wegen Verdachts der Schlepperei kurzfristig in Budapest angehalten.

Budapest/Wien. Mit "Austria, Austria"-Rufen sind am Freitag gegen Mittag Hunderte Flüchtlinge vom Budapester Ostbahnhof aus zu Fuß  Richtung... weiter

  • 3
  • Update vor 5 Min.




Flüchtlingstragödie auf der A4

Opfer stammen aus Syrien, Irak und Afghanistan

Die Polizei teilte mit, dass DNA-Spuren und ein Handflächenabdruck der Verdächtigen am Fahrzeug sichergestellt wurden. - © APAweb, ROBERT JAEGER

  • Polizei präsentierte neue Ermittlungsergebnisse.

Eisenstadt. Am Tag 9 der Ermittlungen zur Flüchtlingstragödie mit 71 Toten im Burgenland hat die Polizei heute in Eisenstadt neue Erkenntnisse... weiter


Europäische Union

EU-Außenminister uneins in Flüchtlingskrise

 Kleines Zeltlager vor dem Außenministerium in Brüssel. - © APAweb / REUTERS, Yves Herman

  • Kurz kritisiert langsames Agieren der EU.

Brüssel. Der Luxemburgische Chefdiplomat Jean Asselborn zeigte sich beim Flüchtlingsgipfel überzeugt... weiter

  • 3
  • Update vor 19 Min.





Weltwirtschaft

Wirtschaftsmächte diskutieren über China-Krise

Chinas Börsenturbulenzen sorgen für Angst vor einer weltweiten Konjunkturschwäche. - © APAweb/ AP, Ng Han Guan

  • Fragen und Antworten zu den globalen Konjunkturschwächen und dem G-20-Treffen in Ankara.

Berlin/Ankara. Vor ein paar Wochen hatte die Tagesordnung für das G-20-Treffen an diesem Freitag und Samstag in Ankara noch ganz anders ausgesehen... weiter


EU

Ein Viertel der weltweiten Wertschöpfung3

Bevölkerung und Produktivität in der EU. - © EuStat

  • USA und China waren auch 2014 die beiden wichtigsten Handelspartner der EU.

(ja) Die Eurostat-Publikation The EU in the World vergleicht die Europäische Union mit den 15 G20-Staaten, die nicht Mitglied der EU sind... weiter





Vivienne Westwood

"Alle Politiker sind Verbrecher"7

Vivienne Westwood mit Ehemann Andreas Kronthaler in Alpbach.  - © Luiza Puiu

  • Modeikone Vivienne Westwood beim Europäischen Forum Alpbach: "Assange ist einer der Helden der Menschheit".

Alpbach. "Politiker sind Verbrecher, weil sie durch das, was sie tun Klimawandel verursachen und in Folge auch zum Massensterben aller Lebensformen... weiter


Film

"Aufdeckerjournalisten sterben aus"12

Mark Ruffalo - © K. Sartena

  • In Venedig eröffnet das spannende Journalisten-Drama "Spotlight" die Awards Season der Filmindustrie.

Den Pulitzer Preis haben sie schon bekommen für ihr Engagement, vielleicht gesellt sich ja noch der eine oder andere Golden Globe oder Oscar hinzu:... weiter











Link zu WZ Wahlhelfern



Werbung





Meistgelesen
  1. Flüchtlinge marschieren aus Budapest Richtung Österreich
  2. Asyl - was ist faul in der EU?
  3. Strache für Zäune auch innerhalb der EU
  4. Nach der Tragödie
Meistkommentiert
  1. Asyl - was ist faul in der EU?
  2. Kapital ja, Menschen nein?
  3. Wir wissen nichts voneinander
  4. Ruf nach fairer Flüchtlingsverteilung vor EU-Ministertreffen


Neuer Initiativantrag im Nationalrat eingebracht: Asyl-Durchgriffsrecht - Ersatzquartiere durch den Bund


Kommen Länder und Gemeinden ihrer Pflicht zur Unterbringung von Flüchtlingen nicht nach, soll der Bund künftig unter bestimmten Voraussetzungen Ersatzquartiere bereitstellen können.




Werbung




Verlags-Service

Niederösterreichischen Landesausstellung 2015

Eine Expedition ins ÖTSCHER:REICH

Eine Expedition ins ÖTSCHER:REICH Mit der Niederösterreichischen Landesausstellung 2015 unter dem Titel "ÖTSCHER:REICH – Die Alpen und wir" tauchen Sie in die Geschichte und in...


Impressionen von den Alpbach Talks

Vielfalt im Kulturbetrieb - ein Mythos?

Vielfalt im Kulturbetrieb - ein Mythos? Wien erfreut sich einer enormen kulturellen Vielfalt. Ein Blick hinter die Kulissen lässt so manche Kulturinstitution aber monoton aussehen...


Future - Ausgabe Mai 2015

Leben mit neuen Materialien

Leben mit neuen Materialien Future Nr. 27 - Das sind die Themen:Titelthema: Stoffe für eine bessere WeltStrom ohne Kabel, Atome im Käfig und Gelenke aus Nanokristallen: Heimische...






Von unseren Lesern empfohlen


Island

"Mehr Flüchtlinge" - Isländer überrumpeln ihre Regierung133

Isländer wollen Quote von 50 Flüchtlingen nicht akzeptieren. - © epa Reykjavik. (schmoe) Die Regierung in Reykjavik wollte in den Jahren 2015 und 2016 insgesamt 50 Vertriebenen eine neue Heimat geben. Der bekannten isländischen Autorin Bryndis Björgvinsdottir erschien das beschämend wenig... weiter

Asyl

"Das öffentliche Lob war schön"49

ÖBB-Chef Kern : In Salzburg und auf dem Westbahnhof werden Betten bereit gestellt. - © apa/Georg Hochmuth Alpbach. Eigentlich ist Christian Kern zu den Wirtschaftsgesprächen nach Alpbach gekommen. Doch der Flüchtlingsansturm aus Ungarn führte beim ÖBB-Chef zu hektischem Krisenmanagement. Smartphone und Tablet wurden zur mobilen Unternehmenszentrale... weiter

Weltklimagipfel

Umwelt: Kinder an die Macht!46

Ariane Benedikter - © privat Wir, 14 und 15 Jahre alt, werden als Vorstandsmitglieder der weltweiten Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet / Pflanze-für-den-Planeten, gegründet 2007 vom damals 9-jährigen Deutschen Felix Finkbeiner, als offizielle Teilnehmer am 11... weiter


Neueste Leserkommentare

Schönborn betet für "europäisches Erwachen"

kommentar

Sehr geehrter Kardinal Christoph Schönborn, Sie werden noch lange beten muessen,weil die Schuldigen an den Fluechtlingsstroemen haben noch immer...



von Kritische Stimme am 04.09.2015, 15:56 Uhr

"Solidarität ist keine Einbahnstraße"

kommentar

Das Fluechtlingsproblem kann nur in den Ursprungslaendern erledigt werden.M.a.W. die Politik muss ihren eigenen Mist raeumen...



von Kritische Stimme am 04.09.2015, 15:48 Uhr

Kriegsschiffe gegen Schlepper

kommentar

Um Schleppergewinne+Grausamkeiten zu vermeiden muesste man die Fluechtlinge direkt aus Libanon,Tuerkei,Jordanien abholen...



von Kritische Stimme am 04.09.2015, 15:45 Uhr


Das Dorf wird im zerstörten Zustand erhalten, um nachhaltig an das Grauen zu erinnern. - © Wappel

Massaker von Oradour

Ruinen der Erinnerung14

Monsieur Hébras wirkt erstaunlich fit für seine 90 Jahre, die er soeben gefeiert hat und eingedenk dessen, was er in seinem Leben schon erleiden musste: Er ist einer der wenigen Überlebenden des Massakers von Oradour- sur-Glane... weiter


Ars Electronica

"Die Smart City ist tot"

Linz. Mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung lebt mittlerweile in Städten, bei steigender Tendenz. Was bedeutet diese Entwicklung für den städtischen Lebensraum? Die "Wiener Zeitung" hat bei Stadtplaner Dietmar Offenhuber nachgefragt... weiter

  • Update vor 8 Min.

Verbunden mit dem Smartphone zeichnet Sleep Sense Herzschlag, Atem und Bewegungen auf, um Schlafrhythmen zu erkennen. - © APAweb/REUTERS, Hannibal Hanschke

IFA

Keine Handy-Pause mehr - auch nicht im Schlaf

Berlin. Der Megatrend Vernetzung erobert die letzten Refugien des Privatlebens. Für viele ist derzeit noch die Nacht die einzige Zeit, in der auch Smartphone, Tablet und Fernseher ihre Auszeit nehmen... weiter


"Pop Trash": Duran Duran um Sänger Simon Le Bon (rechts) im Jahr 2015. - © Stephanie Pistel

neues Album

Neue Dramen in der Disco

Bereits das Album-Artwork lässt wenig Gutes erhoffen. Vor einem pastell- und zuckerlfarben angelegten Hintergrund betrachtet man in bester Clipart-Ästhetik gehaltene Abziehbilder, die bestimmt auch etwas bedeuten sollen. Nur was... weiter


Lediglich im Fach Pharmazie, wo die Prüfung am 3. September stattfand überstieg an der Uni Wien die Zahl der Testteilnehmer (805) die jene der Plätze (686). - © APAweb, Herbert Pfarrhofer

Uni-Zugang

Wiener Pharmazie-Interessenten müssen zittern

Wien. Wer im Studienjahr 2015/16 ein Studium der Biologie, Pharmazie, Publizistik oder Psychologie beginnen will, musste sich diese Woche an den meisten Unis einem Aufnahmetest stellen. Um einen Platz zittern müssen neben Studienwerbern im Fach... weiter

  • Update vor 17 Min.

Derzeit seien 4.000 Menschen im Erstaufnahmelager in Traiskirchen bei einer Kapazität von 480. - © APAweb, Robert Jäger

Traiskirchen

Babler: "Bei mir liegen 800 Menschen im Dreck"

Wien. Der Traiskirchner Bürgermeister Andreas Babler (SPÖ) hat bei einem "Vernetzungstreffen" von über 80 Bürgermeistern im Tiroler Alpbach erneut scharfe Kritik an der Asylpolitik der Regierung geübt... weiter


Krimi

Ein Weltbild bricht zusammen

Charlotte Link bürgt für Bestseller – und für Qualität. Aber auch dieser Koryphäe der deutschsprachigen Kriminalliteratur kann es einmal passieren, dass sie in etwas seichte Gewässer gerät... weiter


Ein Mammut-Stoßzahn, der gerade im Dauerfrostboden Sibiriens entdeckt worden ist, auf dem Weg zu weiteren Untersuchungen. - © R.-D. Kahlke/Senckenberg Weimar

Mammut

Erfolgsmodell Rüsseltier

Berlin. Riesige Mammuts mit spiralförmig nach oben gebogenen Stoßzähnen und langem, zotteligem Fell trotten über eine weite Gras-Landschaft, auf der noch einige Schneefelder in der Sonne glitzern... weiter

  • Update vor 26 Min.

Blick vom rebenbewachsenen Leithaberg nach Jois und zum Neusiedler See. - © Bernhard Angerer

Weinjournal

Vinophiles Beben in Transleithanien12

Als im Jahr 2006 eine kleine Gruppe von Top-Winzern (insgesamt 15 an der Anzahl) wie Prieler (Schützen am Gebirge), Braunstein (Purbach), Sommer und Liegenfeld (Donnerskirchen) oder Nehrer (Eisenstadt) den Verein Leithaberg aus der Taufe hob... weiter


Testen Sie Ihr Wissen


Werbung
Werbung