• 1. September 2015

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:   |  Als Startseite in Ihrem Browser einrichten








Sedlaczek

Sprachinstitut des Bundesheeres erhält Kulturpreis

von Robert Sedlaczek


Gastkommentar

Gastkommentar

Zäune versus Menschlichkeit

von Bernadette Grohmann-Németh


Abseits

Die andere Seite des Transfer-Wahnsinns

von Christian Mayr


Türkei

Wählen, bis es Erdogan gefällt?

von Thomas Seibert/AFP


weitere Meinung

Blogs

Pop-Mottenkiste

Liebesode für Tom Cruise

von Francesco Campagner


Blogs

Fahrradinfrastruktur

Groningen: Fahrrad-Ampeln mit Regensensoren

von Matthias G. Bernold


weitere Blogs




Flüchtlinge am Budapester Ostbahnhof. Die Polizei sperrte kurzzeitig den Bahnhof. - © APAweb / Reuters, Laszlo Balogh

Asylpolitik

Ungarn lässt Flüchtlinge nicht mehr zu den Zügen14


  • Merkel sieht keine Mitverantwortung Deutschlands.
  • Bayern will Flüchtlinge nicht zurückschicken.

Budapest. Angesichts der chaotischen Zustände hat die ungarische Polizei Dienstagfrüh den Budapester Ostbahnhof zwischenzeitlich geschlossen... weiter






Wien Innere Stadt

Stenzel startet für Strache13

Ursula Stenzel hat sich entschieden. Sie wird auf der Liste der FPÖ kandidieren. - © APAweb / APA, Herbert Pfarrhofer

  • Bezirksvorsteherin der Inneren Stadt tritt auf FPÖ-Liste an.

Wien. Ursula Stenzel, Bezirksvorsteherin der Inneren Stadt, kandidiert bei der Wien-Wahl am 11. Oktober nicht nur bei der Bezirksvertretungswahl für... weiter


Soziales Engagement

T-Systems gibt Mitarbeitern freien Tag für Flüchtlingshilfe23

So schnell und unkompliziert kann Flüchtlingshilfe ablaufen: Freiwillige Helfer mit Nahrung und Getränken für Flüchtlinge am Wiener Westbahnhof. - © APAweb / APA, Roland Schlager

  • Tragödie auf A4 mit 71 Toten als Auslöser - Pressesprecherin: "Kollegen wollten etwas tun".

Wien. Nicht lange fackeln, schnell handeln und Flüchtlinge unterstützen. Das dachte sich die Geschäftsführung des Telekommunikationskonzerns T-Systems... weiter






MH370

Absturz wahrscheinlich vor Java.2

Falls weitere Wrackteile gefunden werden, könnten die Forscher die Simulation noch wesentlich verbessern.

  • Forscher arbeiten an einer Strömungssimulation.

Seit 16 Monaten wird nach der verschollenen Boeing 777 der Malaysia Airlines (MH370) im Indischen Ozean gesucht... weiter


Arbeitsmarkt

Arbeitslosigkeit nahm um 8,1 Prozent zu7

Endstation AMS: Die Arbeitslosigkeit nimmt weiter zu. Besonders betroffen sind ältere Personen. - © APAweb / APA, Herbert Neubauer

  • 384.585 Menschen waren Ende August ohne Job - stärkster Anstieg in Wien.

Wien. Im Sommer ist die Arbeitslosigkeit in Österreich weiter angestiegen. Ende August waren 384.585 Menschen ohne Job, ein Zuwachs zum Vorjahr um 8... weiter





Flüchtlinge

EU-Kommission verschickt mahnende Briefe1

Mazedonien (hier die Grenze zu Griechenland) wird wohl ebenso wie Ungarn und Österreich Briefe erhalten. - © apaWeb / Reuters

  • Auch Österreich ist unter dem Empfängern.

Die EU-Kommission bereitet 32 Warnbriefe an EU-Staaten vor. Laut einer Sprecherin der Kommission werden darin fünf Punkte behandelt: Fingerabdrücke... weiter

  • Update vor 55 Min.

Katholische Kirche

Abtreibungen dürfen vergeben werden2

Im Heiligen Jahr dürfen auf Anordnung von Papst Franziskus Abtreibungen vergeben werden. - © APAweb / EPA, Ettore Ferrari

  • Papst Franziskus erlaubt Absolution während Heiligen Jahres.

Vatikanstadt. Papst Franziskus hat katholischen Priestern erlaubt, Abtreibung zu vergeben. Das Oberhaupt der katholischen Kirche erklärte am Dienstag... weiter











Link zum Wahlhelfer für Oberösterreich



Werbung





Meistgelesen
  1. T-Systems gibt Mitarbeitern freien Tag für Flüchtlingshilfe
  2. Ungarn lässt Flüchtlinge nicht mehr zu den Zügen
  3. Illegal zum Europäischen Forum Alpbach
  4. Eine Applausminute für Flüchtlingshilfe
Meistkommentiert
  1. Stenzel startet für Strache
  2. Eine Applausminute für Flüchtlingshilfe
  3. Arbeitslosigkeit nahm um 8,1 Prozent zu
  4. Flüchtlingsfrage im Fokus


Neue Verordnung geplant: Rechtliche Rahmenbedingungen für Vermittlungsagenturen in der Personenbetreuung


Es sollen rechtliche Rahmenbedingungen für die Tätigkeit von Vermittlungsagenturen, die nunmehr von der eigentlichen Personenbetreuung gewerberechtlich getrennt sind, geschaffen werden. Unter anderem sollen die Informationspflichten in der Werbung und im Geschäftsverkehr erweitert und das Verhältnis zwischen Vermittler und Personenbetreuer bzw. zwischen Vermittler und betreuungsbedürftiger Person neu geregelt werden.




Werbung




Verlags-Service

Sommer in Wien

Sommer in Wien Es ist Sommer, die Stadt in einem Ausnahmezustand. In den Bädern weht die blaue Fahne, die Temperaturen erreichen Rekordwerte...


Impressionen von den Alpbach Talks

Vielfalt im Kulturbetrieb - ein Mythos?

Vielfalt im Kulturbetrieb - ein Mythos? Wien erfreut sich einer enormen kulturellen Vielfalt. Ein Blick hinter die Kulissen lässt so manche Kulturinstitution aber monoton aussehen...


Future - Ausgabe Mai 2015

Leben mit neuen Materialien

Leben mit neuen Materialien Future Nr. 27 - Das sind die Themen:Titelthema: Stoffe für eine bessere WeltStrom ohne Kabel, Atome im Käfig und Gelenke aus Nanokristallen: Heimische...






Von unseren Lesern empfohlen


Soziales Engagement

T-Systems gibt Mitarbeitern freien Tag für Flüchtlingshilfe23

So schnell und unkompliziert kann Flüchtlingshilfe ablaufen: Freiwillige Helfer mit Nahrung und Getränken für Flüchtlinge am Wiener Westbahnhof. - © APAweb / APA, Roland Schlager Wien. Nicht lange fackeln, schnell handeln und Flüchtlinge unterstützen. Das dachte sich die Geschäftsführung des Telekommunikationskonzerns T-Systems nach der erschütternden Nachricht von vergangener Woche von 71 toten Flüchtlingen in einem LKW im... weiter

Asylpolitik

Illegal zum Europäischen Forum Alpbach23

Visa freier Eintritt mit diesem Pass in 41 Länder möglich. - © Magdalena Meergraf Alpbach. Normalerweise ist es relativ einfach ins Kongresszentrum des Europäischen Forum Alpbach zu gelangen, solange man seine Teilnehmerkarte bei sich trägt. Montagnachmittag war das aber anders: Denn da wurden die beiden Eingänge in das Gebäude zu... weiter

Flüchtlinge

Heftige Kritik an Ungarns Grenzzaun20

Flüchtlinge trotzen dem Stacheldraht im ungarischen Röszke. - © APAweb/ AP, Darko Bandic Budapest/Wien. Die luxemburgische EU-Ratspräsidentschaft hat für den 14. September ein Sondertreffen der EU-Innen- und Justizminister einberufen, um über die Flüchtlingskrise zu beraten. Bei dem Treffen solle bezüglich der Herausforderung immer... weiter


Neueste Leserkommentare

Stenzel startet für Strache

kommentar

Langsam geht es schon wie beim Fußball zu . Da wird auch von den Akteuren hin und her gewechselt , es fehlen nur noch die Transferzahlungen .



von Der kleine Franzi am 01.09.2015, 16:39 Uhr

Das Boot ist noch lang nicht voll

kommentar

Die vom Autor geforderte Offenheit ist ja wie man sieht bei vielen ein Lippenbekenntnis, eine Integration ist bei dieser Masse zwingend und notwendig...



von Florian Tropper am 01.09.2015, 15:50 Uhr

Ungarn lässt Flüchtlinge nicht mehr zu den Zügen

kommentar

Der ORF jubelt, über die österreichweite Begeisterung über den Ansturm der Flüchtlinge berichten zu können. Ob die Begeisterung auch dann noch anhält...



von Gerhard am 01.09.2015, 15:48 Uhr


Wientalterrasse

Hängende Kanal-Gärten

Wien.Hängende Gärten in Schmalspurversion: Die erste Wientalterrasse ist gestern, Dienstag, inklusive obligatorischem Durchschneiden eines roten Bandes von Planungsstadträtin Maria Vassilakou (Grüne) eröffnet worden... weiter

  • Update vor 24 Min.

Nicht nur in In Kenia häuft sich der Elektroschrott. - © APAWeb/ EPA, DANIEL IRUNGU

Hardware

Wohin mit den Millionen Tonnen Computerschrott?1

London. Müllberge aus Alt-Computern, Handys und Laptops: Elektro- und Elektronikschrott wird in Europa einer neuen Studie zufolge immer mehr zum Problem. In den 28 EU-Ländern wird demnach derzeit nur etwa ein Drittel der ausgemusterten Computer sowie... weiter


Französischer Barock: Elodie Hache und Jeffrey Francis - © Rupert Larl

Opernkritik

Merkwürdige Stilmischung

Endlich gibt es französischen Barock in Innsbruck! Und dann auch noch ein wirkliches Meisterwerk - Jean-Baptiste Lullys 1686 in Paris uraufgeführte "Armide". Das war ein Jahr vor seinem Tod und dem Sonnenkönig-Komponisten gelang hier nochmals ein... weiter


Bunt soll sie sein und Spaß machen - die Schule. Fotolia/Robert Kneschke

Schule

Pädagogik im Aufbruch1

"Wiener Zeitung":Wie lässt sich das Verhältnis Schule und heutige Gesellschaft darstellen?Gerald Hüther: Hier eine sehr böse Antwort: Für diese Konsumgesellschaft, wie wir sie heute haben, ist Schule, so wie sie heute stattfindet, genau richtig... weiter


Da die Deutsche Bahn – im Gegensatz zur ÖBB keine Sonderzüge für die Flüchtlinge einsetzt, werden in der Nacht auf Mittwoch viele in Salzburgvorerst "stranden".  - © APAweb/EPA/FMT-PICTURES/PM

Flüchtlingswelle

"Es wird heute nacht in Salzburg zu einer Ballung kommen"3

Die unbürokratische und rasche Hilfe der Bediensteten haben der ÖBB viel Lob eingebracht. Das Unternehmen bereitet nun Schlafstätten am Salzburger Bahnhof vor. Da die Deutsche Bahn – im Gegensatz zur ÖBB keine Sonderzüge für die Flüchtlinge... weiter


Krimi

Erlendurs Beginn

In derselben Nacht verschwindet eine auffällig bekleidete Frau spurlos und ein obdachloser Stadtstreuner ertrinkt in einem Tümpel. Der junge Streifenpolizist Erlendur Sveinsson beginnt in Reykjavík auf eigene Faust und ohne Befugnisse zu ermitteln... weiter


Oliver Sacks beherrschte die Kunst, komplexe Krankheitsbilder in anekdotischem Stil allgemeinverständlich zu beschreiben. - © Wikicommons, Maria Popova, CC BY-SA 3.0

Wissenschaft

Oliver Sacks ist tot4

London. Es war ein angekündigter Tod: Mit überwältigender Offenheit äußerte sich Oliver Sacks vor kurzem über das Sterben. Der Tod sei "nicht länger ein abstraktes Konzept", schrieb er ... weiter


Blick vom rebenbewachsenen Leithaberg nach Jois und zum Neusiedler See. - © Bernhard Angerer

Weinjournal

Vinophiles Beben in Transleithanien11

Als im Jahr 2006 eine kleine Gruppe von Top-Winzern (insgesamt 15 an der Anzahl) wie Prieler (Schützen am Gebirge), Braunstein (Purbach), Sommer und Liegenfeld (Donnerskirchen) oder Nehrer (Eisenstadt) den Verein Leithaberg aus der Taufe hob... weiter


Testen Sie Ihr Wissen


Werbung
Werbung