• 7. Juli 2015

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:   |  Als Startseite in Ihrem Browser einrichten







Griechenland

Europa in der Austeritätsfalle

von Thomas Seifert


Sedlaczek

Deutsch darf in Europa nicht vernachlässigt werden!

von Robert Sedlaczek


Gastkommentar

Gastkommentar

Chinas Traum von einer neuen Seidenstraße

von Stefan Haderer


Zivilgesellschaft

"Hi, I’m from the the government"

von Walter Hämmerle


weitere Meinung

Blogs

Musikblogothek

Als Anarchisten zu Popstars wurden

von Christa Hager


Blogs

Jüdisch leben

Es geht auch anders

von Alexia Weiss


weitere Blogs




Die zuletzt stark belasteten politischen Beziehungen zwischen Wien und München sind wieder im Lot. Bayerns Finanzminister Markus Söder (l.) und sein österreichischer Ressortkollege Hans Jörg Schelling haben das Kriegsbeil im Milliardenstreit zwischen der Hypo-Nachfolgegesellschaft Heta und der BayernLB begraben. Zu hoch sind für beide Seiten Risiken und drohende Prozesskosten. Nun gibt es eine Absichtserklärung, die gegenseitige Ansprüche beendet. Österreich zahlt1,23 Milliarden Euro an Bayern, sobald es im Herbst ein entsprechendes Gesetz gibt, das der Nationalrat absegnen muss. apa/epa/Gebert/Neubauer

Hypo Alpe-Adria-Bank

Sieg der Vernunft2


  • Der Heta/Hypo-Vergleich zwischen Bayern und Österreich umfasst auch Kärnten. Die 45-prozentige Quote gilt als starke Richtschnur für andere Gläubiger.

Wien/München. Wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg. Diesem schönen Leitsatz haben sich das österreichische und das bayrische Finanzministerium... weiter




Steuerreform

Tarifreform bringt Entlastung von fünf Milliarden Euro3

Die Steuerreform soll Arbeitnehmern eine Entlastung von fünf Milliarden Euro bringen. - © APAweb / dpa, Daniel Kalker

  • Zentrales Element der Steuerreform soll durch Bekämpfung von Steuerbetrug und Erhöhung anderer Steuern finanziert werden.

Wien. Das Herzstück der Steuerreform, die heute vom Nationalrat beschlossen wird, ist die Tarifreform... weiter


Gesundheitsausgaben

Keine Trendwende bei Gesundheitsausgaben1


  • OECD-Studie sieht minimale konjunkturbedingte Kostendämpfung.

Wien. (pech) Die OECD (Organisation der Industriestaaten) sieht in ihrer am Dienstag veröffentlichten Statistik der Gesundheitsausgaben eine... weiter






Griechenland

Hürdenlauf gegen die Zeit1

Wenn der Ausnahmezustand Routine wird: Eurogruppen-Chef Jeroen Dijsselbloem gibt vor den wieder aufgenommenen Griechenland-Gesprächen Interviews. - © reuters

  • Neuer Anlauf für Verhandlungen über ein Hilfsprogramm für Griechenland.

Brüssel/Straßburg. Neu, leicht modifiziert oder stark verändert? Die Vorschläge der Griechen für weitere Gespräche mit den internationalen... weiter


Karibik

US-Kreuzfahrten nach Kuba geplant

US-Touristen nehmen Kurs auf Kuba. - © Carnival

  • Washington erlaubt erstmals Vergnügungsreisen.

Im Zuge der Annäherung zwischen Kuba und den USA will der US-Kreuzfahrtriese Carnival ins Geschäft kommen... weiter





Papst

Koka für Papst Franziskus3

Der Strauch, aus dem die Träume sind: Erythroxylum coca. - © H. Zell - Creative Comons

  • Bolivien träumt von einer wirkungsvollen Kaubewegung beim Besuch des katholischen Oberhaupts.

La Paz. Boliviens Präsident Evo Morales ist ein Medienprofi. Wo immer das sozialistische Staatsoberhaupt die Gelegenheit sieht... weiter


Bill Cosby

Saubermann mit K.o.-Tropfen

Cosby ging trotz der Vorwürfe weiter auf Tour. - © Reuters

  • 2005 gab Bill Cosby zu, einer Frau Drogen verabreicht zu haben, um sie zu missbrauchen. Mehr als 40 Frauen erheben dieselben Vorwürfe.

Washington. Sie könnten vorbeikommen, um Schauspielunterricht zu bekommen. Oder wegen einer Nebenrolle in der damals laufenden "Cosby Show"... weiter













Werbung



Meistgelesen
  1. Urlaubsgrüße von der Insel der Seligen
  2. Jung und doch schon alt
  3. Brentfords Fußballrevolution
  4. Josefine ist nicht gleich Josefine
Meistkommentiert
  1. Tsipras mit Merkel einig - griechische Vorschläge am Dienstag
  2. Tauben als Falken
  3. Tsipras' Triumph
  4. Nein bei Referendum löst EU-Krisendiplomatie aus


ACHTUNG!


Von 13. Juli bis 30. September 2015 gilt ein Radfahrverbot bergauf auf den Arlbergpass.




Werbung