• 2. August 2015

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:   |  Als Startseite in Ihrem Browser einrichten







Diarium

Sentimentale Restbestände

von Hermann Schlösser


Gastkommentar

Gastkommentar

Brauchen Europäer in Europa Asyl?

von Christian Ortner


Polen

Wahlkampfschlager Wahlrecht

von Martyna Czarnowska


Analyse

Problemlösung auf Kosten der Kurden

von WZ-Korrespondent Frank Nordhausen


weitere Meinung

Blogs

Pop-Mottenkiste

Nur die Einsamen überleben

von Francesco Campagner


Blogs

Jüdisch leben

Sportlich

von Alexia Weiss


weitere Blogs




Kopfzerbrechen bei chinesischen Anlegern. - © APAweb / REUTERS, Stringer

China

Kein Aufschwung in Sicht


  • Chinas Notenbank sieht Konjunktur weiter unter Druck, auch Unternehmen pessimistisch, Industrie stagniert.

Peking. Mit einem anhaltenden Abwärtsdruck in der Wirtschaft rechnet derzeit die Chinas Notenbank. Die Ausgaben für die Infrastruktur und die Exporte... weiter




Griechenland

Geldgeber unterbreiten Athen Forderungen

Im Hafen von Piräus, dem größten Seehafen Griechenlands. - © APAweb / REUTERS, Yiannis Kourtoglou

  • Reedereien sollen laut Medienbericht höher besteuert, Neueinstellungen im öffentlichen Dienst zurückgenommen werden.

Athen. Die internationalen Geldgeber haben in den Verhandlungen über ein neues Hilfsprogramm für Griechenland der Athener Regierung nach... weiter


Flug MH370

Trümmerteil auf La Réunion gehört zu einer Boeing 7773

Abtransport des Wrackteils, am Mittwoch beginnt die Analyse. - © APAweb/EPA, RAYMOND WAE TION

  • Maschine dieses Typs verschwand im März 2014 mit 239 Menschen an Bord vom Radar.

Saint-Denis/Kuala Lumpur. Das in der vergangenen Woche in La Reunion entdeckte Flugzeugtrümmerteil ist nach malaysischen Angaben als Teil einer Boeing... weiter






Frankreich

Mit Lazarett und Kirche7

Hausbau im von Flüchtlingen selbstorganisierten Lager "Dschungel" in Calais. - © APAweb /EPA, YOAN VALAT

  • Nicht alle in Calais gestrandeten Flüchtlinge wollen weg, viele richten sich in einem selbstorganisierten Lager ein.

Calais. Hunderte Menschen versuchen Nacht für Nacht, die Absperrungen zum Eurotunnel zu überwinden, um von Frankreich nach Großbritannien zu gelangen... weiter


Puerto Rico

"Wir haben das Geld nicht"2

Am Strand in Puerto Rico, Sorgenkind der USA. - © APAweb / REUTERS, Alvin Baez

  • Karibikinsel Puerto Rico kann Anleihe nicht zurückzahlen, Ratingagentur spricht von Staatspleite.

New York. Das hoch verschuldete US-Territorium Puerto Rico kann eine mit 1. August fällige Anleihenzahlung nicht leisten... weiter





ATP-Tour

Saison-Titel-Hattrick für Thiem

Dominic Thiem hat am Sonntag in Gstaad schon sein drittes ATP-Turnier in diesem Jahr (und in seiner Karriere) gewonnen. - © APAweb/KEYSTONE, PETER SCHNEIDER

  • Sieg über den topgesetzten David Goffin in drei Sätzen, erster Titel eines ÖTV-Spielers in Gstaad.

Gstaad. Dominic Thiem hat am Sonntag im Finale von Gstaad seinen sensationellen Lauf auf der ATP-Tour fortgesetzt... weiter


Freihandelsabkommen

Keine Einigung zwischen USA und Pazifikstaaten5

Die Minister der zwölf Pazifikstaaten stellen sich nach den Verhandlungen der Presse. - © APAweb/ AP, Audrey McAvoy

  • Keine Lösung bei TPP-Treffen in Hawaii - Streitpunkte Autos, Milchprodukte und Medikamente.

Honolulu. Die USA und elf weitere Pazifikanrainer haben in den Verhandlungen über ein umfassendes Freihandelsabkommen (TPP) keinen Durchbruch erreicht... weiter













Werbung



Meistgelesen
  1. Das verlorene Paradies der Proleten
  2. Vassilakous Meisterstück
  3. Heuchelei Europas wird zum Problem
  4. Brauchen Europäer in Europa Asyl?
Meistkommentiert
  1. Vassilakous Meisterstück
  2. ÖVP-Klub wächst, Team Stronach schrumpft
  3. Brauchen Europäer in Europa Asyl?
  4. Aufschrei der schweigenden Mehrheit


Neues Thema auf HELP.gv.at: Wien-Wahl am 11. Oktober 2015


Wir informieren ausführlich über die Gemeinderatswahl und die Bezirksvertretungswahlen, das Wahlrecht, Wählen mit Wahlkarte etc.




Werbung




Verlags-Service

Herrenseetheater Litschau: Der Aufsatz

Herrenseetheater Litschau: Der Aufsatz Das Herrenseetheater befindet sich im alten Strandbad Litschau, direkt am Herrensee. Der neue, preisgekrönte Holzbau...


Impressionen von den Alpbach Talks

Vielfalt im Kulturbetrieb - ein Mythos?

Vielfalt im Kulturbetrieb - ein Mythos? Wien erfreut sich einer enormen kulturellen Vielfalt. Ein Blick hinter die Kulissen lässt so manche Kulturinstitution aber monoton aussehen...


Future - Ausgabe Mai 2015

Leben mit neuen Materialien

Leben mit neuen Materialien Future Nr. 27 - Das sind die Themen:Titelthema: Stoffe für eine bessere WeltStrom ohne Kabel, Atome im Käfig und Gelenke aus Nanokristallen: Heimische...






Von unseren Lesern empfohlen


Glosse

Das schlimmste Wort der Asyldebatte63

Isolde Charim ist Philosophin und Publizistin und arbeitet als wissenschaftliche Kuratorin am Kreisky Forum in Wien. - © Daniel Novotny Was ist das schlimmste Wort in der ganzen Debatte um Asylsuchende und Flüchtlinge? Da mag einem auf Anhieb viel einfallen. Aber das schlimmste Wort ist nicht eines der direkten Attacke. Denn bei einer solchen muss man sich wenigstens mit offenem... weiter

Copa Cagrana

Das verlorene Paradies der Proleten57

So sehen 30 MeterGentrifizierung aus:der neue Copa Beach.apa/Herbert Pfarrhofer Wien. Umar fühlt sich fehl am Platz. Das ist nicht seine Welt. Nicht mehr. Verstohlen schaut der 16-jährige Schüler auf die weißen Tischdecken und die Kellner in den blauen und roten Uniformen... weiter

Glossenhauer

Schlafen Sie gut, Herr Bundeskanzler!51

Severin Groebner ist Kabarettist, sein neues Programm heißt "Vom kleinen Mann, der wissen wollt, wer ihm auf den Kopf g’schissen hat" und er spielt es da und dort.Alle Beiträge dieser Rubrik unter:www.wienerzeitung.at/glossenhauer Eigentlich könnte dieser Staat und die SPÖ mal wieder einen Bundeskanzler und Parteivorsitzenden vertragen, der - gerade in Zeitenwie diesen - "lieber für eine Idee, als für eine Partei kämpft" (Zitat Kreisky) und seinem Gesprächspartner... weiter


Neueste Leserkommentare

Internationale Solidarität stößt an ihre Grenzen

kommentar

Das etwas an Grenzen stösst ist ja nichts ünüblich. Ünüblich ist das von österreichischen Helferorganisationen mit deren willfärigen Verstärker ORF an...



von kvervlad am 02.08.2015, 17:19 Uhr

Kein Aufschwung in Sicht

kommentar

Betrachtet man die chinesischen Entwicklung während der letzten 30 Jahre, haben die sich wahrlich eine Pause verdient...



von kvervald am 02.08.2015, 16:07 Uhr

Brauchen Europäer in Europa Asyl?

kommentar

Die meisten wollen ohnehin weiter, nach Deutschland oder Skandinavien. 1956 sind übrigens während der Ungarnkrise in einer Woche 180 000 zu uns...



von Quasseltante am 02.08.2015, 15:43 Uhr


"Warum sollten die Menschen nicht in der Lage sein, zu erkennen, dass sie diesen Planeten mit anderen teilen müssen?." (Shalini Randeria) - © Stanislav Jenis

Shalini Randeria

Heuchelei Europas wird zum Problem13

"Wiener Zeitung": Europa ist im Moment sehr mit sich selbst beschäftigt. Warum diese Nabelschau?Shalini Randeria: In Europa ist der Fokus im Moment tatsächlich sehr stark auf den Kontinent gerichtet... weiter


So sehen 30 MeterGentrifizierung aus:der neue Copa Beach.apa/Herbert Pfarrhofer

Copa Cagrana

Das verlorene Paradies der Proleten57

Wien. Umar fühlt sich fehl am Platz. Das ist nicht seine Welt. Nicht mehr. Verstohlen schaut der 16-jährige Schüler auf die weißen Tischdecken und die Kellner in den blauen und roten Uniformen... weiter


Pacman ist sauer. Müsste er gar nicht, denn Retrospiele sind nach wie vor beliebt. Mittels Software-Emulator kann man sie sich aufs Smartphone holen. (Foto aus "Pixels") - © Sony

Videospiele

Spielen mit Augenzwinkern4

Egal ob man Martin, Alexander oder Kevin heißt, ob man vor 45, 35 oder 25 Jahren geboren wurde oder ob man in Wien, Vorarlberg oder Kärnten groß geworden ist: Retro-Games kennt wohl so ziemlich jeder in diesen Altersklassen... weiter


Wie frisch überholt: Die Chemical Brothers veröffentlichen mit "Born In The Echoes" ihr achtes Album. - © Universal Music

Music

Ein Spiegel des Lebens

Es ist eine gefährliche Kunst, ein Konsens-Act zu sein. Wie sie noch jeden Musiker, der unterschiedliche, womöglich antagonistische Publikumsschichten bedient, irgendwann heimgeholt hat, ist diese Erfahrung auch den Chemical Brothers nicht erspart... weiter


Fleischer, Handwerker, Zahnarzt, Computerfachmann, Polizist, Austronaut und Kfz-Mechaniker: Die geschlechterstereotype Berufswahl ist in Österreich gang und gäbe.  - © APA/dpa-Zentralbild/Jan Woitas

Berufswahl

KFZ-Techniker und Frisörin3

Graz. Burschen wollen KFZ-Techniker werden, Mädchen Frisörinnen. Mädchen und Burschen mit nicht-geschlechtstypischen Interessen haben oft kaum berufliche Vorbilder und werden auch wenig durch ihr Umfeld unterstützt... weiter


Hausbau im von Flüchtlingen selbstorganisierten Lager "Dschungel" in Calais. - © APAweb /EPA, YOAN VALAT

Frankreich

Mit Lazarett und Kirche7

Calais. Hunderte Menschen versuchen Nacht für Nacht, die Absperrungen zum Eurotunnel zu überwinden, um von Frankreich nach Großbritannien zu gelangen. Nicht alle der schätzungsweise etwa 3000 Menschen... weiter


Literatur

Kagraners Erzählungen

Alternde Herren neigen zur Geschwätzigkeit. Wer das nicht ohnehin weiß, kann es nun aus Gustav Ernsts Roman "Zur unmöglichen Aussicht" erfahren. Der Text wird nämlich von den wortreichen Erzählungen eines gewissen Kagraner beherrscht... weiter


Die Hitzigkeit der Sonne, aus der Nähe betrachtet. - © NASA

Sonnenlicht

Tödlich oder lebensspendend?12

Wien. Falten und Hautkrebs: Das blüht all jenen, die zu lange ungeschützt in der Sonne sind - sagen die Einen. Deren Meinung ist daher, nur eingecremt oder am besten gar nicht in die Sonne zu gehen. Völlig falsch, sagen die Anderen... weiter


Assyrtiko-Reben auf der griechischen Insel Santorin. - © Massimo Ripani/Grand Tour/Grand Tour/Corbis

Weinjournal

Komm, schenk’ dir ein8

Entscheidend für das Meistern der misslichen Situation wird sicher auch das Beibehalten der hohen Exportquote sein, denn bislang war die griechische Inlandsnachfrage nach hochwertigen Weinen vergleichsweise gering... weiter


Testen Sie Ihr Wissen


Werbung
Werbung