• 18. April 2015

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:   |  Als Startseite in Ihrem Browser einrichten








Gastkommentar

Gastkommentar

Es war einmal ein harter Euro

von Christian Ortner


Bosnien-Herzegowina

Arbeitsessen vor der Arbeit

von Martyna Czarnowska


Glossen

Totschlag und Wissenschaft

von Hermann Schlösser


Leserbriefe

Leserforum: Michael Häupl + Lehrer, Rauchverbot


weitere Meinung

Blogs

Musik-Blogothek

Mawangu Mingiedi ist tot

von Christa Hager


Blogs

Jüdisch leben

Sieg über Hitler

von Alexia Weiss


weitere Blogs




Auftakt CSU-Parteitag - © APAweb/dpa

Freihandelsabkommen

Globaler Aktionstag gegen TTIP7


  • Widerstand wächst: In 36 Staaten über 500 Aktionen geplant.
  • Proteste stehen unter dem Motto "Mensch und Umwelt vor Profit".

Zahlreiche globalisierungskritische Organisationen, darunter Attac und Global 2000, rufen am Samstag zu einem Aktionstag gegen Deregulierungs- und... weiter





Parteitag SPÖ Wien

Faymann schwor Genossen auf Wien-Wahl ein2

Bundeskanzler Werner Faymann und Bürgermeister Michael Häupl (r) beim Landesparteitages der SPÖ Wien. - © APAweb / APA, Georg Hochmuth

  • Kanzler warb in Rede für Stimmabgabe, damit "Stadt nicht in falsche Hände kommt".

Wien. Rund ein halbes Jahr vor der Landtags- und Gemeinderatswahl in Wien hat Bundeskanzler Werner Faymann seine Genossen am Samstag beim... weiter


Dschihadismus

Die plötzliche Allmacht der Machtlosen3

Ein mutmaßlicher Islamist steht in München vor Gericht. Dschihadismus und Delinquenz liegen laut Roy nahe beieinander. - © reuters

  • Der Dschihad macht Verlierer zu Super-Helden, die Revanche nehmen, sagt der Islam-Forscher Olivier Roy. Ihr Hauptmotiv ist dabei die Rebellion und nicht die Religion.

"Wiener Zeitung": Viele europäische Dschihadisten befinden sich in Syrien und im Irak, allein aus Frankreich sind es geschätzt 1500... weiter

  • 1
  • Update vor 42 Min.





Rauchverbot

Die letzten Cohibaner9

Schnell anziehen, bald ist der Zigarrengenuss vorbei. - © APAweb / AP, Alejandro Ernesto

  • Das Rauchverbot verweht 2018 auch den Zigarrenrauch endgültig aus Clubs und Bars. Ein Nachgeschmack.

Wien. Das rigorose Rauchverbot verbannt Zigaretten, E-Zigaretten und Shishas aus Lokalen und Bars. So weit, so berichtet... weiter


Jemen

274 Millionen Dollar für humanitäre Hilfe im Jemen2

Ein Friedhof in der südjemenitischen Stadt Aden. - © APAweb / EPA, Yahya Arhab

  • Saudi-Arabien reagiert auf Hilfsappell der Vereinten Nationen.

Riad/Teheran. Saudi-Arabien hat der UNO für ihren humanitären Einsatz im Jemen 274 Millionen Dollar (253,38 Millionen Euro) zugesagt... weiter





Budget

Sturmwarnung13

Die Lehrer sollen mehr unterrichten, doch sie wehren sich. - © APAweb, APA, Hans Klaus Techt

  • Der Sparzwang sorgt für erhebliche Spannungen - innerhalb der Koalition und zwischen Regierung und Beamten.

Wien. Zwischen der Beamtengewerkschaft und der Regierung läuft es auf einen Crash hinaus, aber auch koalitionsintern gehen wegen der Lehrer und... weiter


Interview

"Der Stärkere gewinnt immer"2

"Bratislava ist einer der jüngsten Hauptstädte in Europa, weil wir erst seit 1. Jänner 1993 Hauptstadt sind. Es fehlen uns grundlegende Dinge. Eine kontinuierliche Entwicklung als Hauptstadt", sagt der  Bürgermeister Ivo Nesrovna.

  • Der Bratislaver Bürgermeister Ivo Nesrovnai über die Beziehung der slowakischen Hauptstadt zu Wien.

Bratislava. Wien und Bratislava sind die beiden am engsten beieinander liegenden Hauptstädte Europas. Nur 40 Kilometer trennen sie... weiter











Testen&GewinnenSlowenien



Werbung



Meistgelesen
  1. Verständnis für Häupl-Sager erwartet
  2. Krise außerhalb des Rampenlichts
  3. Die letzten Cohibaner
  4. Befreiung, nicht Besatzung
Meistkommentiert
  1. TTIP: Wohlstandsgenerator oder Teufelswerk?
  2. Befreiung, nicht Besatzung
  3. Ein Alptraum, aber alternativlos
  4. "Ich halte Netanjahus Kritik für falsch"



Neues Gesetz geplant: Schaffung einer Teilpension


Um die Beschäftigung älterer Arbeitnehmer aufrechtzuerhalten, soll die Möglichkeit einer Teilpension geschaffen werden.




Werbung




Verlags-Service

Donnerstag, 23. April 2015

Road to Heaven. 2.000 km quer durch Indien.

Road to Heaven. 2.000 km quer durch Indien. "Road to Heaven" ist der dritte Film der Trilogie "Ach, Indien" und erzählt von der Pilgerreise eines jungen Sikh quer durch Indien...


Impressionen von den Alpbach Talks

Das pazifische Jahrhundert

Das pazifische Jahrhundert Die globalen Machtverhältnisse verschieben sich. China stößt die USA vom Thron und mausert sich in Sieben-Meilen-Stiefeln zur größten...


Future Februar 2015

Was wird aus der Vergangenheit?

Was wird aus der Vergangenheit? Was wird von unserer digitalen Kultur bleiben? Hat unsere Gegenwart, bald Vergangenheit, eine Zukunft? Im aktuellen Future geht es um neue Methoden...






Von unseren Lesern empfohlen


Kunstsinnig

Autofahren verursacht Impotenz51

"Nachbar in Not" kann schon wieder sammeln gehen. Diesmal für die Österreicher selber. In der Heimat großer Töchter und Söhne bahnt sich die schlimmste humanitäre Katastrophe seit dem Zweiten Weltkrieg an... weiter

Gastkommentar

TTIP: Wohlstandsgenerator oder Teufelswerk?49

Erhard Fürst war Leiter der Abteilung Industrie- und Wirtschaftspolitik in der Industriellenvereinigung. Es gibt wenige Themen, bei denen Ökonomen weitgehend einig sind. Eines davon sind die nachweislich positiven Auswirkungen des Abbaus von Handels- und Investitionshemmnissen zwischen Staaten beziehungsweise Regionen; jedenfalls solange es sich um... weiter

Dalai Lama

Keine Reinkarnation - keine Vergebung32

Der Dalai Lama hofft auf eine Pilgerfahrt nach China, doch aus Peking kommt eine klare Absage. - © epa/G. Kefalas. Peking. (red) Wenn das Presseamt des chinesischen Staatsrates seine "Weißbücher" veröffentlicht, ist das selten die Zeit sanfter diplomatischer Zwischentöne. Vor knapp einem Jahr erinnerte die Zentralregierung die Bürger von Hongkong mit Nachdruck... weiter


Neueste Leserkommentare

Befreiung, nicht Besatzung

kommentar

Wer in der russischen Zone gelebt hat, sieht das naturgemäß anders. Meine Mutter hasst bis zu ihrem Tod Eier und Erdäpfel...



von Toeris am 18.04.2015, 11:28 Uhr

Todesstrafe für Raucher

kommentar

Früher wurden Menschen, die der Kirche unangenehm waren, auch bestialisch ermordet. Heilkundige wurden verbrannt, Freiheitsliebende geköpft, etc...



von inkaz am 18.04.2015, 11:21 Uhr

Athen steuert auf den "Grexit" zu

kommentar

Bravo ! Jetzt steht Griechenland vor dem Eintritt in eine asiatische Wirtschaftsunion. .... jetzt fehlt nur noch der Austritt aus der EU und dem Euro !?



von wifri2000 am 18.04.2015, 11:19 Uhr


Die alten Kirchen und Gebäude - wie hier in der Provinz Syunik - prägen Armenien und das historische Gedächtnis des armenischen Volkes. - © Jane Sweeney/ JAI/ Corbis

Armenien 1915

Das Recht auf Wahrheit

Der 24.April1915 war ein Schicksalstag des armenischen Volkes. Mit diesem Datum begann im Osmanischen Reich die Deportation, die in einen Völkermord mündete bzw. mit diesem Ziel gestartet wurde... weiter


"Bratislava ist einer der jüngsten Hauptstädte in Europa, weil wir erst seit 1. Jänner 1993 Hauptstadt sind. Es fehlen uns grundlegende Dinge. Eine kontinuierliche Entwicklung als Hauptstadt", sagt der  Bürgermeister Ivo Nesrovna.

Interview

"Der Stärkere gewinnt immer"2

Bratislava. Wien und Bratislava sind die beiden am engsten beieinander liegenden Hauptstädte Europas. Nur 40 Kilometer trennen sie. Im Interview spricht der Bratislaver Bürgermeister Ivo Nesrovnai über das Vorbild Wien... weiter


Eine Vorschau auf Outlook im Office 2016 für Macs. - © Microsoft

Software

Office 2016 für den Mac kommt

Irgendjemand bei Microsoft muss sich kürzlich an die Mac-Anwender erinnert haben. Zumindest arbeitet der Konzern in Redmond an einer neuen Version der Office Suite. Die ersten Testversionen von Word, Excel, Outlook und PowerPoint... weiter


Aram Chatschaturjan ist der populärste armenische Komponist. - © Bibliothèque nationale de France/ Wikimedia Commons

Musik

Glaube, Leid und Klang

Es ist die Sehnsucht, die die Menschen in Armenien nährt. Die Sehnsucht wiegt sie in Gewissheit, dass die schönere Seite des Ararat ihnen zugewandt ist. Die Sehnsucht überschreitet in ihrer Liebe zum Vermissten die verschlossenen Grenzen des Landes... weiter


Wie groß ist die Arbeitslast im Klassenzimmer? Die Volksschullehrer arbeiten schon jetzt viel, im Bereich der Sekundarstufe liegen Österreichs Lehrer weit unter dem OECD-Schnitt. - © contrastwerkstatt - Fotolia

Lehrer

Wie viele Stunden sind genug?4

Wien. Eine Erhöhung der Lehrverpflichtung um zwei Stunden würde über alle Lehrergruppen gerechnet Österreich in etwa auf den Schnitt der OECD-Staaten bringen. Das zeigt der im Vorjahr veröffentlichte jüngste OECD-Vergleich "Bildung auf einen Blick... weiter


Umarmt von Kollegen, beschimpft auf den Sozialen Medien: Der Italiener Mario Balotelli. - © APAweb / EPA, Peter Powell

Rassismus

Balotelli am meisten beleidigter Spieler der Premier League2

Liverpool. Mario Balotelli ist der am meisten beleidigte Spieler der englischen Fußball-Premier-League. Rund 8.000 beleidigende Nachrichten - mehr als die Hälfte davon rassistisch motiviert - seien in dieser Saison im Internet an den 24-jährigen... weiter

  • Update vor 52 Min.

Miklós Bánffy (Denkmal in Sopron, Bildhauer: Péter Párkányi Raab). - © Zátonyi Sándor/Wikimedia

Literatur

Heftige und wehe Heimatliebe

Mit der Publikation von "In Stücke gerissen" liegt die "Siebenbürger Geschichte", Miklós Bánffys grandiose Romantrilogie, nun vollständig in deutscher Sprache vor. Die Erzählung schließt im Sommer 1914... weiter


Im Februar des Vorjahres führten heftige Regenfälle in England zu  massiven Überschwemmungen. - © APAweb/ EPA, FACUNDO ARRIZABALAGA

Klimawandel

Mehr Dürren und Überschwemmungen3

Wien. Die Folgen des Klimawandels werden in der nächsten Zeit deutlich zu spüren sein, erklärten Wissenschafter im Rahmen der Generalversammlung der "European Geosciences Union" (EGU) in Wien... weiter


Papst Franzsikus mit den Neckenmarkter Fahnenschwinger-Burschen und Blasmusikanten. - © Gemeinde Neckenmarkt

Weinjournal

Fahnenschwingerwein für Franziskus5

Ihre Wallfahrt nach Rom hatten die Neckenmarkter sorgsam vorbereitet. Mit von der Partie waren die Fahnenschwinger sowie die örtliche Blasmusikkapelle. Im Gepäck hatte die beherzte Truppe aus dem Blaufränkischland auch etliche Flaschen Wein... weiter


Testen Sie Ihr Wissen


Werbung
Werbung