• 30. April 2016

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:   |  Als Startseite in Ihrem Browser einrichten







Glossenhauer

Feinungsmorscher

von Severin Groebner


Kommentar

Kommentar

Babylonische Smiley-Verwirrung

von Christina Böck


Gastkommentar

Gastkommentar

Pfründe retten, ein antifaschistisches Projekt?

von Christian Ortner


Bundespräsidentenwahl 2016

Plötzlich Stoiker

von Walter Hämmerle


weitere Meinung

Blogs

Bundespräsident

Lagerwahlkampf

von Alexia Weiss


Blogs

Musik-Blogothek

Tote jenseits des Mainstreams

von Christa Hager


weitere Blogs



 - © Michael Gruber/EXPA/picturedesk.com

SPÖ

Revolution liegt in der Luft


  • Werner Faymann will um seinen Job kämpfen - am 1. Mai wird sich zeigen, was die Partei davon hält. Eine Analyse.

Dass es sich beim 1. Mai um einen Kampftag handelt, bei dem es keineswegs nur um einen symbolischen Machtbeweis geht... weiter




Bergkarabach

Warten auf den nächsten Angriff5


  • Zwischen der südkaukasischen Republik Berg-Karabach und ihrem östlichen Nachbarn Aserbaidschan kam es zum heftigsten Gewaltausbruch seit 1994. Russland und die Türkei mischen auch hier mit, der Konflikt droht zu eskalieren. Eine Reportage von der Front.

Stepanakert. Ein Schuss pfeift über den Schützengraben hinweg. "Scharfschütze", erklärt der Soldat der karabachischen Armee ungerührt und bewegt sich... weiter


Flüchtlinge

Deutschkurse am Fließband25

Bei Lehrern, die in privaten Instituten im Auftrag des AMS Flüchtlinge in Deutsch unterrichten, ist Burnout keine Seltenheit. - © WZ-Montage/Fotolia (Monkey Business)

  • Deutschtrainer für Flüchtlinge klagen nach wie vor über Missstände. Ein Betriebsrat wurde jetzt vom Dienst freigestellt - weil er die Probleme offen anspricht.

Wien. Sie sollen eine der wichtigsten Herausforderungen für die österreichische Gesellschaft bewältigen... weiter






Brenner

Neue Harmonie2

Sobotka (l.) und de Maizière fordern ein Flüchtlingsabkommen mit den Maghreb-Staaten. - © dpa/Hirschberger

  • Innenminister Wolfgang Sobotka und sein deutscher Ressortkollege Thomas de Maizière nehmen im Streit um das "Grenzmanagement" am Brenner Italien in die Pflicht.

Potsam. (apa/reu/red) Thomas de Maizière schlägt versöhnliche Töne an: "Der Streit, den es gab, ist erledigt"... weiter


Ponomarjow

"Viele Unzufriedene in Russlands Elite"

Der russische Oppositionelle Ponomarjow kritisiert Putins Ukraine-Feldzug öffentlich - dafür musste er ins Exil. - © Itar-Tass/picturedesk/Novoderezhkin

  • Ilja Ponomarjow über seine Lage in Russland, die Sanktionen, die Opposition und die bevorstehende Parlamentswahl.

"Wiener Zeitung": 2014 haben Sie als Abgeordneter im russischen Parlament gegen die Annexion der Krim gestimmt... weiter





Eishockey

Österreich bleibt zweitklassig

Leider kein Happy-End für ÖSterreich. Das Eishockey-Team schafft den sofortigen Wiederaufstieg leider nicht. - © APAweb, Georg Hochmuth

  • ÖEHV-Team verpasste mit 1:2 gegen Slowenien WM-Aufstieg, aber Ratushny will als Teamchef weitermachen.

Katowice. Österreichs Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der WM der Division 1A in Kattowitz erstmals seit 1991 den Aufstieg aus der B-WM verpasst... weiter


Leicester City

Wie im Märchen

Österreichs Christian Fuchs (r.) hat bei Leicester derzeit viel zu lachen. Teamkollege Jamie Vardy eigentlich auch, wäre er nicht gesperrt. - © Reuters/Staples

  • 2014 ist Leicester City in die Premier League aufgestiegen. Nun winkt dem Außenseiter der Titel.

Leicester. (rel) London-Besuchern ist wohl die U-Bahnstation Leicester Square zwischen Covent Garden und Piccadilly Circus ein Begriff... weiter













Werbung



Meistgelesen
  1. Deutschkurse am Fließband
  2. Russisches Flugzeug erneut gefährlich nah an US-Maschine
  3. "Welt": Sechs EU-Staaten drängen auf weitere Grenzkontrollen
  4. Trauerspiel in drei Akten
Meistkommentiert
  1. Ban Ki-moon gegen restriktive Asylpolitik
  2. Ende der Debatte?
  3. Der nette Kornblumenträger von nebenan
  4. "Wir leben im Zeitalter der Verwirrung"



Neues Gesetz im Nationalrat eingebracht: Verlängerung der Förderaktion "Handwerkerbonus"


Mit der bedingten Verlängerung der Förderung von Handwerkerleistungen soll die redliche Wirtschaft weiter gestärkt und die Schwarzarbeit bei Handwerkerleistungen und Dienstleistungen im haushaltsnahen Bereich weiter bekämpft werden. Es sind Fördermittel von bis zu 40 Millionen Euro (einschließlich Verwaltungskosten) für die Jahre 2016 und 2017 vorgesehen.




Werbung




Impressionen von den "future ethics":

Was brauchen Menschen unbedingt?

Was brauchen Menschen unbedingt? Die Wiener Zeitung und die Diakonie Österreich luden am Weltfrauentag zu einer Veranstaltung im Rahmen der Reihe "future ethics...


Impressionen von den Alpbach Talks

Digitales Lernen – eine abgesagte Revolution?

Digitales Lernen – eine abgesagte Revolution? Liegt die "schöne neue Welt des Lernens" in der Digitalisierung und Automatisierung? Einerseits befinden wir uns am Vorabend einer digitalen...


Montag, 9. Mai 2016

Wean Hean – Das Wienerliedfestival

Wean Hean – Das Wienerliedfestival Von 21.04. bis 13.05.2016 bringt das Wienerliedfestival WEAN HEAN wieder die Stadt zum Klingen. Eröffnet wird das Festival am 21.04...






Von unseren Lesern empfohlen


Kunstsinnig

Es reicht! Wählen nur noch mit Matura!47

Machen die das mit Absicht oder sind sie einfach deppert? Den Österreichern reicht’s schön langsam. Die ersten Korrektwähler drohen bereits damit, ihren Pass zu retournieren und auszuwandern... weiter

#erzschlag

information36

und vom berge ruftder wassermann ins tal:fürs sterben bekommt ihr kein zeugnisund vom berge ruftder wassermann ins talfürs sterben bekommt ihr kein zeugnisund vom berge ruftder wassermann ins talfürs sterben bekommt ihr kein zeugnisund vom berge... weiter

Bundespräsident

Lagerwahlkampf30

Es stimmt, ein "Jetzt-erst-recht-Agieren" vieler Wähler ist nicht auszuschließen. Aber deswegen soll man die Dinge nicht beim Namen nennen? - © APAweb, Roland Schlager Es verändert sich etwas in diesem Land. Das zeigt nicht nur das Wahlergebnis vom vergangenen Sonntag, das die beiden Regierungsparteien endgültig zu Kleinfraktionen degradierte und dem FPÖ-Kandidaten Norbert Hofer eine Zustimmung von rund 35 Prozent... weiter


Neueste Leserkommentare

Unversöhnliches Nebeneinander

kommentar

Ich gehe selten ins Wirtshaus, weil mir das Stammtisch-Geschwafel ziemlich auf den Geist geht. Und da lese ich von Max Preglau...



von Hans Holzapfel am 29.04.2016, 22:20 Uhr

Der nette Kornblumenträger von nebenan

kommentar

Frau Charim spricht die Kornblume an. Sie ist blau und war zu meines Großvaters Zeichen der Deutschnationalen. Ich mag die Kornblumen auf meinen...



von Hans Holzapfel am 29.04.2016, 22:06 Uhr

Löst sich der Gordische Knoten?

kommentar

Hoffnung für Syrien gibt es erst, wenn sich die USA und die Geldgeber des IS nicht mehr einmischen sie he die Ausführungen von Robert Kennedy Jr...



von wartl am 29.04.2016, 21:57 Uhr


 - © Luzia Puiu

Alpbach

"Wir leben im Zeitalter der Verwirrung"5

Wien/Alpbach. Das Europäische Forum Alpbach wird sich heuer schwerpunktmäßig auch mit der Frage beschäftigen, wohin die EU geht. Das Generalthema der von 17. August bis 2. September dauernden Veranstaltungen ist "Neue Aufklärung"... weiter


U4-Sperre

Endstation Schönbrunn

Wien. Wer zwischen Hütteldorf und Hietzing ab heute, Samstag, die U4 benutzen möchte, wird enttäuscht. Die U4 wird modernisiert und ist in diesem Bereich bis 5. September gesperrt - und zwar in beide Fahrtrichtungen... weiter


Hintergrund ist der Vorwurf, dass die Alphabet-Tochter ihre Vormachtstellung bei Suchmaschinen missbraucht, um ihre eigenen Angebotezu bevorzugen. - © APAweb/AFP, Emmanuel Dunand

Monopolstellung

Google vor Strafe in Streit mit EU-Wettbewerbshütern

Mountain View /Brüssel.  Im Streit mit den EU-Wettbewerbsbehörden steuert Google nach Angaben von mit der Sache vertrauten Personen noch in diesem Jahr auf eine erste Strafe zu. Nach drei gescheiterten Versuchen zur Verständigung seit 2010 habe der... weiter


Am 17. Mai wird Udo Lindenberg 70 Jahre alt. Zumeist hat seine Karriere die Mittelspur der Straße, die sich Rock nennt, genommen. - © Tine Acke

Pop

Kein Plan B2

Es hat Momente gegeben, da war Udo Lindenberg zum Vergessen. Zu seinem und unserem Glück ist ihm dieser Gefallen auch gemacht worden. Nur nachtragende Eigentümer reizbarer Geschmacksnerven erinnern sich daher etwa noch an eine Peinlichkeit wie die... weiter


Akademikerquote und Anteil der Bildungsabbrecher im EU-Vergleich. - © APAweb / Christina Uhl

Hochschulen

Zahl der Hochschul-Absolventen im EU-Durchschnitt1

Brüssel. Was Hochschul-Abschlüsse betrifft, rangiert Österreich nur auf Rang 18 unter den 28 EU-Staaten. Nach Daten von Eurostat, das neben Hochschulstudien auch Abschlüsse an berufsbildenden höheren Schulen (BHS) dem tertiären Sektor zurechnet... weiter


Deutsch als Fremdsprache

"Flüchtlinge sind lernbegierig"20

Wien. Das Österreichische Sprachdiplom Deutsch (ÖSD) ist für Migranten der erste wichtige Schritt zur Integration in die Gesellschaft und weltweit anerkannt. Seit 21 Jahren regelt es die Feststellung des Sprachniveaus in Deutsch als Pendant zum... weiter


Kühler Kopf, kaltes Herz: Thilo Sarrazins Thesen sind biologistisch und huldigen dem bloßen Erhalt des Wohlstandes. - © ap/Clemens Bilan/dapd

Sachbuch

Abgesang auf den Humanismus26

Man habe ihn gebeten, ein konstruktives Buch zu schreiben. Eines, in dem er Lösungen aufzeigt, statt nur zu kritisieren - wie in seinem Aufsehen erregenden Buch "Deutschland schafft sich ab". Das hat Thilo Sarrazin nun getan... weiter


Céline Cousteau mit einem Kind vom Stamm der Marubo im Vale do Javari in Brasilien. - © Vonderhaar/COFS

ERDgespräche in Wien

"Wir sind nur eine Spezies von vielen"

Wien. Winzige Frösche, riesige Buckelwale und bunte Korallen: Die Weltmeere beheimaten unzählige Tiere und Pflanzen und sind grundlegend für das Leben auf der Erde. Die Filmemacherin Céline Cousteau... weiter


Die Parzelle "Falkenlay" ist ein Teilbereich der Lage Marienburg. Die Bezeichnung verweist darauf, dass in den Steinbrüchen rund um diesen Bereich Falken nisten. - © Andreas Durst

Weinjournal

Wo die Mosel am steilsten ist7

Schon als Vorgeschmack auf die vom 4. bis 6. Juni 2016 in der Wiener Hofburg stattfindende internationale Weinmesse VieVinum sei auf einen herausragenden, in diesem Rahmen als Gastwinzer auftretenden Akteur aus Deutschland hingewiesen: Clemens Busch... weiter


Testen Sie Ihr Wissen


Werbung
Werbung