• 21. Februar 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:   |  Als Startseite in Ihrem Browser einrichten







Sprachschätze

Alles ist Information

von Hilde Weiss


Abseits

Stars machen Stars

von Christian Mayr


Gastkommentar

Gastkommentar

Das Pulverfass in Osteuropa

von Stefan Haderer


Spanien

Podemos spielt seinen Gegnern in die Hände

von WZ-Korrespondent Manuel Meyer


weitere Meinung

Blogs

Jüdisch leben

Blut fließt immer

von Alexia Weiss


Blogs

Lastenradförderung

Diesel statt Fakten

von Matthias G. Bernold


weitere Blogs



Dem Geheimrat kommen die Tränen: Goethe wäre wohl nicht erfreut über den Zustand der deutschen Sprache. - © Uwe Zucchi/dpaInterview

Tag der Muttersprache

Nur mehr blöde gelbe Gesichter13


  • Warum die deutsche Sprache "echt krass auf dem Highway to Hell" ist und es mit dem schönen Wortklang unserer Muttersprache schon bald endgültig vorbei ist.
  • Der deutsche Autor und Journalist Andreas Hock über die Verrohung der Sprache.

Der kulturelle Verfall der deutschen Sprache schreitet immer weiter voran. Davon ist Andreas Hock überzeugt... weiter




Brexit

Die Interessen der restlichen 272

- © fotolia/Denys Rudyi

  • Auch beim Thema Brexit verfolgen die verbleibenden EU-Mitgliedstaaten unterschiedliche Interessen. Eine Auswahl.

London/Brüssel. Die Debatte im britischen Oberhaus am Montagnachmittag war vor allem symbolischer Natur... weiter


USA

McMaster ist neuer Nationalen Sicherheitsberater

Generalleutnant H.R. McMaster wird für sein frisches Denken und neue Herangehensweise gelobt. - © APAweb / Reuters, Kevin Lamarque

  • Posten war nach Rücktritt von Berater Michael Flynn vakant.

Washington. US-Präsident Donald Trump hat den Generalleutnant H.R. McMaster zum neuen Nationalen Sicherheitsberater ernannt... weiter






UNICEF

1,4 Millionen Kindern droht der Hungertod

Dem Hungersnot-Frühwarnsystem zufolge sind einige entlegene Regionen des nigerianischen Teilstaats Borno bereits seit Ende vergangenen Jahres von einer Hungersnot betroffen. - © APAweb / AFP, Andre VORNIC

  • UN-Kinderhilfswerk schlägt Alarm für Jemen, Nigeria, Sudan und Südsudan.

Khartum. Rund 1,4 Millionen Kindern in den Ländern Nigeria, Sudan, Südsudan und Jemen droht in diesem Jahr nach Angaben des UN-Kinderhilfswerks Unicef... weiter

  • Update vor 47 Min.

Justiz

Strafen für Staatsverweigerer8

Innsbruck in der Silvesternacht: Heuer kam es dort zu sexuellen Übergriffen. - © picturedesk.com/Robert Parigger

  • Justizminister Brandstetter schickt Strafrechtsreform in Begutachtung.

Wien. Und wieder wird ein Baustein des neuen Regierungsübereinkommens auf den Weg gebracht. Am Montag hat Justizminister Wolfgang Brandstetter das... weiter





Nordkorea

"Kim Jong-un steckt hinter Anschlag"1

Ermordet: Kim Jong-nam. - © ap

  • Noch immer ranken sich Gerüchte um den Tod von Kim Jong-nam. Ein Überläufer aus Nordkorea ist sich sicher, dass ihn der eigene Bruder ermorden ließ.

Seoul. Der südkoreanische Verteidigungsminister Hong Yong-pyo meint, die Täter zu kennen: Er sagte am Montag in Seoul... weiter


Griechenland

Hellas, der nächste Akt

Das Grexit-Gespenst geht wieder um. Griechenland braucht weitere Finanzspritzen. - © afp/Louisa Gouliamaki

  • Inspektoren kehren ins pleitebedrohte Athen zurück. Weder Premier Tsipras noch Griechenlands Geldgeber wollen ein Déjà-vu der Krise.

Athen. Nikos Xydakis, 59, eloquent, prüfender Blick, modische Brille, perfekt sitzender Anzug, beigefarbene Krawatte, kann den Satz nicht hören... weiter













Werbung



Meistgelesen
  1. Der Zwölf-Stunden-Arbeitstag - zurück ins 19. Jahrhundert?
  2. Nur mehr blöde gelbe Gesichter
  3. Strafen für Staatsverweigerer
  4. Hellas, der nächste Akt
Meistkommentiert
  1. Werden Helden zur Republik?
  2. Aber jetzt!
  3. Europas Zaun in Afrika
  4. Das Pulverfass in Osteuropa



Wussten Sie, dass …


… nicht nur während Ruhezeiten, sondern auch tagsüber kein störender Lärm in ungebührlicher...




Wussten Sie, dass …


… der Reisepass in der Regel zehn Jahre gültig ist? Es ist nicht möglich ihn zu verlängern...







IMPRESSIONEN von den "future ethics"

Sprache und Populismus: "Dem Volk aufs Maul schauen"

Sprache und Populismus: "Dem Volk aufs Maul schauen" Wiener Zeitung und Diakonie Österreich luden am Dienstag, den 17. Jänner 2017 ins Albert-Schweitzer-Haus zur fünften Veranstaltung im Rahmen der...


Dienstag, 21. Februar 2017

BartolomeyBittmann: "Neubau"

BartolomeyBittmann: "Neubau" Der Wiener Cellist Matthias Bartolomey (Concentus Musicus Wien) und der steirische Geiger Klemens Bittmann (Folksmilch...


Future - Ausgabe 2/2016

Industrie 4.0

Industrie 4.0 Future Nr. 2 - D as sind die Themen: Titelthema: Industrie 4.0 Was wirklich hinter dem Hype um Industrie 4.0 steckt Industrie 4...






Von unseren Lesern empfohlen


Fake News

Letzte Nacht in Schweden...104

US-Präsident Donald Trump wusste es ganz genau. "Letzte Nacht in Schweden" soll ganz was Schlimmes passiert sein. - © APAweb / Reuters, Kevin Lamarque Stockholm/Washington. US-Präsident Donald Trump übt sich als "Fake News"-Produzent. Bei einer Kundgebung in Florida warb Trump am Samstagabend unter Verweis auf Anschlagsziele wie Brüssel, Nizza und Paris sowie etwas... weiter

Staatsverweigerer

"Brandgefährlich"63

Ausgangspunkt einer bedenklichen Entwicklung: Pseudo-Gerichtsverfahren und Staatsverweigerer-Treffen im Juli 2014 im niederösterreichischen Hollenbach. - © Paul Pant/Radio FM4 St. Pölten. Was sich im Juli 2014 in der kleinen niederösterreichischen Gemeinde Hollenbach abspielte, war nichts anderes als das erstmalige Auftreten einer staatsfeindlichen Verbindung, die inzwischen den Verfassungsschutz in höchste... weiter

Gastkommentar

Der Zwölf-Stunden-Arbeitstag - zurück ins 19. Jahrhundert?30

Die Einführung flexiblerer Arbeitszeiten ist ein zweischneidiges Schwert. Zum einen wünschen sich viele Beschäftigte flexiblere Arbeitszeiten und sie können tatsächlich zu einer Steigerung der Arbeitszufriedenheit führen... weiter


Neueste Leserkommentare

Werden Helden zur Republik?

kommentar

"Platz des irdischen Friedens" "Platz des Erntedanks" "Raiffeisen Paradeplatz" "Platz der Landesverteidigung" "Platz der Dummheit" ---- ach mir fielen...



von dylan am 21.02.2017, 07:20 Uhr

Nur mehr blöde gelbe Gesichter

kommentar

Für mich die Krönung der Dummheit sind: ...macht Sinn statt sinnvoll und noch blöder ...macht keinen Sinn anstatt sinnlos.



von dylan am 21.02.2017, 07:05 Uhr

Werden Helden zur Republik?

kommentar

Da Herr Minister Drozda muss aber auch was komisches geraucht haben. Wer solche Ideen hat gehört doch sofort seines Amtes enthoben...



von Werner am 21.02.2017, 06:19 Uhr


Der Wiener Heldenplatz könnte bald "Platz der Republik" oder "Platz der Demokratie" heißen. - © apa/Neubauer

Heldenplatz

Werden Helden zur Republik?

Wien. Am Wiener Heldenplatz entlädt sich eine weitere Koalitionsdebatte. SPÖ-Kulturminister Thomas Drozda (SPÖ) ist für eine Umbenennung in "Platz der Republik" oder "Platz der Demokratie". ÖVP-Vizekanzler Reinhold Mitterlehner ist dagegen... weiter


Die nächste Staffel schauen: Das Streaming von Serien ist beliebter Zeitvertreib. - © fotolia/rocketclips

Netzsperren

Internetprovider beklagen ihre Richterrolle2

Wien. Bei "sparsamen" Internet-Usern sind sie beliebt, bei Filmverleihern und Kreativen verhasst: Die Rede ist von Streaming- und Download-Portalen, die Spielfilme und TV-Serien illegal und kostenlos ins Netz stellen... weiter


Ruh- und rastlos: Bo Skovhus als Peer Gynt, daneben Maria Bengtsson als Trollkönigstochter. - © Kmetitsch

Opernkritik

Bei den Konsum-Trollen6

Still ist es geworden um den 1983 verstorbenen, im Dritten Reich wie in der Bonner Republik geschätzten Komponisten Werner Egk. Seine 1938 uraufgeführte zweite Oper "Peer Gynt" nach Henrik Ibsens gleichnamigem dramatischem Gedicht ist seit Freitag in... weiter


Arbeitsmarkt

Flüchtling ungleich Flüchtling16

Wien. (dg) Die gute Nachricht zuerst: Ende Dezember hatten 15 Prozent jener 9523 Menschen, die im Vorjahr einen positiven Asylbescheid bekommen haben, einen Job. Sie fanden also innerhalb von einem Jahr eine Beschäftigung... weiter


Die Gefahren für Riesenhaie ergeben sich mit ihren Reiserouten. - © T. Shepeleva

Meeresbiologie

Der Wintersonne entgegen4

Exeter/Wien. Bisher war nicht viel darüber bekannt, wie der Plankton-fressende britische Riesenhai, der weltweit zweitgrößte Fisch, seinen Winter verbringt. Forscher der University of Exeter haben diese unbekannte Seite dieser Spezies nun erstmals... weiter


25 Millionen Euro mehr soll es laut Minister Reinhold Mitterlehner ab dem Wintersemester für die Studienbeihilfen geben . - © BMWFW/Glaser

Studienbeihilfe

Budget für Studienbeihilfe wird aufgestockt4

Wien. (temp/apa) Die Angst sei freilich naheliegend, sagte Wissenschaftsminister Reinhold Mitterlehner, dass die geplante Studienplatzfinanzierung die soziale Durchmischung gefährde. Ab 2019 ist ja geplant, festzulegen... weiter


Frauenschicksale

Die Narben des Krieges

Fünf Tage im November 1920: London erwartet die Ankunft des unbekannten Soldaten, dessen Sarg stellvertretend für die vielen Kriegstoten aus Frankreich heimgeholt wird. Mit Spannung erwartet von der Bevölkerung... weiter


Testen Sie Ihr Wissen


Werbung
Werbung