Ausgabe

Nr. 237 / 07. Dezember 2017

Zurück

Kundendienst
Amtsblatt

Harald Wegscheidler
+43 (0)1 206 99-261

Markus Winkelhofer
+43 (0)1 206 99-224

Einschaltung

Veröffentlicht am:
07. Dezember 2017

Einladungen

DB PWM

zum Pdf

DB PWM

Société d’investissement à capital variable

2, Boulevard Konrad Adenauer, L-1115 Luxemburg

R.C.S. Luxemburg B 163.660

Nach der ersten außerordentlichen Generalversammlung der DB PWM (die „Gesellschaft“), die am 6. Dezember 2017 um 11:45 Uhr MEZ am Sitz der Gesellschaft einberufen wurde und bei der das gesetzlich vorgeschriebene Anwesenheitsquorum nicht zustande gekommen ist, werden die Aktionäre hiermit zu einer

zweiten außerordentlichen Generalversammlung

(die „Generalversammlung“)

am 22. Dezember 2017 um 11:45 Uhr MEZ am Sitz der Gesellschaft mit folgender Tagesordnung eingeladen:

Tagesordnung:

1. Änderungen der folgenden Artikel der Satzung der Gesellschaft (die „Satzung“):

a. Artikel 1, 2, 4, 5, 6, 7, 9, 17, 18 und 26, um die Verweise auf die maßgeblichen Rechtsvorschriften zu aktualisieren.

b. Artikel 1 und 20, um wiederzugeben, dass das bisherige Amts-blatt Mémorial C, Recueil des Sociétés et Associations, durch die neue zentrale elektronische Plattform für gesetzlich vorgeschriebene Veröffentlichungen, Recueil électronique des sociétés et associations („RESA“), ersetzt wurde.

c. Artikel 3, um das Recht des Verwaltungsrats festzulegen, den Sitz der Gesellschaft innerhalb des Großherzogtums Luxemburg zu verlegen.

d. Artikel 5, um die Angabe aufzunehmen, dass der Verwaltungsrat eine Verwaltungsgesellschaft bestellt hat.

e. Artikel 6, um wiederzugeben, dass das Gesellschaftskapital durch Gesellschaftsanteile repräsentiert wird, die als Namensanteile und/oder als Inhaberanteile ausgegeben werden können.

f. Artikel 7, 14, 23 und 25, um den Begriff „Depotbank“ durch „Verwahrstelle“ zu ersetzen.

g. Artikel 10, um festzulegen, dass die Gesellschaft die Stimmrechte von gemeinsamen Aktionären ruhen lassen kann, bis eine Person benannt wird, die die Miteigentümer gegenüber der Gesellschaft vertritt, die Miteigentümer aber trotzdem das im Gesellschaftsrecht vorgesehene Auskunftsrecht haben.

h. Artikel 11, um Bestimmungen über die Rechte der Gesellschaft in Bezug auf „nicht zulässige Personen“, wie im Verkaufsprospekt ausgeführt, aufzunehmen.

i. Artikel 12, um die Möglichkeit der Anwendung eines Swing-Pricing-Mechanismus bei einem Teilfonds aufzunehmen.

j. Artikel 16, um die Formulierungen in Bezug auf die Gründung, Schließung und Verschmelzung von Teilfonds und Anteilklassen zu aktualisieren.

k. Artikel 19, um festzulegen, dass die Generalversammlung auf Vorschlag des Verwaltungsrats über die Ausschüttung beschließt.

l. Artikel 22, um die Formulierungen in Bezug auf die Auflösung und Verschmelzung der Gesellschaft zu aktualisieren.

m. Allgemeine kleinere Aktualisierungen verschiedener Artikel.

2. Neufassung der Satzung mit Wirkung zum 1. Januar 2018.

3. Verschiedenes.

Teilnahme- und stimmberechtigt auf der Generalversammlung sind Aktionäre, die bis spätestens zum 18. Dezember 2017 eine Bestätigung des depotführenden Kreditinstituts vorgelegt haben, dass die Anteile in ihrem Depot bis zum Ende der Generalversammlung gesperrt sind. Aktionäre können auch einen Stimmrechtsvertreter mit der Ausübung ihres Stimmrechts betrauen, der für diesen Zweck schriftlich bevollmächtigt wird.

Die Tagesordnungspunkte der Sitzung erfordern kein Anwesenheitsquorum. Beschlüsse werden mit einer Zweidrittelmehrheit der anwesenden oder vertretenen Anteile gefasst.

Aktionäre können den Entwurf der aktualisierten Satzung am Sitz der Gesellschaft anfordern.

Luxemburg, Dezember 2017

Der Verwaltungsrat


PDF-Ausgabe

Aktuelle Ausgabe Deckblatt

Amtsblatt Nr. 240

13. Dezember 2017

Zur Ausgabe


Werbung




Werbung