• 20. Oktober 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:




  • vom 12.11.2015, 15:11 Uhr

Veranstaltungen

Update: 08.04.2016, 14:55 Uhr

Die "Wiener Zeitung" in der Zweiten Republik

ZUR WIEDERKUNFT









  • Eine Zeitreise von 1945 bis heute in einer Ausstellung.

Wiener Zeitung Wiederkunft

Wiener Zeitung Wiederkunft Wiener Zeitung Wiederkunft

Mit dem Ende des Naziregimes und der Ausrufung der Zweiten Republik am 27. April 1945 wurden in Österreich zahlreiche Zeitungen aus der Taufe gehoben. So erfolgte am 21. September 1945 auch die Neugründung der unter den Nationalsozialisten eingestellten "Wiener Zeitung". Staatskanzler Karl Renner vermerkte in der ersten Ausgabe "Zur Wiederkunft": "Mögen sich viele, viele Jahre friedlicher Arbeit der ,Wiener Zeitung‘ an diese lange Reihe schließen, dereinst als unvergängliches Denkmal unserer heutigen und künftigen Mühen und Erfolge."
Die Schau beleuchtet anhand ausgesuchter Titelblätter aus acht Jahrzehnten, wie sich das Verständnis von Journalismus in der Berichterstattung der "Wiener Zeitung" seither entwickelt hat.

ZUR WIEDERKUNFT
Die "Wiener Zeitung" in der Zweiten Republik.
Eine Zeitreise von 1945 bis heute in einer Ausstellung.

Gruppen und Schulklassen – Anmeldungen unter ausstellung@wienerzeitung.at

Information

Montag - Freitag, 9 bis 17 Uhr
Presseclub Concordia, Bankgasse 8, 1010 Wien

Werbung



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2015-11-12 15:16:51
Letzte ─nderung am 2016-04-08 14:55:53


Werbung




Werbung


Werbung