20141017_cover - © Wiener Zeitung / Coverfoto: Luiza Puiu

Toulouse-Lautrec5

  • Das Thema im Wiener Journal, dem Freitagsmagazin der Wiener Zeitung, am 17. Oktober 2014.

Vor 150 Jahren, am 24. November 1864, in der französischen Kleinstadt Albi geboren, zählt Henri de Toulouse-Lautrec zu einem der bedeutendsten Künstler der Belle Epoque. Das Kunstforum Bank Austria in Wien widmet dem Maler eine große Retrospektive. Wir werfen einen Blick hinter die Kulissen dieser Ausstellung... weiter




Lilian Hofmeister, geboren 1950, war über 30 Jahre lang Richterin und ist Ersatzmitglied am Verfassungsgerichtshof. Sie engagiert sich seit Jahren mit Nachdruck für Frauenrechte. 2014 wurde sie als erste Österreicherin in das UN-Komitee für die Beseitigung der Diskriminierung der Frau gewählt. - © Christoph Liebentritt

Wiener Journal

"Wir leben in einer globalen Gewaltgesellschaft"5

  • Lilian Hofmeister ist eine außergewöhnliche Person, das sieht jeder, der sie in ihrem Stammcafé in der Innenstadt antrifft. Ab Jänner ist sie Mitglied eines UN-Komitees für Frauenrechte.

Wiener Journal: Sie sind ab Jänner die erste Österreicherin im weltweit wichtigsten Gremium für Frauenrechte. Worum geht es dem Cedaw-Komitee? Lilian Hofmeister: Das Cedaw-Komitee gibt es seit 1982, um die Staaten, die Cedaw ratifiziert und in ihre Rechtsordnung eingebaut haben, zu überwachen. Diese Staaten müssen alle vier Jahre einen Bericht an... weiter




20141010_Layle - © Teresa Reiter

Wiener Journal

Frauenbilder17

  • Kaum ein Thema wird so emotional diskutiert wie Gleichberechtigung. Immer geht es um "die Frau" ganz im Allgemeinen. Aber wie erleben Frauen im Besonderen ihren Alltag?

"Hauptsache, man ist in Sicherheit! Layle Kaymasova, Pflegerin Ich bin in Armenien geboren, aber ich bin Kurdin. Ich bin 26 Jahre alt. Das Land Österreich habe ich nicht selbst gewählt. Zusammen mit meinen Schwiegereltern und meinem Mann bin ich vor acht  Jahren als Flüchtling hierhergekommen. Wenn man auf der Flucht ist... weiter




Eine Frau geht ihren Weg. "Borgen" nahm die politischen Entwicklungen in Dänemark vorweg und setzte eine Frau an der Spitze des Staates in Szene. - © APA/ORF/BAVARIA/MIKE KOLL…FFEL

Wiener Journal

"Wollen wir eine gute Mutter als Premierministerin?*

  • Frauen sind in den vergangenen Jahrzehnten sichtbarer geworden. Auch im Fernsehen. Sie treten in TV-Serien aus einem Schattendasein als "Heimchen am Herd" ins Rampenlicht. Und es steht und tut ihnen richtig gut.

Auch im Fernsehen sind Frauen nicht mehr nur Glücksfeen, sie haben Meinungen, die sie kundtun, und spielen immer öfter die Hauptrolle. In der Serienlandschaft hat sich in den letzten Jahren viel verändert. Zeigen sich die gesellschaftlichen Veränderungen endlich auch in den von den Medien transportierten Rollenbildern? Die Serienheldin von heute... weiter




20141010_cover - © Wiener Zeitung / Coverfoto: SXC/redfloor

Moderne Frauen

  • Das Thema im Wiener Journal, dem Freitagsmagazin der Wiener Zeitung, am 10. Oktober 2014.

Weibliche Rollenbilder haben sich in den vergangenen Jahrzehnten geändert. Demenstprechend haben sich auch die Frauenfiguren geändert, die in Fernsehserien und Comics zu finden sind. Von der Vampirjägerin Buffy bis zur Ritterin Brienne von Tarth, ganz zu schweigen vom Gott Thor, der auch weiblich wird... weiter




Der Nationalpark Hohe Tauern ist Österreichs ältester und größter Nationalpark. - © Pritz Pritz/Getty

Besondere Rückzugsgebiete2

  • Die österreichischen Nationalparks geben heute der Natur die Freiheit, sich zum größten Teil ohne weitere menschliche Einflussnahme zu entwickeln. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag zum Artenschutz.

Majestätisch kreist der Bartgeier über den steilen Felswänden – er hält Ausschau nach Aas. Die beiden Steinböcke, die sich gerade einen spielerischen Kampf liefern, wobei jeder Zusammenprall ihrer Hörner weithin vernehmbar ist, interessieren ihn nicht. Und die Bachforelle im klaren Alpenfluss schon gar nicht … Dass man den Anblick dieses mit... weiter




zurück zu Beilagen


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Fünf Briten schließen sich pro Woche Dschihadisten an
  2. Die Wiener Neos legen los
  3. 72 Stunden entscheiden über die Euro-Banken
  4. Wettersturz in Österreich
Meistkommentiert
  1. Koran oder Höllenfeuer mitten in Wien
  2. Häupl übt Kritik an den Grünen
  3. Parteibücher raus aus den Schulen, Erneuerung rein
  4. Flug MH17 von Separatisten abgeschossen


Beim Erdrutsch Anfang Mai in der Provinz Badachschan wurden 2.000 Menschen getötet, rund 700 Familien verloren ihre Bleibe und leben nun in Zeltstädten. Die Sonne scheint immer seltener, langsam wird es kalt.

Die Arbeiten von Banksy beschäftigen sich immer wieder mit aktuellen, sozialkritischen Themen. Hier bezieht er den öffentlichen Raum in das Bild mit ein. 21.10.2014: Haustiere kennen weder Winter- noch Sommerzeit. "Vier Pfoten" empfiehlt, sie in kleinen Schritten auf die kommende Zeitumstellung zu gewöhnen.

Blick aus dem Louis Vuitton Foundation Kunst-und Kulturzentrum, das mitten im Pariser Bois de Boulogne errichtet wurde. Eröffnet wird der Komplex des Luxusgüterkonzerns am 27. Oktober, er hat eine Fläche von 11.700 Quadratmetern und besteht aus insgesamt elf Galerien. Link:
Link: <a href="http://www.fondationlouisvuitton.fr/" target="_blank"> Louis Vuitton Foundation </a> Aktstudie, 1882/83, Musée Toulouse-Lautrec, Albi

Werbung