Über Crowdworkingportale können Unternehmen spontan und günstig Großprojekte abwickeln, ohne ihr Personal aufzustocken. - © Wiener Zeitung, Fotolia

Crowdwork

Schuften in der Datenwolke15

  • Über das Internet Geld verdienen: Klingt gut, ist aber mitunter ein hartes Geschäft. Crowdwork illustriert, wie die Zukunft des Arbeitens aussehen könnte. Eine Spurensuche.

Hochfahren, einloggen, Geld verdienen. "Tasche Clara besticht durch ihren eleganten Charme und ausgezeichnete Lederqualität", tippt Markus. 290 Wörter muss er noch schreiben, dann ist er 2,50 Euro reicher. Er kann arbeiten, wann und wo er will. Während andere auf dem Weg zur Arbeit im Stau stehen, wächst das Guthaben auf seinem Bildschirm... weiter




In Linz prägt die Industrie das Stadtbild. - © Getty Images

Ars Electronica

Ohne Stahl geht nichts29

  • Linz ist eine Stahlstadt. Doch man bemüht sich seit Jahrzehnten um ein neues, kreativeres Image.

Ihr Kopf wurde abgetrennt. Nun endete die Brücke im Nichts. Nach dem dritten Stahlbogen brach sie auf halber Länge abrupt ab. Wie dem Kopf erging es in den nächsten Wochen auch ihren anderen Gliedern. Stück für Stück verschwand die Linzer Eisenbahnbrücke. Und mit ihr das inoffizielle Wahrzeichen der Stadt... weiter




Arbeiter im Naturpark - © Liebentritt

"Das Beste,was mirpassieren konnte"2

Ein Beschäftigungsprojekt der Österreichischen Naturparke und des AMS Niederösterreich gibt Langzeitarbeitslosen die Freude am Leben zurück. Es ist so idyllisch im und um den Naturpark (NuP) Mannersdorf, dass einem als Besucher aus der Stadt fast schwummerig wird. Ziegen grasen auf einer grünen Wiese vor dem mitten im Park gelegenen alten Kloster... weiter




Lady Ada Lovelace war von der Differenzmaschine begeistert,  die Doron Swade  (rechts) 150 Jahre später im Londoner Wissenschaftsmuseum  nachbaute. - © Fotocollage: Public domain (li.), SSPL/Getty Images (re.)

Computer

Die Lady mit dem Dampfcomputer6

Das erste Computerprogramm in der Geschichte der Menschheit wurde von einer Frau entwickelt. Lady Ada Lovelace, Tochter von Lord Byron, hatte ein Leben lang versucht, die Wildheit ihres Charakters durch intensive mathematische Studien auszugleichen. Wie viele Zeitgenossen können verstanden haben, was damals, im August des Jahres 1843... weiter




zurück zu Beilagen
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. "Achtsamkeit ist ein Tranquilizer"
  2. Vom Hoffnungsschimmer zur Bedrohung
  3. Nur 77,4 Prozent für Häupl
  4. Säuberungswelle: Fast 4000 Beamte suspendiert
Meistkommentiert
  1. Schwierig und schmerzhaft
  2. Türkei sperrt Zugang zu Wikipedia

Werbung