• 26. Februar 2017

  • RSS abonnieren
  • Wiener Zeitung auf Facebook
  • Auf Twitter verfolgen
  • Wiener Zeitung auf Google+
  • Apple App Store
  • Google Play Store

Sie sind hier:



Der Tesla bei einer Kaffeepause auf dem Cobenzl. - © Liane Tschentscher

Ein Blick in die Zukunft3

Elektrofahrzeuge sind längst mehr als Notlösungen für den Nahverkehr. Kaum ein Auto kann besser eine Vorstellung von der Zukunft der Mobilität vermitteln als ein Tesla. Eine Probefahrt. Die Zukunft surrt leise. Dieses Surren wird nicht einmal so laut wie das Schnurren einer Katze. Daran muss sich der Fahrer erst gewöhnen: Im Tesla gibt es kein... weiter




Schloss Wernigerode wird auch das "Neuschwanstein des Hatzes" genannt. - © Jürgen Meusel

Harzgebirge

Zu Gast am Hexenberg8

  • Im Harz scheint die Zeit still zu stehen. Nostalgie wird hier, vor allem in Sachen Eisenbahn und Fachwerkbauten, groß geschrieben.

Plötzlich steht er da, hebt sich aus dem Grün der Wälder ringsum. Ein kahler Buckel mit einem Sendemast und zwei Gebäuden darauf: der Brocken, Goethes Blocksberg, auf dem alljährlich in der Walpurgisnacht, der Nacht vom 30. April auf den 1. Mai, die Hexen mit ihren Besen zusammenkommen, um auszureiten... weiter




20160923Fitness - © Getty Images / Assembly

Fitness

Drum prüfe, wer sich täglich schindet11

  • Fitnesscenter boomen. Doch falsch ausgeübtes Krafttraining kann dem Körper Schaden zufügen.

Fast die Hälfte der Bevölkerung ist laut einer Statista.de-Studie zumindest mäßig am Thema Gesundheit und Fitness interessiert, ein Viertel sogar sehr. Dementsprechend boomen Fitnesscenter, und auch die Nachfrage nach Personal Trainern wächst. Parallel dazu tauchen immer neue Fitnesstrends auf, die oft fantastische Ergebnisse in möglichst kurzer... weiter




20160923Crossfit - © Moritz Ziegler

Fitness

Auf die harte Tour16

  • Wer nach einer herausfordernden, aber extrem effektiven Sportart sucht, sollte es mit Crossfit versuchen. Nebenwirkung – abgesehen vom Muskelkater: Man kommt nicht mehr davon los.

Die Einrichtung des Sportstudios wirkt nahezu spartanisch: Lang- und Kurzhanteln, Bälle, Kettlebells, Seile, Springschnüre, Klimmzugstangen und Gymnastikmatten, aber weder glänzende Hightech-Fitnessmaschinen noch endlose Reihen von Steppern oder Laufbändern. Wer jetzt allerdings denkt, in der Crosszone im ersten Wiener Gemeindebezirk eine ruhige... weiter




Über Crowdworkingportale können Unternehmen spontan und günstig Großprojekte abwickeln, ohne ihr Personal aufzustocken. - © Wiener Zeitung, Fotolia

Crowdwork

Schuften in der Datenwolke15

  • Über das Internet Geld verdienen: Klingt gut, ist aber mitunter ein hartes Geschäft. Crowdwork illustriert, wie die Zukunft des Arbeitens aussehen könnte. Eine Spurensuche.

Hochfahren, einloggen, Geld verdienen. "Tasche Clara besticht durch ihren eleganten Charme und ausgezeichnete Lederqualität", tippt Markus. 290 Wörter muss er noch schreiben, dann ist er 2,50 Euro reicher. Er kann arbeiten, wann und wo er will. Während andere auf dem Weg zur Arbeit im Stau stehen, wächst das Guthaben auf seinem Bildschirm... weiter




zurück zu Beilagen
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung