Eva Zelechowski

Make Media Free Again15


Die Einladung kam unerwartet. Anfang Mai landete eine E-Mail der US-Botschaft in Wien in meinem Postfach, ob ich Lust habe, an einem Journalistenprogramm des US-Außenministeriums teilzunehmen. Das "Foreign Press Center", das als Pressezentrum der US-Regierung Auslandskorrespondenten betreut, organisiert regelmäßig sogenannte "Reporting Tours" zu... weiter

Zehn Tage auf "Reporting Tour" in Washington, New York und San Francisco. Eva Zelechowski bloggt für die Wiener Zeitung. - © WZ Online / Irma Tulek



Matthias G. Bernold

Das Märchen von der Verkehrsentlastung106


Das Argument der Verkehrsentlastung für den Straßenbau taugt nichts. Das zeigen die Erfahrungen mit dem neuen Grazer Südgürteltunnel.

weiter

Freitritt - Der Radblog der "Wiener Zeitung". - © Wiener Zeitung



Alexia Weiss

Kann Religion nur Privatsache sein?7


Heute ist Schawuot, das Wochenfest. 50 Tage nach Pessach erinnern sich Jüdinnen und Juden an den zweiten Empfang der Zehn Gebote. Viele haben die vergangene Nacht mit Tora-Lernen verbracht. Am Speiseplan steht seit gestern Abend traditionell Milchiges: auf vielen Festtagstischen zu finden ist dann die Topfentorte, in verschiedenen Variationen... weiter

Alexia Weiss - © Paul Divjak



Andreas Wirthensohn

Größte Freiheit auf engstem Raum9


Für einen Rezensenten ist es besonders schön, wenn er die Anleitung, wie er ein Buch zu besprechen hat, in selbigem gleich mitgeliefert bekommt. "So nimm denn, Freund, dir dieses Büchlein vor / und überprüfe Inhalt, Form und Ton. / Und wenn’s der Worte wert ist, dann besprich es / als etwas Gutes oder Wunderliches... weiter

Große Kunst in einem opulenten Sammelband.



Alexia Weiss

#AGleaks - Jüdische Studierende lassen nicht locker77


Da machen antisemitische und rassistische Memes mit NS-Bezug die Runde - und die Konsequenzen fallen mager aus. Und wenn man meint, das könnte sich auf Wahlen negativ auswirken: Fehlanzeige. Die Grün-internen Streitigkeiten wurden bei den Wahlen der Österreichischen HochschülerInnenschaft (ÖH) abgestraft... weiter

David Pinchasov (links), Benjamin Hess (Mitte) und Samy Schrott (rechts) vom Vorstand der Jüdischen Österreichischen HochschülerInnen (JÖH) am Sonntag beim jüdischen Straßenfest in den Rathaus-Arkaden. #AGleaks ist bei der JÖH derzeit ein großes Thema, zumal die beiden Co-Vorsitzenden Hess und Benjamin Guttmann Jusstudenten sind. - © Alexia Weiss



Alexia Weiss

Fluchtgeschichten18


Tausende Wiener Juden von heute sind entweder selbst in der ehemaligen Sowjetunion geboren oder haben familiäre Wurzeln in einem der Nachfolgestaaten. Eine von ihnen ist die Schriftstellerin Julya Rabinowich, die in St. Petersburg zur Welt kam und seit 1977 in Österreich lebt. Wie viele andere jüdische Familien, entschieden ihre Eltern... weiter

Die Schriftstellerin Julya Rabinowich im Gespräch mit Jugendlichen der Neuen Mittelschule Kinzerplatz über ihr Buch "Dazwischen: Ich" und Flucht. - © Alexia Weiss



Matthias G. Bernold

Mit Rob Greenfield auf dem TV-Radl4


Auf Einladung von Zero Waste-Austria besuchte der US-amerikanische Umweltaktivist und Video-Blogger Rob Greenfield Wien. Mit dem TV-Radl holten wir ihn vom Bahnhof ab. weiter

Umwelt-Aktivist Rob Greenfield im Trash Suit - © Rob Greenfield



Alexia Weiss

Maschi kocht12


Kochkurse boomen – von vegan bis japanisch, von clean eating bis zu crosscooking-Ansätzen. Maschi Mermelstein-Stössel lässt nun Wiener Hobbyköche in ihre Kochtöpfe schauen, wenn sie koschere Köstlichkeiten aus der aschkenasischen und sefardischen Küche zubereitet. "Maschi’s delishkes" (so auch auf Facebook vertreten) nennt sie ihr... weiter

Maschi Mermelstein-Stössel mit ihren Kochschülern...



Matthias G. Bernold

Helm ab, ihr Spaßtronauten!59


Astronauten? Häh? Mit einer sonderbaren Aktion offenbart das Kuratorium für
Verkehrssicherheit zweierlei: seinen außerirdischen Sinn für Humor und
seinen anachronistischen Zugang zu Fragen der Verkehrssicherheit. weiter

Sonderbar: die Kreativabteilung des Kuratoriums für Verkehrssicherheit  hat sich wieder selbst übertroffen... - © Kuratorium für Verkehrssicherheit



Alexia Weiss

Im Gleichschritt, Marsch?38


"Aber du lebst ja ganz normal." Diesen Satz habe ich schon öfter gehört. Auch in der Variation: "Aber du bist ja so wie wir." Oder: "Bei Ihnen merkt man es ja nicht." Oder, am klarsten: "Sie sehen gar nicht jüdisch aus." Das hat erst vor wenigen Wochen ein Taxifahrer zu mir gesagt, nachdem ich mich nach einem kurzen antisemitischen Ausritt... weiter

1. Mai am Bahnhof Praterstern. Wie müssen Menschen aussehen, um als zugehörig empfunden zu werden? - © Alexia Weiss



zurück zu Meinungen


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Französische Raumanzüge und deutsche Klamotten-Komplexe
  2. Nächste Station: Heidi!
  3. Doping unter olympischer Fahne
  4. Die Spiele sind bereits gerettet
  5. Ein Blick in die österreichische Seele
Meistkommentiert
  1. Ein Blick in die österreichische Seele
  2. Regierung ignoriert Integrationsarbeit freiwilliger Helfer
  3. Die Spiele sind bereits gerettet
  4. Was bedeutet unabhängig?
  5. Doping unter olympischer Fahne

Werbung




Werbung