• vom 27.04.2017, 16:24 Uhr

Europäische Union

Update: 03.05.2017, 17:23 Uhr

Brexit

Scheidung auf britisch




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (24)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online

  • Der Brexit ist beschlossen, doch so einfach wird es nicht. Der Fahrplan zum Austritt aus der Union als Video.

- © Wiener Zeitung, Tatjana Sternisa

© Wiener Zeitung, Tatjana Sternisa

Die Briten haben für einen Brexit gestimmt: 52 Prozent sprachen sich für
einen Austritt aus der EU aus, 48 Prozent für einen Verbleib. Somit ist
Großbritannien das erste Land, das die Union verlässt.

Am Samstag treffen sich in Brüssel die 27 verbliebenen EU-Staaten das erste Mal zu einem Gipfel ohne Großbritannien. Dort wird über die Zukunft Europas entschieden. Wie der Fahrplan zum EU-Austritt aussieht, sehen Sie in unserem Video.

Werbung




Schlagwörter

Brexit, Großbritannien, EU

1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-04-27 16:26:12
Letzte nderung am 2017-05-03 17:23:05



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Hackerangriff legt europaweit Computer-Netzwerke lahm
  2. Holland ist für Srebrenica-Massaker mitverantwortlich
  3. Merkel demobilisiert wieder
  4. US-Riese unter Druck
  5. Kroatien tritt Schengen-Informationssystem bei
Meistkommentiert
  1. "Entweder wir sterben hier oder auf dem Meer"
  2. Gabriel widerspricht Kurz
  3. Helmut Kohl 1930 – 2017
  4. Kern ortet Fortschritte in Migrationspolitik
  5. Kurz: Ohne Kooperation keine Entwicklungshilfe

Werbung



Staatliche Beihilfen: Kommission genehmigt Beihilfe für den Marktaustritt der Banca Popolare di Vicenza und der Veneto Banca gemäß dem italienischen Insolvenzrecht, einschließlich des Verkaufs einiger Teile von Intesa Sanpaolo


Europäische Kommission - Pressemitteilung Brüssel, 25. Juni 2017 Die Europäische Kommission hat nach den EU-Beihilfevorschriften die italienischen Maßnahmen zur Erleichterung der Abwicklung von BPVI und Veneto Banca nach nationalem Insolvenzrecht genehmigt. Diese Maßnahmen umfassen den Verkauf einiger Sparten der beiden Banken an Intesa Sanpaolo. Einlagen bleiben in vollem Umfang geschützt.




Kartellrecht: Kommission verhängt Geldbuße in Höhe von 2,42 Mrd. EUR gegen Google wegen Missbrauchs seiner marktbeherrschenden Stellung als Suchmaschine durch unzulässige Vorzugsbehandlung für eigenen Preisvergleichsdienst - Factsheet


Europäische Kommission - Factsheet Brüssel, 27. Juni 2017 Die Europäische Kommission hat eine Geldbuße in Höhe von 2,42 Mrd. EUR gegen Google verhängt, da das Unternehmen gegen das EU-Kartellrecht verstoßen hat. Google hat seine marktbeherrschende Stellung als Suchmaschinenbetreiber missbraucht, indem es einem anderen Google-Produkt – seinem Preisvergleichsdienst – einen unrechtmäßigen...




Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Hackerangriff legt europaweit Computer-Netzwerke lahm
  2. "In Würde altern"
  3. Warten auf Außerirdische
  4. Holland ist für Srebrenica-Massaker mitverantwortlich
Meistkommentiert
  1. Terrorgefahr in Europa steigt
  2. Einmal Erde und nie wieder
  3. Monsanto-Mittel Glyphosat kann Krebs verursachen
  4. Giftgasangriffe in Syrien seit Jahren "rote Linien"


Werbung