Welthandel

Die EU-Handelskommissarin Cecilia Malmstrom glaubt, dass TTIP für die Menschen in ganz Europa "etwas Gutes" sein kann. - © APAweb / EPA, Olivier Hoslet

Freihandelsabkommen

Malmström wirbt für TTIP1

  • Umstrittene Klausel zum Investorenschutz soll adaptiert werden.

Berlin. Die neue EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström will beim angestrebten Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP) die umstrittene Klausel zum Investorenschutz entschärfen. In einem Gastbeitrag für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" vom Montag schrieb sie... weiter




Das Freihandelsabkommen TTIP schürt Ängste. Die Proteste dagegen sind in Europa weit verbreitet. - © APAweb / EPA, Kay Nietfeld

TTIP

Keine "Wunderwaffe" gegen die Krise7

  • Umstrittenes TTIP-Abkommen nutzt laut Studie nur EU und USA, dies aber auch nur langfristig.

Wien. Das geplante Freihandelsabkommen der EU mit den USA (TTIP) wird laut Wifo-Ökonom Fritz Breuss "einige Gewinner, viele Verlierer" haben. Während laut Studienergebnissen einmal die USA, ein andermal die EU Gewinner ist, "dürfte es zu starken (und politisch brisanten) Verlusten an Handel und... weiter




Sterbehilfe

Sterbehilfe

210 Millionen Euro ab 2020 für Sterbebegleitung3

Wien. Beim dritten Termin der von der Regierung initiierten Sterbehilfe-Kommission betonten Experten und Politiker einmal mehr unisono, der flächendeckende Ausbau von Hospiz- und Palliativeinrichtungen müsse vorangetrieben werden. In Zukunft soll es einen einklagbaren Rechtsanspruch darauf geben... weiter




 - © Fotolia/h368k742

Sterbehilfe

Sterben auf Rezept13

  • In Österreich gibt es noch keine großflächige Debatte über eine mögliche Liberalisierung des Sterbehilfegesetzes.

Wien. Die Regierung wird sich der Frage nach einer möglichen Liberalisierung der Sterbehilfe in Österreich nicht entziehen können. Der Trend in Europa geht klar in diese Richtung. Im Programm der von der Regierung initiierten Sterbehilfe-Kommission wurde vermerkt... weiter




Netzpolitik

Zwölf Stockwerke hat das graue Bürogebäude in Shanghai. Hier soll die Spezialeinheit 61398 der Volksbefreiungsarmee ihren Sitz haben. 61398 ist nicht irgendeine Abteilung der Streitkräfte Chinas, sondern eine Truppe der modernsten Cyber-Krieger. Das behauptet zumindest die US-Sicherheitsfirma Mandiant. - © APAweb/REUTERS, Aly Song

Industriespionage

Cybermacht China: umworben und gefürchtet

  • Seit der Hackerattacke auf Sony wird China nun als Partner für Cybersicherheit umworben.

Peking/Pjöngjang/Washington. Hua Chunying wartet mit ihrer Antwort. Die Sprecherin des chinesischen Außenministeriums lässt ihren Blick über die internationalen Korrespondenten im Pressesaal des Ministeriums schweifen. Dann blättert sie durch ihre Unterlagen... weiter




Der Kremlkritiker und Antikorruptionsaktivist Nawalny muss sich derzeit vor Gericht wegen Betrugsvorwürfen verantworten. Er warf Facebook am Sonntag vor, vorschnell dem Druck zur Sperrung der Seite nachgegeben zu haben. - © APAweb/dpa, Julian Stratenschulte

Zensur

Russland zwingt Facebook zu Sperrung von Protestseite

  • Aufruf zu Protest an Tag von Urteil gegen Kremlkritiker Nawalny.

Moskau/Menlo Park. Russland hat das Onlinenetzwerk Facebook zur Sperrung einer Seite gezwungen, die zu einer Protestversammlung am Tag der Urteilsverkündung gegen den Kremlkritiker Alexej Nawalny aufrief. Die russische Internetaufsicht Roskomnadsor teilte am Sonntag mit... weiter




Asyl

Die Kälte des Ankommens. - © Giulio Piscitelli

Asyl

Europa sucht Feind6

  • Regisseur Alessio Genovese über seinen Film "The Last Frontier", in dem er italienische Anhaltezentren für Flüchtlinge als kollektive Bestrafungsmaschinerie anprangert.

Wien. "Wenn sie sich mal frei bewegen können, wer kann sie dann stoppen?" Die wild gestikulierende Sicherheitschefin eines italienischen Flughafens blickt bei einer Schulung zu Kontrollmaßnahmen in drei ernste Gesichter... weiter




Bisher die einzige legale Jobmöglichkeit für Asyl Suchende in Österreich: Saisonarbeit. - © APAweb/ dpa, Patrick Pleul

Integration

Breiterer Arbeitsmarktzugang für Asylwerber möglich3

  • Anstieg bei Arbeitslosenzahlen laut Soziologen kein Gegenargument - Hundstorfer kündigt Studie an.

Wien. Nix ist fix. Noch im September war Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ) nicht bereit, den Erlass des früheren Ministers Martin Bartenstein (ÖVP) aufzuheben, der Asylwerbern die Arbeit verbietet... weiter




IS-Terrormiliz

Keine Sippenhaft wünschen sich die Gegner des Islamischen Staates. - © apa/epa/Mast Irham

Medien

Nicht in meinem Namen5

  • Medienkrieg: Muslime wehren sich im Netz gegen die Vereinnahmung ihrer Religion durch den IS.

Folter, Entführungen, Hinrichtungen - der Islamische Staat versetzt die Welt in Schrecken. Schon der Name ist furchtbar anmaßend. Die Terrormiliz verübt Gräueltaten im Namen des Islam. Der britische Hassprediger Anjem Choudary rechtfertigt die Morde unter Berufung auf den Koran... weiter




IS-Terror

Deutschland entsendet keine Bodentruppen

  • Keine Einigung über Nutzung von Stützpunkten in der Türkei.

Washington/Bagdad/Ankara. Trotz des Vormarsches der Terrormiliz IS streiten die USA und die Türkei weiter über die Nutzung von Stützpunkten in dem NATO-Land. Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu sagte am Montag nach Angaben der... weiter




1914

In England ist das Weihnachtsereignis von 1914 Teil des kollektiven Gedächtnisses. Die Kaufhauskette Sainsbury’s nutzte es heuer sogar für einen Werbespot. - © Foto: AP/Sainsbury‘s

Geschichte

Versöhnung im Niemandsland9

  • Eine besondere Weihnachtsgeschichte ereignete sich 1914 an der Front in Belgien: Englische und deutsche Soldaten stellten eigenmächtig das Feuer ein und feierten gemeinsam.

Als der Krieg, der später der Erste Weltkrieg genannt werden sollte, im Sommer 1914 ausbrach, gingen alle beteiligten Nationen von einem kurzen Feldzug aus. Auf Waggons, die deutsche Soldaten an die Front brachten, konnte man "Ausflug nach Paris" lesen und spätestens zu Weihnachten wollten die... weiter




Karl Freiherr von Skoda (1878-1929). - © ONB Bildarchiv Austria

Wirtschaftsgeschichte

Geheimrat der Kanonen6

  • Der Großindustrielle Karl Freiherr von Skoda führte den ererbten Stahlkonzern zu Wachstum und Blüte.

Als Karl von Skoda 1900 von seinem unerwartet gestorbenen Vater Emil, dem Gründer der Skoda AG, dessen Unternehmensanteile erbte, war aus einer kleinen Pilsner Werkstätte mit 30 Mitarbeitern ein breit gefächertes Unternehmen mit 3000 Beschäftigten entstanden... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Cybermacht China: umworben und gefürchtet
  2. Nordkoreas Hacker-Schmiede bläst zum Cyber-Angriff
  3. Russland zwingt Facebook zu Sperrung von Protestseite
  4. Versöhnung im Niemandsland
  5. UMTS-Netz leicht zu knacken
Meistkommentiert
  1. UMTS-Netz leicht zu knacken
  2. 210 Millionen Euro ab 2020 für Sterbebegleitung
  3. Obama macht Nordkorea für Sony-Datenklau verantwortlich


In einem japanischen Zoo begibt sich ein Weihnachtsmann auf Tauchstation.

Trauer und Blumenkundgebungen vor dem Haus Udo Jürgens in Gottlieben, Schweiz. 22.12.2014: Eine Inderin sitzt in einem Feld aus "Gobar" (Kuhdung), der an der Luft getrocknet und vor allem in ländlichen Regionen des Landes zum Kochen und Heizen genutzt wird.

Platz 10: CLEVERE ÄFFCHEN. Weißbüschelaffen können mit Lehrvideos etwas anfangen - jedenfalls wenn es darum geht, Leckereien aus einer Kiste zu holen. Den meisten der in Südamerika heimischen Tiere gelang das, nachdem sie im brasilianischen Dschungel per Video Artgenossen zugesehen hatten, die den Kistentrick schon beherrschten. Doch nicht für immer: Liebesschlösser an der Pont des Arts in Paris werden entfernt.

Werbung