Wiener Festwochen

Der slowenische Philosoph, Psychoanalytiker und Kulturtheoretiker Slavoj Zizek (Archivbild) hält Hoffnungslosigkeit für unsere größte Chance. - © APAweb / Herbert Neubauer

Slavoj Zizek

Mutig in die Hoffnungslosigkeit14

  • Der slowenische Philosophie-Komet Slavoj Žižek bei den Wiener Festwochen.

Wien. Übervoll der Wiener Arbeiterkammersaal, Übertragung ins Theater Akzent nebenan. Der weltreisende slowenische Philosophiekomet Slavoj Žižek landete bei den Festwochen in Wien. Die finanzierten den "NSK-State Pavillon" der Laibacher Aktionsgruppe "Neue Slowenische Kunst" am Rand der Biennale in Venedig mit... weiter




Wie feministisch ist Beyoncé? Die Mainstream-Popkultur erlangt bei diesen Festwochen akademische Weihen. - © APAweb / AFP, Angela Weiss

Beyoncé

Terroristin oder Feminismus-Messias?15

  • Beyoncé als Studienobjekt bei den Festwochen.

Wien. Kevin Allred ist ein Riesenfan von Beyoncé. Das gibt er gleich zu Beginn zu. "Ich könnte die ganze Zeit nur über Beyoncé reden", sagt er, und tut es auch, zumindest zwei Mal mit einer Art "Vorlesung" bei den Festwochen im Performeum nahe des Hauptbahnhofs... weiter




Cannes

Regieanweisungen von Michael Haneke an Jean-Louis Trintignant und Fantine Harduin beim Dreh von "Happy End". - © Wegafilm

Cannes

Die das Happy End vereiteln5

  • Michael Haneke hat in Cannes "Happy End" vorgestellt, der starke Momente hat, sich aber in zu viele Richtungen wagt.

Der hochformatige Videostream eines Smartphones: Eine Frau besorgt unter Anleitung der Sprechblasen auf dem Bildschirm die abendliche Toilette. Ein Hamster wird mit Tabletten vergiftet. "Happy End" erscheint in schlichten Lettern, dann die Ausdehnung des Bildes auf die gesamte Leinwand: Eine riesige... weiter




Ben Stiller (Mitte) mit Hollywood-Altstar Dustin Hoffman (r.) in Cannes. - © Katharina Sartena

Cannes 2017

Im Wohnzimmer von Dustin Hoffman8

  • Dustin Hoffman mit einer famosen Altersrolle in Cannes: "The Meyerowitz Stories".

Er kam, sah und siegte: Dustin Hoffman, US-Schauspiel-Legende und inzwischen 79 Jahre alt, trat beim Filmfestival in Cannes eine famos gelungene Altersrolle an, die ihm 2018 vielleicht sogar eine Oscarnominierung einbringen könnte. Als grantelnder, mieselsüchtiger Bildhauer, der sich und sein Werk für unterschätzt hält... weiter




Netzpolitik

Cyber-Attacken treffen auch kritische Infrastruktur wie Kraftwerke, Spitäler oder - wie auf dem Bild ersichtlich - Bahnhöfe.  - © dpa/Jan Woitas

WannaCry

Hackerangriff legt Internet-Schwachstellen offen5

  • Microsoft wirft Politik und Behörden laxen Umgang mit IT-Sicherheitsproblemen vor.

Redmond/Berlin. Ungeachtet der Warnungen von Behörden sind einige Opfer der weltweiten Cyber-Attacke auf die Lösegeldforderungen der Angreifer eingegangen. Die IT-Sicherheitsfirma Digital Shadows teilte am Sonntag mit, sie habe Transaktionen in der virtuellen Währung Bitcoin im Wert von 32.000 Dollar registriert... weiter




Unter dieser Website erhalten Betroffene Hilfe.

Ransomware

Erste Schäden durch Cyberangriff in Österreich gemeldet6

  • Laut Bundeskriminalamt "weniger als ein Dutzend Fälle".

Wien. Bei der weltweiten Cyber-Attacke mit Schadsoftware sind erste Meldungen von betroffenen Firmen in Österreich eingegangen. Es gebe vorerst "weniger als ein Dutzend Fälle", sagte Vincenz Kriegs-Au, Pressesprecher des Bundeskriminalamts (BK)... weiter




Frankreich 2017

Frankreich

"Etwas Gemeinsames schaffen"1

  • Frankreich und Deutschland wollen Reformen für die EU - doch die Form müssen sie erst finden.

Berlin/Paris. (czar) Es war nicht ihr erstes Treffen in Berlin. Doch als Emmanuel Macron vor zwei Monaten dort von Bundeskanzlerin Angela Merkel empfangen wurde, war er noch nicht Staatspräsident Frankreichs. Seit Sonntag ist er es - und nur einen Tag später führte ihn seine erste Auslandsreise nach Deutschland... weiter




Édouard Philippe steht für eine unverbrauchte Politikergeneration. - © apf/Triballeau

Frakreich

Ein Konservativer wird Macrons Premier

  • Mit der Ernennung von Édouard Philippe sendet der neue Präsident ein Signal an das Mitte-Rechts-Lager. Beide Männer haben viel gemein.

Paris. Er gehört nicht der Präsidentenpartei "La République en marche" an, zählt zum Umfeld des konservativen Ex-Premiers Alain Juppé - leitet aber künftig Frankreichs Regierungsgeschäfte: Édouard Philippe. Staatschef Emmanuel Macron ernannte den moderaten 46-Jährigen am Montag zu seinem... weiter




Im März reiste die Präsidentschaftskandidatin Marine Le Pen nach Moskau um den russischen Präsidenten Wladimir Putin zu treffen. - © APAweb / AFP, Mikhail KLIMENTYEVInterview

Frankreich-Wahl

"Der Kreml schiebt Panik"47

  • Der ukrainische Politologe Anton Shekhovtsov erklärt, warum Marine Le Pens Popularität einknickte.

Wiener Zeitung: Emmanuel Macron ist französischer Präsident. Was hat Marine Le Pen falsch gemacht? Anton Shekhovtsov : Die Fernsehdebatte hat Le Pen sehr geschadet, weil ihr Verhalten und ihre Rhetorik sehr radikal waren. Die Menschen realisierten, dass ihre jahrelangen Versuche... weiter




Staatsverweigerer

- © Christoph LiebentrittInterview

Staatsfeindliche Verbindungen

"Härtere Strafen für Staatsverweigerer"17

  • Justizminister Wolfgang Brandstetter im Interview.

Wien. Die Liste der Stellungnahmen zur Novelle des Strafrechts ist lang: Mehr als 50 Papiere wurden innerhalb der Begutachtungsfrist eingereicht. Vor allem die Verschärfung des Tatbestands der staatsfeindlichen Verbindung, mit der Justizminister Wolfgang Brandstetter auf die... weiter




Brexit

Im nächsten Forschungsprogramm der EU könnte es weniger Geld für Grundlagenwissenschaft geben, wenn die Briten wegfallen. - © apa/dpa

Spitzenforschung

Brexit könnte Top-Forschung Geld kosten2

  • Zehn Jahre ERC-Grants für Spitzen-Wissenschafter: Wie geht es mit dem renommierten Förderprogramm weiter?

Wien. Die Entdeckung von Exoplaneten auf der Suche nach Leben im All. Das Wundermaterial Graphen. Im Labor heranwachsende Gehirn-Modelle zur Erforschung unseres Denkorgans. Die Genschere Crispr-Cas9, mit der DNA-Abschnitte für schwere Erbkrankheiten entfernt werden können: Erkenntnisse wie diese... weiter




Syrien - Ein zerstörtes Land

Syrien -WZonen der Deeskalation" geplant - © APAWeb

Syrien

Schutzzonen gelten ab Samstag5

  • Es herrscht Skepsis über die Einhaltung des Abkommens von Astana.

In Syrien wurden nach Angaben Russlands in der Nacht die ersten Sicherheitszonen eingerichtet. Die dazu am Donnerstag getroffene Vereinbarung ist um Mitternacht in Kraft getreten, teilte das Moskauer Verteidigungsministerium am Freitag laut russischen Nachrichtenagenturen mit. Eine erste solche Zone zum Schutz von Zivilisten umfasse im Norden die... weiter




Artenschutz

Der Nationalpark Tehuacán-Cuicatlán ist ein Paradies für endemische Arten. An vielen anderen Orten der Welt werden sie freilich ausgerottet. - © Tehuacán-Cuicatlán Biosphere Administration

Biodiversität

Ringen um die Artenvielfalt10

  • UN-Konferenz in Mexiko fordert mehr Mittel, Umweltschützer kritisieren Kompromisse.

Die UN-Biodiversitätskonferenz will den Artenschutz weltweit stärker auf die Agenda setzen. Bei den zweiwöchigen Beratungen im mexikanischen Cancun sei es um konkrete Maßnahmen etwa zum besseren Schutz von Insekten, aber auch um neue Ansätze in der Tourismusbranche gegangen... weiter




Raumfahrt

Auch heute ist die Rückkehr der Raumfahrer zur Erde nicht ungefährlich, aber in den Anfängen der Raumfahrt war es oftmals eine Gratwanderung zwischen Leben und Tod. - © APAweb/REUTERS, Kirill Kudryavtsev

Kosmonauten

"Wir haben ihn zu früh losgeschickt"

  • Vor 50 Jahren starb Wladimir Komarow, er gilt als erstes Opfer der Raumfahrt.

Moskau. Seine Rückkehr von der Internationalen Raumstation ISS dürfte dem russischen Kosmonauten Andrej Borissenko im Gedächtnis bleiben. "Das war deutlich schlimmer, als sich mit einem Auto zu überschlagen", sagt er nach der Landung. "Der Schlag war heftig... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die das Happy End vereiteln
  2. Im Wohnzimmer von Dustin Hoffman
  3. Mutig in die Hoffnungslosigkeit
  4. Terroristin oder Feminismus-Messias?
  5. Vom Schwein ermahnt
Meistkommentiert
  1. Experten über weltweiten Erpresservirus alarmiert
  2. Hackerangriff legt Internet-Schwachstellen offen
  3. Schönheiten und ein kleiner Skandal
  4. Mutig in die Hoffnungslosigkeit
  5. "Der Kreml schiebt Panik"