Viennale

Der deutscher Regisseur Dominik Graf über "Die geliebten Schwestern". - © APAweb / EPA, Tim Brakemeier

Viennale 2014

5 Fragen an…Dominik Graf über "Die geliebten Schwestern"

Sie selbst sagen über diesen Film, in dem Friedrich Schiller im Zentrum steht, dass die Menschen aus der Vergangenheit immer interessanter werden. Wie meinen Sie das? In der Vergangenheit lebten die Menschen mit großen Risken, schon alleine gesundheitlich. Sie dachten in großen Visionen, in gesellschaftlichen Utopien... weiter




Filmstill. - © Viennale

Viennale-Tipp

The Tribe2

  • Der Film, in dem nur mit Gebärdensprache kommuniziert wird.

Ein Film komplett ohne Dialoge, in dem aber trotzdem gesprochen, geschrien, diskutiert, verhandelt und verheimlicht wird: "The Tribe" ist der erste Langspielfilm des ukrainischen Regisseurs Myroslav Slaboshpytskiy und er entwickelt sich... weiter




Ebola

Der Berufsverband der US-Krankenschwestern (National Nurses United/NNU) rief am Donnerstag zum Arbeitskampf und zu Demonstrationen am 11. und 12. November auf. - © APAweb/AP, John Minchillo

Sicherheitsvorkehrungen

US-Krankenschwestern wollen für besseren Schutz streiken

  • Landesweite Aktionen im November geplant

Washington/Freetown/Conakry. Mit landesweiten Streiks und Protestaktionen wollen die Krankenschwestern in den USA im kommenden Monat einen besseren Schutz vor Ebola in den Spitälern fordern. Der Berufsverband der US-Krankenschwestern (National Nurses United/NNU) rief am Donnerstag zum Arbeitskampf... weiter




Polizei vor dem Haus, in dem das erste New Yorker Ebola-Opfer, Craig Spencer, wohnt. - © reuters/Eduardo Munoz

Ebola

Ruhig bleiben, sauber bleiben4

  • Gelassenheit als erste Bürgerpflicht: New York hat seinen ersten Ebola-Fall, zeigt sich bisher aber gut vorbereitet.

New York. Streng genommen war es nur eine Frage der Zeit, nur das Wie und Wo überraschte dann doch ein bisschen. Schöne alte Sandsteinhäuser, berühmte Schulen und Unis, viele Kirchen, das Ufer des Hudson gleich um die Ecke: Die Hamilton Heights gehören zu Harlem und liegen im Norden von Manhattan... weiter




Asyl

Diskriminierung

"Schwule Asylwerber haben panische Angst"17

  • Marco Schreuder, LGBT-Sprecher der Grünen, über die verfahrene Lage von homosexuellen Asylwerbern.

"Die sexuelle Ausrichtung ist ein so bedeutsames Merkmal für die Identität eines Menschen, dass er nicht gezwungen sollte, auf diese zu verzichten." Auf dieser Begründung basierend stellte der Europäische Gerichtshof im Oktober 2013 fest... weiter




In den vergangenen Jahren sind immer wieder Menschen bei der Flucht in Containern erstickt, erfroren, verdurstet oder verhungert. - © APAweb / Reuters, Fabian Bimmer

Migration

35 Menschen in Frachtcontainer gefunden - Ein Toter1

  • Mußtmaßliche Flücthlinge stark dehydriert und unterkühlt.

London. Im britischen Hafen von Tilbury im englischen Essex sind insgesamt 35 mutmaßliche Flüchtlinge in einem Frachtcontainer entdeckt worden. Ein Mann, der zusammen mit 34 Erwachsenen und Kindern als blinde Passagiere in dem Schiffscontainer waren... weiter




IS-Terrormiliz

Keine Sippenhaft wünschen sich die Gegner des Islamischen Staates. - © apa/epa/Mast Irham

Medien

Nicht in meinem Namen5

  • Medienkrieg: Muslime wehren sich im Netz gegen die Vereinnahmung ihrer Religion durch den IS.

Folter, Entführungen, Hinrichtungen - der Islamische Staat versetzt die Welt in Schrecken. Schon der Name ist furchtbar anmaßend. Die Terrormiliz verübt Gräueltaten im Namen des Islam. Der britische Hassprediger Anjem Choudary rechtfertigt die Morde unter Berufung auf den Koran... weiter




Sabina S. (l.), Samra K. (r.): Die Fotos der zwei Wienerinnen in der IS-Terrorhochburg gehen um die Welt. - © Interpol

IS-Terror

Dschihad-Mädchen zur Abschreckung30

  • Eine Story über den Rückkehrwunsch eines prominenten "Dschihad-Mädchens" hat eine Debatte über Medienethik ausgelöst.

Wien. Sie wurden zu Symbolfiguren für fehlgeleitete Jugendliche, die sich freiwillig dem Terrorregime Islamischer Staat (IS) in Syrien anschließen: die Wienerinnen Samra (17) und Sabina (15). Ihre Bilder von der Interpol-Vermisstenliste gingen um die... weiter




Welthandel

Demonstration gegen TTIP in London. - © APAweb/AP, Kirsty Wigglesworth

Freihandelsabkommen TTIP

TTIP - Fluch oder Segen?5

  • Diskussionsveranstaltung in Wien zum Thema "Freihandelsabkommen EU-USA: Was bringt TTIP" - Mit Video

Wien. Die Europäische Union und die USA planen, mit der Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP) den größten Wirtschaftsraum der Welt zu schaffen. Allerdings wächst in der Öffentlichkeit der Widerstand gegen das geplante Abkommen, und auch die bilateralen Verhandlungen laufen zäh... weiter




Proteste gegen TTIP nehmen unter anderem die Form eines "Chlorhuhns" an, das Aktivisten zufolge der EU droht, wenn die Verhandlungen durchgehen. - © APAweb / Reuters, Michaela Rehle

TTIP

EU-Staaten veröffentlichen TTIP-Verhandlungsmandat

  • 18-seitiges Dokument ist EU-Grundlage für die laufenden Handelsgespräche.

Brüssel. Die EU-Staaten haben das Verhandlungsmandat für das Freihandelsabkommen TTIP mit den USA veröffentlicht, teilte der Rat am Donnerstag in Brüssel mit. Das 18-seitige Dokument in englischer Sprache ist die EU-Grundlage für die seit Juli 2013 laufenden Handelsgespräche mit den Vereinigten... weiter




Netzpolitik

Orban gab aber noch nicht ganz auf und stellte bereits weitere Beratungen hinsichtlich der Internetsteuer in Aussicht. Eine entsprechende "nationale Konsultation" solle im Jänner stattfinden. - © APAweb/EPA, Julien Warnand

Trendwende

Orban zieht nach Protesten Internetsteuer in Ungarn zurück

  • "Sie stellen die Sinnhaftigkeit des Ganzen in Frage, und so kann man nichts einführen", fügte er hinzu.

Budapest. Nach massiven Protesten hat der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban die von ihm geplante Internet-Steuer zurückgezogen. "In dieser Form ist diese Steuer nicht einführbar, weil die Diskussion darüber entgleist ist", erklärte der rechts-konservative Politiker am Freitag im staatlichen... weiter




Europa müsse darum endlich eingreifen und seine IT-Industrie schützen, sagte der Chef der EU-Behörde für Informationssicherheit (ENISA), Udo Helmbrecht. - © APAweb/EPA, Herbert Neubauer

Datenschutz

EU-Behördenchef: Europa muss seine IT-Industrie schützen

  • ENISA-Chef Helmbrecht fordert Förderung des Staates für Branche.

Wien. Die Konkurrenz kommt aus China und den USA und ist oft um Längen voraus - Europa müsse darum endlich eingreifen und seine IT-Industrie schützen, sagte der Chef der EU-Behörde für Informationssicherheit (ENISA), Udo Helmbrecht. "Wir sollten nicht alles immer nur dem freien Wettbewerb überlassen... weiter




1914

Gliedmaßen? Geht auch ohne! Das suggeriert dieses Plakat der Invalidenfürsorge. - © Wien Museum

Erster Weltkrieg

Idylle mit Invaliden

  • Das Wienmuseum zeigt den Wiener Weltkriegs-Alltag.

"Wie kleide ich mich fesch in teuren Zeiten?" Heute mag es zynisch klingen. Aber das war eine Frage, die Frauen während des Ersten Weltkriegs beschäftigte. Und so gab es in Zeitschriften allerlei Schnittmuster unter diesem Titel oder zum Thema "Anzüge für Krankenpflegerinnen können bei aller... weiter




Im Fischamender Fischaturm befindet sich noch heute der Glockenersatz aus der Zeit des Ersten Weltkriegs. - © Johann Werfring

Museumsstücke

Für Kaiser und Vaterland17

  • Die Glockenstube des sechsstöckigen Fischaturms bietet den Besuchern nicht nur einen wunderbaren Ausblick über die Stadt Fischamend.

Der im Hochmittelalter errichtete und im 17. Jahrhundert weiter aufgestockte Fischaturm in Fischamend, der zunächst als "Auslug" und später auch dem örtlichen Nachtwächter als Quartier diente, ist seit 1927 Heimstatt eines Heimatmuseums mit herrlichen Exponaten... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. TTIP - Fluch oder Segen?
  2. Orban zieht nach Protesten Internetsteuer in Ungarn zurück
  3. Systemimmanente Hass-Welle
  4. 5 Fragen an…Dominik Graf über "Die geliebten Schwestern"
  5. Den Ungarn platzt der Kragen
Meistkommentiert
  1. Systemimmanente Hass-Welle
  2. Ebola im Fluggepäck
  3. Den Ungarn platzt der Kragen
  4. Ruhig bleiben, sauber bleiben
  5. Ungarn protestieren gegen Internetsteuer


Victor Noir war ein französischer Journalist und Gegner Napoleon Bonapartes. Er wurde <span class="st">1870 </span>von Prinz Pierre Napoleon Bonaparte, einem Großneffen Napoleon Bonapartes, erschossen.

Die FPÖ-Abgeordneten zeigten sich bei der Plenartagung 20.-23. Oktober im EU-Parlament mit nichts einverstanden. Sie stimmten etwa gegen die neue EU-Kommission (wie auch die Grünen), gegen Nachbesserungen für den Haushalt von 2014 oder auch gegen den Budgetentwurf für 2015. Zudem sprachen sich die FPÖ-Vertreter im Gegensatz zu den Parlamentariern von ÖVP, SPÖ, Grüne und Neos auch dagegen aus, dass der zollfreie Zugang für Waren aus der Ukraine in den EU-Markt verlängert wird - womit die Bruchstellen in der heimischen Politik in der Ukraine-Krise sichtbar wurden. 31.10.2014: Fast ein Jahr nach dem verheerenden Taifun Haiyan auf den Philippinen gedenken Angehörige und Überlebende den 8.000 Opfern. Die Regierung hat ein Milliardenprogramm für den Wiederaufbau genehmigt.

Diego Velazquez im KHM. Die Ausstellung "Velazquez" läuft von 28. Oktober bis 15. Februar 2015 im Kunsthistorischen Museum in Wien. Der Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main (Hessen) im Abendhimmel.

Werbung