Blockchain

Kryptowährungen

Selbstversuch im Bitcoin-Fieber31

  • Die Kurse der Digitalwährung explodieren. Niemand weiß, wohin die Reise geht. Eine Woche als Spekulant - ein Erlebnisbericht.

Wien. Es ist ein Rausch. Hätte ich vor sieben Jahren um weniger als 100 Euro Bitcoins gekauft, wäre ich jetzt Multimillionär. Dieser und ähnliche Gedanken treiben immer mehr Menschen an, in Bitcoins zu investieren. Das Kursfeuerwerk nimmt kein Ende: Noch im Sommer wurde von den Anlegern darüber... weiter




Präsident Nicolas Maduro kündigte das neue Zahlungsmittel mit dem Namen "Petro" in seiner sonntäglichen Fernsehansprache an. - © APAweb/REUTERS, Miraflores Palace

Bitcoin

Eigene Kryptowährung soll Venezuelas Finanznot lindern

  • Präsident Maduro kündigt neue Währung mit Namen "Petro" an, bei der Rohstoffreserven als Sicherheiten dienen sollen.

Caracas. Im Zuge des Bitcoin-Booms will Venezuela mit Hilfe einer eigenen Digitalwährung seiner Finanznot entkommen. Präsident Nicolas Maduro kündigte das neue Zahlungsmittel mit dem Namen "Petro" in seiner sonntäglichen Fernsehansprache an. Damit will sich das sozialistisch geführte Land gegen die Sanktionen der USA wehren und die am Boden... weiter




Brexit

Es braut sich etwas zusammen in Westminster. Premier May wird von allen Seiten unter Druck gesetzt. Die Anfeindungen werden heftiger. - © afp/Leal-Olivas

Großbritannien

Parlament erzwingt Veto-Recht über Brexit-Abkommen2

  • Die britischen Abgeordneten haben sich beim Veto-Recht über das Brexit-Abkommen gegen die Regierung durchgesetzt. Europas Staats- und Regierungschefs wollen Klarheit zum Brexit.

Brüssel/Wien. Es ist ein Gipfel zwischen Hoffen und Bangen. Am Donnerstag treten die EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel zusammen, Thema ist der Brexit. Hier ist in den vergangenen Tagen Bewegung in die Sache gekommen, was Optimisten an einen glimpflichen Ausgang glauben lässt... weiter


May am Donnerstag vor den Abgeordneten in London. - © ap



Artenschutz

Gilt als gefährlich für die heimische Tierwelt: der Marderhund. - © Bernd Schwabe in Hannover - CC 3.0

Bioinvasoren

Gefahren durch Marderhund und Wasserpest17

  • Die EU erweitert ihre Liste invasiver gebietsfremder Arten.

Der Marderhund ist ein wanderlustiger Geselle. In den 1930ern und 1940ern wurden Tausende Tiere in der Ukraine ausgesetzt, um die Pelzindustrie zu fördern. Seither hat er sich ständig nach Westen ausgebreitet. In den 1960ern kamen sie nach Deutschland... weiter




Raumfahrt

m vergangenen Herbst war bekanntgeworden, dass China den 8,5 Tonnen schwere "Himmelspalast" nicht mehr steuern kann und er nach sechs Jahrenim All und zahlreichen Experimenten unkontrolliert auf die Erde stürzenwird. - © APAweb/AFP/Jiuquan Space Centre

Himmelspalast

Chinesisches Raumlabor stürzt "bald" ab2

  • Seit mehr als einem Jahr kreist "Tiangong 1" unkontrolliert um die Erde und verliert an Höhe und Experten warnen vor Trümmern.

Peking. Teile des 2016 außer Kontrolle geratenen chinesischen Raumlabors "Tiangong 1" werden nach Ansicht von Raumfahrtexperten wahrscheinlich bald auf der Erde einschlagen. "Ein Großteil des Labors wird in der Atmosphäre verglühen, aber einige besonders große Bestandteile, etwa die Treibstofftanks... weiter




Netzpolitik

Die Kryptowährung Bitcoin legte einen soliden Börsenstart hin. - © APAweb / Reuters, Dado Ruvic

Geldmarkt

Stabiles Börsen-Debüt von Bitcoin4

  • Erste Terminkontrakte für die Kryptowährung an der Chicagoer Optionsbörse CBOE.

New York/Chicago. Die Internetwährung Bitcoin hat ihr Debüt an einer wichtigen Börse hingelegt: Die Chicagoer Optionsbörse CBOE (Chicago Board Options Exchange) bot am Sonntag erste Terminkontrakte (Futures) für die Kryptowährung an. Der Kurs lag zu Beginn bei 15.000 Dollar (12.774,66 Euro), stieg dann kurzzeitig auf 16.600 Dollar (14... weiter




Die Wissenschafter unterscheiden dabei zwei Arten von voneinander abhängigen Netzwerken: Jene mit im Vergleich zur Größe des Systems relativ kurzen Verbindungen ("space embedded networks"), etwa das Stromnetz oder das Transportsystem, und solche mit sehr langen Links ("non-embedded networks") wie das Internet oder soziale Netzwerke. - © APA

Forscher

Fake News lassen sich allein an Netzwerkstruktur erkennen11

  • Die Wissenschafter unterscheiden dabei zwei Arten von voneinander abhängigen Netzwerken.

Wien. Fake News lassen sich allein an der Struktur der User-Interaktionen erkennen. Wie der israelische Physiker und Netzwerkforscher Shlomo Havlin sagte, könne "ohne Kenntnis des Textes nur durch Analyse der Netzwerkstruktur mit hoher Genauigkeit... weiter




Platten der 60er/70er Jahre

Auch 1977 gibt’s etwas auf die Ohren! - © Christian Berger

Pop

Keine Pubertät ohne diese Platten6

  • Im Jahr 1977 starben Elvis Presley, Bing Crosby und Maria Callas. Dafür erschienen neue Alben von den Sex Pistols, Neil Young, David Bowie und Queen.

Wir schreiben das Jahr 1977: Die RAF entführt Flugzeuge und ermordet Hanns Martin Schleyer. Mit Anwar as-Sadat besucht der erste arabische Staatschef Israel. Die Musikwelt bleibt derweil spannend. Ein Überblick der wichtigsten Platten dieses Jahres... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Parlament erzwingt Veto-Recht über Brexit-Abkommen
  2. Selbstversuch im Bitcoin-Fieber
  3. Stabiles Börsen-Debüt von Bitcoin
  4. Fake News lassen sich allein an Netzwerkstruktur erkennen
  5. Nur Israel jubelt
Meistkommentiert
  1. Nur Israel jubelt
  2. Es wird enger für Amazon und Ebay
  3. Finanzspielerei oder Währung der Zukunft?
  4. Selbstversuch im Bitcoin-Fieber
  5. Stabiles Börsen-Debüt von Bitcoin


Werbung