Naher Osten aktuell

Die Vereinten Nationen müssen die Nahrungsmittelhilfen für rund vier Millionen Menschen in Syrien aus Geldgründen wohl drastisch einschränken. - © APAweb/AP/Edlib News Network ENN

Syrien

Helfer können humanitäre Notlage nicht mehr zu bewältigen

  • UN kappen Nahrungsmittelhilfe für Syrer wegen Geldknappheit.

Rom. Der Wiederaufbau Syriens nach einem sofortigen Stopp der Kampfhandlungen würde nach Schätzung von Caritas Internationalis 100 Milliarden US-Dollar (77,18 Mrd. Euro) kosten und 15 bis 25 Jahre erfordern. Der Bedarf an humanitärer Hilfe habe inzwischen ein nicht mehr erfüllbares Maß erreicht... weiter




Die Extremistengruppe Islamischer Staat (IS) ist in Deutschland verboten. Das gab Innenminister Thomas de Maiziere am Freitag in Berlin bekannt. - © APAweb/EPA, Michael Reynolds

Deutscher Innenminister de Maizière verbietet Extremistengruppe IS

Berlin. Die Extremistengruppe Islamischer Staat (IS) ist in Deutschland verboten. Das gab Innenminister Thomas de Maiziere am Freitag in Berlin bekannt. IS hat weite Teile Syriens und des Irak unter seine Kontrolle gebracht... weiter




IS

Außenminister Kurz sieht US-Luftoffensive als "wichtig" an1

  • Dschihadismus und Islam haben nichts miteinander zu tun"

Damaskus/Berlin. Außenminister Sebastian Kurz hat die von US-Präsident Barrack Obama angekündigte Luftoffensive gegen die Dschihadisten-Gruppe "Islamischer Staat" im Nordirak und in Syrien begrüßt. In einem Freitag früh ausgestrahlten Interview mit... weiter




Ägypten aktuell

Ägypten

Politischer Arm der Muslimbruderschaft aufgelöst

  • Parlamentswahl im Herbst.

Kairo. In Ägypten hat die Justiz des Landes die Auflösung der Partei Freiheit und Gerechtigkeit angeordnet, des politischen Arms der verbotenen Muslimbruderschaft. Das höchste Verwaltungsgericht des Landes fällte diese Entscheidung am Samstag. Sämtliches Eigentum der Partei wird konfisziert... weiter




Ägypten

Neuer Präsident verspricht Ruhe und Ordnung

  • Früherer Armeechef Sissi als neues Staatsoberhaupt vereidigt

Kairo. Ägyptens neuer Präsident Abdel Fattah al-Sissi hat in seiner Antrittsrede der Bevölkerung Ruhe und Ordnung versprochen. "Die Zeit ist gekommen, um eine stabilere Zukunft zu errichten", sagte der früherer Armeechef am Sonntag bei seiner... weiter




Anhänger von Abdel Fattah al-Sisi feiern am Ende des zweiten Wahltags am Taahrir-Platz in Kairo. - © APAweb / Reuters, Mohamed Abd El Ghany

Ägypten

Präsidentenwahl um einen Tag verlängert

  • Wahlkampfteams legten vergeblich Einspruch ein.

Kairo. Angesichts der geringen Resonanz ist die Präsidentenwahl in Ägypten um einen auf drei Tage verlängert worden. Das berichtete das Staatsfernsehen am Dienstag wenige Stunden vor dem Ende des zweiten Wahltages... weiter




Maghreb aktuell

Das Kommunikationsministerium, das unter Ben Ali für Medienzensur und Propaganda verantwortlich war, wurde in der Zwischenzeit aufgelöst.  Im Bild: Demonstration zum Tag der Meinungsfreiheit im März in Tunis. - © APAweb /  EPA, MOHAMED MESSARA

Tunesien

Große und kleine Fische3

  • Archiv enthüllt: Ex-Machthaber Ben Ali bestach Journalisten auch im Ausland.

Tunis. Als Übergangspräsident Tunesiens hat Moncef Marzouki Zugang zu den Archiven seines Vorgängers Ben Ali. Eine besonders heikles Dossier aus diesem Archiv hat er jetzt zutage gefördert. Es geht um die Bestechung von Journalisten. Nicht alle finden seine Initiative gut... weiter




Arabische Revolution

Libyen

UNO prangert Folter und Justizwillkür an

  • Laut UNO-Menschenrechtsrat 27 Todesfälle auf Folter zurückzuführen

New York. In libyschen Gefängnissen leiden nach Einschätzung der Vereinten Nationen etwa 14.000 Insassen unter Folter, Justizwillkür und menschenunwürdigen Haftbedingungen. Bei der Hälfte von ihnen handle es sich um Flüchtlinge aus anderen afrikanischen Ländern und dem Nahen Osten... weiter




Kurz nach seiner Vereidigung im libyschen Parlament wird dem frisch ernannten Regierungschef Ahmed Maiteeq schon vorgeworfen, er sei auf illegalem Wege ins Amt gelangt. - © EPA

Libyen

Maiteeq als neuer libyscher Premier bestätigt

  • Nach tumultreicher Wahl wurde Ergebnis nun doch für wirksam erklärt.

Tripolis. Das libysche Parlament hat die Wahl des Geschäftsmanns Ahmed Maiteeq zum Ministerpräsidenten bestätigt. Maiteeq sei zum Chef der Übergangsregierung ernannt worden, erklärte Parlamentspräsident Nouri Abu Sahmain am Montag... weiter





Bürgerkrieg

Die Opfer des Syrien-Krieges

20140912_zelt - © WZ Online / Michael Schmölzer Unvorstellbare 1,5 Millionen Syrien-Flüchtlinge gibt es im Libanon, sie leben verstreut über das ganze Land in halbfertigen Häusern oder in Zelt- und... weiter




Syrien

"Beide Seiten werden bis zur völligen Erschöpfung kämpfen"

Luftangriff: Bewohner des Bezirks Al-Maysar in Aleppo halten Ausschau nach Kampfjets. - © reu/Abobrahim "Wiener Zeitung": Der Iran wird nicht an der am Mittwoch in der Schweiz startenden Syrien-Friedenskonferenz teilnehmen... weiter




Syrien

Bans missglückter Schachzug

Lädt Teheran an den Verhandlungstisch: UN-Generalsekretär Ban Ki-moon. - © epa/Szenes New York/Genf. UN-Generalsekretär Ban Ki-moon pokert mit hohen Einsätzen. Er hat den Iran überraschend eingeladen, an der Syrien-Friedenskonferenz... weiter




Syrien

Das Versagen des Westens

Ein syrischer Regime-Gegner bereitet ein Katapult vor. - © reuters Azaz, eine kleine, von Aufständischen besetzte Stadt in Syrien, Ostern 2013: Der deutsche Fernsehjournalist Jörg Armbruster wird von seinem Guide Amar... weiter




Mohammed Mursi

Geburtswehen des neuen Nahen Ostens

Mohammed Mursi ist von der Bildfläche verschwunden. Botschafter Shamaa (unten r.) beschwichtigt, Farah Halime (oben r.) sorgt sich um die wirtschaftliche Überlebensfähigkeit Ägyptens. - © reuters/HBF/Seifert Condoleezza Rice sprach bei einem Besuch in Beirut im Juli 2006 von den "Geburtswehen des neuen Nahen Ostens". Damals tobte gerade ein Krieg zwischen... weiter




Eingreifen hat auch weltpolitische Dimension

Syrien-Krieg könnte Kettenreaktion im Nahen Osten auslösen

Für die russische Flotte ist der Hafen von Tartus strategisch wichtig. Damaskus. Als der damalige US-Präsident George W. Bush im Jahr 2002 seine "Achse des Bösen" skizzierte, ignorierte er die syrischen... weiter





Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Versöhnung im Niemandsland
  2. UMTS-Netz leicht zu knacken
  3. 210 Millionen Euro ab 2020 für Sterbebegleitung
  4. Obama macht Nordkorea für Sony-Datenklau verantwortlich
  5. Niederlande drohten Google Millionen-Strafe an
Meistkommentiert
  1. UMTS-Netz leicht zu knacken
  2. 210 Millionen Euro ab 2020 für Sterbebegleitung
  3. Obama macht Nordkorea für Sony-Datenklau verantwortlich


Platz 10: CLEVERE ÄFFCHEN. Weißbüschelaffen können mit Lehrvideos etwas anfangen - jedenfalls wenn es darum geht, Leckereien aus einer Kiste zu holen. Den meisten der in Südamerika heimischen Tiere gelang das, nachdem sie im brasilianischen Dschungel per Video Artgenossen zugesehen hatten, die den Kistentrick schon beherrschten.

19.12.2014: Während in Österreich die Berge großteils grün bleiben, überqueren die Kanadier so manche Brücken auf Langlauf-Ski. Wie hier die Bill Thorpe Walking Brücke in Fredericton, New Brunswick. Doch nicht für immer: Liebesschlösser an der Pont des Arts in Paris werden entfernt.

Böse Zungen behaupten, Markus Lanz sei als Nachfolger von Thomas Gottschalk ein Griff in die Sch . . . okolade gewesen (hier badet er jedenfalls am 23. März 2013 darin).  Der diesjährige Friedensnobelpreis ist am Mittwoch an Malala Yousafzai aus Pakistan und Kailash Satyarthi aus Indien verliehen worden.

Werbung