Dossier
Asyl

Migration, Flucht und Asylpolitik
Flucht und Asyl sind mehr denn je auf die Agenda gerückt. 2014 stieg die Zahl der Menschen auf der Flucht das erste Mal seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs auf über 50 Millionen. 7,6 Millionen davon flüchteten vor dem Bürgerkrieg in Syrien. Allein im Jahr 2014 versuchten 200.000 Personen über das Mittelmeer nach Europa zu gelangen, rund 3.500 Menschen kamen bei der Überfahrt ums Leben. Die Europäische Union ist gefordert, ihre Asyl- und Flüchtlingspolitik auf die globale Situation abzustimmen. In Österreich ist eine Debatte um Flüchtlingsaufnahme, -aufteilung und -quartiersuche entbrannt. Zelte, Container und Kasernen werden als Unterkünfte angedacht, doch die Politiker scheinen sich an den Herausforderungen die Zähne auszubeißen.

Asyl Zeitleiste 2013 - 2015

Gehen Sie mit der Maus über die roten Kreise, diese zeigen die wichtigsten Ereignisse der vergangenen zwei Jahre in der Flüchtlings- und Asylpolitik an. Oder klicken Sie sich mit den Pfeilen durch.
Hier geht’s zur mobilen Version.


Asyl

In oberösterreichischen Kollerschlag steht bereits ein großes Zelt, es ist mit 1.000 Menschen völlig ausgelastet. - © APA/AFP, CHRISTOF STACHE

Flüchtlinge

Kritik aus Oberösterreich an Bayern8

  • Landesrat Anschober appelliert an deutsche Behörden, mehr Busse einzusetzen.

Schärding. In der oberösterreichischen Stadt Schärding an der Grenze zu Bayern wurde am Samstag damit begonnen... weiter




Flüchtlinge

Hilfsorganisationen rügen EU-Beschlüsse6

  • Sondergipfel beschloss 100.000 Unterkünfte, "Kontaktpersonen" und mehr Frontex-Einsätze.

Brüssel/Wien. Hilfsorganisationen haben die Brüsseler Beschlüsse zur Linderung des Flüchtlingsleids auf der Balkanroute als unzureichend gerügt... weiter




Flüchtlinge

"Häufig gibt es dort nicht einmal Duschen"24

  • UNHCR kritisiert Österreich wegen fehlender Plätze in der Grundversorgung.
  • 4.000 Asylwerber verbrachten Nacht in Notquartieren.

Wien. Das UN-Flüchtlingshochkommissariat UNHCR ist besorgt über die steigende Zahl von Asylsuchenden in Österreich... weiter




Die Ersten und bisher die Einzigen: Vor knapp zwei Wochen wurden 19 Flüchtlinge aus Eritrea von Italien nach Schweden gebracht. - © afp

EU-Flüchtlingspolitik

Umverteilung mit Hürden10

  • Programm zur Umsiedlung von Flüchtlingen stößt in seiner Anfangsphase auf Schwierigkeiten.

Brüssel. Nicht eingehaltene finanzielle Zusagen, Zwist um die Zusammenarbeit mit der Türkei und Pläne zur Umsiedlung von Asylwerbern... weiter




Grenzpolitik

Slowenien nun neue Hauptroute für Flüchtlinge am Weg nach Norden1

  • Regierung in Ljubljana will nur 2.500 Menschen pro Tag nach Österreich lassen.

Ljubljana/Budapest/Wien. Slowenien ist seit dem Wochenende der neue Brennpunkt in der Flüchtlingskrise... weiter




Flüchtlinge

Slowenien füllt Unterkünfte an Grenze zu Österreich9

  • Laut Zivilschutz-Kommandant werden Flüchtlinge zunächst in Unterkünften in Sentilj und Gornja Radgona untergebracht.
  • Rund 100 Personen an Grenze bei Spielfeld eingetroffen.

Ljubljana/Wien. Slowenien plant die Flüchtlinge, die seit Samstagmorgen aus Kroatien ankommen, in Unterkünfte in der Nähe zur österreichischen Grenze... weiter




In diesem Jahr sind nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) bereits knapp 300 Flüchtlinge in der Ägäis ertrunken. Tödliche Bootsunglücke ereignen sich dort fast jeden Tag. - © APA/AFP/DIMITAR DILKOFF

Flüchtlinge

Erneut mehrere Menschen in der Ägäis ertrunken

  • Frauen und Kinder unter den Opfern

Athen. In der Ägäis sind erneut mehrere Flüchtlinge ertrunken. Zwölf Menschen seien am Samstag gestorben... weiter




Flüchtlinge

Ungarn schloss Grenze zu Kroatien7

  • Ab sofort auch Haftstrafen für Überwindung von Drahtzaun an ungarisch-kroatischer Grenze.

Zagreb/Budapest. Ungarn hat wie angekündigt seine Grenze zu Kroatien geschlossen. Seit Mitternacht würden Flüchtlinge wegen der Sperrung nach... weiter




Flüchtlinge warten bei kalten Temperaturen in Berlin auf ihre Registrierung und die Zuteilung von Schlafplätzen. - © epa/Nietfeld

Flüchtlinge

Herzlich willkommen war gestern8

  • Kanzlerin Angela Merkel sendet mit den von der CSU geforderten Transitzonen für Flüchtlinge an deutschen Grenzen ein Abschreckungssignal. Die SPD ist weiter gegen den Plan der Konservativen.

Berlin/Wien. Im Tagesrhythmus wechselt innerhalb der deutschen Koalition, wer bei welchem Vorschlag zur Flüchtlingspolitik mit wem verbündet oder... weiter




Flüchtlinge

Frontex zieht Bilanz

  • Heuer kamen bisher 710.000 Migranten in die EU.

Brüssel. Nach Angaben der EU-Grenzschutzagentur Frontex sind seit Jahresbeginn bis September den 710.000 Migranten in die Europäische Union gekommen... weiter




Flucht

Wieder mehr Flüchtlinge in Nickelsdorf9

  • Keine Flüchtlinge in Heiligenkreuz.
  • Deutscher Innenminister und Koordinator für Transitzonen.

Nickelsdorf. Der Zustrom von Flüchtlingen zum burgenländischen Grenzort Nickelsdorf nimmt wieder zu. Allein am Sonntag sind laut... weiter




Erhard Fürst war Leiter der Abteilung Industrie- und Wirtschaftspolitik in der Industriellenvereinigung.

Gastkommentar

Über die Flüchtlingskrise muss man reden15

  • Warum die FPÖ sich im Höhenflug befindet und eine Wiederholung des oberösterreichischen Paukenschlags in Wien leider keine Überraschung wäre.

Man macht es sich zu leicht, wenn man den jüngsten steilen Aufstieg der Freiheitlichen einfach der schlechten Kommunikation mit von Ängsten geplagten... weiter




zurück zu Dossiers


Gastkommentar

Migration aus Afrika - wir müssen umdenken

Max Haller, geboren 1947 in Sterzing, ist emeritierter Professor für Soziologie der Universität Graz und Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. Er lehrte von 2009 bis 2011 an der SAUT-Universität in Tansania und gab zuletzt ein Buch über "Higher Education in Africa" heraus. - © privat Der Zustrom von Flüchtlingen im Jahr 2015 hat nicht nur Wahlen entschieden, sondern auch eine weitreichende politische Entscheidung wie den Brexit... weiter




Gastkommentar

In Afrika unbeschäftigt, in Europa unerwünscht

Auch im November wurden etliche aus Libyen kommende Flüchtlinge aus dem Mittelmeer gefischt. Foto: afp/Alessio Paduano Spitzenpolitiker beider Kontinente nehmen derzeit am fünften Gipfel der Afrikanischen und der Europäischen Union in Abidjan in der Elfenbeinküste teil... weiter




Gastkommentar

Kann die Wahrheit Verhetzung sein?

Christian Ortner. Es war ein Satz wie eine im Studio detonierende Handgranate, den der Modeschöpfer Karl Lagerfeld jüngst live auf Sendung in einer französischen... weiter




Gastkommentar

Ein Parlament, weit weg von seinen Wählern

Christian Ortner. Wenn es nach dem EU-Parlament geht, werden künftig nicht nur wie bisher einzelne Migranten in der EU um Asyl ansuchen können... weiter





Werbung



Asylgesetz

Ein Signal der Härte

Wien. Die österreichische Asylgesetzgebung hat schon etliche Novellen erlebt. Meist waren es konkrete Anlässe, also Fluchtbewegungen nach Österreich... weiter




Flüchtlingskapazitäten

Der deutsche Abacus

Königsteiner Schlüssel - © Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Wien/Berlin. (red/dab) Innerhalb der EU wurden im ersten Halbjahr 2015 rund 417.000 Asylanträge gestellt, errechnet die Medienservicestelle MSNÖ... weiter





Menschenrechte

Menschenrechtscharta von 1948

UN_Menschenrechte_PDF - © United Nations Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, auch Deklaration der Menschenrechte oder UN-Menschenrechtscharta oder kurz AEMR... weiter




Asylpolitik

Schlusserklärung des EU-Gipfels zur Flüchtlingssituation

Brüssel. Nach den jüngsten Flüchtlingstragödien im Mittelmeer haben die EU-Staats- und Regierungschefs auf einem Sondergipfel um eine gemeinsame... weiter





FAQ: Frontex-OP "Triton"



Twitter Wall



Werbung