• vom 29.12.2014, 12:24 Uhr

Refugee Bewegung

Update: 29.12.2014, 12:41 Uhr

Asylverfahren

23 Votivkirchen-Flüchtlinge noch in der Warteschleife




  • Artikel
  • Kommentare (4)
  • Lesenswert (5)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA

  • Seit zwei Jahren wissen sie nicht, ob sie bleiben dürfen - Elf mit Aufenthaltstitel.

Wien. Die Weihnachtsfeiertage vor zwei Jahren waren von den Protesten großteils pakistanischer Asylwerber begleitet, die in der Wiener Votivkirche ein Camp aufgeschlagen hatten. 23 von ihnen wissen bis heute nicht, wie ihr Asylverfahren enden wird, berichtete Caritas Wien-Generalsekretär Klaus Schwertner, der damals als Pressesprecher die Flüchtlinge mitbetreute, in der "Presse" (Samstag-Ausgabe).

Immerhin elf Männer haben seinen Angeben zu Folge einen Aufenthaltstitel erhalten. Adalat Khan, einer der Sprecher der Votivkirchen-Besetzer, arbeitet mittlerweile in einem von der Caritas betriebenen Haus für Menschen mit Behinderung als Haustechniker.





4 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2014-12-29 12:31:30
Letzte nderung am 2014-12-29 12:41:08



Werbung



Twitter Wall



Werbung


Werbung