• vom 28.08.2015, 21:24 Uhr

Boko Haram Aktuell

Update: 28.08.2015, 22:03 Uhr

Afrika

Terror und Armut in Afrika




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief






    In Somalia herrscht Krieg. reuters/F. Omar

    In Somalia herrscht Krieg. reuters/F. Omar In Somalia herrscht Krieg. reuters/F. Omar

    Wien. Auch im subsaharischen Afrika gibt es derzeit jede Menge Krisenherde, die die Leute zur Flucht zwingen: Im Osten des Kongos gibt es brutale Kämpfe um Bodenschätze, auch der Südsudan und Somalia sind aufgrund von Bürgerkriegen vollkommen zerstört. Und in Ländern, die stabil sind, herrschen teilweise Diktaturen - wie etwa in Eritrea. Zudem terrorisieren auch in Afrika islamistische Milizen die Bevölkerung: Nordnigeria wird von Boko Haram mit Anschlägen überzogen, die Sekte tötet zudem wahllos Christen und entführt Frauen und Schulmädchen, die dann wahllos mit Boko-Haram-Mitgliedern verheiratet werden. Auch in Somalia steinigt die Al-Shabaab Ehebrecher und tötet jeden, den sie für einen Spion hält.

    Auch für Afrika gilt ebenso wie für den Nahen Osten: Der überwiegende Teil der Flüchtlinge findet auf dem Kontinent selbst Zuflucht, rund 450.000 Somalier sind etwa nach Kenia geflohen, etwa 250.000 nach Äthiopien.

    Werbung

    Zudem gibt es aus und in Afrika auch eine Armutsmigration: In vielen Ländern ist die Lage nach wie vor so perspektivlos, dass oft ganze Familien zusammenlegen, um zumindest einem Mitglied ein bessres Leben in Europa oder einem Nachbarland zu ermöglichen.




    1 Leserkommentar




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2015-08-28 18:32:12
    Letzte ─nderung am 2015-08-28 22:03:50



    Beliebte Inhalte

    Meistgelesen
    1. Keine Scheu vor Deal mit Rechten
    2. "JFK Files" über Kennedys Ermordung sollen publik werden
    3. 16 ägyptische Polizisten bei Angriff von Islamisten getötet
    4. Weinstein lässt Herausgabe von Unterlagen verhindern
    5. Shinzo Abe steht in Japan vor einem klaren Wahlsieg
    6. Zahlreiche Tote bei Gefechten mit Islamisten in Ägypten
    7. Kinderchirurg operierte während Erdbeben an offenem Herzen

    Werbung



    Im Camp Ngala leben 50.000 Flüchtlinge.

    Ein gerettetes Chibok-Mädchen mit ihrer Tochter am Arm, deren Vater ein Boko Haram Kämpfer ist. Dieser verhaftete Mann soll für Boko Haram gekämpft haben. Die Dschihadisten geraten zusehends in Bedrängnis.


    Twitter Wall



    Werbung


    Werbung