Ein schwarzer "Captain America" kommt im Jahre 2014 nicht gerade früh. - © Marvel

Superhelden

Es ist Zeit für einen schwarzen "Captain America"

  • Weitere Neuerung der Marvel Comics nach weiblichem Thor.

New York. Die Revolution bei den US-Comichelden geht weiter: Einen Tag nach der Ankündigung, dass Thor künftig als Frau erscheint, soll Captain America schwarz werden. Marvel Comics veröffentlichte am Mittwoch (Ortszeit) ein Bild einer neuen Version des Superhelden, das einen Afro-Amerikaner zeigt. Das der US-Fahne nachempfundene Trikot und den... weiter




Thor ist nicht mehr männlich. Ab Oktober wird der Donnergott zur Donnergöttin. - © APAweb / AP, Marvel Comics

Marvel

Thor, die Donnergöttin2

  • Die Marvel-Comicfigur wird weiblich.

Los Angeles. Thor, der berühmte Donnergott mit blonder Mähne und starken Muskeln, wird weiblich: Ab Oktober werde die Comic-Figur als Superheldin den Hammer schwingen, kündigte der US-Verlag Marvel Comics an. Ob die Geschlechtsumwandlung auch mögliche Fortsetzungen der Thor-Filme treffen wird, die auf der Comicserie basieren, war zunächst unklar... weiter




Umstrittene Freizügigkeiten: In Japan zeigen Comics oft brutale Sexszenen, auch mit Minderjährigen. - © epa/Robert Gilhooly

Manga

Lolita im Chrysanthemenland17

  • Kriminalität oder Kunst? Comics dürfen in Japan pornographisch bleiben - auch kinderpornographisch.

Sie sind schmutzig, fies, gemein. Mangas werden in Japan in unglaublichen Mengen verschlungen und bedienen nahezu jegliche Vorlieben - neben Romantik, Horror, Science-Fiction, Action oder Geschichte eben auch Sex und Gewalt. Europäischen Betrachtern muten diese bisweilen exzessiven Abbildungen von Züchtigung... weiter




Die Hardcore-Fans erkennt man auf den Conventions mitunter schon am Gewand, wie hier in New York. - © corbis/Scott Houston

AlphaCon

Trekkies, Vampire und Werwölfe5

  • Die Comic-Con mag berühmter sein, den Stars kommt man aber auf der "AlphaCon" in Vösendorf bei Wien näher.

Es begann im Jahr 1970 im U.S. Grant Hotel in San Diego. Knapp zwei Autostunden von Los Angeles entfernt versammelten sich rund 300 Fans, um ihrer Leidenschaft zu frönen: dem Sammeln, Tauschen und Diskutieren von Comic-Büchern. Die einzigen Prominenten, die in den Anfangsjahren zugegen waren, waren die Künstler und Autoren der Bücher selbst... weiter




Comic

Kunwu, Li / Ôtié, P.: Ein Leben in China5

  • Eine Reise in die Schizophrenie.

"Ein Leben in China" auf mehr als 700 Seiten als Comic: angefangen von der Mao-Zeit über die Kulturrevolution bis zu den großen Veränderungen seit der "Öffnung" des Landes durch Deng Xiaoping. Obwohl auf einen ersten Blick als Autobiografie angelegt, ist der dreiteilige Comic-Roman "Ein Leben in China" mehr als nur ein autobiografischer Comic... weiter




Der französische Comiczeichner Jacques Tardi. - © Albert Olive / efe / picturedesk.com

Wiener Journal

"Mit Freuden ins Entsetzen"3

  • Jacques Tardis Comics gegen den Krieg: Seine Zeichnungen brennen sich ein.

Schwarze, verbrannte Erde, Mondlandschaften: verkohlt, verwüstet, umgepflügt mit Sprengmaterial aller Art, mehrfach. Jacques Tardis Bilder zum Ersten Weltkrieg brennen sich ein. Grotesker "Baumschmuck" – ein halbes Pferd im Geäst, offenbar durch eine Explosion dorthin befördert. Schützengräben, Granatentrichterseen... weiter




Comic

Flüchtlinge im Plastikmeer9

  • Ein Comic über europäische Migrationsverhältnisse, der aufrütteln sollte.

23.000 Menschen sind seit dem Jahr 2000 auf dem Weg nach Europa umgekommen oder verschwunden. Das ist vor kurzem durch das Projekt "The Migrants Files" bekannt geworden. Die Erschütterung angesichts dieser Zahl zeigt aber auch, wie sehr wir Menschen im Allgemeinen... weiter




Nehmen wieder einen Anlauf: Hergés "Tim und Struppi". - © dpa

Tim und Struppi

Kampf der Giganten

  • Das Unternehmen "Tim und Struppi" soll fortgesetzt werden.

Paris. Mit weltweit über 215 Millionen verkauften Alben ist "Tim und Struppi" von Hergé (Georges Prosper Remi) einer der erfolgreichsten Comics aller Zeiten - auch wenn es "Asterix" auf 350 Millionen bringt. Vierundzwanzig Abenteuer wurden seit "Tim im Lande der Sowjets" - 1930 in Belgien erschienen - veröffentlicht... weiter




Carlos Gardel im Schatten seines Hutes. - © José Munoz, Reprodukt

Lateinamerikanische Comics

Zwischen Traum und Alptraum10

  • Zwei lateinamerikanische Comics, die verschiedener nicht sein könnten: Ein argentinisches Werk folgt den Spuren des Tangosängers Carlos Gardel, ein mexikanisches prangert die Gewalt an Frauen an.

Die Maske könnte die Insignie des argentinischen Tangosängers Carlos Gardel sein. In dem gleichnamigen Comic von José Muñoz und Carlos Sampayo mit dem Untertitel "Die Stimme Argentiniens" wird das Undurchschaubare dieser Figur luzide zum Ausdruck gebracht. Zeichnerisch am pointiertesten da, wo dem Sänger der schwarze Schatten seines Huts tief in... weiter




zurück zu Dossiers


"Der Heldenkanzler" von Benjamin Swiczinsky.

Eine von Tokihito Ishikis Manga-Illustration in "Nihon Chinbotsu",


Werbung



Comics

Manga, Manga!

Akita Shoten-Verlag Die japanischen Comics sind mittlerweile auch in vielen europäischen Comicläden zu finden und machen den klassischen Titeln wie Asterix, Mickey und Co... weiter




Cosplay

Manga von A bis Z

Manga Zeichnung - © Deamond - Creative Commons AnimeWährend in Japan damit allgemein Zeichentrickfilme bezeichnet werden, versteht man in westlichen Ländern darunter Trickfilme aus Japan... weiter




Manga

Anime

Das wandelnde Schloss - © Studio Ghibli Der japanische Zeichentrickfilm, der Anime, war es, der die Mangas in den Westen brachte. Damals war nur kaum jemandem bewusst woher Wickie, Heidi... weiter




Manga

Die Fans

Cosplay - © Chris 73 - Creative Commons So wie hierzulande die Popstars verehrt werden, so haben die Mangaka in Japan einen besonders hohen Status. Bei Signierstunden in den großen... weiter




Comic

Denken in Sprechblasen

Der Versuch, Comics zum Gegenstand eines seriösen Diskurses zu machen, mag auf den ersten Blick selbst ein wenig komisch wirken... weiter





Gert Voss als Lear, König von Britannien.

Wochenstart in Wien einmal anders: Die "Anti-Beatles", auch bekannt als The Rolling Stones, rockten das Ernst-Happel-Stadion. Rob Zombie während eines Konzertes auf der "Blue Stage" im Rahmen des "Nova Rock 2014" Festivals im burgenländischen Nickelsdorf.

Startnummer 1: Ukraine - Marija Jaremtschuk mit dem Song "Tick-Tock". <span style="color: rgb(55, 61, 70); font-family: arial, helvetica, clean, sans-serif; font-size: 13px; font-style: normal; font-variant: normal; font-weight: normal; letter-spacing: normal; line-height: 18.200000762939453px; orphans: auto; text-align: left; text-indent: 0px; text-transform: none; white-space: normal; widows: auto; word-spacing: 0px; -webkit-text-stroke-width: 0px; background-color: rgb(255, 255, 255); display: inline !important; float: none;">Stanley Kubrick (1928–1999) gilt als einer der bekanntesten und wichtigsten Regisseure des 20. Jahrhunderts.</span>


Werbung