Datagramm

Statistik

Was die Politik mit Zahlen aus Forschung und Statistik anstellt2

  • Die Verwendung falscher Daten kann weitreichende Konsequenzen haben.

Wien. Kenneth Rogoff und Carmen Reinhart (Harvard University) sind in der ganzen Welt anerkannt. Die beiden haben 2009 und 2010 in mehreren Publikationen festgestellt, dass eine Staatsschuldenquote von mehr als 90 Prozent (gemessen am BIP) sich sehr negativ auf das Wirtschaftswachstum auswirkt. Wenn anerkannte Autoritäten so etwas behaupten... weiter




Faktencheck

Zahlen als Wahlkampf-Waffen25

  • Faktencheck: Wie Spindelegger und Faymann mit 130.000 Jobs jonglieren.

Wien. Zwei Monate vor den Wahlen gibt es bereits die ersten Opfer: die Zahlen. Sie werden verkürzt, verdreht, geschönt, aufgeblasen, verniedlicht, aus dem Kontext gerissen oder so grob geschätzt, dass der Daumen, über den sie gebrochen werden, wehtun müsste. Es ist Wahlkampf. Und wer will es den Politikern verdenken... weiter




In Europa sinkt die Geburtenrate - eine Folge der Wirtschaftskrise. - © Erwin Wodicka / BilderBox.com

Statistik

Die Wirtschaftskrise drückt auch auf die Geburtenrate1

  • Vor allem junge Europäer verzichten darauf, eine Familie zu gründen.

Rostock. Es gibt einen Zusammenhang zwischen Arbeitslosenquote und Geburtenrate. Je mehr Arbeitslose es gibt, umso weniger Kinder werden geboren. Das geht aus einer Studie des Max-Planck-Instituts für demografische Forschung in Rostock hervor, die am Mittwoch veröffentlicht wurde. Im Durchschnitt von 28 europäischen Ländern sank die Kinderzahl pro... weiter




Medien

Die meisten Inserate gehen an "Krone" und "Heute"

  • Öffentliche Hand warb im ersten Quartal 2013 um 42 Millionen Euro.

Wien. Knapp 42 Millionen Euro erübrigte die öffentliche Hand im ersten Quartal 2013 für Werbeaufträge und -kooperationen in heimischen Medien. Das ist in Summe weniger als noch im vierten Quartal 2012, aber mehr als im dritten Quartal des Vorjahres. Am Samstag wurden gemäß dem Medientransparenzgesetz zum dritten Mal die Werbeausgaben öffentlicher... weiter




Auch so etwas Hartes und Langlebiges wie Metall verschwindet - zum Beispiel durch Rost. - © Verlag Böhlau

Wienwissen

Das unsichtbare Schwitzen der Stadt3

  • Der urbane Stoffwechsel und wie man ihn verbessern könnte.

Der venezianische Arzt Santorio Santorio, bekannt als Vater der Wissenschaft vom Metabolismus, kam im Jahr 1614 dem menschlichen Stoffwechsel auf die Spur. Mit einer einfachen Waage versuchte er, eine Stoffwechselbilanz des menschlichen Körpers aufzustellen. Er erwartete, dass das Gewicht der aufgenommenen Nahrung dem der Gewichtszunahme des... weiter




Geburten

Österreich: Mehr Geburten als Todesfälle

  • Lebenserwartung wieder leicht gestiegen.

Wien. 2012 starben mehr Leute als im Jahr davor: Laut Statistik Austria waren es mit insgesamt 77.153 gleich um 3,5 Prozent mehr als 2011. Doch auch die Lebenserwartung ist 2012 wieder leicht gestiegen sein. Und bundesweit gab es eine positive Geburtenbilanz von plus 547. Im Jahr 2012 wurden in acht Bundesländern mehr Sterbefälle als im Vorjahr... weiter




Steigerung bei IT-Kriminalität beträgt 100 Prozent und mehr. - © dpa

Kriminalitätsstatistik

Hauptproblem ist Cyberkriminalität

  • Kriminalitätsstatistik 2012: nur geringe Steigerung der Anzeigen.

Wien. In Wien hat es laut Kriminalstatistik 2012 mit 203.055 Anzeigen um rund 2000 mehr angezeigte Verbrechen und Vergehen als 2011 gegeben. Das entspricht einer Steigerung um 1,1 Prozent. Das gab der stellvertretende Leiter des Landeskriminalamts, Wolfgang Haupt, am Dienstag in Wien bekannt. Österreichweit hat allerdings die explodierende... weiter




Eurostat

Österreich 2011 drittreichstes Land in der EU1

  • Luxemburg und die Niederlande sind wohlhabendste Staaten im EU-Raum.

Brüssel. Österreich war 2011 das drittreichste Land der EU. Damit schob sich die Alpenrepublik gegenüber 2010 um zwei Plätze vor, damals war es nur Rang fünf. Die jüngsten Daten der Statistik von Eurostat vom Donnerstag weisen Österreich mit einem Kaufkraftstandard gemessen am BIP pro Kopf von 129 Prozent des EU-Schnitts aus... weiter




zurück zu Dossiers
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Strache will gegen "rot-grüne Aristokratie" revoltieren
  2. Schon gewählt?
  3. Neuer Wind im roten Segel
  4. "Die Smart City ist tot"
  5. Ein Hamburger in Wien
Meistkommentiert
  1. Stenzel startet für Strache
  2. Ausgedönert
  3. Die Lady trägt nun blau
  4. Fernab der Glitzerwelt
  5. "Eine eigene Liste hätte die ÖVP noch härter getroffen"

Werbung



Werbung