• vom 26.09.2017, 13:14 Uhr

Deutschland 2017

Update: 26.09.2017, 15:45 Uhr

Deutschland

AfD verliert zwei prominente Gesichter




  • Artikel
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (9)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Parteichefin Frauke Petry und ihr Mann Marcus Pretzell, Frakitionschef in NRW, wollen Partei verlassen.

Frauke Petry und ihr Mann Marcus Pretzell kehren der Alternative für Deutschland (AfD) den Rücken. - © APA, dpa, Ina Fassbender

Frauke Petry und ihr Mann Marcus Pretzell kehren der Alternative für Deutschland (AfD) den Rücken. © APA, dpa, Ina Fassbender

Dresden. Die rechtspopulistische AfD verliert in Deutschland zwei ihrer prominentesten Gesichter. Parteichefin Frauke Petry kündigte am Dienstag den Austritt aus der Partei an. Auch ihr Ehemann, der Partei- und Fraktionschef in Nordrhein-Westfalen, Marcus Pretzell, will die AfD und ihre Landtagsfraktion verlassen. Beide ziehen damit die Konsequenzen aus einem eskalierenden Richtungsstreit in der AfD.

Petry, die bei der Bundestagswahl ein Direktmandat errang, hatte bereits am Montag erklärt, nicht der neuen Bundestagsfraktion angehören zu wollen. Am Dienstag trafen sich die neuen Bundestagsabgeordneten in Berlin zur konstituierenden Sitzung - ohne Petry.

Auf die Frage, ob er mit weiteren "Abtrünnigen" rechne, sagte Spitzenkandidat Alexander Gauland vor Sitzungsbeginn: "Ich hoffe nicht." Alice Weidel, die im Wahlkampf gemeinsam mit ihm das AfD-Spitzenteam gebildet hatte, sagte, bisher seien keine entsprechenden Tendenzen erkennbar.

Zeitpunkt steht noch nicht fest

Petry erklärte zeitgleich in Dresden, dass sie die Partei den Rücken kehren wolle, ohne einen Zeitpunkt zu nennen. "Klar ist, dass auf Dauer dieser Schritt wohl auch erfolgen wird", sagte sie. "Aber wann er erfolgt, das möchten wir uns selbst vorbehalten.

In Nordrhein-Westfalen kündigte Pretzell für die nächste Fraktionssitzung an, Partei und Fraktion verlassen zu wollen, wie AfD-Fraktionssprecher Michael Schwarzer in Düsseldorf sagte. Pretzell wolle sein Mandat im Landtag aber behalten. Er habe seine Ankündigung mit seiner "pessimistischen Einschätzung über den Zustand der Partei" begründet.

Der AfD-Kreisverband Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, in dem sie das Direktmandat für den Bundestag gewonnen hatte, sieht sich um das Mandat betrogen und wirft Petry parteischädigendes Verhalten vor.

Zunehmend isoliert

Die Frage, ob sie eine neue Partei gründen wolle, ließ Petry am Dienstag unbeantwortet. Die promovierte Chemikerin kam 2013 ohne politische Erfahrungen zur Alternative für Deutschland. Sie wurde neben Bernd Lucke und Konrad Adam eine von drei Sprechern des Bundesvorstandes.

Seit Herbst 2014 führt Petry die AfD-Fraktion im sächsischen Landtag. Als Lucke wegen des zunehmend nationalkonservativen Kurses der Partei im Juli 2015 nicht wiedergewählt wurde, wählte ein Parteitag Petry und Jörg Meuthen zu Parteichefs. In den vergangenen Monaten war Petry zunehmend isoliert.

Mit Pretzell ist Petry seit Ende 2016 verheiratet. Im Sommer brachte Petry ihr fünftes Kind zur Welt. Aus erster Ehe mit einem evangelischen Pfarrer hat sie vier Kinder.

Werbung



2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-09-26 13:08:26
Letzte ─nderung am 2017-09-26 15:45:33



Bundestagswahl

Die Tücken des deutschen Wahlsystems

20130922_bundestag - © dpa / Kay Nietfeld Berlin. Eigentlich hat der Deutsche Bundestag 598 Abgeordnete. Wie viele Volksvertreter am Ende aber tatsächlich im neu gewählten Parlament Platz... weiter




Gastkommentar

Deutschlands gewagtes Votum

Stefan Haderer ist Kulturanthropologe und Politikwissenschafter. Es gibt mehrere Möglichkeiten, in einer Wahl die Mehrheit für sich zu gewinnen. Man kann durch Inhalte überzeugen und Oppositionsparteien mit starken... weiter




Deutschland

Das deutsche Exportwunder

Hamburger Container-Terminals - © Ajepbah - CC-BY-SA-3.0 DE Deutschland ist Exportweltmeister. Das macht nicht unbedingt allen Freunde. Sein Leistungsbilanzüberschuss wird im Land bejubelt und sowohl... weiter





Werbung



Twitter Wall


Rückblick







Werbung


Werbung