Die Akte Hypo

Den Anfang hatte mit einer Verfassungsklage die einstige Hypo-Mehrheitseignerin BayernLB Mitte Oktober gemacht. Ihr folgte dann die Ergo Pensionskasse (Düsseldorf). - © APAweb/dpa, Andreas Gebert

Schuldenschnitt

Erste Flut von Verfassungsklagen

  • Nach BayernLB folgen nun heimische Versicherer und Fonds.

Wien/Klagenfurt. Der umstrittene Hypo-Schuldenschnitt beschäftigt in den nächsten Monaten die Verfassungsrichter. Den Anfang hatte mit einer Verfassungsklage die einstige Hypo-Mehrheitseignerin BayernLB Mitte Oktober gemacht. Ihr folgte dann die Ergo Pensionskasse (Düsseldorf). Gestern und heute haben heimische Versicherer und Fonds ihre Drohungen... weiter




Zivilprozess

Wieder einmal für Vergleichsgespräche vertagt

  • Hypo-Vorstand Alexander Picker kommt am 27. Oktober wieder nach Klagenfurt.

Klagenfurt/Wien. Die Streitverhandlung im Klagenfurter Hypo-Zivilprozess am Landesgericht Klagenfurt ist auf 27. Oktober vertagt worden. Das hat Richter Thomas Liensberger am Montag unmittelbar nach der Mittagspause bekannt gegeben. Während der Pause sei mit Vertretern der beklagten Parteien vereinbart worden, am Montagnachmittag und am 8... weiter




Banken

Hypo drohen neue Milliardenabschreibungen3

  • Kleiner-Gutachten spricht von bis zu 3,6 Milliarden Euro - Leasinggeschäfte zu hoch bewertet.

Wien. (kle) Bei der staatlichen Krisenbank Hypo Alpe Adria sorgt wieder ein hochbrisantes Gutachten für Aufregung. In dem Papier ist einem Medienbericht zufolge von einem zusätzlichen Abschreibungsbedarf von mehreren Milliarden Euro die Rede. Wie das Magazin "Format" schreibt, habe der Grazer Sachverständige Fritz Kleiner im Auftrag der Hypo die... weiter




Tilo Berlin nutzte in entscheidenden Punkten aber sein Recht zur Verweigerungder Zeugenaussage, da auch gegen ihn noch immer Ermittlungen der Münchner Staatsanwaltschaft laufen. - © APA/dpa, tha cul

Bayern LB

Tilo Berlin verweigerte Zeugenaussage in entscheidenden Punkten

  • Noch 2006 habe BayernLB nicht bei Kärntner Problembank einsteigen wollen.

München/Klagenfurt/Wien. Der Bayerischen Landesbank wäre das Milliardendesaster mit der österreichischen Problembank Hypo Alpe Adria fast erspart geblieben. Noch im Jahr 2006 habe die BayernLB keinerlei Interesse an einem Einstieg bei der Hypo gehabt, sagte deren früherer Vorstandschef Tilo Berlin am Montag als Zeuge im Strafprozess gegen ehemalige... weiter




Finanzen

Hypo-Schuldenschnitt: Wer eröffnet den Klagsreigen?

  • Auch Oberbank von "Haircut" betroffen - mit zehn Millionen Euro. Bankchef Gasselsberger spricht von "grob fahrlässigem Schritt".

Wien. (kle) Seit 7. August ist der gesetzlich verfügte "Haircut" bei der notverstaatlichten Hypo Alpe Adria per Verordnung der Finanzmarktaufsicht vollzogen. Investoren, die nachrangige Hypo-Anleihen halten, fallen trotz Garantie des Landes Kärnten um ihren gesamten Kapitaleinsatz um und bekommen auch keine Zinsen mehr... weiter




Das Konzerngebäude der Hypo Alpe-Adria Bank in Klagenfurt. - © APAweb / Barbara Gindl

Hypo Alpe-Adria-Bank

Hypo-Sondergesetz in Kraft3

  • Der Schuldenschnitt beginnt Mitte August.

Klagenfurt. So schnell kann es gehen: Nach der Unterschrift des Bundespräsidenten und Gegenzeichnung des Bundeskanzlers ist das umstrittene Hypo-Sondergesetz nun seit Nachmittag, 31. Juli, offiziell kundgetan. Nun hat die Finanzmarktaufsicht (FMA) zwei Wochen Zeit, die in Arbeit befindliche Umsetzungsverordnung zu erlassen... weiter




Hypo Alpe-Adria-Bank

Wolfgang Kulterer im Privatkonkurs

Der ehemalige Vorstandsvorsitzende der später notverstaatlichten Hypo Alpe Adria , Wolfgang Kulterer, befindet sich in Privatkonkurs. Das teilte der Gläubigerschutzverband Creditreform am Dienstagnachmittag mit. Das Schuldenregulierungsverfahren wurde am Montag am Bezirksgericht Baden eröffnet. Kulterer ist in Hirtenberg im Bezirk Baden in Haft... weiter




VIG-Chef Hagen will Hypo-Sondergesetz für wertlos erklären

  • Will Fall vor dem Verfassungsgerichtshof bekämpfen - "Kalte Enteignung".
  • Moody's sieht Garantien für Banken nun kritischer.

Wien. VIG-Chef Peter Hagen will das Hypo-Sondergesetz, mit dem nachrangige Anleihen der Hypo Alpe Adria mit Haftung des Landes Kärnten für wertlos erklärt werden sollen, vor dem Verfassungsgerichtshof bekämpfen. "Dieses Vorgehen ist letztlich eine kalte Enteignung", sagte der Chef der Vienna Insurance Group in einem Interview mit dem ... weiter




zurück zu Dossiers


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Hypo jetzt offiziell "Austrian Anadi Bank"
  2. Tilo Berlin verweigerte Zeugenaussage in entscheidenden Punkten
  3. Erste Flut von Verfassungsklagen
  4. Hypo-Sondergesetz in Kraft
  5. "Größter Bankraub der Republiksgeschichte"
Meistkommentiert
  1. Regierung: Schuld ist die FPÖ
  2. Die Hypo-Ära hat begonnen
  3. Hypo, Not und der Staat - Haftung erhöhte Preis
  4. Schweigen ist Blech
  5. Hypo kommt in eine Anstalt

Werbung



Leitartikel

Hypo und kein Ende

Göweil Der damalige Chef der Bayerischen Landesbank, Werner Schmidt, gibt also zu, beim Kauf der Hypo Kärnten den damaligen Landeshauptmann von Kärnten... weiter




Regierung

Vormärz-Mentalität

Hämmerle Die Finanzkrise war knapp dran, das Grundvertrauen breiter Mehrheiten in etwas zu untergraben, wofür sich die Bezeichnung Marktwirtschaft eingebürgert... weiter




Kommentar

Kärnten soll Klartext reden!

Erste Meldung: Die Landesimmobiliengesellschaft Kärnten lässt den Mietvertrag des Carinthischen Sommers für die Räumlichkeiten im Stift Ossiach... weiter




Gastkommentar

Der Sammler, der Waldbrand und die Bank

Christian Ortner. Ein Mann wirft in den Tiroler Bergen achtlos eine brennende Zigarette weg und verursacht damit einen veritablen Waldbrand mit etwa drei Millionen Euro... weiter






Victor Noir war ein französischer Journalist und Gegner Napoleon Bonapartes. Er wurde <span class="st">1870 </span>von Prinz Pierre Napoleon Bonaparte, einem Großneffen Napoleon Bonapartes, erschossen.

Die FPÖ-Abgeordneten zeigten sich bei der Plenartagung 20.-23. Oktober im EU-Parlament mit nichts einverstanden. Sie stimmten etwa gegen die neue EU-Kommission (wie auch die Grünen), gegen Nachbesserungen für den Haushalt von 2014 oder auch gegen den Budgetentwurf für 2015. Zudem sprachen sich die FPÖ-Vertreter im Gegensatz zu den Parlamentariern von ÖVP, SPÖ, Grüne und Neos auch dagegen aus, dass der zollfreie Zugang für Waren aus der Ukraine in den EU-Markt verlängert wird - womit die Bruchstellen in der heimischen Politik in der Ukraine-Krise sichtbar wurden. 30.10.2014: Wissenschafter haben in einer historischen Tempelanlage im Zentrum von Mexiko den Eingang zur "Unterwelt" der Teotihuacan-Kultur entdeckt.

Diego Velazquez im KHM. Die Ausstellung "Velazquez" läuft von 28. Oktober bis 15. Februar 2015 im Kunsthistorischen Museum in Wien. Der Neubau der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main (Hessen) im Abendhimmel.

Werbung