Dossier
Kurden

Die Kurden sind eine in mehreren Staaten (vor allem in der Türkei, in Syrien, im Irak und im Iran) lebende Ethnie. Ihre rechtliche Stellung in den einzelnen Staaten reicht von der weitgehenden Autonomie im Irak bis zur langjährigen Assimilationspolitik in der Türkei.

Die Kurden

Türkische Soldaten mit gefangenen Frauen und Kindern während des Dersim-Aufstandes.

Kurden

Kurden in der Türkei (1): 1900-19389

  • Die nie eingehaltenen Verträge.

Aufgrund der repressiven Politik des Sultans Abdülhamids II. (1876-1909) versprachen sich die Minderheiten auf türkischem Gebiet zunächst eine Liberalisierung von den oppositionellen Jungtürken. Allerdings setzte sich dort bald eine vehement nationalistische Strömung unter Enver Bey (Enver Pascha) die von einem großtürkischen Reich bis zu den... weiter




Newrozfest der DTP in Istanbul 2005. Die DTP wurde 2009 verboten.

Kurden

Kurden in der Türkei (2): 1939 bis zur Gegenwart4

  • Der lange Weg zur politischen Lösung.

Bei der Aufteilung der Welt in einen US-amerikanischen und einen sowjetischen Einflussbereich nach dem 2. Weltkrieg musste die Türkei die bis dahin maßgebliche Neutralitätspolitik aufgeben. Nach der Kündigung des türkisch-sowjetischen Vertrags (1945) und Drohgebärden Stalins wandte sich das Land völlig dem Westen zu... weiter




Slêmanî (Sulaimaniyya) hat etwa soviele Einwohner wie Wien. - © Myararat83

Geschichte

Das irakische Kurdistan seit 197019

Die Autonome Region Kurdistan ( Heremê Kurdistanê ) liegt im Norden des Irak und grenzt an  Syrien, die Türkei und den Iran. Sie wurde 1970 nach einem Vertrag zwischen Saddam Hussein, als Vertreter der Regierung des Iraks und den Führern der kurdischen Parteien unter Molla Mustafa Barzani eingerichtet... weiter




20140707naher - © Grafik: Archiv

Irak

Öl, Klassenkampf und Ressourcen als Motivation für Arabellion und Bürgerkrieg11

  • Die Konflikte im Nahen Osten haben tiefe Wurzeln und reichen weit in die Geschichte zurück.
  • Doch nun ist das Ende der Pax Americana gekommen, und die Karten werden neu gemischt.

Fahnen, überall Fahnen. Hier ein Zedernbaum im roten Kreis, das Symbol der von Samir Geagea angeführten Christen in Ayn al-Rammane, einer Vorstadt im Südosten von Beirut. Ein wenig näher Richtung Stadtzentrum, in Haret Hraik wehen gelben Fahnen der schiitischen Hisbollah im Wind. Zwei Kilometer nordwestlich von dort... weiter




Der Tausî Melek (Engel Pfau) ist in der jezidischen Kosmogonie der Engel, der auf Gottes Anweisung die Welt schuf.

Kurdistan

Die Jesiden5

Im Lalisch, einem Tal im Nordirak, liegt das wichtigste Heiligtum der Jesiden, die Grabstätte des Scheichs Adī ibn Musāfir al-Umawī. Einmal im Jahr wird hier sieben Tage auf dem Platz vor dem Mausoleum, dem Markt der Erkenntnis ,  gefeiert. Nun sind rund  50.000 Jesiden vor den fanatischen Kämpfern der IS (Islamischer Staat) Miliz... weiter





Buchkritik

60 Dollar kostet ein Mensch

Jesidischen Frauen und Kindern, denen die Flucht nicht gelingt, steht im IS ein unbeschreibliches Martyrium bevor. Jesiden wenden sich zum Beten der Sonne entgegen und verehren Melek Taus. Gottes erhabenster Engel wird von einem Pfau dargestellt... weiter




Türkei

Erdogan will PKK-Unterstützern Staatsbürgerschaft aberkennen

US Turkey - © APAweb / AP, Sait Serkan Gurbuz Ankara. Im langjährigen Kampf gegen die verbotene Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan nun erstmals... weiter




EU

"Das ist wie auf dem Basar"

"Wir müssen die Türkei an Europa binden": Jana Jabbour im Wiener Hotel de France. - © Stanislav Jenis "Wiener Zeitung": EU und Türkei sind sich im Flüchtlingsdeal einig geworden. Was bedeutet das für ihre Beziehungen... weiter




Föderation

Kurden in Syrien wollen eigene Regierung bilden

Istanbul. Seit 2014 existiert Rojava im Norden Syriens, an der Grenze zur Türkei. In den drei selbstverwaltenden Kantonen herrschen gemessen am Rest... weiter




Syrien

Kurden rufen autonome Region aus

20160317photo of a Turkish Kurd holding a flag during the funeral of three Kurdish fighters - © APAweb / REUTERS, Kai Pfaffenbach/Files Damaskus. Die syrischen Kurden und ihre Verbündeten haben eine autonome Region im Norden des Bürgerkriegslandes ausgerufen... weiter




Türkei

Radikale Kurdenorganisation bekennt sich zu Attentat in Ankara

Ankara. Die extremistische Kurdenorganisation Freiheitsfalken Kurdistans (TAK) hat sich zu dem Attentat von Ankara mit 35 Toten bekannt... weiter




Kurdenstaat

Syrische Kurden wollen autonome Region ausrufen

20160316 - © APAweb / AFP, Delil Souleiman Damaskus. Die syrischen Kurden wollen nach eigenen Angaben am Mittwoch eine autonome Region im Norden des Bürgerkriegslandes ausgerufen... weiter




Ankara-Attentat

Türkische Regierung macht PKK für Anschlag verantwortlich

20160315erdo - © APAweb/AFP, Adem Altan Ankara. Die türkische Regierung vermutet die PKK hinter dem Selbstmordanschlag vom Sonntag in der Hauptstadt Ankara... weiter




Türkei

PKK unter Generalverdacht

Ankara. Es war der zweite schwere Anschlag in der türkischen Hauptstadt binnen vier Wochen. Mitte Februar hatte ein Bombenanschlag auf einen... weiter




Türkei

"Syrien ist Erdogans Vietnam"

Die Türkei habe die Friedensgespräche mit den Kurden vor allem als Prozess zur Entwaffnung der PKK betrachtet, meint Kürkcü. Da dies nicht funktionierte, habe sie die Verhandlungen beendet. - © Tektas Am 7. Juni 2015 hat die konservativ-islamische Regierungspartei AKP in der Türkei erstmals seit 2002 ihre absolute Mehrheit verloren... weiter




Gastkommentar

Refugees welcome? Lösungen, Angst, Utopie und Wirklichkeit

"Refugees welcome", "Merkel konnte nicht anders", "das Boot ist voll", "die Willkommenskultur war falsch und muss ein Ende haben" - Stehsätze... weiter




Ankara-Attentat

Ankaras Eingeständnis

Premier Davutoglu räumte nun einen Fehler ein. - © apa/afp/Adem Altan Istanbul. Die Meldung war ein Paukenschlag in der Türkei: Der Selbstmordattentäter von Ankara stammt nicht aus Syrien... weiter





Werbung



Werbung