• vom 13.09.2017, 00:00 Uhr

Gemeindewettbewerb

Update: 14.09.2017, 13:50 Uhr

Jetzt mitmachen beim Gemeinde Sicherheits-Check

Infrastruktur Wettbewerb der Gemeinden




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (5)
  • Drucken
  • Leserbrief





Hier kann Ihre Gemeinde mit Sicherheit punkten
Wie sicher ist eigentlich Ihre Gemeinde? Jetzt können Sie sich Gewissheit verschaffen. Denn die Wiener Zeitung veranstaltet gemeinsam dem TÜV AUSTRIA den österreichweiten Wettbewerb Infrastruktur Wettbewerb Gemeinde. Gesucht werden Österreichs sicherste Gemeinden.

Sicherheit hat viele Aspekte
Sicherheit auf kommunaler Ebene ist ein weitläufiger Begriff. Gemeinsam mit ihrem Partner, dem TÜV AUSTRIA, hat die Wiener Zeitung drei wichtige Aspekte identifiziert. Diese drei Aspekte stellen auch die Kategorien des Wettbewerbs dar:

  • Grundversorgung
  • Gebäude
  • Verwaltungsprozesse

Um das Thema Infrastruktur-Sicherheit im Gemeindealltag bewerten zu können, ist die Wiener Zeitung auf Ihre Auskünfte angewiesen. Füllen Sie dazu bitte einen kurzen Fragebogen aus. Der Fragebogen wurde eigens vom TÜV AUSTRIA für diesen Wettbewerb entwickelt.

Die drei Kategorien geben gemeinsam ein klares Bild darüber, wie es um die Sicherheit in Ihrer Gemeinde bestellt ist. Daher bitte um Verständnis, dass eine Teilnahme in einzelnen Kategorien nicht möglich ist.

Gemeindebund und Städtebund unterstützen den Wettbewerb


"Jede/r Bürgermeister/in haftet für viele Bereiche in seiner Gemeinde. Sicherheitsthemen werden daher auch im kommunalen Umfeld immer wichtiger, sei es bei der IT-Infrastruktur, der Straßen- oder Gebäudeerhaltung oder auch bei Freizeitanlagen.
Die Gemeinden sind die wichtigsten Trägerinnen jener Infrastruktur, die die Menschen jeden Tag brauchen. Wir sollten uns daher auch gut überlegen, wie wir diese Einrichtungen und Netze optimal schützen."

Bürgermeister Mag. Alfred Riedl, Präsident des Österreichischen Gemeindebundes

"Der Österreichische Städtebund unterstützt die Aktion der Wiener Zeitung. Es ist eine hervorragende Idee, Best Practice Beispiele vor den Vorhang zu holen, um aufzuzeigen, wie sich Städte vor Infrastruktur-Ausfällen sichern können. Wir können unsere Bürgermeisterinnen und Bürgermeister nur ermutigen, sich schon heute mit diesem wichtigen Thema auseinanderzusetzen."

Bürgermeister Dr. Michael Häupl, Präsident des Österreichischen Städtebundes

So machen Sie mit:

Die Teilnahme am Infrastruktur Wettbewerb Gemeinde ist für Sie kostenlos und mit einem Zeitaufwand von maximal 30 Minuten verbunden

  1. AGBs, Teilnahmebedingungen und Anmeldeformular hier downloaden. Sie können die Unterlagen auch gerne per E-Mail unter gemeinde@wienerzeitung.at anfordern.

  2. Schicken Sie das ausgefüllte Anmeldeformular bitte bis spätestens 30.11.2017 per E-Mail an gemeinde@wienerzeitung.at. Sie können das ausgefüllte Formular alternativ auch gerne per Post an Wiener Zeitung GmbH, Stichwort "Gemeinde", MQM 3.3, Maria Jacobi-Gasse 1, 1030 Wien oder per Fax unter (01) 206 99 DW 100 zusenden.

  3. Mit dem Einlangen des vollständig ausgefüllten Anmeldeformulars sind Sie verbindlich für den Infrastruktur Wettbewerb Gemeinde angemeldet. Es gehen nur angemeldete Gemeinden in die Bewertung ein.

  4. Nach Überprüfung der Anmeldeunterlagen erhalten Sie eine E-Mail mit Ihrer Teilnahmebestätigung, einem Link, mit dem Sie den Fragebogen auf der Website des TÜV AUSTRIA aufrufen können. Füllen Sie den Fragebogen online aus. Das Ausfüllen nimmt maximal 30 Minuten Zeit in Anspruch. Der TÜV AUSTRIA bestätigt in weiterer Folge den ordnungsgemäßen Eingang der Daten.

Geben Sie Ihrer Gemeinde die Aufmerksamkeit, die sie verdient
Die Auszeichnung Infrastruktur Wettbewerb Gemeinde wird in den drei Einzelkategorien verliehen. Darüber hinaus gibt es eine Gesamtwertung. In allen Wertungen werden jeweils die drei besten Gemeinden ausgezeichnet. Veröffentlicht werden die zehn Bestplatzierten in jeder Kategorie und gesamt in alphabetischer Reihenfolge, sowie jeweils die drei Gewinner mit ihrem Rankplatz. Einzelrankings werden nicht veröffentlicht und ausschließlich den betreffenden Gemeinden bekannt gegeben.

Eine Gala im Zeichen der Sicherheit
Die feierliche Preisverleihung findet am 18.01.2018 ab 19:00 Uhr in Form einer Gala mit Sektempfang und Flying Buffet im Wiener Belvedere statt. Eingeladen sind alle teilnehmenden Gemeinden.

Die Wiener Zeitung berichtet ausführlich über den Wettbewerb und die Ergebnisse. Sie können also sicher sein, als eine von Infrastruktur Wettbewerb Gemeinde stehen Sie nicht nur auf der Bühne im Rampenlicht, sondern auch im Mittelpunkt breiter medialer Berichterstattung.



1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-09-12 14:56:59
Letzte Änderung am 2017-09-14 13:50:10



Unsere Partner


Mit Untersützung von:


Werbung




Werbung


Werbung