Dossier
iPhone / iPad


Rund eine Milliarde iPhones wurden seit der Vorstellung 2007 verkauft.

Das neue Apple Highend-Smartphone iPhone X. - © APAweb, AP, Marcio Jose Sanchez

Neuerungen

Apples neuester Streich9

  • Der US-Konzern präsentierte nicht nur das iPhone X und das neue iPhone 8, sondern auch einige weitere Innovationen.

Cupertino. Apple hat zum zehnjährigen Jubiläum nicht nur ein neues iPhone 8, sondern auch ein weiteres Highend-Smartphone vorgestellt - das iPhone X. Das neue iPhone 8 wird ab 699 Dollar im September in den Handel kommen, das iPhone 8 Plus um 799 Dollar in der kleinsten Konfiguration. Das Luxusgerät X ist erst ab November ab 1149 Euro erhältlich... weiter




China ist ein Schlüsselmarkt für Smartphones. - © apaWeb / Reuters - Aly Song

Smartphone

Apple setzt mit neuem iPhone auf Risiko12

  • Das iPhone bekommt ein neues Design. Die Modelle sollen ab 1000 Euro zu haben sein.

Cupertino. (jm/apa) Als Apple-Chef Steve Jobs 2007 das erste iPhone präsentierte, verhalf er damit dem Smartphone zu seinem unvergleichlichen Siegeszug. Heute hat der digitale Alleskönner Einzug in nahezu alle Bereiche des Alltags gehalten. Zum zehnten Geburtstag wird das iPhone von Apple vor allem eines - teurer... weiter




Arbeiter am Fließband von Foxconn. - © reuters/Yip

iPhone-Produktion

"Moderne Form von Sklaverei"35

  • Die Arbeitsbedingungen bei Foxconn in China sind auch sieben Jahre nach einer Suizidwelle noch unerträglich.

Peking/Wien. In den Augen von Foxconn war Tian Yu nur eine Nummer. Sie lautete F9347140. Yu erhielt sie am 8. Februar 2010, als sie sich im Foxconn Recruitment Center im chinesischen Shenzhen als Arbeiterin für das Fließband registrierte. In der Hoffnung auf ein besseres Leben und mehr Geld verließ die 17-jährige ihre Heimat, eine arme... weiter




"Designed by Appl ein California Assembled in China" steht auf der Rückseite der iPhone. Die Fertigung in die USA zu verlegen, scheint mehr als fraglich.  - © APAweb/REUTERS, Regis Duvignau

Produktion

Ein iPhone "made in America" - das wird schwierig5

  • US-Konzern Apple bleibt nach Trumps Forderungen an Firmen auffällig still

Cupertino. Mit Donald Trump im Weißen Haus ist "Made in America" in Mode gekommen. Für die großen US-Konzerne stellt sich damit die Frage, wie sie mit ihren Produktionsstandorten im Ausland umgehen. Auch Apple, eins der prestigeträchtigsten Unternehmen in den USA, muss überlegen, ob es sich die Produktion seiner iPhones in China weiterhin leisten... weiter




Entsperr-Programm

US-Medien wollen Informationen zu iPhone-Hack des FBI einklagen

  • Zeitungen möchten wissen, wer die Technologie geliefert hat

Washington/Cupertino. Mehrere US-Medien wollen das FBI mit einer Klage zwingen, mehr Informationen zu der Klage herauszurücken, mit der das iPhone des getöteten Attentäters von San Bernardino geknackt wurde. In dem Fall, der für viel Aufsehen sorgte, hatte sich Apple trotz richterlicher Anweisung geweigert, US-Behörden ein Programm zu liefern... weiter




Präsentation

Das iPhone 7 ist da, und schon dreht sich Alles ums iPhone 817

  • Apple stellte seine neue Smartphone-Generation vor, und schon wird vom Nachfolger geredet.

Cupertino. Kein Kopfhörer-Anschluss, neue Kamera, wasserfest, Stereo-Lautsprecher und besserer Akku - das ist es also, das iPhone 7, das Apple am Mittwoch vorstellte. Auch ein iPhone 7 plus wurde präsentiert, auch hier der Fokus auf einer verbesserten Kamera. Allerdings gleich mit zwei Linsen. Das neue Smartphone ist ab 16... weiter




Insider

Ein dünneres iPhone ohne Kopfhörer-Anschluss58

  • Das iPhone 7 soll zudem wasserfester sein und könnte gleich zu Beginn in drei Versionen erscheinen.

Cupertino. Die Hinweise verdichten sich, dass Apple beim nächsten iPhone-Modell auf den traditionellen Ohrhörer-Anschluss für Klinkenstecker verzichtet. Nach entsprechenden Vorhersagen von Analysten und Gerüchten aus der Zuliefererkette berichtet das jetzt auch das "Wall Street Journal". Damit solle das Telefon dünner und wasserfester gemacht... weiter




WWDC

Apple lässt mehr mit seinen Geräten sprechen2

  • Auf seiner Entwicklerkonferenz wurde zudem auch der Fokus auf Cloud-Dienste verstärkt.

San Francisco/Cupertino. Apple setzt bei der Bedienung seiner Geräte künftig viel stärker auf Sprache und zieht so mit Rivalen wie Google und Amazon mit. Alle App-Entwickler werden künftig die sprechende Assistentin Siri in ihre Anwendungen integrieren können. Außerdem kommt Siri im Herbst schließlich auch auf Apples Mac-Computer... weiter




zurück zu Dossiers


Biologie

Mit dem Smartphone auf Schmetterlingsjagd

Das Große Ochsenauge wurde von den Citizen-Scientists 874 Mal gesichtet. - © Bernd Wolter Wien. Landauf, landab befinden sich immer mehr Menschen mit ihren Smartphones auf der Suche nach ganz besonderen Mitbewohnern... weiter




Familie

Angebote für Kinder

Yuggler - © (Screenshots) Wer vor Ort Angebote für Kinder sucht, ist mit Yuggler in vielen Städten gut bedient. Die App erlaubt die Suche nach Ort, Präferenzen... weiter




Reiseapps

Gute Fahrt

Der ÖAMTC hat eine App mit einem Bündel an Funktionen und Dienstleistungen entwickelt, die auf das Reisen mit dem Auto abgestimmt sind... weiter




Apps

GateGuru

GateGuru Es gibt wohl wenige Menschen, die Flughäfen mögen. Entweder man langweilt man sich, oder man rast gestresst von einem Gate zum anderen... weiter




Splittr

Einsamer Groschenzähler

Splittr Manche Menschen sind zwar gemeinsam unterwegs, wollen aber alles auf Heller und Pfennig aufteilen, vom Busticket über die Ansichtskarte bis zum... weiter




Apps

BMF

App Zoll Was darf man woher mitbringen? Die Bestimmungen für Länder außerhalb der Europäischen Union sind vielfältig und manchmal verwirrend... weiter




Apps

Stadt lanciert neue App für Bürgerbeschwerden

Wien. Die Stadt will ihren Bewohnern die Möglichkeit geben, auf einfachem Weg Beschwerden und Anliegen zu deponieren... weiter




Empfehlungen

Apps, die man nutzen sollte

Reiseapps

Automatisiertes Reisetagebuch

Nicht wenige Apps existieren, um menschliche Schwächen auszugleichen. Das gilt auch für Esplorio, denn selbstverständlich gibt es genügend... weiter




VOR-neu

Umständlicher geht's kaum

VOR Mit dem 6. Juli werden die Tarife innerhalb des Verkehrsverbunds Ost-Region (VOR) neu berechnet. An die Stelle des schwer durchschaubaren Zonensystems... weiter





Werbung




Werbung