• vom 21.05.2015, 20:22 Uhr

Apps

Update: 30.06.2016, 19:28 Uhr

Apps

City Maps 2Go




  • Artikel
  • Lesenswert (12)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Gerald Jatzek (WZ Online)

  • Apps für den Urlaub (11)

CityMaps2Go ist eine gelunge Lösung für die kombinierte Online- und Offline-Nutzung.

CityMaps2Go ist eine gelunge Lösung für die kombinierte Online- und Offline-Nutzung.

Es gibt Menschen, die verlieren schon in kleinen griechischen Dörfern die Orientierung. In der Hektik von Kuala Lumpur oder Mexico City behält kaum jemand Über- und Durchblick. Mit City Maps 2Go findet man schnell heraus, wo man ist (und wenn es um die falsche Gegend handelt, sollte man sein Smartphone rasch wieder einstecken). Für den Rückweg zum Hotel kann man guten Gewissens ein Taxi nehmen, schließlich hat man für den Stadtplan keine  Roaming-Gebühren bezahlt, da sich die notwendigen Karten schon im vornherein laden lassen.

Information

City Maps 2Go 6.0 von Ulmon
  • App für iPhone / iPad mit iOS 7, 2,70 Euro
  • App für Android, 2,30 Euro


Selbstverständlich zeigt die App auch die öffentlichen Verkehrsmittel an und informiert auch über Geldautomaten, Lokale, Sehenswürdigkeiten, Ärzte, Apotheken, Geschäfte etc. Zu einem Preis, der knapp über einem Wiener Einzelfahrschein liegt, erhält man ein lebenslanges (gemeint ist wohl die Lebensdauer der App) Abonnement für alle Stadtpläne zwischen Hammerfest und Ushuaia. Finanziert wird das Modell durch die Zusammenarbeit mit Partnern wie booking.com und getyourguide, deren Angebote man direkt aus dem Programm buchen kann.

Nie mehr ohne Plan unterwegs.

Nie mehr ohne Plan unterwegs.© (Screenshots) Nie mehr ohne Plan unterwegs.© (Screenshots)

Wie heutzutage üblich ergänzen die Erfahrungen der Nutzer in der Form von Tipps die von Wikipedia bezogenen Grundinformationen. Daneben kann man Anmerkungen aber auch persönlich, also vorm Rest der Welt verborgen, halten. Notizen, Stecknadeln (interessante Orte oder einfach Orientierungspunkte) und dergleichen lassen sich über eine vom Betreiber eingerichtete Cloud auf mehreren Geräten synchronisieren. Fehlende Karten werden nach einem Mail an den Support innerhalb weniger Tage eingespielt. Quelle ist die Initiative Open Street Map.

Wer noch immer nicht vom Nutzen der Anwendung überzeugt ist, kann sich eine kostenlose Version für zwei frei wählbare Städte  herunterladen.

Schließlich ist das Programm noch sprachgewandt und kommuniziert außer auf Deutsch auch auf Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch.




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2014-08-19 15:54:25
Letzte ─nderung am 2016-06-30 19:28:00



Biologie

Mit dem Smartphone auf Schmetterlingsjagd

Das Große Ochsenauge wurde von den Citizen-Scientists 874 Mal gesichtet. - © Bernd Wolter Wien. Landauf, landab befinden sich immer mehr Menschen mit ihren Smartphones auf der Suche nach ganz besonderen Mitbewohnern... weiter




Familie

Angebote für Kinder

Yuggler - © (Screenshots) Wer vor Ort Angebote für Kinder sucht, ist mit Yuggler in vielen Städten gut bedient. Die App erlaubt die Suche nach Ort, Präferenzen... weiter




Reiseapps

Gute Fahrt

Der ÖAMTC hat eine App mit einem Bündel an Funktionen und Dienstleistungen entwickelt, die auf das Reisen mit dem Auto abgestimmt sind... weiter




Apps

GateGuru

GateGuru Es gibt wohl wenige Menschen, die Flughäfen mögen. Entweder man langweilt man sich, oder man rast gestresst von einem Gate zum anderen... weiter




Splittr

Einsamer Groschenzähler

Splittr Manche Menschen sind zwar gemeinsam unterwegs, wollen aber alles auf Heller und Pfennig aufteilen, vom Busticket über die Ansichtskarte bis zum... weiter




Apps

BMF

App Zoll Was darf man woher mitbringen? Die Bestimmungen für Länder außerhalb der Europäischen Union sind vielfältig und manchmal verwirrend... weiter




Apps

Stadt lanciert neue App für Bürgerbeschwerden

Wien. Die Stadt will ihren Bewohnern die Möglichkeit geben, auf einfachem Weg Beschwerden und Anliegen zu deponieren... weiter




Empfehlungen

Apps, die man nutzen sollte

Reiseapps

Automatisiertes Reisetagebuch

Nicht wenige Apps existieren, um menschliche Schwächen auszugleichen. Das gilt auch für Esplorio, denn selbstverständlich gibt es genügend... weiter




VOR-neu

Umständlicher geht's kaum

VOR Mit dem 6. Juli werden die Tarife innerhalb des Verkehrsverbunds Ost-Region (VOR) neu berechnet. An die Stelle des schwer durchschaubaren Zonensystems... weiter





Werbung




Werbung


Werbung