• vom 04.10.2015, 12:18 Uhr

Apps

Update: 04.10.2015, 13:44 Uhr

Apps

Produktwarnungen




  • Artikel
  • Lesenswert (3)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online


    - © (Screenshot)

    © (Screenshot)

    Über gefährliche Produkte kann man sich ab sofort mittels einer App informieren lassen. 
    Damit weitet die Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit (AGES) ihren Service über Produktrückrufe bei Lebensmitteln, Kinderspielzeug und anderen Produkten aus.

    Information




    • Produktwarnungen
    • App für iPhone und Android
    • kostenlos bei AGES




    Informationen stehen in folgenden Kategorien zur Verfügung: Lebensmittelkontaktmaterialien, Lebensmittel, Kindernahrung, Nahrungsergänzungsmittel, Spielzeug, Kosmetik, Arzneimittel, Medizinprodukte, Werkzeug & Bastelzubehör, Freizeit & Sport, Haushalt & Mobiliar sowie Bekleidung & Accessoires.
    Die Kommunikation funktioniert aber auch in die andere Richtung. Wenn KonsumentInnen ein Problem mit Lebensmitteln, Geschirr, Kosmetika oder Spielwaren haben, können sie sich an die amtliche Lebensmittelaufsicht ihres Bundeslandes wenden. Die Lebensmittelaufsicht ist in den Bezirkshauptmannschaften bzw. Magistraten angesiedelt. Dort wird ein Protokoll erstellt und das betreffende Produkt wird zur Untersuchung gebracht. Beobachtungen oder Unfälle mit gefährlichen Verbraucherprodukten wie zum Beispiel Bekleidung, Mobiliar, Kinder-, Freizeit- und Sportartikel oder Werkzeug und Bastelzubehör können formlos per Mail an produktsicherheit@sozialministerium.at gemeldet werden. In beiden Fällen entstehen den KonsumentInnen keine Kosten.





    Leserkommentare




    Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


    captcha Absenden

    * Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


    Dokumenten Information
    Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
    Dokument erstellt am 2015-10-04 12:08:10
    Letzte ─nderung am 2015-10-04 13:44:59



    Biologie

    Mit dem Smartphone auf Schmetterlingsjagd

    Das Große Ochsenauge wurde von den Citizen-Scientists 874 Mal gesichtet. - © Bernd Wolter Wien. Landauf, landab befinden sich immer mehr Menschen mit ihren Smartphones auf der Suche nach ganz besonderen Mitbewohnern... weiter




    Familie

    Angebote für Kinder

    Yuggler - © (Screenshots) Wer vor Ort Angebote für Kinder sucht, ist mit Yuggler in vielen Städten gut bedient. Die App erlaubt die Suche nach Ort, Präferenzen... weiter




    Reiseapps

    Gute Fahrt

    Der ÖAMTC hat eine App mit einem Bündel an Funktionen und Dienstleistungen entwickelt, die auf das Reisen mit dem Auto abgestimmt sind... weiter




    Apps

    GateGuru

    GateGuru Es gibt wohl wenige Menschen, die Flughäfen mögen. Entweder man langweilt man sich, oder man rast gestresst von einem Gate zum anderen... weiter




    Splittr

    Einsamer Groschenzähler

    Splittr Manche Menschen sind zwar gemeinsam unterwegs, wollen aber alles auf Heller und Pfennig aufteilen, vom Busticket über die Ansichtskarte bis zum... weiter




    Apps

    BMF

    App Zoll Was darf man woher mitbringen? Die Bestimmungen für Länder außerhalb der Europäischen Union sind vielfältig und manchmal verwirrend... weiter




    Apps

    Stadt lanciert neue App für Bürgerbeschwerden

    Wien. Die Stadt will ihren Bewohnern die Möglichkeit geben, auf einfachem Weg Beschwerden und Anliegen zu deponieren... weiter




    Empfehlungen

    Apps, die man nutzen sollte

    Reiseapps

    Automatisiertes Reisetagebuch

    Nicht wenige Apps existieren, um menschliche Schwächen auszugleichen. Das gilt auch für Esplorio, denn selbstverständlich gibt es genügend... weiter




    VOR-neu

    Umständlicher geht's kaum

    VOR Mit dem 6. Juli werden die Tarife innerhalb des Verkehrsverbunds Ost-Region (VOR) neu berechnet. An die Stelle des schwer durchschaubaren Zonensystems... weiter





    Werbung




    Werbung


    Werbung