• vom 30.06.2016, 09:29 Uhr

Apps

Update: 30.06.2016, 09:38 Uhr

Olympische Spiele

Olympia auf dem Smartphone




  • Artikel
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Gerald Jatzek (WZ Online)

  • Eine App, die auch das Schlafbudget verwaltet...

Höher, weiter, schneller mit dem Handy.

Höher, weiter, schneller mit dem Handy.

Am 5. August werden die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro eröffnet. Überschattet werden sie vom politischen Machtkampf zwischen der Übergangsregierung unter Michel Temer und der suspendierten Staatschefin Dilma Rousseff und von der Zika-Epidemie sowie von der Angst vor Anschlägen islamischer Fundamentalisten. Sportfans auf der ganzen Welt hoffen dennoch auf ein Fest der Athletik.

Interessierten Europäern stehen aufgrund der Zeitdifferenz einige kurze Nächte bevor. Nicht wenige Entscheidungen fallen zwischen ein und fünf Uhr morgens. Ins Abendprogramm passen vor allem die Mannschaftssportarten wie Fußball (Finale der Frauen am 19.8. um 22.30 Uhr, Finale der Männer am 20.8. um 21.30 Uhr). Wer hingegen Usain Bolt sehen will, muss am 14. August um 3.25 Uhr (100 m) und am 18. August 18. August 3.30 Uhr (200 m) aufstehen.

Information

Rio 2016, kostenlose App für iPhone und iPad, Android und Windows Phone

Das Schlafbudget ist somit knapp, und Planung ist gefragt. Ein gutes Werkzeug dafür ist die App Rio 2016 allemal.

Die eigentlich für Besucher entwickelte Anwendung bringt neben den Terminen jede Menge Informationen, etwa über die Stadien und die Geschichte der Sportarten. Die nicht immer einfachen Regeln sind in Text und Grafik einprägsam dargestellt, weshalb die App auch zur Schlichtung von Diskussionen herangezogen werden kann.





Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2016-06-30 09:30:46
Letzte ńnderung am 2016-06-30 09:38:56



Biologie

Mit dem Smartphone auf Schmetterlingsjagd

Das Große Ochsenauge wurde von den Citizen-Scientists 874 Mal gesichtet. - © Bernd Wolter Wien. Landauf, landab befinden sich immer mehr Menschen mit ihren Smartphones auf der Suche nach ganz besonderen Mitbewohnern... weiter




Familie

Angebote für Kinder

Yuggler - © (Screenshots) Wer vor Ort Angebote für Kinder sucht, ist mit Yuggler in vielen Städten gut bedient. Die App erlaubt die Suche nach Ort, Präferenzen... weiter




Reiseapps

Gute Fahrt

Der ÖAMTC hat eine App mit einem Bündel an Funktionen und Dienstleistungen entwickelt, die auf das Reisen mit dem Auto abgestimmt sind... weiter




Apps

GateGuru

GateGuru Es gibt wohl wenige Menschen, die Flughäfen mögen. Entweder man langweilt man sich, oder man rast gestresst von einem Gate zum anderen... weiter




Splittr

Einsamer Groschenzähler

Splittr Manche Menschen sind zwar gemeinsam unterwegs, wollen aber alles auf Heller und Pfennig aufteilen, vom Busticket über die Ansichtskarte bis zum... weiter




Apps

BMF

App Zoll Was darf man woher mitbringen? Die Bestimmungen für Länder außerhalb der Europäischen Union sind vielfältig und manchmal verwirrend... weiter




Apps

Stadt lanciert neue App für Bürgerbeschwerden

Wien. Die Stadt will ihren Bewohnern die Möglichkeit geben, auf einfachem Weg Beschwerden und Anliegen zu deponieren... weiter




Empfehlungen

Apps, die man nutzen sollte

Reiseapps

Automatisiertes Reisetagebuch

Nicht wenige Apps existieren, um menschliche Schwächen auszugleichen. Das gilt auch für Esplorio, denn selbstverständlich gibt es genügend... weiter




VOR-neu

Umständlicher geht's kaum

VOR Mit dem 6. Juli werden die Tarife innerhalb des Verkehrsverbunds Ost-Region (VOR) neu berechnet. An die Stelle des schwer durchschaubaren Zonensystems... weiter





Werbung




Werbung


Werbung