Rohani bei der Kabinettsitzung am 15 - März. - © president.ir

Iran

Rohani will Wahlkampf ohne Hetze1

Irans Präsident Hassan Rohani hat vor der Präsidentenwahl am 19. Mai einen fairen Wahlkampf ohne Hetzkampagnen und ohne übertriebene Sicherheitsmaßnahmen gefordert. "Wir wollen freie und moralisch anständige Wahlen", sagte Rohani am Montag anlässlich des persischen Neujahrs Nowruz (Neuer Tag). Im Vordergrund stünden freie Debatten um die Programme... weiter




Irans Präsident Hassan Rohani (l.) hat seinen politischen Ziehvater Akbar Rafsanjani (r.) verloren. - © apa/afp/Iranian Presidency/HoAnalyse

Ali Akbar Hashemi Rafsanjani

Im Iran werden die Karten neu gemischt17

  • Nach Rafsanjanis Tod beginnt das große Zittern - die Reformer fürchten um ihren Einfluss.

Wien/Teheran. Egal, was man vom am Sonntag an den Folgen eines Herzinfarkts verstorbenen zweitmächtigsten Mann des Iran, Akbar Hashemi-Rafsanjani, halten mag, über eines sind sich Freunde und Feinde einig: Er war eine umstrittene charismatische Persönlichkeit und ein Veteran der Islamischen Revolution... weiter




Der 82-jährige Akbar Hashemi Rafsanjani verstarb am Sonntag an den Folgen eines Herzinfakts. - © APAweb / AP Photo, Ebrahim Noroozi

Nachruf

Irans Kardinal Richelieu ist tot20

  • Akbar Hashemi-Rafsanjani, zweitmächtigster Mann der Islamischen Republik, verstarb am Sonntag an den Folgen eines Herzinfarktes.

Wien. "Ich kann es nicht glauben, eine Welt bricht zusammen. Es ist ein bitterer Tag für die Reformbewegung des Iran und ein Freudenfest für die Hardliner". So kommentierte ein iranischer Topdiplomat im Gespräch mit der "Wiener Zeitung" mit Tränen in den Augen in einer ersten Stellungnahme das Ableben des zweitmächtigsten Mannes der Islamischen... weiter




Der Oberste Geistliche Führer Ayatollah Ali Khamenei.Analyse

Iran

"Erspart uns ein zweites Malheur"17

  • Iran: Die Hardliner wollen eine zweite Amtszeit von Präsident Rohani verhindern.

Wien/Teheran. Hinter den Kulissen der iranischen Führungsriege brodelt es gewaltig, ein Richtungsstreit über die Zukunft der Islamischen Republik ist ausgebrochen. Denn in fünf Monaten wird ein neuer Präsident gewählt, und es ist noch keineswegs gesagt, dass der neue Präsident wieder Hassan Rohani heißen wird... weiter




- © Faal

Interview

"Der Iran wird wieder eine wichtige Rolle in der Opec spielen"9

  • Vize-Energieminister Alireza Daemi erklärt im Interview, warum die Führung in Teheran auf ein schnelles Comeback auf dem Ölmarkt hofft.

"Wiener Zeitung": Kann der Iran seine Erdölexporte nach dem Opec-Deal wieder auf den Stand vor dem Beginn der Sanktionen, also 3,9 Millionen Barrel täglich, bringen? Alireza Daemi: Alles deutet nach den jüngsten Opec-Beratungen darauf hin, dass wir unsere Ölexporte innerhalb der nächsten sechs Monate stetig steigern werden... weiter





Bevölkerung

Der Iran in Zahlen und Fakten

Iran und Nachbarn - © Karte: Perry-Castañeda Library of University of Texas Offizieller Name : Islamische Republik Iran (Dschomhūrī-ye Eslāmī-ye Īrān) Staatsform : Islamische Republik... weiter




Iran

Das politische System des Iran

Islamic Parliament of Iran - © Islamic Parliament of Iran Die Führungsstruktur in der Islamischen Republik ist äußerst komplex. Präsident Hassan Rohani hat realpolitisch nur wenig Macht... weiter




Iran

Iran 2013: Das Wahlergebnis

Rund 50,5 Millionen Iraner waren zur der Wahl des Nachfolgers von Präsident Mahmoud Ahmadinejad am 14. Juni 2013 berechtigt... weiter




Hintergrund

Iran 2009: Das Wahlergebnis

Das Ergebnis der Präsidentschaftswahlen 2009 laut dem iranischen Innenministerium lautet: Kandidaten Stimmen Anteil Mahmoud Ahmadinejad 24.527... weiter




Hintergrund

In Kürze: Die Revolution von 1979

Ayatollah Khomeini - © Creative Commons - نامعلوم Millionen iranischer Bürger säumten die Straßen Teherans, als Revolutionsführer Ayatollah Khomeini am 1. Februar 1979 aus dem Pariser Exil... weiter





Werbung