Jahresvorschau 2014

 - © Karikatur: Wolfgang Ammer

Jahresvorschau 2014

Die magische Industrie15

  • Die schöne, neue Welt von Big Data.

Eines Abends klopfte der Fortschritt wieder einmal an meine Tür. Draußen standen vier Polizisten. Sie hatten ein gestohlenes Handy in meinem Haus geortet und begehrten Einlass. Das Smartphone-Display, auf das einer von ihnen schaute, sprach gegen mich. Auf seinem Weg durch den Tag legt der Mensch viele Spuren... weiter




 - © Karikatur: Rachel Gold

Jahresvorschau 2014

Schwitzt man wirklich beim virtuellen Tennismatch?5

  • Computerspiele werden eine wesentliche Rolle beim Training einnehmen, und in Zukunft wird der Kopf gefordert sein.

Computerspielhelden können unglaublich viel: Sie kämpfen gegen Drachen, Zombies und übermächtige Eindringlinge. Laufen und springen können sie wie verrückt und haben noch dazu kaum schlechte Laune. Die virtuellen Avatare von Lionel Messi oder Roger Federer vollführen die unglaublichsten Tricks, ohne mit der Wimper zu zucken... weiter




Überbleibsel der Vergangenheit in der Gegenwart. - © epa/Shrestha

Jahresvorschau 2014

Wo die Welt weder wirklich noch unwirklich ist4

  • Indien zwischen Tradition und Moderne: Ein Land mit 1,2 Milliarden Einwohnern und über hundert Sprachen erlebt die Globalisierung.

Im Januar 2013 hatte ich eine Einladung von der Nehru Universität in New Delhi erhalten und dort im Oktober eine Gastprofessur dort absolviert. Mein Lehrprogramm lautete: Literarische Moderne, und das erwies sich für die 30 Studierenden, die ich unterrichtete, als erstaunlich aktuell. Denn Aufklärung und Romantik... weiter




 - © Karikatur: Wolfgang Ammer

Jahresvorschau 2014

Trügerische Verlässlichkeit der Wissenschaft

  • Open Data will den gesamten Erkenntnisprozess veröffentlichen.

Das präparierte Gehirn des Mathematikers Carl Friedrich Gauß (1777-1855) ist doch nicht von Gauß, sondern gehörte einem anderen Gelehrten. Bei Recherchen zu eigenen Forschungsarbeiten sei sie durch Zufall auf diesen Irrtum gestoßen, erklärte die Neurowissenschafterin Renate Schweizer jüngst im Fachjournal "Brain"... weiter




 - © Karikatur: Rachel Gold

Jahresvorschau 2014

Im Raumschiffapfel3

  • New York City im 21. Jahrhundert: Als Ort der kulturellen Schöpfung hat die größte Stadt Amerikas ausgedient.

2014 wird das Eis in die Bronx kommen. Und es wird auch dann nicht mehr schmelzen, wenn die Frühlinge ins New Yorker Land ziehen. Die Kingsbridge Armory diente der US-Armee zu einer Zeit als Waffenlager, als diese noch nicht zur Gänze mit der Aufrechterhaltung der globalen Sicherheit (und Überwachung) ausgelastet war... weiter




 - © Karikatur: Wolfgang Ammer

Jahresvorschau 2014

Wenn der Kompromiss zum Frevel wird3

  • Der missionarische Eifer der Tea Party wird zur Zerreißprobe für die Republikaner.

Die Republikaner liegen einander gegenseitig in den Haaren. Die angesehene "New York Times" spricht sogar vom Bürgerkrieg in der Grand Old Party (GOP). Die Fronten scheinen klar gezogen: Auf der einen Seite steht das klassische konservative Establishment, das gerade mit einigem Erschrecken feststellt... weiter




Ein Nein zur Fußgängerzone auf der Mariahilfer Straße würde für die Grünen nicht nur ein Scheitern ihrer Verkehrspolitik bedeuten, sondern sie bei der Gemeinderatswahl 2015 stark zurückwerfen. - © apa

Neujahr

Weichenstellungen für 201515

  • 2015 wird in Wien gewählt - und die Stadtregierung muss noch viel Gutes tun.

Wien. (rös) Im neuen Jahr werden viele Weichenstellungen für die Zukunft vorgenommen - für die Stadtregierung bedeutet das vor allem eines: sich vor der Wiener Gemeinderatswahl 2015 in Stellung zu bringen. So wird bei der Bürgerbefragung zur Mariahilfer Straße im März nicht nur über Fußgängerzone Ja oder Nein abgestimmt... weiter




 - © Karikatur: Daniel Jokesch

Jahresvorschau 2014

Eine katholische Revolution1

  • Papst Franziskus schickt sich an, die Kirche grundlegend zu verändern.

Das "Time Magazine" hat ihn schon im ersten Jahr seines Pontifikates, dem seit langem turbulentesten Jahr der Kirchengeschichte, zum "Mann des Jahres" gewählt, sicher mit mehr Berechtigung als jener, mit der seinerzeit Barack Obama gleich im ersten Präsidentschaftsjahr den Friedensnobelpreis erhalten hat... weiter




zurück zu Dossiers
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter