Dossier
Jahresvorschau 2015

Wie wird 2015?
Welcher Parteichef tritt im kommenden Jahr zurück, wird Prince Charles König, wieviel bleibt dank der Steuerreform netto mehr im Börserl, gewinnt Bob Dylan endlich den Literaturnobelpreis?

Die "Wiener Zeitung" hat ihre Prognose abgegeben – und in einer Zeitkapsel hinterlegt. Auch viele Leser haben in die Glaskugel geschaut und beim "Wiener Zeitung"-Quiz für 2015 mitgemacht. Es wird relativ lange dauern, bis die Gewinner feststehen: Unter den besten Astrologen verlosen wir zu Jahresende 2015 drei Magnum-Flaschen besten Rotweins des burgenländischen Spitzenwinzers Gesellmann und vier E-Book-Reader von tolino shine.

Jahresvorschau 2015

- © Rachel Gold

TV-Serien

Amerika per Fernbedienung12

Die US-Fernsehserien haben schon immer alles über den jeweils aktuellen Zustand der Nation erzählt. weiter




- © Karikatur: Daniel Jokesch

Gamification

Weil wir doch alle gerne Spieler sind3

Der Hype ist abgeflaut und somit eine Grundbedingung für den großflächigen Einsatz erfüllt. Die Wirtschaft entdeckt nun das Thema "Gamification" für sich. weiter




"Alles wird gut!": Walter Hämmerle gibt im Streitgespräch den Optimist... - © Illustration: Peter M. Hoffmann

Demokratie

Alles ist gut! Das Ende ist nah!4

Der Pessimist im Streitgespräch mit dem Optimisten über Marktwirtschaft, Demokratie, Europa. weiter




- © Karikatur: Wolfgang Ammer

Internationale Beziehungen

Mehr Stärke für die Friedenstruppen1

Die Rückkehr militärischer Gewalt als Mittel der Politik. weiter




- © Karikatur: Wolfgang Ammer

Marktwirtschaft

Nach dem Stillstand2

Die Konjunktur könnte dauerhaft stagnieren. Doch gibt es auch Wohlstand ohne Wachstum? weiter




- © epa/Anthony Wesley

Notenbanken

Alle Hoffnung ruht auf Jupiter2

2015 wird ein anspruchsvolles Jahr. In der Astrologie herrscht der Glücksplanet Jupiter - das ist die gute Nachricht. weiter




- © Karikatur: Daniel Jokesch

Stadtplanung

Ein Traum von Wien6

Eine Zeitreise in die urbanen Räume der Bundeshauptstadt 2050. weiter




- © Karikatur: Wolfgang Ammer

Kunstmarkt

Kunst liebt man nicht, man investiert in sie1

Dem Kunstmarkt geht es gut, doch es gibt bedenkenswerte Auswüchse. weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Mit einem Stups zum Nobelpreis
  2. Viennale mit internationalen Filmperlen
  3. Das Gegenteil von Trump
  4. Erhöhte Gefahr von Cyberattacken zum Weltklimagipfel
  5. "Man kommt gar nicht mehr hinterher"
Meistkommentiert
  1. "Man kommt gar nicht mehr hinterher"
  2. Erhöhte Gefahr von Cyberattacken zum Weltklimagipfel

Werbung




Werbung