Die Kurden sind eine in mehreren Staaten (vor allem in der Türkei, in Syrien, im Irak und im Iran) lebende Ethnie. Ihre rechtliche Stellung in den einzelnen Staaten reicht von der weitgehenden Autonomie im Irak bis zur langjährigen Assimilationspolitik in der Türkei. (Foto: Dûrzan - CC)

Kurdistan

Geschichte

Das irakische Kurdistan seit 197017

Die Autonome Region Kurdistan ( Heremê Kurdistanê ) liegt im Norden des Irak und grenzt an  Syrien, die Türkei und den Iran. Sie wurde 1970 nach einem Vertrag zwischen Saddam Hussein, als Vertreter der Regierung des Iraks und den Führern der kurdischen Parteien unter Molla Mustafa Barzani eingerichtet... weiter




20140707naher - © Grafik: Archiv

Irak

Öl, Klassenkampf und Ressourcen als Motivation für Arabellion und Bürgerkrieg8

  • Die Konflikte im Nahen Osten haben tiefe Wurzeln und reichen weit in die Geschichte zurück.
  • Doch nun ist das Ende der Pax Americana gekommen, und die Karten werden neu gemischt.

Fahnen, überall Fahnen. Hier ein Zedernbaum im roten Kreis, das Symbol der von Samir Geagea angeführten Christen in Ayn al-Rammane, einer Vorstadt im Südosten von Beirut. Ein wenig näher Richtung Stadtzentrum, in Haret Hraik wehen gelben Fahnen der schiitischen Hisbollah im Wind. Zwei Kilometer nordwestlich von dort... weiter




Türkische Soldaten mit gefangenen Frauen und Kindern während des Dersim-Aufstandes.

Kurden

Kurden in der Türkei (1) 1900-19381

  • Der Norden des kurdischen Siedlungsgebiets.

Aufgrund der repressiven Politik des Sultans Abdülhamids II. versprachen sich die Minderheit auf türkischem Gebiet zunächst eine Liberalisierung von den oppositionellen Jungtürken. Allerdings setzte sich dort bald eine vehement nationalistische Strömung unter Enver Bey (Enver Pascha) durch, die von einem großtürkischen Reich bis zu den uigurischen... weiter




Der Tausî Melek (Engel Pfau) ist in der jezidischen Kosmogonie der Engel, der auf Gottes Anweisung die Welt schuf.

Kurdistan

Die Jesiden4

Im Lalisch, einem Tal im Nordirak, liegt das wichtigste Heiligtum der Jesiden, die Grabstätte des Scheichs Adī ibn Musāfir al-Umawī. Einmal im Jahr wird hier sieben Tage auf dem Platz vor dem Mausoleum, dem Markt der Erkenntnis ,  gefeiert. Nun sind rund  50.000 Jesiden vor den fanatischen Kämpfern der IS (Islamischer Staat) Miliz... weiter





Türkei

Religionsamt übersetzt Koran ins Kurdische

Diyarbakır - © MikaelF - CC Die türkische Religionsbehörde hat bekanntgegeben, dass nach fünfjähriger Arbeit eine Ausgabe des Koran in kurdischer Sprache vorliegt... weiter




Gastkommentar

Zerschlagt den IS!

Thomas Schmidinger ist Politikwissenschaftler und Lektor an der Universität Wien und der Fachhochschule Vorarlberg sowie Mitbegründer des in der Deradikalisierungsarbeit tätigen Netzwerks Sozialer Zusammenhalt (www.derad.at). Bis heute befinden sich mehr als 3500 jesidische Gefangene aus Sinjar und Umgebung in den Händen des selbsternannten "Islamischen Staates"... weiter




Armenien

"Hier haben wir gelebt"

Ergün Ayik, rechts das Bild seiner Großmutter, zeigt Grundbuchauszüge für die Felder in Lice. - © reuters/Frank Nordhausen Istanbul/Diyarbakir. "Hier haben wir gelebt, der Erker war unser Wohnzimmer, unten waren Küche, Bad und Lagerräume"... weiter




Irak

Kurden-Offensive gegen IS erfolgreich

20150420irak - © AP Erbil. Die kurdische Peschmerga-Miliz hat bei einer weiteren Offensive im Norden Iraks die Extremisten des "Islamischen Staates" (IS) weiter... weiter




Jesiden

An Rückkehr ist nicht zu denken

Eine Jesidin bäckt Brot in einem Flüchtlingslager in der Nähe von Erbil, Irak. - © epa/Delmanowicz Erbil. Monate nach der Massenflucht der Jesiden vor der Terrororganisation IS sind die Vertriebenen in Aufregung. Seit Monaten leben sie in Zelten... weiter




Kobane

Die Stadt unter Trümmern

Die Stadt Kobane liegt in Trümmern. - © epa/Sedat Suna Wien/Kobane. Fehlende Wasserversorgung und Stromnetze, verminte Straßen und Häuser, zerstörte Krankenhäuser und Schulen: Nach den vier Monate... weiter




Türkei

Ein Frieden mit Zähneknirschen

Onur Kas ist Politikwissenschafter und Redakteur beim Wiener Stadtmagazin "Biber". Der Zeitpunkt der Friedensverkündung konnte für kurdische Verhältnisse kaum inszenierter sein: Es war Newroz. 25 bis 30 Millionen Kurden (so wird ihre... weiter




Kurden

Zweikampf in Ankara

Istanbul. Das hat es in der Türkei noch nie gegeben: Politiker der islamisch-konservativen Regierungspartei AKP gehen in aller Öffentlichkeit... weiter




Irak

Raub unter Nachbarn

Baharka Camp ist zum Fluchtpunkt der Schabak und Kakai im Irak geworden. - © Thomas Schmidinger Baharka Camp. Während der "Islamische Staat" in der Region Mosul langsam zurückgedrängt wird, bleibt das Zusammenleben in der Region vergiftet... weiter




Afrin

Oliven aus Afrin

Kämpferinnen der Frauenverteidigungs-Einheit YPJ im Camp Shahid Arin im Dorf Katma. - © T. Schmidinger Afrin. Der Weg nach Afrin führt über Azaz. Der westlichste der drei kurdischen Kantone in Syrien besitzt keinen Grenzübergang zur Türkei... weiter




Kurden

IS-Kämpfer in zwei Stadtteile Kobanes eingerückt

20141008isisisi - © APAweb/EPA, Sedat Suna Kobane. Die radikale IS-Miliz ist nach kurdischen Angaben in zwei Bezirke der strategisch wichtigen syrischen Stadt Kobane (Ayn al-Arab) an der Grenze... weiter




Kobane

Mit dem Mut der Verzweiflung

In Kobane wird gekämpft, türkische Panzerbesatzung sieht aus sicherer Entfernung zu. - © epa Washington/Istanbul. Kurdische Kämpfer verteidigen in Kobane verbissen jeden Meter Boden. Den Fanatikern der Terrororganisation IS ist es trotz... weiter





Werbung



Werbung