Gaddafi

Dossier
Libyen

Libyen - Ein Land im Bürgerkrieg
Seit 1969 bis zum Tod des Diktators Muammar al-Gaddafi im libyschen Bürgerkrieg 2011 stand das Land unter dessen Herrschaft. Das Ende des Gaddafi Regimes gipfelte 2014 in einem Bürgerkrieg, in dem die Allianzen "Würde" (stellt die offizielle Regierung) und "Morgenröte", sowie die IS-Terrororganisation um die Macht im Land kämpfen. Er geht einher mit einem dramatischen Anstieg der Flüchtlingszahlen und mit Menschenrechtsverletzungen in Libyen selbst.

Libyen - Ein Land im Bürgerkrieg

Europäische Union

EU hofft in der Flüchtlingskrise auf Libyen

  • EU hat Weg für starke Unterstützung der neuen Einheitsregierung geebnet.

Luxemburg. Europa fürchtet einen neuen Ansturm von Migranten aus Nordafrika. Um eine weitere Eskalation der Flüchtlingskrise zu verhindern, soll nun die gerade aufgestellte Einheitsregierung in Libyen helfen. Im Gegenzug gibt es Geld und andere Hilfen.Die EU hat den Weg für eine starke Unterstützung der neuen Einheitsregierung in Libyen geebnet. Nach den Ergebnissen des Außen-und... weiter




Flüchtlinge

Eine Million potenzielle Migranten in Libyen

  • Berater von UN-Gesandten Kobler berichtet über aktuelle Situation vor Ort.

Rom/Tripolis. In Libyen gibt es mindestens eine Million potenzielle Migranten. Dies berichtete General Paolo Serra, Militärberater des UNO-Gesandten für Libyen, Martin Kobler, am Mittwoch vor dem italienischen Parlament. "Indem man Libyen hilft, sein wirtschaftliches und industrielles Netz aufzubauen, kann man die Abfahrten nach Europa verringern", berichtete Serra... weiter




Libyen

Nach dem Krieg ist vor dem Krieg3

  • In Libyen soll eine neue Regierung dem sich auch hier ausdehnenden Islamischen Staat Paroli bieten.

Tripolis. Die Caféhäuser sind bis zum letzten Platz voll, Espressomaschinen dampfen im Hochbetrieb und in den Straßen der Hauptstadt des Öl-Staates stauen sich die Autos. Nur diese Fassade der Normalität in Libyens Hauptstadt Tripolis ist ebenso hauchdünn wie brüchig. Das zeigt sich vor den Tankstellen, wo immer wieder die Schlangen länger werden, wenn Gerüchte die Runde machen... weiter




Saif al-Islam Gaddafi

Schriller Diktatoren-Sohn mit Österreich-Bezug

  • Auftritte in Libyen-Aufstand machten liberales Image zunichte

Tripolis. Saif al-Islam al-Gaddafi (43) war bis zum Aufstand gegen seinen Vater das sanfte Gesicht des despotischen Gaddafi-Clans. Anders als sein Vater und seine Brüder Hannibal und Al-Saadi fiel er weder durch Skandale noch durch cholerische Ausbrüche auf. Wie sein Vater Muammar pflegte er aber enge Kontakte zu Österreich. Was an den Auftritten des Gaddafi-Sohnes schockierend wirkte... weiter






Werbung



Twitter Wall


Bootsunglück

Bis zu 100 Flüchtlinge im Mittelmeer vermisst

Tripolis. Nachdem ein Flüchtlingsboot vor der libyschen Küste gekentert ist, werden etwa 100 Menschen vermisst. Das Schicksal von 90 bis 100... weiter




Flüchtlingspolitik

Italiens Deal mit Libyen wirkt

20171228_Sizilien_Boot - © Wiener Zeitung / Eva Zelechowski Rom. Der italienische Premier Paolo Gentiloni hat bei einer Pressekonferenz zu Jahresende die Erfolge seiner Regierung im Kampf gegen Menschenhandel... weiter




Libyen

Italien will humanitären Korridor ausbauen

Evacuated migrants taken out of detention centres by the UNHCR from Tripoli in Libya arrive at the military airport Pratica di Mare in Rome - © APAweb / Reuters, Alessandro Bianchi Rom. 2018 sollen 10.000 Flüchtlinge über einen humanitären Korridor sicher nach Italien einreisen. Dies berichtete der italienische Innenminister... weiter




Libyen

EU will Flüchtlingen Rückkehr ermöglichen

Migrants stand in a detention centre run by the interior ministry of Libya's eastern-based government, in Benghazi - © APA, Reuters, Esam Omran Al-Fetori Brüssel. Die Europäische Union will bis Ende Februar rund 15.000 Not leidenden Flüchtlingen in Libyen die Rückkehr in ihre Heimatländer ermöglichen... weiter




Sklaverei

"Die Leute kennen die Risiken"

Flüchtlinge kehren aus Libyen in die Elfenbeinküste zurück. Sie kannten das Risiko, misshandelt und versklavt zu werden, heißt es. - © afp Tripolis. (schmoe/ag.) Es sind Szenen, die an den berüchtigten marokkanischen Sklavenmarkt von Tanger vor 200 Jahren erinnern: Ein junger Mann aus... weiter




EU-Afrika-Gipfel

Aktionsplan soll libysches Drama beenden

Frankreichs Präsident Macron nahm am Rande des Gipfels ein Bad in der Menge. - © reuters/Philippe Wojazer Abidjan/Wien. (klh) Österreich hat sein Angebot gemacht. Sie habe das Offert an die Afrikanische Union (AU), ein Verbindungsbüro in Wien einzurichten... weiter




Libyen

Das offene Geheimnis Sklavenhandel

20171129 man holds a placard with the message "Stop Slavery" as he attends a protest against slavery in Libya outside the Lybian Embassy in Paris - © APAweb/REUTERS, Wojazer Tripolis. "Grauenhaft", "schändlich", "empörend" - die jüngsten Berichte über Sklavenhandel mit afrikanischen Flüchtlingen in Libyen haben bei UNO... weiter




Libyen

Flüchtlinge als Sklaven verkauft

20171121Libyen - © APAweb/AFP, Geoffroy van der Hasselt Tripolis. Die grobkörnigen Handy-Aufnahmen zeigen einen jungen Nigerianer, der als Teil einer Gruppe "großer, starker Buben für Feldarbeit" auf einem... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Schönes neues Grasland
  2. US-Senat stimmt umstrittenem Überwachungsprogramm zu
  3. Syriens Regierung nimmt an Gesprächen in Wien teil
  4. "Russland hilft uns bei Nordkorea überhaupt nicht"
  5. Die Welt im Krisenmodus
  6. Im Meer breiten sich vier Ölteppiche aus
  7. Trump zu Befragung durch Sonderermittler bereit


Werbung