Vor 50 Jahren, am 5. August 1962, starb der Filmstar Marilyn Monroe. Dieses Dossier von Wiener Zeitung Online widmet sich ihrem Leben und ihrem Nachwirken.


  • vom 08.04.2013, 11:05 Uhr

Marilyn Monroe

Update: 08.04.2013, 11:09 Uhr

"Jumpology"

Auktionsrekord für Foto von hüpfender Marylin Monroe




  • Artikel
  • Fotostrecke
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Philippe Halsmans Bild erzielte in New York 100.000 Dollar

New York. Das Foto einer springenden Marylin Monroe hat einen Auktionsrekord für Werke des Fotografen Philippe Halsman erzielt. Das mehr als 50 Jahre alte Bild wurde bei den Auktionen der vergangenen Woche für 100.000 Dollar (70.000 Euro) versteigert, wie der Kunsthändler Sotheby's am Sonntag in New York mitteilte. Geschätzt war das knapp einen halben Meter hohe Schwarz-Weiß-Foto auf nur die Hälfte.

Das Bild gehört zu Halsmans "Jumpology" - Bilder von hüpfenden Prominenten. "Wenn man jemanden bittet zu springen, ist seine Aufmerksamkeit auf den Sprung gerichtet und er lässt alle Masken fallen, so das man den wahren Menschen erkennt", begründete er diese Technik. Für Halsman - der in Lettland geboren wurde, in Deutschland studiert hatte und letztlich in die USA ausgewandert war - war selbst der damalige Vizepräsident Richard Nixon im Weißen Haus gehüpft.

Werbung


Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2015
Dokument erstellt am 2013-04-08 11:07:20
Letzte Änderung am 2013-04-08 11:09:59



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die E-Gitarre als Bluessänger
  2. Verändert ein Lied die Welt?
  3. Gitarrengott Eric Clapton wird 70
  4. Es is a Wanda g’scheng!
  5. Der Blick fürs Ganze
Meistkommentiert
  1. Die bittere Nebenwirkung des Erfolgs im Musikverein
  2. Gitarrengott Eric Clapton wird 70
  3. Die E-Gitarre als Bluessänger

Werbung




Österreichisches Filmmuseum

Der Horror geht weiter

"Attack the Block": Aliens kommen nach London. - © Filmmuseum (greu) Das Österreichische Filmmuseum in der Wiener Albertina hatte erst im Vorjahr eine groß angelegte Retrospektive zum Horrorgenre gezeigt... weiter




Filmkritik

Hat mein Kilo abgenommen?

Die Frau vom Zoll glaubt nicht, dass es sich bei Maries (Ane Dahl Torp) Gepäck um das norwegische Referenz-Kilogramm handelt. - © Polyfilm Wir wissen alle, wie das Kilo auf die Hüften gekommen ist, aber wie kommt das Kilo eigentlich auf die Waage? Also, in die Waage hinein... weiter




Shaun das Schaf

Ungeschoren davon

Ein liebevoll detailliert gestalteter Film mit viel Slapstick, bekannten Running Gags und einer"Vintage"-Weltsicht. - © Constantinfilm Wieder sind es die Schweine, die alles versauen: Als sie nach einem lieblichen Kuchenkränzchen der Schafherde die Küche von Farmer entern... weiter





James Franco

"Andere kaufen Autos"

James Franco: "Früher tendierte die Zahl meiner sozialen Kontakte gegen null." - © epa/Tim Brakemeier Berlin. James Franco taucht im Schlabberpulli auf, nimmt entspannt Platz in der Hotelsuite und wirkt eigentlich ziemlich ruhig... weiter




Film

"Bierernste Kunst ist so Nineties!"

Heimweh in den eigenen vier Wänden: "HomeSick" mit Esther Maria Pietsch. - © mojo-pictures/Christian Trieloff Graz. Es war die Titel gebende "Heile Welt", mit der sich der 33-jährige Grazer Regisseur Jakob M. Erwa in seinem Handkamera-Spielfilmdebüt... weiter






Schutzbundstellung auf der Ennsleite.

"Der Heldenkanzler" von Benjamin Swiczinsky. Seit 1890 betrachtete die Arbeiterschaft den Maiaufmarsch als ihr Recht.



Werbung