Vor 50 Jahren, am 5. August 1962, starb der Filmstar Marilyn Monroe. Dieses Dossier von Wiener Zeitung Online widmet sich ihrem Leben und ihrem Nachwirken.


  • vom 08.04.2013, 11:05 Uhr

Marilyn Monroe

Update: 08.04.2013, 11:09 Uhr

"Jumpology"

Auktionsrekord für Foto von hüpfender Marylin Monroe




  • Artikel
  • Fotostrecke
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief





  • Philippe Halsmans Bild erzielte in New York 100.000 Dollar

New York. Das Foto einer springenden Marylin Monroe hat einen Auktionsrekord für Werke des Fotografen Philippe Halsman erzielt. Das mehr als 50 Jahre alte Bild wurde bei den Auktionen der vergangenen Woche für 100.000 Dollar (70.000 Euro) versteigert, wie der Kunsthändler Sotheby's am Sonntag in New York mitteilte. Geschätzt war das knapp einen halben Meter hohe Schwarz-Weiß-Foto auf nur die Hälfte.

Das Bild gehört zu Halsmans "Jumpology" - Bilder von hüpfenden Prominenten. "Wenn man jemanden bittet zu springen, ist seine Aufmerksamkeit auf den Sprung gerichtet und er lässt alle Masken fallen, so das man den wahren Menschen erkennt", begründete er diese Technik. Für Halsman - der in Lettland geboren wurde, in Deutschland studiert hatte und letztlich in die USA ausgewandert war - war selbst der damalige Vizepräsident Richard Nixon im Weißen Haus gehüpft.

Werbung


Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2015
Dokument erstellt am 2013-04-08 11:07:20
Letzte Änderung am 2013-04-08 11:09:59



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Klaviertennis mit McEnroe
  2. Vom Disney Channel auf die Bühne
  3. "Es reicht für fünf Leben"
  4. Heartless Bastards: Restless Ones
  5. Das Archiv als Instrument
Meistkommentiert
  1. Intensiv und abgründig
  2. Vom Disney Channel auf die Bühne
  3. Panzer, Punk und Politik
  4. Klaviertennis mit McEnroe

Werbung




Filmkritik

Bananen an die Macht

"Banana Banana": Die Minions sind zurück. Die kleinen gelben Kerlchen bekommen ihren eigenen Film. Lachgarantie. - © Universal Zwei Filme über einen Superschurken, der sogar sich selbst verachtete, mündeten schließlich in einer romantischen Aussöhnung... weiter




Filmkritik

Unter Dämonen

Kontakt ins Jenseits: Lin Shaye bringt Licht ins Dunkel. - © Sony P. Wenn man nichts mehr zu erzählen hat, fängt man damit am besten von vorne an. Der mehr oder weniger bewährten Franchise-Logik folgt nun auch... weiter




Victoria

Ein Film wie eine Revolution

Victoria (Laia Costa) will tanzen, lieben, Spaß haben - doch Sebastian Schipper hat in dieser Nacht noch eine andere Aufgabe für sie. - © Polyfilm Es gibt ihn noch, den Film, von dem man nicht ahnte, dass er überhaupt möglich ist. Einen Film, der Genregrenzen ausreizt und aufbricht in eine neue... weiter





Film

"Sandokan"-Regisseur Sergio Sollima gestorben

20150702sollima - © Youtube Rom. Mit der TV-Verfilmung von "Sandokan" wurde Sergio Sollima in den 70er Jahren berühmt. Doch schon davor machte der 1921 in Rom geborene Regisseur... weiter




Neu im Kino

"Wie ein Meteorit"

20150702SPAIN CINEMA - © APAweb /  EPA, JUAN GONZALEZ Paris. "Eigentlich", sagt Thomas Cailley, "geht es in ‚Liebe auf den ersten Schlag‘ nicht so sehr um das Militärische... weiter






Schutzbundstellung auf der Ennsleite.

"Der Heldenkanzler" von Benjamin Swiczinsky. Seit 1890 betrachtete die Arbeiterschaft den Maiaufmarsch als ihr Recht.



Werbung