Aktuelle Berichte

A Palestinian man carrying a girl runs past the West Bank separation barrier that Israel has built during the second annual Palestine International Marathon in the West Bank town of Bethlehem, Friday, April 11, 2014. About 1,000 people participated in the race. Israel barred 30 runners, including an Olympic athlete, from leaving the Gaza Strip to participate in the marathon, highlighting Israel's tight restrictions on travel in and out of the Hamas-ruled territory, Palestinian officials said Die vier Genfer Konventionen, die Teil des humanitären Völkerrechts sind, fordern unter anderem den Schutz der Zivilbevölkerung in besetztenGebieten durch die jeweilige Okkupationsmacht. - © APAweb/AP, Majdi Mohammed

Despositarstaat

Schweiz bestätigte Beitritt Palästinas zu Genfer Konventionen

  • 190 Unterzeichnerstaaten werde jetzt formell verständigt

Genf/Ramallah. Die Schweiz hat den von Israel scharf kritisierten Beitritt Palästinas zu den Genfer Konventionen formell bestätigt. Die von Palästinenserpräsident Mahmoud Abbas am 2. April unterzeichnete Beitrittsurkunde sei von der Eidgenossenschaft am 10... weiter




Der israelische Regierungschef Benjamin Netanyahu hat seine Minister angewiesen, sich vorerst nicht mehr mit ihren palästinensischen Amtskollegen zu treffen. - © APAweb/REUTERS, Gali Tibbon

Netanyahu: Keine Ministertreffen mehr mit Palästinensern

  • Reaktion auf diplomatische Initiative Palästinas bei UNO.

Ramallah/Jerusalem. Der israelische Regierungschef Benjamin Netanyahu hat seine Minister angewiesen, sich vorerst nicht mehr mit ihren palästinensischen Amtskollegen zu treffen. Ein ranghoher Regierungsvertreter bestätigte am Mittwoch in Jerusalem, damit reagiere Netanyahu auf eine diplomatische... weiter




Hintergrund

Hass auf beiden Seiten: Palästinenser demonstrieren vor der israelischen Siedlung Kiryat Arba. - © epa/Al-Hashlamoun

Israel

Geld kann keinen Frieden kaufen3

  • Nahost-Krise: Ohne politischen Wandel fließt
  • das Geld aus der EU in eine Sackgasse.

Jerusalem. "Warum ist unsere Lage so miserabel?", klagt die 55-jährige Palästinenserin Nabila. Regelmäßig kommt sie vom Flüchtlingslager Qaddura ins Zentrum von Ramallah, um sich ihr Geld von der Sozialhilfe abzuholen. Geld, das direkt von der Europäischen Union in ihren Haushalt fließt... weiter




Syrien

Wissen: Das russische Flugabwehrraketensystem S-3003

  • Lieferung an Damaskus könnte Konflikt international eskalieren lassen

Wien/Damaskus. S-300 ist die Bezeichnung für ein Flugabwehrraketensystem des russischen Rüstungsherstellers NPO Almaz. Mit seiner präzisen Lenkung soll S-300 Flugzeuge oder Raketen innerhalb einer Reichweite von rund 200 Kilometern abschießen. Die mobilen Anlagen bestehen aus einer Radarstation zur... weiter




Syrien

Rund um Israel: Partner und Feinde

(da) "Treibt die Juden ins Meer", war die Devise der arabischen Staaten nach der Gründung Israels 1948. Noch heute sind die Beziehungen zu den Nachbarn teils extrem angespannt. Ägypten: Seit dem Arabischen Frühling und der Machtübernahme durch die Muslimbrüder verschlechterte sich das Klima deutlich... weiter




Unterschiedliche Zielgruppen: Während sich Likud in drei Sprachen (daunter Russisch) an die Wähler wendet, informiert die Arbeiterpartei nur auf hebäisch.

Merez

Die Parteien in Israel2

Bei den Wahlen zu Israels neuem Parlament, der 19. Knesset, treten insgesamt 32 Parteien und Listen an. Etwa die Hälfte wird voraussichtlich an der Zwei-Prozent-Sperrklausel scheitern. Die 18. Knesset bestand aus 17 Fraktionen mit 120 Abgeordneten. Zu den wichtigsten Parteien gehören: Likud-Beitenu:... weiter




Meinung & Analysen

Reinhard Göweil

Israel

Naher Osten, ferne Herzen3

Die gute Nachricht ist, dass die direkten Gespräche zwischen Israelis und Palästinensern nach drei Jahren wieder ins Laufen kommen. Das war es aber schon. Die Ankündigung des israelischen Infrastrukturministers, 1200 neue Wohnungen im Westjordanland zu bauen... weiter




"The Times": Diplomatischer Coup für Abbas

Internationale Pressestimmen zu UN-Votum für Palästina

  • "NRC Handelsblad": Klagt Palästina nun in Den Haag?.
  • "La Razón": Palästinas UN-Beitritt behindert den Frieden.

Ramallah. Die Anerkennung als Beobachterstaat durch die UN-Vollversammlung war am Freitag Inhalt zahlreicher Pressekommentare:     "The Times" (London):    "Die Weigerung der Hamas, den jüdischen Staat anzuerkennen und die fortgesetzten Raketen-Abschüsse auf zivile Ziele in... weiter




Walter Hämmerle.

Nahost

Votum mit Liebhaberwert4

Nicht über New York, sondern über Jerusalem und Ramallah müsse der Weg zu Frieden zwischen Israel und den Palästinensern führen. Das erklärte US-Außenministerin Hillary Clinton unmittelbar vor der Abstimmung der UNO-Vollversammlung über den Antrag der Palästinenser auf einen erweiterten... weiter






Werbung



Twitter Wall



Auf den Philippinen zeigen die Ultragläubigen, was wirkliches Leid bedeutet. Einige religiöse Fanatiker lassen sich mit diesen zentimeterlangen Nägeln kreuzigen.

Abstimmungsverhalten 14.-17.4.2014 18.04.2014: Der Iran zelebriert heute den Nationalen Tag des Militärs. Bei einer Parade präsentieren Soldaten das neueste Camouflage-Outfit.

Eine Fähre mit 459 Menschen an Bord ist vor der Küste Südkoreas gesunken. Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine spitzt sich erneut zu. Hier eine Barrikade der pro-russische Seperatisten vor dem Parlament in Slovyansk.

Werbung