Protestaktion vor dem Stützpunkt des militärischen Nachrichtendienstes  der USA in Darmstadt.  - © APAweb /  EPA, BORIS ROESSLER

Datenschutz

Vodafone-Tochter half beim Ausspähen4

  • Medienbericht beruft sich auf Dokumente aus Archiv von Edward Snowden.

München. Eine von Vodafone 2012 aufgekaufte Firma hat nach Recherchen mehrerer Medien dem britischen Geheimdiensts GCHQ und seinem US-Partnerdienst NSA in großem Umfang beim Ausspähen des Datenverkehrs im Internet geholfen. Offenbar sei die Zusammenarbeit des Unternehmens Cable&Wireless Worldwide weit über das gesetzlich gebotene Maß hinausgegangen... weiter




Mit Detekt können Internet-NutzerInnen herausfinden, ob ihre Rechner mit Spionagesoftware infiziert sind. - © resistsurveillance.org

Spähprogramme

Software gegen Spionageprogramme1

  • Internationale Aktivisten wollen mit "Detekt" Spionagesoftware auf Computern aufspüren.

Berlin. Internationale Netzaktivisten haben eine Software veröffentlicht, die Spionageprogramme auf den Computern von Journalisten und Bürgerrechtlern aufspüren soll. Solche Programme seien zum Teil im Internet zu haben oder würden von spezialisierten Firmen an Regierungen verkauft, erklärte die Gruppe... weiter




Das Gesetz zur Begrenzung der Datensammlung ist vorerst gescheitert. - © APAweb/ AP, Patrick Semansky

US-Senat

Republikaner blockieren Geheimdienstreform

  • Gesetz zur Begrenzung der NSA-Datensammlung vorerst gescheitert

Washington. Die Republikaner im US-Senat haben die von Präsident Barack Obama versprochene Geheimdienstreform blockiert. Bei einer Verfahrensabstimmung in der Kongresskammer kam nicht die notwendige Mehrheit von 60 der 100 Senatoren zustande, um die Debatte über das Gesetz zu eröffnen. Damit ist eine Reform des durch den früheren... weiter




Trojaner

Computerwurm Stuxnet wurde nicht über USB-Stick verbreitet

  • Experten forschten seit dem Angriff aus dem Jahr 2010 auf iranische Firmen und Atomanlagen.

Moskau. Der Computerwurm Stuxnet, der das iranische Atomprogramm sabotierte, hat nach einer Analyse von Sicherheitsforschern zuerst mehrere andere Firmen angegriffen. Stuxnet habe 2009 und 2010 fünf iranische Unternehmen infiziert, bevor der Wurm in die Atomanlagen des Landes gelangte, erklärten die Forscher von der russischen Sicherheitsfirma... weiter




Hinter Cyberkriminalität stehen der Studie zufolge am häufigsten Insider, also aktuelle oder ehemalige Mitarbeiter - und sei es aus Unwissenheit oder Nachlässigkeit, weil sie Opfer von Phishing-Attacken werden oder mobile Endgeräte verlieren. - © APA/dpa

Cybercrime

Zahl der Hackerangriffe auf Unternehmen signifikant gestiegen1

  • PwC präsentierte "Global State of Informationen Security Survey 2015"

Wien. Die Zahl der Angriffe auf die IT-Sicherheit von Unternehmen ist 2013 im Vergleich zum Vorjahr um 48 Prozent gestiegen. Das geht aus einer am Mittwoch in Wien präsentierten weltweiten Studie der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft Pricewaterhouse Coopers (PxC) zum Thema Informationssicherheit hervor. Pro Tag werden demnach 117... weiter




Eugene Kaspersky (CEO Kaspersky Lab) und Innenministerin Johanna Mikl-Leitner während eines Pressegesprächs zum Thema "Österreichs Rolle in der Cybersicherheit der Zukunft: Welche Rolle spielen Staat und Wirtschaft?" in Wien. - © APA/HANS KLAUS TECHT

Security

Warnungen vor dem "Internet der Bedrohungen"1

  • Sicherheitsexperte Kaspersky zu Gesprächen mit Regierung und Unternehmen in Wien.
  • Mikl-Leiter will Cybersicherheitsgesetz noch in dieser Legislaturperiode.

Wien. Vor einem "Internet der Bedrohungen" hat der russische Sicherheitssoftware-Spezialist Eugene Kaspersky am Montagnachmittag in Wien gewarnt. Computer seien ein wirksames Werkzeug zur Unterstützung von Kriminalität, sagte er in Bezug auf das immer mehr vernetzte "Internet der Dinge". Bei einem Pressegespräch im Innenministerium forderte er mehr... weiter




Die Breitbandversorgungen der Bürger soll über den Wünschen und Forderungen der Unternehmen stehen, so Obama. Der Internetverkehr müsse als Allgemeingut gelten und entsprechend geschützt und gesichert werden. - © APAweb/REUTERS, Wang Zhao

Trendwende

Obama will harte Netzneutralität

  • US-Präsident fordert FCC auf sich gegen die Entwicklungen der Unternehmen zu stellen.

Washington. Eine interessante Trendwende ist in den USA in Bezug auf das Thema Netzneutralität zu beobachten. US-Präsident Barack Obama hat die Kontrollbehörde FCC aufgefordert, die "strengst möglichen Regelungen" zu verabschieden, um den Internetverkehr für das Allgemeinwohl zu sichern. Wie es in einer Aussendugn des Weßen Hauses heißt, will Obama... weiter




Man kann nicht nur Nüsse knacken wollen: Der US-Geheimdienst NSA soll nach Angaben des bekannten Internetaktivisten Jacob Appelbaum angeblich sogar in der Lage sein, dievon Internetfirmen genutzte Algorithmus-Version in Echtzeit zu knacken. - © APAweb/dpa, Bernd Settnik

Datenschutz

Geheimdienste wollen SSL-Nuss knacken

  • Gängige Verschlüsselungstechnik mit Schwachstellen gibt ein lohnendes Ziel für Experten ab.

Hamburg. Der Wettlauf um den Schutz der Privatsphäre geht in eine neue Runde. Sicherer Internetverkehr auf der einen, trifft auf geheimdienstliche Interessen auf der anderen Seite. Im Mittelpunkt steht die Entschlüsselung der "SSL-Nuss". Dieser Standard sichert die Verbindung zwischen Webseiten und kommt unter anderem beim Online-Handel für... weiter




zurück zu Dossiers


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Vodafone-Tochter half beim Ausspähen
  2. Tendenz zur Selbstbestimmung
  3. Software gegen Spionageprogramme
  4. Republikaner blockieren Geheimdienstreform
  5. "Investoren genügt die Klagsdrohung"
Meistkommentiert
  1. Tendenz zur Selbstbestimmung
  2. Freihandel auf der Negativliste
  3. Warnungen vor dem "Internet der Bedrohungen"
  4. Zahl der Hackerangriffe auf Unternehmen signifikant gestiegen
  5. Unbegründete Sorge

Werbung




Schneebedeckte Häuser in West Seneca im US-Bundesstaat New York. Für Donnerstag werden weite Schneefälle erwartet.

Die Fleischerei RINGL in der Gumpendorferstraße ist einer der letzten "traditionellen" Betriebe in Wien, die alles selbst machen. 20.11.2014: Damon Davis plakatiert seine Hand-Fotografien in St. Louis, USA. Sein Projekt ist an einem Markt zu sehen, an dem Michael Brown Zigarillos gestohlen haben soll, woraufhin er von einem Polizeioffizier erschossen wurde.

Am neu gestalteten Platzl laden derzeit weihnachtlich gestaltete Holzhütten zum Verweilen. Im Marxpalast wurden die Gewinner des sechsten "Content Award Vienna" ausgezeichnet.

Werbung