• vom 10.03.2017, 10:17 Uhr

Netzpolitik


Datenschutz

Deutsches Parlament billigte Ausweitung der Videoüberwachung




  • Artikel
  • Lesenswert (0)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, AFP

  • Datenschützern wird Unterbinden von Überwachungsmaßnahmen erschwert.

Berlin. Der Bundestag hat grünes Licht für die Ausweitung der Videoüberwachung an öffentlichen Plätzen gegeben. Das Parlament verabschiedete in der Nacht zu Freitag ein Gesetz, mit dem die Installation der Kameras auch in Vergnügungsstätten oder Einkaufszentren rechtlich erleichtert werden soll.

  Dafür wird im Bundesdatenschutzgesetz festgeschrieben, dass der Schutz von Leben, Gesundheit oder Freiheit als besonders wichtiges Interesse gilt. Diese Regelung soll es Datenschützern erschweren, eine Überwachungsmaßnahme zu unterbinden. Zugleich billigte der Bundestag den Einsatz von so genannten Bodycams durch die Bundespolizei. Dies soll die Sicherheit der Beamten erhöhen.





Schlagwörter

Datenschutz, Überwachung

Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-03-10 10:21:59



Twitter Wall


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. 10.000 neue Leute für Kampf gegen Hetze
  2. Experten warnen vor gefälschten Smartphone-Apps mit Schadsoftware
  3. Keine 100-Prozent-Löschung von Hasspostings
  4. Nordea-Bank verbietet Angestellten den Bitcoin-Handel
  5. Kryptowährungen stürzen ab
Meistkommentiert
  1. Keine 100-Prozent-Löschung von Hasspostings
  2. 10.000 neue Leute für Kampf gegen Hetze
  3. Kryptowährungen stürzen ab
  4. Drohendes Verbot schreckt Bitcoin-Veteranen nicht
  5. EU-Kommission will "Weltklasse-Supercomputer" für Europa


Werbung


Werbung