• vom 11.12.2017, 06:42 Uhr

Netzpolitik

Update: 11.12.2017, 06:56 Uhr

Geldmarkt

Stabiles Börsen-Debüt von Bitcoin




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (7)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, AFP

  • Erste Terminkontrakte für die Kryptowährung an der Chicagoer Optionsbörse CBOE.

Die Kryptowährung Bitcoin legte einen soliden Börsenstart hin.

Die Kryptowährung Bitcoin legte einen soliden Börsenstart hin.© APAweb / Reuters, Dado Ruvic Die Kryptowährung Bitcoin legte einen soliden Börsenstart hin.© APAweb / Reuters, Dado Ruvic

New York/Chicago. Die Internetwährung Bitcoin hat ihr Debüt an einer wichtigen Börse hingelegt: Die Chicagoer Optionsbörse CBOE (Chicago Board Options Exchange) bot am Sonntag erste Terminkontrakte (Futures) für die Kryptowährung an. Der Kurs lag zu Beginn bei 15.000 Dollar (12.774,66 Euro), stieg dann kurzzeitig auf 16.600 Dollar (14.137,29 Euro) und lag nach 20 Minuten bei 15.940 Dollar (13.575,20 Euro).

Terminkontrakte sind ein Finanzprodukt, mit dem Investoren auf steigende und fallende Kurse der Währung setzen können. In den ersten Minuten nach Handelsbeginn wurden rund 150 Transaktionen abgeschlossen, wie Futures-Manager Bob Fitzsimmons der Nachrichtenagentur AFP sagte. "Es ist ruhig", sagte er.


Antwort auf Finanzkrise

Der Bitcoin war 2009 auch als Antwort auf die Finanzkrise erfunden worden, um eine von Staaten, Zentralbanken und anderen Finanzinstituten unabhängige Währung zu erschaffen. Befürworter argumentieren, dass Bitcoins vor allem in Zeiten wirtschaftlicher Unsicherheit attraktiver werden könnten.

Der Kurs des Bitcoin hatte zuletzt stark zugelegt. Der Anstieg wird vor allem durch die Ankündigung der renommierten Chicagoer Terminbörse CME befeuert, ab dem 18. Dezember Terminkontrakte für Bitcoins anzubieten.




1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2018
Dokument erstellt am 2017-12-11 06:43:49
Letzte nderung am 2017-12-11 06:56:48



Twitter Wall


Werbung



Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. 10.000 neue Leute für Kampf gegen Hetze
  2. Experten warnen vor gefälschten Smartphone-Apps mit Schadsoftware
  3. Keine 100-Prozent-Löschung von Hasspostings
  4. Nordea-Bank verbietet Angestellten den Bitcoin-Handel
  5. Kryptowährungen stürzen ab
Meistkommentiert
  1. Keine 100-Prozent-Löschung von Hasspostings
  2. 10.000 neue Leute für Kampf gegen Hetze
  3. Kryptowährungen stürzen ab
  4. Drohendes Verbot schreckt Bitcoin-Veteranen nicht
  5. EU-Kommission will "Weltklasse-Supercomputer" für Europa


Werbung


Werbung