Netzregulierung

Netzfreiheit

Der Staat hört ab 1. April mit11

  • Ministerien sehen kein Problem beim Datenschutz.
  • Protestmärsche von Netzaktivisten angekündigt.

Am kommenden Wochenende werden in Österreich die ersten Vorratsdaten gespeichert. Die Telefon- und Internetverbindungsdaten aller Bürger sowie deren Bewegungsprofile werden künftig für sechs Monate "verdachtsunabhängig" aufbewahrt. Schon im Vorfeld scheidet das Projekt die Geister. Netz-Aktivisten bis hin zu Anonymous haben Widerstand angekündigt... weiter




Datenschutzverordnung

Datenschutzrat begrüßt geplante Vereinheitlichung

  • Maier: "Versuch einer Antwort auf das Internetzeitalter".
  • Verordnung für alle Unternehmen, die Leistungen in der EU anbieten - auch auf solche, die ihren Sitz außerhalb der Union haben.

Wien. Österreich steht der von der EU-Kommission geplanten Vereinheitlichung des Datenschutzes in der Europäischen Union positiv gegenüber. Der Vorsitzende des Datenschutzrates, der SPÖ-Abgeordnete Johann Maier, sprach am Donnerstag von einer "Riesenchance für einen verbesserten Datenschutz in Europa"... weiter




Datenschutzverordnung

Datenschutz: Viel Schatten und ein wenig Licht

  • Das beste Beispiel für die zunehmende Überwachung ist die Vorratsdatenspeicherung, die im April in Österreich umgesetzt wird.

Wien. Datenaustausch mit den USA, Sicherheitspolizeigesetz, Vorratsdatenspeicherung - für Datenschützer gibt es am Tag des Datenschutzes am morgigen Samstag nur wenig zu feiern. Rupert Wolff, Präsident des Österreichischen Rechtsanwaltskammertages (ÖRAK), sah im Gespräch mit der APA allerdings auch einen Lichtblick... weiter




EU

EU-Kommission nimmt Facebook und Google ins Visier2

  • "Die Bürger haben nicht immer das Gefühl, die volle Kontrolle über ihre persönlichen Daten zu haben", sagte Reding.
  • Digitales Vergessen soll kommen.

Brüssel. Persönliche Daten sollen in Europa besser geschützt werden. EU-Grundrechtekommissarin Viviane Reding hat am Mittwoch in Brüssel Vorschläge für neue Regeln für Unternehmen, Polizei und andere Behörden gemacht. "Die Bürger haben nicht immer das Gefühl, die volle Kontrolle über ihre persönlichen Daten zu haben", sagte Reding... weiter




Facebook

Indien fordert Kontrollmechanismus für Facebook und Co

  • Unternehmen hätten die Forderung nach einem umfassenden Kontrollmechanismus zurückgewiesen.
  • Minister betonte, dass es sich bei dem Anliegen nicht um Zensur handele.

Neu Delhi. Die indische Regierung hat die Betreiber von sozialen Netzwerken wie Facebook und Google zur Löschung von bedenklichen Inhalten aufgefordert. Die Befindlichkeiten der verschiedenen religiösen Gruppen müssten geschützt werden, begründete Informationsminister Kapil Sibal am Dienstag den Schritt... weiter





Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Gefährliches Spiel mit Atomraketen
  2. NATO fotografiert russische Truppen in der Ukraine
  3. Faymann: Sanktionen gegen Russland "kein Allheilmittel"
  4. Russland warnt vor Unterbrechungen bei Gaslieferungen
  5. "Ein Schlag in Europas Gesicht"
Meistkommentiert
  1. NATO fotografiert russische Truppen in der Ukraine
  2. "Ich will endlich studieren!"
  3. "Schwule Asylwerber haben panische Angst"
  4. Gefährliches Spiel mit Atomraketen
  5. Fünf Stunden schwierigster Gespräche

Werbung




30.8.2014: Im Netz nicht der Ball sondern Wayne Rooney nach einer vergebenen Chance für seinen Club Manchester United. 

Die Ausstellung 'Transmutaciones', in Guayaquil, Ecuador zeigt unter anderem ein Teeservice von Alexandra Cedeno aus menschlicher Plazenta angefertigt. Link: <a href="http://www.museodeguayaquil.com/  " target="_blank"> Museo de Guayaquil </a> Alejandro Gonzalez Inarritu.

"Breaking Bad" heißt der klare Sieger der diesjährigen Emmys. Die düstere Krimiserie um den Drogenbaron Walter White räumte gleich sechs goldene Statuen ab. Zu Beginn seiner Karriere leitet Michael Spindelegger das Sekretariat seines Mentors Robert Lichal im Bundesministerium für Landesverteidigung. Mit ihm war er in den Oerlikon-Skandal verwickelt.