Nobelpreise 2014

20141201Nobelpreis - © APA / dpa, Kay Nietfeld

Nobelpreis

Die wichtigsten Fragen und Antworten

  • Wer wählt den Friedensnobelpreisträger aus - und wie?

Oslo. Der Friedensnobelpreis ist der berühmteste seiner Art auf der ganzen Welt. 2014 ging er an Kämpfer für Kinderrechte: Die erst 17-jährige Malala Yousafzai aus Pakistan und den Inder Kailash Satyarthi. An diesem Mittwoch nehmen sie die Auszeichnung in Norwegens Hauptstadt Oslo entgegen. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Preis... weiter




Das Nobelkomitee betrachtet es als wichtigen Punkt, dass ein Hindu und eine Muslimin, ein Inder und eine Pakistani, den Kampf für Bildung und gegen Extremismus gemeinsam aufnehmen. - © APA web / epa, Hakon Mosvold Larsen

Der Friedensnobelpreis 20141

  • Die Begründung warum die Kinderrechtsaktivisten Malala Yousafzai (17) und Kailash Satyarthi (60) den Friedensnobelpreises bekommen haben.

Oslo. Die Kinderrechtsaktivisten Malala Yousafzai (17) und Kailash Satyarthi (60) sind die Träger des Friedensnobelpreises 2014. Die Begründung des norwegischen Nobelkomitees im Wortlaut: "Das norwegische Nobelkomitee hat sich entschieden, den Friedensnobelpreis 2014 an Kailash Satyarthi and Malala Yousafzai für ihren Kampf gegen die Unterdrückung... weiter




Es muss noch viel geforscht werden im Bereich Bankenregulierung, sagt Jean Tirole. - © epa/Stephen Jaffe

Jean Tirole

Tirole zähmt die Konzerne1

  • Wirtschaftsnobelpreis geht an den Franzosen Jean Tirole.

Stockholm. Die weltweite Finanzkrise von 2008 hat die traditionell eher marktliberale Nobelpreisjury beeinflusst. Anscheinend nicht nur in Form reduzierter Preisgelder. Um die "Zähmung mächtiger Unternehmen" gehe es bei dem diesjährigen Wirtschaftsnobelpreisträger, verkündete Staffan Normark, ständiger Sekretär der Königlich-Schwedischen Akademie... weiter





Werbung