Auszeichnung

Wirtschaftsnobelpreis geht an Angus Deaton

  • Der 69-Jährige beschäftigt sich unter anderem mit Fragen der Entwicklungs- und Gesundheitsökonomie.

Stockholm. Der heurige Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften geht an den britischen Ökonomen Angus Deaton (Universität Princeton). Dies teilte die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften heute, Montag, in Stockholm mit. Der 69-jährige Forscher beschäftigt sich unter anderem mit Fragen der Entwicklungs- und Gesundheitsökonomie... weiter




Friedensnobelpreis

Die letzten Hüter des arabischen Frühlings8

  • Friedensnobelpreis geht an vier Organisationen der Zivilgesellschaft für die Vermittlung im Arabischen Frühling.

Oslo/Tunis. (klh) Die Preisträger des heurigen Friedensnobelpreises hören sich nicht sehr spektakulär an: Da wäre die Gewerkschaft UGTT, der Arbeitgeberverband Utica, die Menschenrechtsliga LTDH und die Anwaltskammer. Sie alle kommen aus Tunesien. Und doch hat die Entscheidung des Nobelpreis-Komitees bei einem zweiten Blick eine große Strahlkraft:... weiter




2010: Der Menschenrechtler Liu Xiaobo (China) - wegen seines langen und gewaltfreien Kampfes für die Menschenrechte in seiner Heimat. Am 25. Dezember 2009 wurde er zu elf Jahren Haft verurteilt. - © The Norwegian Nobel Institute 2010, Ken Opprann



UNO beglückwünscht Preisträger

  • ElBaradei: "Dialog, Inklusivität, Demokratie und Respekt für Menschenrechte sind der einzige Weg"

Oslo/Genf. Die UN haben die Vergabe des Friedensnobelpreises an das tunesische Quartett für den nationalen Dialog ausdrücklich begrüßt. "Wir brauchen die Zivilgesellschaft, um den Friedensprozess voranzutreiben", sagte ein UN-Sprecher am Freitag in Genf. Tunesien sei dafür ein "brillantes Beispiel". Das nordafrikanische Land sei einer der Staaten... weiter




Chemie-Nobelpreis

Chemie-Nobelpreis 2015 für DNA-Reparatur

  • Drei Biochemiker aus USA und Großbritannien ausgezeichnet.

Stockholm. Der Nobelpreis für Chemie 2015 geht an die zwei in den USA tätigen Biochemiker Paul Modrich und Aziz Sancar sowie den in Großbritannien arbeitenden Schweden Tomas Lindahl. Das gab die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Mittwoch in Stockholm bekannt. Sie haben auf molekularer Ebene herausgefunden... weiter




Neutrinos können auf ihrem Weg durch den Raum ihre Identität wechseln - zwischen Tau-, Elektron- oder Myon-Neutrino. Die Forscher McDonald und Kajita haben dies entdeckt. - © nobelprize.org

Nobelpreis

Die Chamäleons des Raumes1

  • Physik-Nobelpreis 2015 an Takaaki Kajita und Arthur B. McDonald für ihren Nachweis, dass Neutrinos Masse haben.

Stockholm/Wien. Sie lösten das Neutrino-Rätsel und eröffneten damit ein neues Gebiet in der Teilchenphysik. Sie entdeckten zur Jahrtausendwende, dass die Elementarteilchen auf dem Weg zur Erde Verwandlungskünstler sind und entgegen aller bisherigen Annahmen Masse besitzen. Am Dienstag wurden sie für ihre Forschungen mit dem Physik-Nobelpreis 2015... weiter




zurück zu Nobelpreis
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Werbung