Vom Sputnik zum bemannten Flug.


Von Gerald Jatzek / WZ Online
  • Der Weg ins All (1)

1957

  • 4. Oktober: Die Sowjetunion bringt mit einer Trägerrakete den ersten Satelliten mit dem Namen Sputnik 1 in eine Erdumlaufbahn. Die 60 Zentimeter große Aluminiumkugel schockiert die USA. John F. Kennedy, später US-Präsident, warnt vor der Kontrolle der Erde durch die Sowjets. Als führender Kopf hinter dem Programm gilt Sergei Pawlowitsch Koroljow (1907-1966), der die erste Interkontinentalrakete konstruierte. Sputnik 1 umrundet etwa 1400 Mal die und sendet Töne aus.
  • 2. November: Sputnik 2 transportiert mit der Hündin Laika erstmals ein Lebewesen ins All. Sie ist das erste irdische Lebewesen im Weltraum. Sie starb wenige Stunden nach dem Start.

    Sputnik 1 und die Passagiere von Sputnik 5, Strelka und Belka.

    Sputnik 1 und die Passagiere von Sputnik 5, Strelka und Belka. Sputnik 1 und die Passagiere von Sputnik 5, Strelka und Belka.

1958

  • 31. Jänner: Die USA bringen den Satelliten Explorer ins All, der den Van-Allen-Gürtel entdeckt.
  • 8. Juli: Die US-amerikanische Regierung  gründet die Raumfahrtbehörde NASA.

1959

  • 1.-2. Jänner: Die UdSSR schickt die Sone Lunik 1 zum Mond, die sich dem Trabanten bis auf 6000 Kilometer nähert.
  • 3.-4. März: Die US-Sonde Pioneer 4 zum Mond, die am 5. März in einer Entfernung von 60.000 Kilometern vorbeifliegt, ohne Bilder zu senden.
  • 12.-13. September Lunik 2 erreicht zwar den Mond, wird aber bei der Landung zerstört.
  • 4.-10. Oktober: Lunik 3 gelingen erstmals Fotos von der Rückseite des Mondes.

1960

  • 1. April: Der US-amerikanische Wettersatellit Tiros erstellt mehr als 20.000 Bilder der Erde.
  • 19. August Sputnik 5 befördert die beiden Hunde Strelka und Belka  in den Orbit und bringt sich nach 18 Umkreisungen sicher zurück.
  • 24. Oktober: Auf dem sowjetischen Weltraumbahnhof Baikonur (heute
    Kasachstan) sterben 120 Menschen, als eine voll betankte Rakete
    explodiert.

1961

  • 9. März: Sputnik 9 umrundet als Prototyp des Raumschiff Wostok einmal die Erde und bringt den Hund Chernushka, ein Meerschweinchen und mehrere Mäuse unversehrt zurück.
  • 25. März: Sputnik 10 umkreist als letzter Test für den bemannten Raumflug die Erde mit der Hündin Swjosdotschka und einem Kosmonauten-Dummy und landet in der Steppe nieder.
  • 12. April: Der sowjetische Kosmonaut Jurij Gagarin umkreist in der Rakete Wostok 1 als erster Mensch im Weltall die Erde und landet im Föderationskreis Wolga.
  • 5. Mai: Der US-Amerikaner Alan Shepard ist der erste Amerikaner im All, umkreist allerdings nicht die Erde.
  • 25. Mai: Präsident John F. Kennedy stellt das Apollo-Programm der NASA vor. Als Ziel der USA nennt er die Landung auf dem Mond.



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2015
Dokument erstellt am 2015-04-10 16:44:38
Letzte Änderung am 2015-04-10 19:28:22

So romantisch wird die erste Begegnung mit Außerirdischen wohl nicht ablaufen. - © Laura Molina - Flickr

NASA

Suche nach winzigen Aliens8

  • Wasser als wesentlicher Faktor ist im Sonnensystem reichlich vorhanden

So romantisch wird die erste Begegnung mit Außerirdischen wohl nicht ablaufen.

So romantisch wird die erste Begegnung mit Außerirdischen wohl nicht ablaufen.© Laura Molina - Flickr So romantisch wird die erste Begegnung mit Außerirdischen wohl nicht ablaufen.© Laura Molina - Flickr

Das Leben da draußen ist kaum jemandem egal. Die Vermutungen darüber und die Suche danach sorgen für Bestseller, generieren verschwurbelte Heilserwartungen von Sekten und motivieren Wissenschaftler. Bei der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA ist man sich sicher, in absehbarer Zeit auf außerirdisches Leben zu stoßen. Deren wissenschaftliche Leiterin Ellen Stofan erwartet sich "definitive Beweise in den nächsten zehn bis 20 Jahren".

Links

Sie spricht allerdings nicht von kuscheligen Katzenfressern, intelligenten Riesenkraken oder Körperverformern. Innerhalb des Sonnensystem könnte man jedoch durchaus auf Mikroorganismen stoßen, aus denen sich auf der Erde alles höhere Leben entwickelt hat.

Ausgangspunkt der Aussagen bei einer Konferenz in Washington waren die Wasservorräte, die man in jüngerer Zeit im Sonnensystem entdeckt hat. Auf dem Jupitermond Ganymed gibt es wie auf seinem Zwilling Callisto Salzwasser, auf dem Saturnbegleiter Enceladus entspringen ebenso heiße Quellen wie auf dem Neptunmond Triton. Auch der Mars ist noch immer ein Kandidat für Leben. Die schwarzen Linien, die regelmäßig auf dem roten Planeten auftauchen könnten Salzwasserflüsse sein.

Viel erwartet sich die NASA von der Entsendung einer Sonde zum Jupitermond Europa, unter dessen vereister Oberfläche die Wissenschaftler ein Meer vermuten.

weiter




Die Spiralgalaxie M83, auch bekannt als "Southern Pinwheel", zeigt seine volle Pracht dem NASA Hubble Space Telescope. - © REUTERS/NASA/Handout

Raumfahrt

Einblicke in das Universum

  • Die schönsten Bilder der letzten Wochen aus dem Weltall.

weiter




Die nordafrikanische Wüste aus Sicht von der International Space Station (ISS) aufgenommen vom deutschen Raumfahrer Alexander Gerst für die ESA. - © EPA/NASA, Alexander Gerst

Raumfahrt

Die Welt aus Sicht der ISS3

  • Wunderschöne Einblicke von Astronauten auf den blauen Planeten.

weiter




Die Raumkapsel "Sojus TMA-16M" brachte die Raumfahrer in der Nacht zum 28. März nach sechs Stunden Flugzeit vom Weltraumbahnhof Baikonur in der kasachischen Steppe zur ISS. - © APAweb/EPA, Sergei Ilnitsky

Mars

Zwei Raumfahrer beginnen Rekord-Mission auf der ISS2

Baikonur/Washington. Zur ersten einjährigen Mission in der Internationalen Raumstation ISS sind zwei Raumfahrer beim Außenposten der Menschheit eingetroffen. Der Russe Michail Kornijenko und der Amerikaner Scott Kelly sollen es somit doppelt so lange in der engen Station rund 400 Kilometer über der Erde aushalten wie üblich... weiter





Raumfahrt

Dragon auf dem Weg zur Erde

Dragon - © NASA Der Raumfrachter Dragon ist nach mehr als einem Monat bei der Internationalen Raumstation ISS wieder auf dem Flug zur Erde... weiter




Weltall

Pannen plagen russische Raumfahrt

SPACE ISS SUNRISE - © EPA Baikonur/Moskau. Bei einer neuen schweren Panne in der russischen Raumfahrt ist eine "Proton-M"-Trägerrakete mit einem mexikanischen Satelliten an... weiter




Raumfahrt

Russische Rakete abgestürzt und ISS-Manöver gescheitert

Solarpanel der ISS - © APA (epa) Bei einer neuen schweren Panne in der russischen Raumfahrt ist eine "Proton-M"-Trägerrakete mit einem mexikanischen Satelliten an Bord in Sibirien... weiter




Raumfahrt

Raumfrachter wird am Samstag abstürzen

Roscosmos - © Roscosmos Der außer Kontrolle geratene russische Raumfrachter Progress M-27M dürfte nächsten Samstag in der Atmosphäre fast vollständig verglühen... weiter




Raumfahrt

Ariane-Rakete nach mehrfacher Verschiebung ins All aufgebrochen

FRENCH GUIANA ARIANE 5 START - © APAweb/EPA/P PIRON/CNES/CSG Kourou. Nach mehreren Verschiebungen ist eine europäische Ariane-5-Rakete zu ihrer ersten Mission heuer aufgebrochen... weiter




Raumfahrt

Russische Rakete stürzt ab

Der Testflug einer Rakete ist in Russland gründlich missglückt. Das fast zehn Tonnen schwere Raumfahrzeug zerschellte kurz nach dem Start  etwa neun... weiter




Raumfahrt

Falls der Komet kommt

20150412_diddymoon - © APAweb / EPA, L. Calcada/Nick Risinger New York/Paris. Der Asteroid "Didymoon" hat vermutlich eine atemberaubende Karriere vor sich. Zumindest haben die europäische Weltraumorganisation ESA... weiter




Erdumrundung

Nasa schickte Riesen-Ballon auf Rekordfahrt

20150327nasa - © Foto: NASA Wellington. Die US-Weltraumbehörde Nasa hat in Neuseeland einen riesigen Forschungsballon in die Atmosphäre steigen lassen... weiter




Weltraum

"Unsere Zukunft liegt im All"

Wien. Die Weltraumforschung ist Teil unseres täglichen Lebens, sagt Weltraumexperte Tommaso Ghidini von der Europäischen Weltraumorganisation (ESA)... weiter




Astronauten

Rückkehr im Nebel

20150312 TMA-14M capsule - © APAweb/REUTERS, Vasily Maximov/ Moskau. Nach fast sechs Monaten im All sind drei Raumfahrer von der Internationalen Raumstation ISS wohlbehalten zur Erde zurückgekehrt... weiter




Raumfahrt

Sonde erreichte Ceres

Washington. (ag/ski) Die Raumsonde "Dawn" hat als erster Flugkörper überhaupt die Umlaufbahn eines Zwergplaneten erreicht... weiter




Kometenmission

Sturzflug im Weltraum

Dunkel ist’s und kalt: Aus sechs Kilometern Höhe wird die Raumsonde Rosetta den Kometenkern und die Atmosphäre von Tschuri analysieren . - © ESA/Rosetta/Navcam Wien. Für die Raumsonde Rosetta beginnt der wichtigste Teil ihrer Mission. Nachdem sie in einem spektakulären Manöver vor drei Monaten ein Mini-Labor... weiter




ISS

ISS wird 2015 zum Sprungbrett zum Mars

20150205nasamis - © Foto: NASA Wien. Wenn am 27. März der US-Astronaut Scott Kelly und sein russischer Kollege Michail Kornijenko zur Internationalen Raumstation (ISS) aufbrechen... weiter




Astronomie

Asteroid raste an der Erde vorbei

20150126Welt - © APa web / NASA Goddard Space Flight Center Noordwijk. (ski/ag) Am Montag flog der Asteroid "2004 BL86" an der Erde vorbei - laut der US-Raumfahrtagentur Nasa so knapp wie kein anderer bisher... weiter




Tschuri

Die bizarre Welt von Tschuri

Der Komet 67P/Tschurjuumow/Gerasimenko - lockere Ansammlung von Eis und Staub? - © ESA/MPS/Osiris Göttingen/Graz. (est/apa) Im November schrieb die europäische Raumfahrt Geschichte, als ihr Roboter Philae erstmals auf einem Kometen landete... weiter




Internetzugänge

Google will ins All

20150120gowelt - © AP/Orlando Sentinel, Red Huber San Francisco. Google verhandelt nach Medienberichten über einen groß angelegten Einstieg bei der privaten Raumfahrtfirma SpaceX... weiter




Weltraum

Mars-Roboter Beagle 2 gefunden

Wie eine Blüte sollte sich Beagle-2 auseinanderfalten, doch nur zwei Paneele klappten auf. - © esa/Denman prod. London/Wien. Für Weltraumforscher ist es ein kleines Wunder: Das mehr als ein Jahrzehnt lang verloren geglaubte europäische Mars-Landegerät Beagle-2... weiter




Raumfahrt

Notfall im All

20150114iss - © APAweb/APA, EPA, NASA Moskau. Das US-Segment der Internationalen Raumstation ISS ist nach einem Austritt von Ammoniak evakuiert worden. Das teilte die Flugleitzentrale bei... weiter




Versorgungsflüge

"Dragon" zur ISS gestartet

20150112dragon - © APA/EPA/JIM GROSSMAN/NASA/JIM GR Cape Canaveral. Start geglückt, Raketenlandung nicht: Zwei Monate nach der Explosion eines unbemannten Versorgungsfrachters ist mit dem "Dragon" am 10... weiter




Astronomiejahr

Finsternisse und Rosetta prägen 2015 die Astronomie

Wien. Die Rosetta-Mission war nicht nur das Forschungsereignis 2014, sie wird auch das Astronomiejahr 2015 prägen... weiter





Werbung



Werbung