Raumfahrt


NASA testete Riesen-Fallschirm für bemannte Mars-Missionen


Von WZOnline/APA/AFP
  • Auch zweiter Versuch lief nicht völlig glatt.

Washington. Die US-Weltraumbehörde NASA hat zur Vorbereitung künftiger Mars-Landungen zum zweiten Mal eine Art "fliegende Untertasse" mit einem riesigen Lande-Fallschirm getestet. Bei dem Test, den die NASA am Montag (Ortszeit) live übertrug, lief allerdings erneut nicht alles glatt: Der Schirm öffnete sich nicht ganz.

Nach mehrtägiger wetterbedingter Verzögerung startete von einem Militärstützpunkt im US-Staat Hawaii ein riesiger Heliumballon mit dem neuartigen Gefährt. Nach drei Stunden Fahrt wurde die drei Tonnen schwere "Untertasse" entkoppelt und von einer Rakete in eine Höhe von knapp 55 Kilometern über dem Pazifik gebracht. Danach sollte das Gefährt dank des bisher größten Fallschirms heil zur Erde zurückkehren. Der Fallschirm von 30 Metern Durchmesser öffnete sich allerdings nicht vollständig.

Zwischenfälle bei Tests

Die NASA wollte erst sich nach der Auswertung des Flugdatenschreibers eingehender zu dem Test äußern. Der erste Test hatte vor knapp einem Jahr stattgefunden. Damals zerriss der Fallschirm in Fetzen, so dass das Gefährt ins Meer stürzte. In der Zwischenzeit modifizierte die NASA den Fallschirm.

Nach Angaben der NASA handelte es sich um den "größten jemals eingesetzten Fallschirm". Der Monsterschirm der neuen Generation Supersonic Ringsail Parachute musste ein Gewicht von 3088 Kilogramm bewältigen - so viel wiegt die "fliegende Untertasse". Er könnte aber den Angaben zufolge sogar noch größere Lasten sanft zu Boden gleiten lassen.

Da die Atmosphäre des Mars sehr dünn ist, müssen Fallschirme, die die Landung von Raumgefährten ermöglichen sollen, besonders stark sein. Die neue Generation von Fallschirmen, die derzeit getestet wird, soll bemannte Mars-Missionen möglich machen. Ein dritter Test ist für den Sommer 2016 geplant.



Schlagwörter

Belastungstest, NASA

Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2015
Dokument erstellt am 2015-06-09 12:11:07
Letzte Änderung am 2015-06-09 12:12:09

Glas wurde auf der Mars-Oberfläche entdeckt. - © APAweb/EPA, NASA/JPL-Caltech/JHUAPL/Univ. of Arizona  / HO

Raumfahrt

Mars-Sonde fand Glas auf dem Mars

  • Hoffnung auf Einschlüsse.

Washington. Auf der Marsoberfläche sind Glasablagerungen entdeckt worden. Das Glas in mehreren Kratern seien durch Hitze beim Aufprall beispielsweise von Meteoriten auf den Mars entstanden, teilte die US-Raumfahrtbehörde NASA mit.

Aufgespürt wurden die Ablagerungen demnach mit dem "Mars Reconnaissance Orbiter" (MRO). Mit der Sonde, die den roten Planeten seit 2006 umrundet, wurden Lichtreflexionen der Oberfläche vermessen. Die Forscher hoffen nun, dass in dem Glas Hinweise auf früheres Leben auf dem Mars konserviert sein könnten. Künftige Missionen könnten die Krater genauer ins Visier nehmen, hieß es.

weiter




Sputnik 1 und die Passagiere von Sputnik 5, Strelka und Belka.

Raumfahrt

Vom Sputnik zum bemannten Flug.

  • Der Weg ins All (1)

1957 4. Oktober: Die Sowjetunion bringt mit einer Trägerrakete den ersten Satelliten mit dem Namen Sputnik 1 in eine Erdumlaufbahn. Die 60 Zentimeter große Aluminiumkugel schockiert die USA. John F. Kennedy, später US-Präsident, warnt vor der Kontrolle der Erde durch die Sowjets. Als führender Kopf hinter dem Programm gilt Sergei Pawlowitsch... weiter




So romantisch wird die erste Begegnung mit Außerirdischen wohl nicht ablaufen. - © Laura Molina - Flickr

NASA

Suche nach winzigen Aliens8

  • Wasser als wesentlicher Faktor ist im Sonnensystem reichlich vorhanden

Das Leben da draußen ist kaum jemandem egal. Die Vermutungen darüber und die Suche danach sorgen für Bestseller, generieren verschwurbelte Heilserwartungen von Sekten und motivieren Wissenschaftler. Bei der US-amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA ist man sich sicher, in absehbarer Zeit auf außerirdisches Leben zu stoßen... weiter




Die Spiralgalaxie M83, auch bekannt als "Southern Pinwheel", zeigt seine volle Pracht dem NASA Hubble Space Telescope. - © REUTERS/NASA/Handout

Raumfahrt

Einblicke in das Universum

  • Die schönsten Bilder der letzten Wochen aus dem Weltall.

weiter





Marsmission

Der Bau des kleinen grünen Architekten

Eine Pyramide auf dem Mars lässt die Herzen der Ufologen und Präastronautiker höher schlagen - nur der Wind war’s, sagen Experten. - © Nasa Wien. Die Präastronautiker liegen im Freudentaumel und die Ufologen zucken mit nachdrücklicher Gleichgültigkeit die Schultern... weiter




Wissenschaft

Roboter "Philae" sendete Daten

20150623phill - © APAweb/REUTERS/ESA Köln. Der Raumfahrtroboter "Philae" ist nach seinem siebenmonatigen Winterschlaf auf dem fernen Kometen Tschuri betriebsbereit... weiter




Tschurjumow-Gerassimenko

Draht zu "Philae" soll verbessert werden

20150616phil - © APAweb, dpa Darmstadt. Raumfahrt-Experten wollen für einen besseren "Draht" zum Landeroboter "Philae" auf dem fernen Kometen "Tschuri" sorgen... weiter




Rosetta

Kometen-Lander "Philae" ist erwacht

Modell der Landeposition von "Philae". - © apa/epa/Arne Dedert Köln/Darmstadt. Nach mehreren Monaten Funkstille hat sich der Landeroboter "Philae" auf dem Kometen "Tschuri" (67P/Tschurjumow-Gerassimenko)... weiter




Raumfahrt

Dragon auf dem Weg zur Erde

Dragon - © NASA Der Raumfrachter Dragon ist nach mehr als einem Monat bei der Internationalen Raumstation ISS wieder auf dem Flug zur Erde... weiter




Weltall

Pannen plagen russische Raumfahrt

SPACE ISS SUNRISE - © EPA Baikonur/Moskau. Bei einer neuen schweren Panne in der russischen Raumfahrt ist eine "Proton-M"-Trägerrakete mit einem mexikanischen Satelliten an... weiter




Raumfahrt

Raumfrachter wird am Samstag abstürzen

Roscosmos - © Roscosmos Der außer Kontrolle geratene russische Raumfrachter Progress M-27M dürfte nächsten Samstag in der Atmosphäre fast vollständig verglühen... weiter




Raumfahrt

Ariane-Rakete nach mehrfacher Verschiebung ins All aufgebrochen

FRENCH GUIANA ARIANE 5 START - © APAweb/EPA/P PIRON/CNES/CSG Kourou. Nach mehreren Verschiebungen ist eine europäische Ariane-5-Rakete zu ihrer ersten Mission heuer aufgebrochen... weiter




Raumfahrt

Russische Rakete stürzt ab

Der Testflug einer Rakete ist in Russland gründlich missglückt. Das fast zehn Tonnen schwere Raumfahrzeug zerschellte kurz nach dem Start  etwa neun... weiter




Mars

Zwei Raumfahrer beginnen Rekord-Mission auf der ISS

20150330issraum - © APAweb/EPA, Sergei Ilnitsky Baikonur/Washington. Zur ersten einjährigen Mission in der Internationalen Raumstation ISS sind zwei Raumfahrer beim Außenposten der Menschheit... weiter




Weltraum

"Unsere Zukunft liegt im All"

Wien. Die Weltraumforschung ist Teil unseres täglichen Lebens, sagt Weltraumexperte Tommaso Ghidini von der Europäischen Weltraumorganisation (ESA)... weiter




Astronauten

Rückkehr im Nebel

20150312 TMA-14M capsule - © APAweb/REUTERS, Vasily Maximov/ Moskau. Nach fast sechs Monaten im All sind drei Raumfahrer von der Internationalen Raumstation ISS wohlbehalten zur Erde zurückgekehrt... weiter




Raumfahrt

Sonde erreichte Ceres

Washington. (ag/ski) Die Raumsonde "Dawn" hat als erster Flugkörper überhaupt die Umlaufbahn eines Zwergplaneten erreicht... weiter




Rosetta

Sturzflug im Weltraum

Dunkel ist’s und kalt: Aus sechs Kilometern Höhe wird die Raumsonde Rosetta den Kometenkern und die Atmosphäre von Tschuri analysieren . - © ESA/Rosetta/Navcam Wien. Für die Raumsonde Rosetta beginnt der wichtigste Teil ihrer Mission. Nachdem sie in einem spektakulären Manöver vor drei Monaten ein Mini-Labor... weiter




ISS

ISS wird 2015 zum Sprungbrett zum Mars

20150205nasamis - © Foto: NASA Wien. Wenn am 27. März der US-Astronaut Scott Kelly und sein russischer Kollege Michail Kornijenko zur Internationalen Raumstation (ISS) aufbrechen... weiter




Astronomie

Asteroid raste an der Erde vorbei

20150126Welt - © APa web / NASA Goddard Space Flight Center Noordwijk. (ski/ag) Am Montag flog der Asteroid "2004 BL86" an der Erde vorbei - laut der US-Raumfahrtagentur Nasa so knapp wie kein anderer bisher... weiter




Tschuri

Die bizarre Welt von Tschuri

Der Komet 67P/Tschurjuumow/Gerasimenko - lockere Ansammlung von Eis und Staub? - © ESA/MPS/Osiris Göttingen/Graz. (est/apa) Im November schrieb die europäische Raumfahrt Geschichte, als ihr Roboter Philae erstmals auf einem Kometen landete... weiter




Internetzugänge

Google will ins All

20150120gowelt - © AP/Orlando Sentinel, Red Huber San Francisco. Google verhandelt nach Medienberichten über einen groß angelegten Einstieg bei der privaten Raumfahrtfirma SpaceX... weiter




Weltraum

Mars-Roboter Beagle 2 gefunden

Wie eine Blüte sollte sich Beagle-2 auseinanderfalten, doch nur zwei Paneele klappten auf. - © esa/Denman prod. London/Wien. Für Weltraumforscher ist es ein kleines Wunder: Das mehr als ein Jahrzehnt lang verloren geglaubte europäische Mars-Landegerät Beagle-2... weiter




Raumfahrt

Notfall im All

20150114iss - © APAweb/APA, EPA, NASA Moskau. Das US-Segment der Internationalen Raumstation ISS ist nach einem Austritt von Ammoniak evakuiert worden. Das teilte die Flugleitzentrale bei... weiter





Werbung



Werbung