• vom 20.04.2017, 09:53 Uhr

Raumfahrt

Update: 20.04.2017, 09:56 Uhr

Raumstation

Zwei Raumfahrer mit russischer Rakete zur ISS gestartet




  • Artikel
  • Kommentare (1)
  • Lesenswert (1)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, dpa

  • Russe und Amerikaner an Bord der Rakete

Erstmals seit Jahren waren diesmal nur zwei von drei Plätzen in der Sojus-Kapsel besetzt. Hintergrund ist eine Sparmaßnahme der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos. 

Erstmals seit Jahren waren diesmal nur zwei von drei Plätzen in der Sojus-Kapsel besetzt. Hintergrund ist eine Sparmaßnahme der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos. © APAweb/AP, Dmitri Lovetsky Erstmals seit Jahren waren diesmal nur zwei von drei Plätzen in der Sojus-Kapsel besetzt. Hintergrund ist eine Sparmaßnahme der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos. © APAweb/AP, Dmitri Lovetsky

Baikonur/Washington. Ein Russe und ein Amerikaner sind zu einer gut sechsmonatigen Mission auf der Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen. Die Rakete mit Fjodor Jurtschichin und Jack Fischer an Bord startete am Donnerstag vom russischen Weltraumbahnhof Baikonur, wie die Flugleitzentrale bei Moskau mitteilte.

Nach der Trennung von der dritten Antriebsstufe nahm das Raumschiff Sojus MS-04 Kurs auf den Außenposten der Menschheit rund 400 Kilometer über der Erde. Der Flug sollte rund sechs Stunden dauern.

Erstmals seit Jahren waren diesmal nur zwei von drei Plätzen in der Sojus-Kapsel besetzt. Hintergrund ist eine Sparmaßnahme der russischen Raumfahrtbehörde Roskosmos. Der freie Platz in der Sojus konnte aber kurzfristig nicht mit einem ausländischen Raumfahrer besetzt werden, wie die Agentur TASS berichtete.

"Die Arbeit wird nicht weniger", sagte Jurtschichin mit Blick auf die vielen Experimente, die auf der Agenda der Raumfahrer stehen. Nun müssten sie sich einfach schneller bewegen. Derzeit arbeiten in dem fliegenden Forschungslabor noch der Russe Oleg Nowizki, die Amerikanerin Peggy Whitson und der Franzose Thomas Pesquet.

Werbung



Schlagwörter

Raumstation, ISS

1 Leserkommentar




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-04-20 09:55:50
Letzte Änderung am 2017-04-20 09:56:34



Raumstation

Zwei Raumfahrer mit russischer Rakete zur ISS gestartet

20170420isss - © APAweb/AP, Dmitri Lovetsky Baikonur/Washington. Ein Russe und ein Amerikaner sind zu einer gut sechsmonatigen Mission auf der Internationalen Raumstation ISS aufgebrochen... weiter




Astronomie

Riesen-Asteroid schrammte an Erde vorbei

20170419Erde - © APAweb / Nasa, NASA Goddard Space Flight Center Köln. Ein Asteroid so groß wie die höchsten Wolkenkratzer ist am Mittwoch an der Erde vorbeigeflogen - in weniger als fünffacher Mondentfernung... weiter




Kosmonauten

"Wir haben ihn zu früh losgeschickt"

20170418iss - © APAweb/REUTERS, Kirill Kudryavtsev Moskau. Seine Rückkehr von der Internationalen Raumstation ISS dürfte dem russischen Kosmonauten Andrej Borissenko im Gedächtnis bleiben... weiter




Enceladus

Leben am Saturn wäre möglich - theoretisch

20170414sat - © APA (AFP/NASA) Washington. Der eisige Saturn-Mond Enceladus verfügt offenbar über die Voraussetzung für Leben: Die NASA-Raumsonde "Cassini" entdeckte laut einer nun... weiter




Weltraumforschung

Wasserstoff auf Saturn-Mond Enceladus

Ithaca/Wien. (gral) Ob Riesenteleskope, Sonden oder Raumfähren: Auf der großen Suche nach extraterrestrischem Leben rücken die Weltraumagenturen mit... weiter




Raumfahrt

Erste private Gebraucht-Rakete im All

Miami. (dpa/est) Revolution in der Raumfahrt, PR-Gag oder Gefahr pur? Das private US-Raumfahrtunternehmen SpaceX hat erstmals einen Satelliten mit... weiter




Medien

"Sie sehen aus wie wir"

Ein Bestsellerautor zum Anfassen: Däniken beim Signieren. "Sie kommen von den Plejaden", sagt der junge Mann vor seinem improvisierten Stand in Simmering. Wer? "Na die Plejadier, so wie die Sternengruppe... weiter




Anti-Aging

Dem Alter ein Schnippchen schlagen

Die Jugend zu erhalten – nicht nur im Geiste –, ist der Wunsch vieler. - © Fotolia/bernanamoglu Kensington/Wien. Sowohl die Zeit als auch die in unserer Umgebung vorhandene Strahlung, die den Menschen vor allem dann trifft... weiter




Klimawandel

Arktische Eisdecke noch nie so klein wie heuer

Boulder. (dpa) Kurz vor Ende des Winters erreicht das Meereis der Arktis seine größte Ausbreitung. Doch die Eisdecke war noch nie so klein wie heuer... weiter




Roman

Die Welt und ihr Schöpfer

Der Iran stiehlt ein verschlüsseltes Manuskript von Albert Einstein, entführt einen portugiesischen Physiker und lockt einen Historiker ins Land... weiter




Raumfahrt

Stephen Hawking will ins All fliegen

20170320hawk - © APAweb/AP, Matt Dunham London. Der Astrophysiker Stephen Hawking (75) hält an seinem Plan für eine Reise ins All fest. Ein solcher Flug würde ihn glücklich machen... weiter




Raumfahrt

SpaceX will 2018 Touristen ins All schicken

Washington. Vor mehr als 40 Jahren erreichte die Apollo-17-Mission der US-Raumfahrtbehörde Nasa den Mond. Dies war der bisher letzte bemannte Raumflug... weiter




Astronomie

Gleich sieben Anwärter

Bern. "Drei potenziell bewohnbare Welten um benachbarten sehr kühlen Zwergstern gefunden." - Mit dieser Meldung ließ Mitte des Jahres 2016 ein... weiter




Astrophysik

Visionär zu Leben im All

"Sind wir allein im Weltall?", war der Titel eines Manuskripts, das Churchill vor Kriegsausbruch 1939 verfasste. London/Wien. Es liest sich, als ob es erst gestern geschrieben wurde, und zeigt gleichzeitig auf, wie schnell Wissen sich überholt: In seinem Artikel... weiter




Weltraumforschung

Suche nach Leben wird fortgesetzt

Die Nasa schickt einen Lander nach Europa. - © Nasa Pasadena. (gral) Der Jupitermond Europa ist einer jener Orte in den Weiten des Kosmos, auf dem Weltraumforscher außerirdisches Leben zu finden hoffen... weiter




NASA

Bürgerin des Universums

Dass Frauen in der Weltraumforschung Karriere machen, war lange nicht selbstverständlich. "Hidden Figures", ein derzeit laufender Hollywood-Film über... weiter




Raumfahrt-Katastrophen

Katastrophenjahr der Raumfahrt

Die Apollo-1-Besatzung (Grissom, White, Chaffee, v.l.n.r.), die beim Test 1967 ums Leben kam. - © NASA Cape Kennedy Air Force Station, Startrampe 34: In Mitteleuropa ist gerade der 28. Jänner 1967 angebrochen, als in Florida ein Routinetest über die... weiter




Weltraumforschung

Kuriositäten aus dem All

Ein Curiosity-Selfie vom Mars. - © Nasa Washington/Wien. (dpa/gral) Dann und wann ein Selfie oder Geburtstagswünsche an den Kumpel nebenan - "Teenager Kicks: Happy 13th birthday, Opportunity... weiter




Roter Planet

Milliarden-Plan für Roten Staub

Pasadena/Wien. Am Jet Propulsion Laboratory der Nasa in Pasadena, Kalifornien, wird fieberhaft gearbeitet. Es steht viel auf dem Spiel... weiter




Raumfahrt

Vor 50 Jahren fing "Apollo 1" Feuer

20170123apoll - © APAweb/AFP/NASA Washington. Es hätte der erste große Schritt auf dem Weg zur Mondlandung werden sollen, doch es wurde erstmal das Ende... weiter





Werbung



Werbung