• vom 20.03.2015, 08:46 Uhr

Sonnenfinsternis 2015

Update: 20.03.2015, 15:41 Uhr

Sonnenfinsternis 2015

Ungetrübte Sicht auf die Verdunkelung




  • Artikel
  • Video
  • Kommentare (2)
  • Lesenswert (20)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZOnline, red

  • Das schöne Wetter bescherte der partiellen Sonnenfinsternis viele Zuschauer.

Sonnenfinsternis 2015

Wien. Die landesweit ungetrübte Sicht auf die Sonnenfinsternis lockte in allen Landeshauptstädten Österreichs viele Schaulustige ins Freie. Der Höhepunkt der partiellen Sonnenfinsternis war über Österreich zeitversetzt zu beobachten: In Bregenz war es bereits um 10.36 Uhr so weit, während man sich in Eisenstadt bis 10:46 Uhr gedulden musste. Es wurde deutlich dunkler und spürbar kühler.

Am Maria-Theresien-Platz vor dem Naturhistorischen Museum Wien fanden sich hunderte Leute zum "Public Viewing" ein, zu dem die Wiener Arbeitsgemeinschaft für Astronomie (WAA) geladen hatte. Viele Schaulustige kamen mit Rettungsdecken, die zusammengefaltet genügend Schutz vor den für die Augen gefährlichen direkten Sonnenstrahlen boten. Dass Sonnen- oder 3D-Brillen keinen ausreichenden Schutz bieten, war nicht allen Interessierten bewusst.

Werbung

Echte Schutzbrillen waren bereits in den vergangenen Tage restlos ausverkauft. Sein Ende findet das kosmische Schattenspiel in Westösterreich um ca. 11.48 Uhr, in Wien um 11.58 Uhr.

Das kosmische Schattenspiel begann in Wien um 9.37 Uhr, in Bregenz bereits um 9.27 Uhr. Der Mond schob sich im rechten oberen Viertel vor die Sonnenscheibe. Die größte Verfinsterung war um 10.46 Uhr (Bregenz: 10.36 Uhr) erreicht, der Mond deckte 63 Prozent der Sonnenfläche ab. Über die linke obere Hälfte verließ der Mond darauf die Sonnenscheibe, die Finsternis endete in Wien um 11.58 Uhr (Bregenz: 11.48 Uhr).

Sonnenfinsternis 2015






2 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2015-03-20 08:52:07
Letzte nderung am 2015-03-20 15:41:06



Sonnenfinsternis 2015

Alles zur Sonnenfinsternis 2015

20150318Sonnenfinsternis02 - © WZ-Montage: Corbis/Stereo project/Nasa/Michael Bens/Kinetikon Pictures, PlanetariumWien Wann genau findet die partielle Sonnenfinsternis statt? Im Westen Österreichs wird das kosmische Schattenspiel zuerst zu sehen sein... weiter




Kulturgeschichte

Sonnenfinsternis A bis Z

Wölfe - © John Charles Dollman (1851–1934) Ägypten : Eine Finsternis aus dem Jahr 610 v.d.Z. ist auf einem Papyrus dokumentiert. Dass "der Himmel die Sonnenscheibe verschlungen hat"... weiter




Sonnenfinsternis

Die ferne große Sonne

Die Sonne und der Mond scheinen am Himmel ähnlich groß zu sein. Bei einer ringförmigen Sonnenfinsternis bedeckt der kleine Mond die große Sonne fast ganz.Foto und Grafik : Pinter 1980 feierte Griechenland den 2300. Geburtstag seines großen Denkers Aristarch, obwohl niemand weiß, wann genau er das Licht der Welt erblickt hat... weiter




USA

Als die Sonne verschwand

SOLAR-ECLIPSE/USA - © apaWeb / Reuters Millionen Menschen warten auf die totale Sonnenfinsternis am Montag in den USA. Das seltene Spektakel, bei dem der Mond die Sonne komplett verdunkelt... weiter




Sonnenfinsternis

In die Sonne schauen

Schattenspiel

Partielle Sonnenfinsternis zum Frühlingsbeginn

20150309sonne - © Grafik: APA Wien. Zum Frühlingsbeginn am 20. März gibt es ein herausragendes Ereignis: Am Vormittag ist - wolkenloser Himmel vorausgesetzt - von Österreich aus... weiter




Sonnenfinsternis 2015

Der Blick auf die finstere Sonne

Sonnenbrillenfinsternis - © Fotolia / urmoments Wien. Besuch bei einem Wiener Optiker am Donnerstag: "Haben sie Sonnenfinsternis-Brillen? Mein Sohn braucht so etwas in der Schule... weiter




Astronomie

Seltene Mikro-Sonnenfinsternis

Wien. Mit dem Merkurtransit steht am 9. Mai das interessanteste Himmelsereignis des Jahres bevor. Merkur, der innerste und kleinste Planet des... weiter




Sonnenfinsternis

Die Sonne hinter dem Mond

Wien. Hinter dem Mond werden Menschen eingeordnet, die vom praktischen Leben auf dieser Erde keine Ahnung zu haben scheinen... weiter





Werbung




Werbung


Werbung