Dossier
Staatsverweigerer, Souveräne und Freemen

Die Republik Österreich ist für sie nur eine Firma. Den Staat, seine Organe und Institutionen lehnen sie ab. Beamte werden drangsaliert. Sie weigern sich, Steuern und Abgaben zu bezahlen. Unter ihnen finden sich rechte Verschwörungstheoretiker, völkische Esoteriker, Kampfsportler, aber auch Aussteiger und Sinnsuchende. Die heimische Staatsverweigerer-Szene mit den deutschen Reichsbürgern zu vergleichen, wäre unzutreffend – dennoch ist das Gefahrenpotenzial hoch. Die Gewaltbereitschaft der Szene nehme zu, warnen Behörden und Experten. Was macht das Phänomen Staatsverweigerer aus?

Reichsbürger, Freemen, OPPT-Anhänger und Aussteiger: Immer mehr Menschen driften ins Milieu der Verschwörungstheorien ab - oder sagen sich gänzlich los. Die Behörden sind ratlos. - © Getty Images/Foxtrot 101

Reichsbürger und Freemen

Bin dann mal weg48

  • Die Zahl jener, die sich vom Staat lossagen, wächst. Die "Freemen"-Bewegung wurde lange ignoriert, sagen Experten.

Wien. Sie weigern sich, Strafmandate oder Steuern zu bezahlen, sie ziehen sich auf Bauernhöfe und Landsitze zurück oder erklären ihre Häuser und Wohnungen gleich zu "exterritorialen Gebieten", deren "Souverän" sie sind. Sie lehnen den Staat ab und stellen sich selbst eigene Ausweise oder Autokennzeichen aus: In Deutschland sorgt die sogenannte... weiter




zurück zu Dossiers


Werbung




Werbung