• vom 11.04.2017, 16:20 Uhr

Syrien - Ein zerstörtes Land

Update: 11.04.2017, 16:28 Uhr

Türkei

Tests bestätigen Einsatz von Sarin bei Angriff in Syrien




  • Artikel
  • Kommentare (6)
  • Lesenswert (5)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, AFP

  • Blut- und Urinproben von Opfer analysiert.

Bei dem Angriff in der Kleinstadt in der nordwestlichen Provinz Idlib waren 87 Menschen getötet worden. Die Türkei macht ebenso wie die USA und andere westliche Staaten den syrischen Machthaber Bashar al-Assad für den Angriff verantwortlich. - © APAweb/AP/Media Office Of Moadamiyeh

Bei dem Angriff in der Kleinstadt in der nordwestlichen Provinz Idlib waren 87 Menschen getötet worden. Die Türkei macht ebenso wie die USA und andere westliche Staaten den syrischen Machthaber Bashar al-Assad für den Angriff verantwortlich. © APAweb/AP/Media Office Of Moadamiyeh

Ankara. Bei dem Angriff im syrischen Khan Sheikhoun ist nach Angaben der Türkei tatsächlich das Nervengas Sarin eingesetzt worden. Eine Analyse von Blut- und Urinproben von Opfern, die nach dem Angriff in die Türkei gebracht worden waren, habe bestätigt, dass Sarin eingesetzt worden sei, sagte der türkische Gesundheitsminister Recep Akdag am Dienstag laut der amtlichen Nachrichtenagentur Anadolu.

Bei dem Angriff in der Kleinstadt in der nordwestlichen Provinz Idlib waren 87 Menschen getötet worden. Die Türkei macht ebenso wie die USA und andere westliche Staaten den syrischen Machthaber Bashar al-Assad für den Angriff verantwortlich. Die Regierung in Damaskus und Russland dagegen geben den Rebellen die Schuld. Demnach wurde bei dem Luftangriff ein Lager der Aufständischen mit Giftgas getroffen.

In Vergeltung für den mutmaßlichen Giftgasangriff ordnete US-Präsident Donald Trump in der Nacht zu Freitag einen Luftangriff auf den syrischen Militärflughafen an, von dem der Angriff geflogen worden war. Während die meisten westlichen Staaten ebenso wie die Türkei und die syrische Opposition den US-Vergeltungsschlag begrüßten, wurde er von Syrien und seinen Verbündeten Russland und dem Iran scharf verurteilt.

Werbung



Schlagwörter

Türkei, Syrien, Giftgas

6 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-04-11 16:27:39
Letzte nderung am 2017-04-11 16:28:36




Werbung



Bürgerkrieg

Heftige Explosion am Flughafen in Damaskus gemeldet

Eine heftige Explosion hat nach Angaben von Aktivisten Donnerstag früh Damaskus erschüttert. Die Detonation am Internationalen Flughafen war in weiten... weiter




Syrien

Frankreich macht Assad-Regierung für Giftgas-Angriff verantwortlich

Opfer des Giftgasangriffs in Khan Sheikhoun in der syrischen Provinz Idlib kämpfen ums Überleben. - © APAweb/Reuters, Ammar Abdullah Paris. Frankreich macht die syrische Regierung für den Giftgas-Angriff in Khan Sheikhoun mit 87 Todesopfern verantwortlich. Der Sarin-Einsatz vom 4... weiter




Bürgerkrieg

Erdogan: Keine Lösung für Syrien mit Assad an der Macht

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat erneut die Entmachtung des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad gefordert... weiter




Türkei

Viele Tote bei türkischen Luftangriffen in Syrien und Irak

SYRIA-CONFLICT-KURDS-HASAKEH - © APAweb / AFP, DELIL SOULEIMAN Istanbul/Beirut. Bei Angriffen der türkischen Luftwaffe auf mutmaßliche Ziele der kurdischen Extremistengruppe PKK hat es in Syrien und im Irak... weiter




Terrorismus

Drahtzieher des Istanbuler Anschlags laut US-Angaben tot

US-Soldaten in Syrien haben nach Angaben Washingtons einen ranghohen Kämpfer der Jihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) und Hintermann des Anschlags... weiter




OPCW

Sarin-Einsatz "unbestreitbar"

Den Haag. Bei dem Angriff auf den syrischen Ort Khan Sheikhoun ist nach Angaben von Experten "unbestreitbar" das Nervengas Sarin oder eine ähnliche... weiter




Syrien

Mindestens 100 Tote nach Anschlag auf evakuierte Syrer

Syria - © APAweb/Reuters Aleppo. Nach dem Anschlag auf einen Buskonvoi am Samstag in Syrien ist die Zahl der Toten auf mindestens 110 gestiegen... weiter





Twitter Wall



Werbung