• vom 11.04.2017, 16:20 Uhr

Syrien - Ein zerstörtes Land

Update: 11.04.2017, 16:28 Uhr

Türkei

Tests bestätigen Einsatz von Sarin bei Angriff in Syrien




  • Artikel
  • Kommentare (6)
  • Lesenswert (5)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von WZ Online, APA, AFP

  • Blut- und Urinproben von Opfer analysiert.

Bei dem Angriff in der Kleinstadt in der nordwestlichen Provinz Idlib waren 87 Menschen getötet worden. Die Türkei macht ebenso wie die USA und andere westliche Staaten den syrischen Machthaber Bashar al-Assad für den Angriff verantwortlich. - © APAweb/AP/Media Office Of Moadamiyeh

Bei dem Angriff in der Kleinstadt in der nordwestlichen Provinz Idlib waren 87 Menschen getötet worden. Die Türkei macht ebenso wie die USA und andere westliche Staaten den syrischen Machthaber Bashar al-Assad für den Angriff verantwortlich. © APAweb/AP/Media Office Of Moadamiyeh

Ankara. Bei dem Angriff im syrischen Khan Sheikhoun ist nach Angaben der Türkei tatsächlich das Nervengas Sarin eingesetzt worden. Eine Analyse von Blut- und Urinproben von Opfern, die nach dem Angriff in die Türkei gebracht worden waren, habe bestätigt, dass Sarin eingesetzt worden sei, sagte der türkische Gesundheitsminister Recep Akdag am Dienstag laut der amtlichen Nachrichtenagentur Anadolu.

Bei dem Angriff in der Kleinstadt in der nordwestlichen Provinz Idlib waren 87 Menschen getötet worden. Die Türkei macht ebenso wie die USA und andere westliche Staaten den syrischen Machthaber Bashar al-Assad für den Angriff verantwortlich. Die Regierung in Damaskus und Russland dagegen geben den Rebellen die Schuld. Demnach wurde bei dem Luftangriff ein Lager der Aufständischen mit Giftgas getroffen.

In Vergeltung für den mutmaßlichen Giftgasangriff ordnete US-Präsident Donald Trump in der Nacht zu Freitag einen Luftangriff auf den syrischen Militärflughafen an, von dem der Angriff geflogen worden war. Während die meisten westlichen Staaten ebenso wie die Türkei und die syrische Opposition den US-Vergeltungsschlag begrüßten, wurde er von Syrien und seinen Verbündeten Russland und dem Iran scharf verurteilt.

Werbung



Schlagwörter

Türkei, Syrien, Giftgas

6 Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)



Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2017-04-11 16:27:39
Letzte nderung am 2017-04-11 16:28:36




Werbung



Syrien

USA wollen an Kurden gelieferte Waffen zurück

Ankara/Canberra. Die USA wollen an kurdische Milizen in Syrien gelieferte Waffen nach einem Sieg über die Islamisten-Miliz IS wieder zurückfordern... weiter




Flüchtlinge

"Entweder wir sterben hier oder auf dem Meer"

Melissa Fleming und Doaa al Zamel bei ihrem Besuch in Wien. - © Thomas Seifert "Wiener Zeitung": Melissa Fleming, Sie haben als Sprecherin des Flüchtlingshilfswerks der Vereinten Nationen schon viele Flüchtlingsschicksale gehört... weiter




Syrien

Russland droht mit Angriff

20170619syria - © APA, Vadim Grishankin/Russian Defense Ministry Press Service via AP, Beirut/Moskau. Die USA wollen die durch Abschuss eines syrischen Kampfjets ausgelösten Spannungen im Verhältnis zu Russland rasch wieder entschärfen... weiter




Raubkunst

Alt, kostbar, illegal

Seit Ausbruch des Krieges im Jahr 2011 hat die syrische Antikenbehörde zwar zahlreiche Kulturgüter nach Damaskus in Sicherheit bringen können. Doch gegen Schmuggel und illegale Ausgrabungen ist auch sie machtlos. - © Reuters Damaskus/Wien. Mit der US-Invasion im Jahr 2003 begann im Irak ein beispielloser Raubzug. 15.000 Objekte wurden alleine aus dem Nationalmuseum in... weiter




Flüchtlinge

Noch nie waren so viele Menschen auf der Flucht

20170619_refsudan - © APAweb / AP Photo, Sam Mednick Wien/Genf. Die Zahl von Flüchtenden und Vertriebenen hat im vergangenen Jahr mit 65,6 Millionen den höchsten jemals registrierten Stand erreicht... weiter




IS

Syrisches Kampfjet von US-geführter Koalition abgeschossen

Die US-Luftwaffe hat am Sonntag ein syrisches Kampfflugzeug abgeschossen. Die syrische Maschine sei sofort abgeschossen worden... weiter




IS

Iran bombardiert IS-Stellungen in Syrien

Der Iran hat nach eigenen Angaben "Stützpunkte von Terroristen" in Syrien mit Raketen angegriffen. Die iranischen Revolutionsgarden (IRGC) hätten am... weiter





Twitter Wall



Werbung