Dossier Syrien

Syrien - Ein zerstörtes Land
Der Bürgerkrieg in Syrien ist eine militärische Auseinandersetzung zwischen Truppen der Regierung von Präsident Baschar al-Assad und den Kämpfern von Oppositionsgruppen. Der Auslöser des Bürgerkriegs war ein friedlicher Protest im Zuge des Arabischen Frühlings Anfang 2011, der zum bewaffneten Konflikt eskaliert ist.

Syrien

Gefangen im Flüchtlingslager Jarmuk

Rund 18.000 Menschen haben sich vor den Kämpfen im Bürgerkriegsland in das Camp Jarmuk geflüchtet. Kämpfer der Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hatten Jarmuk Anfang April angegriffen. Sie nahmen den Großteil des Viertels im Süden der syrischen Hauptstadt Damaskus ein, das aus einem palästinensischen Flüchtlingslager hervorgegangen ist. Seit dem Beginn der Kämpfe mit den Dschihadisten... weiter




Bürgerkrieg in Syrien

Experte: Noch keine Alternative zu Assad

  • Grund ist Zersplitterung innerhalb der Opposition

Bern. Vier Jahre nach Beginn des Konflikts in Syrien hält sich das Regime von Syriens Präsiden Bashar al-Assad an der Macht. Ein Grund dafür ist die Zersplitterung der Rebellen. Nach Ansicht des französischen Nahostforschers Fabrice Balanche, der als Syrien-Experte gilt, wird sich der Westen im Kampf gegen die Jihadisten der Organisation "Islamischer Staat" (IS) mit Assad arrangieren müssen... weiter




Bashar al-Assad

Syriens Staatschef fest im Sattel

Damaskus. Vier Jahre nach dem Beginn des blutigen Konflikts in Syrien nehmen Mord und Zerstörung in dem Land kein Ende. Die Hoffnungen der westlichen und arabischen Welt auf einen Sturz von Staatschef Bashar al-Assad scheinen inzwischen jedoch vollkommen zerschlagen. Der 49-Jährige sitzt inmitten der chaotischen Zustände fester denn je im Sattel. Vor allem angesichts des Vorrückens der... weiter




Syrischer Bürgerkrieg

Sechs Gründe, warum der Bürgerkrieg in Syrien weitergehen wird

  • Kein baldiges Ende des Konflikts in Sicht.

Damaskus. Seit vier Jahren tobt in Syrien ein blutiger Bürgerkrieg. Am 15. März 2011 nahm er seinen Anfang - sechs Gründe, warum der Konflikt eskaliert und ein schnelles Ende unwahrscheinlich ist. Einmischung von Außen: Das Regime von Bashar al-Assad hat mit Russland und dem schiitischen Iran mächtige Verbündete im Ausland. Teheran unterstützt Damaskus mit Geld und Kämpfern... weiter




Syrien

Vier Jahre des Versagens10

  • Die Weltgemeinschaft sieht dem Bürgerkrieg in Syrien fassungslos zu - und allzu oft lediglich tatenlos.

Damaskus/Wien. (da) Niemand kann behaupten, die Monstrosität der Verbrechen wäre nicht bekannt gewesen. 220.000 Menschen kamen in den vergangenen vier Jahren in Syrien ums Leben. Was als Aufstand gegen Machthaber Bashar al-Assad im Zuge des "Arabischen Frühlings" begann, hat sich in einen grausamen Bürgerkrieg mit internationaler Beteiligung gewandelt. Alleine 2014 mussten 76... weiter




zurück zu Dossiers



Werbung



Int. Beziehungen

Israels Armee beschoss syrische Militärstellung

Israels Armee hat eine syrische Militärstellung beschossen. Dabei seien zwei Mitglieder der syrischen Regierungskräfte verletzt worden... weiter




Syrien

Militärbündnis erklärt Rakka für befreit

20171020Rakka - © APAweb / AP Photo, Gabriel Chaim Rakka. Die von den USA unterstützten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) haben eine komplette Befreiung der früheren IS-Hochburg Rakka verkündet... weiter




IS-Hochburg

Rakka zurückerobert

20171014Rakka - © APAweb / Reuters, Erik De Castro Rakka. Die einstige IS-Hochburg Rakka in Syrien steht nach Angaben der syrischen Kurden-Miliz YPG unmittelbar vor der vollständigen Eroberung... weiter




Syrien

Russische Luftwaffe tötet 120 IS-Kämpfer und 60 Söldner

Moskau. Die russische Luftwaffe hat nach Moskauer Angaben binnen 24 Stunden mindestens 180 Kämpfer in Syrien getötet... weiter




Kurden

Syrien bereit zu Autonomie-Verhandlungen mit Kurden

Beirut. Angesichts zunehmender Spannungen hat die syrische Regierung den Kurden in ihrem Land Bereitschaft zu Verhandlungen über eine Autonomie... weiter




Referendum

"Unabhängiges Kurdistan wird Türkei nicht besonders schwer treffen"

Irakische Kurden demonstrieren in Erbil ihre Unterstützung für das anstehende Referendum . - © reuters Wien. Das geplante Unabhängigkeitsreferendum der irakischen Kurden sorgt in der Region für helle Aufregung und scharfe Kritik... weiter




Irak

Anti-IS-Offensive in Grenzgebiet zu Syrien

Beirut/Bagdad. Das von den USA unterstützte kurdisch-arabische Bündnis SDF in Syrien hat Russland erstmals Luftangriffe auf seine Kämpfer vorgeworfen... weiter





Twitter Wall



Werbung