Die Verhandler für EU und USA .

Dossier
TTIP

Verhandlungen über eine Freihandelszone zwischen EU und USA
Die Europäische Union und die USA wollen gemeinsam die größte Freihandelszone der Welt schaffen. Welche Folgen hätte die Einführung der größten Freihandelszone der Welt für die rund 800 Millionen Einwohner? Ein Dossier dazu mit Hintergründen, Berichten, Kommentaren, und ausgewählten Beiträgen über die WTO und den Handel rund um den Globus allgemein.

TTIP

Nach Stillstand in den Verhandlungen ringt man nun hinter verschlossenen Türen um Kompromisse. - © reu

Welthandelskonferenz

Letztes Aufbäumen

  • Für Indien hat die Ernährung Vorrang vor dem Welthandelsabkommen.

Nusa Dua. (ag/vee) 30 Grad zeigte das Thermometer in Nusa Dua, einem Ferienort im Süden von Bali, am Mittwoch. Laut Prognosen steigt die Temperatur im indonesischen Urlaubsparadies während der nächsten Tage weiter. Richtig heiß dürfte es aber auf der hier am Dienstag gestarteten Konferenz der... weiter




Angst vor dem Einzug von GVO bei Kritikern des Abkommens . . . - © EPA

Freihandelsabkommen

Alles nur Hirngespinste?13

  • Kommen mit dem EU-US-Freihandelsabkommen Gentechlebensmittel und Hormonfleisch in unsere Regale?

Brüssel. Die Panik vor einem Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA ist groß, die Gründe zahllos: Einzug gentechnisch veränderter Organismen (GVO) durch die Hintertür; Firmen, die Staaten klagen, weil sich diese weigern, Profitgelüsten zu Schaden der Umwelt nachzugeben; Herunterfahren des... weiter




WTO

EU und USA warnen vor Misserfolg der Welthandelskonferenz

  • Projekt "Entwicklung durch Handel" droht an Blockade Indiens zu scheitern.

Nusa Dua. Die Europäische Union und die USA haben vor einem drohenden Misserfolg der 9. Welthandelskonferenz auf Bali gewarnt. "Die Sturmwolken des Scheiterns hängen direkt über uns", sagte EU-Handelskommissar Karel De Gucht am Mittwoch am Rande der Verhandlungen über ein Vertragswerk für den... weiter




DNA-Veränderungen als Zankapfel. - © epa

EU

Großer Streitpunkt Gentechnik

  • Angst vor Einzug von Gen-Lebensmitteln durch die Hintertür.

Wien. (aum) Gentechnisch veränderte Organismen (GVO) sind Standard in den USA. 88 Prozent des dort angebauten Mais und 94 Prozent der Sojabohnen sind genmanipuliert. In der EU hingegen gelten die strengsten Vorschriften weltweit, die von einzelnen Mitgliedstaaten noch verschärft werden... weiter




EU-Verhandler Ignacio Garcia Bercero (l.) und sein US-Vis-à-vis Dan Mullaney in Brüssel. - © epa

EU

Bei Chlorhuhn vergeht Europas Appetit11

  • Die Vereinheitlichung von Vorschriften ist schwierig.

Brüssel/Washington. Es ist ein monumentaler Wirtschaftsdeal und gleichzeitig ein riesiges Geheimnis: Die beiden größten Volkswirtschaften der Welt, die EU und die USA, planen ein Freihandelsabkommen. Die Freihandelszone wäre mit 800 Millionen Einwohnern so groß wie keine andere auf der Welt... weiter




Europa

Frankreich will Europas Filmindustrie schützen

  • Audiovisuelles und Internet sollen in den Verhandlungen mit den USA ausgeklammert werden.

Luxemburg/Berlin. Frankreich fürchtet den Einfluss von Hollywood und dem Silicon Valley – und daran könnten die Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA scheitern, bevor sie begonnen haben. "Ich würde sagen, die Chancen für eine Vereinbarung stehen 50:50"... weiter




Freihandelsabkommen

Letta hat es eilig2

  • Italiens Premier will Verhandlungen unter italienischer Ratspräsidentschaft bis Ende 2014 beendet haben.

Washington. Geht es nach dem italienischen Ministerpräsident Enrico Letta, soll das geplante Freihandelsabkommens zwischen der EU und den USA noch bis Ende 2014 fertig verhandelt sein. Das sagte Letta nach einem Treffen mit US-Präsident Barack Obama am in Washington... weiter




EU

Freihandel zwischen EU und Kanada

Brüssel. Die Europäische Union und Kanada haben am Freitag ein Wirtschafts- und Handelsabkommen vereinbart. Die fast vollständige Öffnung der jeweiligen Märkte in praktisch allen Bereichen soll auf beiden Seiten des Atlantiks mehr Wachstum schaffen. "Dieses Abkommen ist ein Wendepunkt in den... weiter




Grafik zum Vergrößern bitte anklicken

Globalisierung

Vom Ende der Globalisierung5

  • Welthandelskonferenz im Dezember in Bali droht Nullnummer zu werden - nicht alle bedauern das.

Brüssel. "Die Welthandelskonferenz im Dezember auf Bali steht unter keinem guten Stern", sagt ein EU-Abgeordneter zur "Wiener Zeitung". "Ein Scheitern ist möglich, und das würde wohl das Ende des multilateralen Welthandelssystems bedeuten." Im Klartext: Einen völlig liberalisierten Welthandel würde... weiter




Freihandelsabkommen

Hintergrund: Freihandelszonen

Berlin. In einer Freihandelszone vereinigen sich mehrere Staaten zu einem einheitlichen Zollgebiet. Der Wegfall von Zöllen und Handelsrestriktionen soll das Wirtschaftsleben beleben. Außenzölle zu Drittstaaten bleiben aber bestehen. Als Gegenstück zum EU-Vorläufer EWG (später EG) gründeten 1960... weiter




zurück zu Dossiers


Freihandelsabkommen

Zwischen "reizvoller" wirtschaftlicher Dynamik und böser Vorahnung wegen der Informationssperre

Wien/Brüssel. (vee/wak) Die EU verhandelt derzeit über ein Abkommen zum Abbau von Zollschranken und "Handelshemmnissen" mit den USA - das... weiter




EU

TTIP: Geschlossene Gesellschaft

Washington/Brüssel/Wien. Auf Ignacio Garcia Bercero, EU-Chefverhandler für das Transatlantische Freihandels- und Investitionsabkommen TTIP... weiter




Medien

Der Preis der Freiheit

Mehr Mainstream für Barroso, hier vor dem Hotel Carlton, Cannes, 2008: US-Großproduktionen gehören dort zum Geschäft. - © epa "Unsere europäischen Filme haben alle einen Nährboden, regionalen oder nationalen, und das macht auch das europäische Kino aus... weiter





Werbung



Twitter Wall


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Mit einem Stups zum Nobelpreis
  2. Mehr Zuckerl für die private Pensionsvorsorge?
  3. "Da wird die liebe Post auf etwas sitzen bleiben"
  4. Der tschechische Boom
  5. Warten auf den Party-Crasher
Meistkommentiert
  1. Österreicher sind ihrem Bargeld treu - Banken trotzdem unter Druck
  2. Der tschechische Boom
  3. Mehr Zuckerl für die private Pensionsvorsorge?
  4. Es kommt doch auf die Größe an
  5. Europas Himmel wird neu geordnet



Werbung