Die Verhandler für EU und USA .

Dossier
TTIP

Verhandlungen über eine Freihandelszone zwischen EU und USA
Die Europäische Union und die USA wollen gemeinsam die größte Freihandelszone der Welt schaffen. Welche Folgen hätte die Einführung der größten Freihandelszone der Welt für die rund 800 Millionen Einwohner? Ein Dossier dazu mit Hintergründen, Berichten, Kommentaren, und ausgewählten Beiträgen über die WTO und den Handel rund um den Globus allgemein.

TTIP

Sepp Schellhorn (Neos) und Michel Reimon (Grüne) im Doppelinterview.  - © Moritz Ziegler

TTIP

"Sie malen Schreckgespenster an die Wand"34

  • Neos-Mandatar Sepp Schellhorn im Streitgespräch mit dem EU-Abgeordneten Michel Reimon von den Grünen.

Wien. Seit Juni 2013 laufen die Verhandlungen für ein Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU, kurz TTIP. Ziel ist dabei der Abbau von Handelshemmnissen, um so für mehr Wachstum zu sorgen. Bei einem Abschluss würde die weltgrößte Freihandelszone entstehen... weiter




"Stoppt das trojanische Pferd", lautet diese Forderung in Schweden. - © Creative Commons - Johan Jönsson

TTIP

Zweifel und Misstrauen gegen TTIP wachsen6

  • Die USA reagieren gelassen auf geleakte Dokumente. In der EU wachsen die Zweifel.

Washington/Brüssel. (apa/dpa) Demonstrativ gelassen reagierte das Weiße Haus auf die Veröffentlichung bisher geheimer Details zu den Verhandlungen über das Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP. Die Umweltorganisation Greenpeace hatte bisher unter Verschluss gehaltene Dokumente ins Internet... weiter




- © Privat

TTIP

"Landwirtschaft gehört herausgenommen"3

  • Neue TTIP-Papiere dokumentieren, wie weit Positionen der USA und Europa bei Verhandlungen auseinander liegen.

Die Verhandlungen über das transatlantische Freihandelsabkommen TTIP zwischen den USA und Europa gehen in das vierte Jahr und gestalten sich zäher, als es die Protagonisten erwartet haben: Denn der Widerstand bei jenen, die nicht in die Verhandlungen eingebunden sind, wächst... weiter




Freihandelsabkommen

Spar, Biobauern und Greenpeace im Schulterschluss gegen TTIP3

  • Eine neue Studie belegt geringe Wertschöpfungseffekte für heimische Wirtschaft.

Wien. Der Handelsriese Spar, der Verband heimischer Biobauern und die Umweltorganisation Greenpeace machen einen Schulterschluss gegen das umstrittene EU-US-Freihandelsabkommen TTIP. Zündstoff liefert ihnen eine aktuelle Studie der Wirtschaftsinstitute IHS und ÖFSE... weiter




TTIP

Grüne klagen die EU-Kommission

Die Grünen-Fraktion im Deutschen Bundestag will vor Gericht mehr Transparenz für die Verhandlungen über das Handelsabkommen TTIP erstreiten. Drei Politiker haben deshalb Klage gegen die EU-Kommission beim Gericht der Europäischen Union (EuG) in Luxemburg eingereicht Sie wollen... weiter




Freihandelsabkommen TTIP

Letzte Runde der Sondierungsphase startet9

  • Europäer wollen neue Vorschläge auf den Tisch legen.

Berlin. Seit drei Jahren verhandelt eine dreistellige Zahl von Experten aus Europa und den USA über das umstrittene Freihandelsabkommen TTIP. Am Montag gehen die Gespräche nun in die zwölfte Runde. Doch immer noch ist völlig offen, ob der angestrebte große Wurf gelingt... weiter




TTIP

Drum prüfe, wer sich ewig bindet18

  • Die Verhandlungen rund um internationale Schiedsgerichte gehen weiter, die Kritik bleibt dieselbe.

Wien/Brüssel. Unternehmen ziehen gegen Staaten vor internationale Schiedsgerichte - auf der Basis von internationalen Investitionsschutzabkommen. Kaum ein Punkt in den laufenden Verhandlungen zum Transatlantischen Handelsabkommen (TTIP) zwischen den USA und der EU regt so sehr auf wie dieser... weiter




Hundertausende marschierten in Berlin gegen TTIP. - © dap / Kay Nietfeld

Deutschland

Massenproteste gegen TTIP9

  • EU-Digitalkommissar möchte das Handelsabkommen dennoch vor Ende von Obamas Amtszeit fertig haben.

Berlin. Die Veranstalter wollen 250.000 Menschen gezählt haben, die Polizei kam nur auf 100.000. Jedenfalls war die Menschenmasse unübersehbar, die am Samstag in Berlin gegen TTIP protestierte, das geplante EU-Freihandelsabkommen mit den USA. "Heute ist ein großer Tag für die Demokratie"... weiter




Internationale Konzerne können vor dem internationalen Schiedsgerichtin Washington Staaten klagen.

Internationales Schiedsgericht

Schattenrecht für heimische Firmen5

  • TTIP: Auch österreichische Unternehmen ziehen vor internationale Schiedsgerichte.

Wien. Die Casinos Austria gegen den argentinischen Staat. OMV versus die Türkei. EVN gegen Bulgarien. Internationale Unternehmen verklagen auf der Basis von Investitionsschutzabkommen ganze Staaten. Kaum ein Punkt in den derzeit laufenden Verhandlungen zum Transatlantischen Handelsabkommen (TTIP)... weiter




TTIP

Deutschland fordert Einblick in TTIP-Dokumente8

  • Bericht: Washington gewährt nur Regierungsbeamten Zugang.

Düsseldorf. In einem Protestschreiben an die US-Regierung hat der deutsche Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) Einblick in die Verhandlungsdokumente zum geplanten Freihandelsabkommen TTIP für deutsche Abgeordnete verlangt. In einem Brief Lammerts an US-Botschafter John B... weiter




zurück zu Dossiers


Freihandelsabkommen

Zwischen "reizvoller" wirtschaftlicher Dynamik und böser Vorahnung wegen der Informationssperre

Wien/Brüssel. (vee/wak) Die EU verhandelt derzeit über ein Abkommen zum Abbau von Zollschranken und "Handelshemmnissen" mit den USA - das... weiter




EU

TTIP: Geschlossene Gesellschaft

Washington/Brüssel/Wien. Auf Ignacio Garcia Bercero, EU-Chefverhandler für das Transatlantische Freihandels- und Investitionsabkommen TTIP... weiter




EU

Großer Streitpunkt Gentechnik

DNA-Veränderungen als Zankapfel. - © epa Wien. (aum) Gentechnisch veränderte Organismen (GVO) sind Standard in den USA. 88 Prozent des dort angebauten Mais und 94 Prozent der Sojabohnen sind... weiter




Freihandelsabkommen

Hintergrund: Freihandelszonen

Berlin. In einer Freihandelszone vereinigen sich mehrere Staaten zu einem einheitlichen Zollgebiet. Der Wegfall von Zöllen und Handelsrestriktionen... weiter




Medien

Der Preis der Freiheit

Mehr Mainstream für Barroso, hier vor dem Hotel Carlton, Cannes, 2008: US-Großproduktionen gehören dort zum Geschäft. - © epa "Unsere europäischen Filme haben alle einen Nährboden, regionalen oder nationalen, und das macht auch das europäische Kino aus... weiter





Werbung



Twitter Wall


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Gas-Großhandelspreise in Europa gestiegen
  2. Russische Gasexporte nach Südeuropa gestört
  3. Selbstversuch im Bitcoin-Fieber
  4. Die Wirtschaft wächst weiter
  5. Mögliche Staatshilfe bei Siemens-Umbau erst im Frühjahr konkreter
Meistkommentiert
  1. Trendwende am Arbeitsmarkt
  2. Im Teufelskreis
  3. Nun ist ein Dreier vor dem Komma
  4. Wieder Ablehnungsantrag gegen Buwog-Richterin
  5. Fiskalrat fordert Sparbudget



Werbung