Die Ukraine bekommt Unterstützung aus den USA. - © APAweb / AP, The Record of Bergen County, Kevin R. Wexler

Ukraine-Krise

Poroschenko: USA bürgen für weitere Ukraine-Schulden

  • USA lehnten aber Waffenlieferungen an Ukraine ab.

Washington. Die USA haben der Ukraine nach den Worten von deren Präsident Petro Poroschenko weitere Bürgschaften über eine Milliarde Dollar zugesagt, damit das Land Gelder am Finanzmarkt aufnehmen kann. Poroschenko teilte dies nach seinem Besuch in Washington am Freitag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Die US-Regierung hatte dem ukrainischen Staatschef zuvor bereits Hilfen in Höhe von... weiter




Petro Poroschenko wirbt vor dem US-Kongress um Unterstütztung. - © APAweb / Reuters, Kevin Lamarque

Urkaine-Krise

Poroschenko bittet USA um Schutz vor Russland5

  • Ukraines Präsident spricht vor Kongress in Washington.

Washington. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat die USA in einer Rede vor dem Kongress um Schutz vor der militärischen Bedrohung aus Russland gebeten. Die USA müssten seinem Land einen "besonderen Sicherheits- und Verteidigungsstatus" gewähren und es damit stärker an die NATO heranführen, sagte Poroschenko am Donnerstag bei einer gemeinsamen Sitzung von Senat und Repräsentantenhaus... weiter




Das Ministerkomitee des Europarats hat Russland aufgefordert, "alle seine Truppen" aus der Ukraine abzuziehen. - © APAweb/EPA, Victoria Sinistra

Erklärung

Europarat fordert Abzug russischer Truppen aus Ukraine1

  • Ministerkomitee besteht auf freien Wahlen in der gesamten Ukraine.

Straßburg. Das Ministerkomitee des Europarats hat Russland aufgefordert, "alle seine Truppen" aus der Ukraine abzuziehen. Außerdem müsse Moskau auf "jede weitere militärische Einmischung" in der Ukraine verzichten, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Erklärung des Ministerkomitees. Dies gelte auch für Waffenlieferungen an die Konfliktparteien... weiter




Im Osten der Ukraine sind trotz Waffenruhe wieder Kämpfe aufgeflammt. - © APAweb / AP, Darko Vojinovic

Ukraine-Krise

Parlament beschließt Gesetz über Sonderstatus für Osten1

  • Amnestie für Separatisten vorgesehen - Gesetz auf drei Jahre befristet.

Kiew/Moskau. Im Ringen um Frieden in der Ostukraine hat das Parlament in Kiew ein Gesetz über den Sonderstatus der Konfliktregion sowie eine Amnestie für die Separatisten beschlossen. Damit sollen die Selbstverwaltungsrechte der Regionen Donezk und Lugansk gestärkt werden, teilte Präsident Petro Poroschenko am Dienstag mit. Der prowestliche Staatschef hatte das Gesetz erst am Vormittag in der... weiter




Ukraine-Krise

UNO plant umfangreiche Lebensmittel-Hilfe

  • 120.000 Bedürftige im Krisengebiet sollen unterstützt werden.

Genf. Die Vereinten Nationen planen für die Konfliktregionen der Ukraine eine große Hilfsaktion, bei der bis zu 120.000 Menschen Lebensmittel erhalten sollen. Das Programm sei auf sechs Monate ausgelegt, teilte das UNO-Welternährungsprogramm (WFP) am Freitag in Genf mit. Demnach sollen etwa 40.000 besonders Bedürftige Essens-Pakete bekommen, an 80.000 sollen Gutscheine für Lebensmittel verteilt... weiter




Bundeskanzlerin Angela Merkel, der ukrainische Staatschef Petro Poroschenko und der russische Präsident Wladimir Putin. - © APA/Bundesregierung

Lösungswege

Ukraine-Krise kann nicht militärisch gelöst werden2

  • Er hoffe, dass der vor einer Woche geschlossene Waffenstillstand halte, obwohl er instabil sei.

Kiew. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko sieht nach eigenen Worten keinen militärischen Ausweg aus dem Konflikt im Osten des Landes. Er hoffe, dass der vor einer Woche geschlossene Waffenstillstand halte, obwohl er instabil sei, sagte Poroschenko am Freitag in Kiew auf einer Konferenz zur Förderung der ukrainischen Anbindung an Westeuropa. Das Assoziierungsabkommen mit der Europäischen... weiter




In der Nacht auf Freitag kam es zu einem Gefangengenaustausch zwischen der ukrainischen Armee und pro-russischen Separatisten. - © APAweb/REUTERS, Marko Djurica

Ukraine-Konflikt

EU und USA erhöhen mit neuen Sanktionen Druck auf Russland5

  • Finanz-, Energie- und Verteidigungssektor betroffen.
  • Moskau droht mit Gegenreaktionen.

Brüssel/Washington. Als Reaktion auf das russischen Verhalten im Ukraine-Konflikt verschärfen EU und USA am Freitag ihre Sanktionen gegen Moskau. Die Strafmaßnahmen Brüssels sollen vor allem den Zugang russischer Banken zum EU-Kapitalmarkt erschweren, aber auch die Rüstungsindustrie des Landes treffen. US-Präsident Barack Obama kündigte Maßnahmen gegen den russischen Finanz-... weiter




Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko bei einer Truppen-Inspektion in  Mariupol am Montag. - © APAweb / AP, Mikhail Palinchak

Ukraine-Krise

Ukraine baut Mauer entlang der Russland-Grenze

  • Poroschenko meldet Teilabzug russischer Soldaten.

Kiew/Brüssel. Die krisengeschüttelte Ukraine hat an der Grenze zu Russland mit dem Bau von Befestigungsanlagen begonnen. "Geplant sind zwei Verteidigungslinien", teilte am Mittwoch die Pressestelle der "Anti-Terror-Operation" in Kiew mit. In der ersten Phase sollen auf Anweisung von Präsident Petro Poroschenko knapp 1500 Kilometer Gräben ausgehoben werden... weiter




 - © Francisco Leong/afp/picturedesk.com

Ukraine-Krise

Ukrainisches Roulette1

  • Der erste Waffenstillstand im Konflikt um die Ostukraine wurde nicht überall eingehalten. Er brachte aber zumindest eine kleine Verschnaufpause.

Moskau/Kiew/Brüssel. (vee) Sicher war man sich freilich nicht vergangenen Freitag. Erstmals hatten die beiden Konfliktparteien in der Ostukraine es geschafft, eine beidseitige Waffenruhe zu vereinbaren. Aufgrund der vielschichtigen Befehlsketten jedoch - aufseiten der ukrainischen Armee und der an ihrer Seite kämpfenden Freiwilligenbataillone einerseits und den verschiedenen Kämpfergruppen der... weiter




zurück zu Dossiers


Ukraine

Stochern im Nebel

Gut, werden manche in Kiew sagen, es war einen Versuch wert. Die vergangenen Tage über sinnierte man in der ukrainischen Hauptstadt... weiter




Essay

Europa und die Ukraine, Vergangenheit und Zukunft

 - © Illustration: Peter M. Hoffmann Die Geschichte der Staatlichkeit auf dem Gebiet der Ukraine beginnt mit zwei archetypisch europäischen Begegnungen... weiter




Gastkommentar

Der Botschafter Russlands über die Ukraine-Krise

Russischer Botschafter - © Russische Botschaft Während das Kiewer Regime im Osten der Ukraine verbrecherische Strafoperationen der Armee mit Beteiligung des "Rechten Sektors" und anderer... weiter




Leitartikel

Die Kosten der Freiheit

Göweil Eines darf bei Betrachtung der aktuellen Ukraine-Krise nie vergessen werden: Russland hat die Krim als Aggressor annektiert... weiter




Ukraine

"Kräfteverhältnisse erforderten offenes Eingreifen"

"Wiener Zeitung": Am Donnerstag nahmen laut ukrainischer Darstellung reguläre russische Truppen die ostukrainische Stadt Nowasowsk und umliegender... weiter





Werbung




Werbung