Konflikt in der Ukraine. Der französische Fotograf Jerome Sessini mit dem zweiten Preis der Kategorie Spot News mit einem World Press Photo ausgezeichnet.

Dossier
Ukraine

Krise in der Ukraine
Der Krieg in der Ukraine ist eine Auseinandersetzung im Osten der Ukraine, die sich durch kleine, aber ständige Eskalation zu einem bewaffneten Konflikt ausweitete. Es wird zwischen von Russland unterstützten Milizen, regulären russischen und ukrainischen Truppen sowie Freiwilligenmilizen gekämpft.

US-Außenminister Kerry greift Russland verbal an. - © APAweb/APA, EPA, Martial Trezzi, picturedesk

Ukraine-Krise

Kerry: "Moskau lügt uns an"7

  • US-Außenminister geht mit Russland scharf ins Gericht.

Washington. "Moskau hält derzeit die umfangreichste Propaganda-Übung seit den Hochzeiten des Kalten Krieges ab", so  die scharfen Worte von US-Außenminister John Kerry an die russische Führung für deren Verhalten im Ukraine-Konflikt. Der britische Premierminister David Cameron schlug indes vor, Russland aus dem Zahlungsverkehrssystem Swift auszuschließen... weiter




US-Soldaten nahmen 300 Meter vor der russischen Grenze an einer Militärparade teil. - © apa/epa/Kalnina

Ukraine

Muskelspiele10

  • US-Panzer fahren an der russischen Grenze auf, Großbritannien will Militärausbildner in die Ukraine schicken.

Narwa/London/Kiew. (vee/apa) Es ist ein symbolischer Akt, der den russischen Präsidenten wohl verstimmen dürfte. Bei den Feierlichkeiten anlässlich des estnischen Unabhängigkeitstages (24. Februar) haben heuer US-amerikanische Truppen an einer Militärparade in der estnischen Stadt Narwa teilgenommen. Neben einheimischen Truppen zogen nach Angaben der "Washington Post" Soldaten und Panzerfahrzeuge... weiter




Poroschenko (links vorne) und seine Gäste, darunter (von links nach rechts) sein deutscher Amtskollege Joachim Gauck, EU-Ratspräsident Donald Tusk und die litauische Staatspräsidentin Dalia Grybauskaitė. Hinter ihr lugt Julia Timoschenko hervor.  - © APAweb / EPA, SERGEY DOLZHENKO

Ukraine

"Hier entscheidet sich das Schicksal Europas"24

  • Gendenken an die Opfer des Maidan: Nicht allen Ukrainern war nach Gedenkfeiern zumute.

Kiew. Am Tag, an dem die Ukrainer der "Himmlischen Hundertschaft" gedenken, hüllt sich der Himmel über Kiew in Grau. Blau-gelbe Fahnen wehen im Wind, als Frauen am Denkmal für die Maidan-Opfer Blumen niederlegten. Immer und immer tönt das Lied "Plywe katscha", das inoffizielle Requiem für die Toten der Revolution, aus den Lautsprechern. Nur hin und wieder unterbrochen vom Schlachtruf des Maidan... weiter




In der ukrainischen Hauptstadt Kiew fand am Sonntag der "Marsch der Würde" in Erinnerung an die Opfer der prowestlichen Massenproteste vor einem Jahr statt.   - © APAweb/REUTERS, Valentyn Ogirenko

Ukraine

"Marsch der Würde" in Bildern1

  • Anti-Maidan-Proteste in Russland.

Kiew. Mit einem "Marsch der Würde" gedachte die Ukraine am Sonntag der Opfer der blutigen Ausschreitungen auf dem Maidan, dem Unabhängigkeitsplatz in Kiew vor einem Jahr. Bei den prowestlichen Massenprotesten gegen Staatschef Viktor Janukowitsch waren mehr als 100 Menschen ums Leben gekommen. weiter




Ukraine

Hoffnung auf Entspannung1

  • Schriftliche Einigung auf Waffenabzug, insgesamt 200 Gefangene ausgetauscht, Tote bei Explosion in Charkiw.

Kiew/Charkiw/Moskau. Aufständische und Regierungseinheiten in der umkämpften Ostukraine haben sich schriftlich auf den Abzug schwerer Waffen geeinigt. Bereits zuvor hatten beide Seiten mit dem Austausch von insgesamt 200 Gefangenen Hoffnungen auf eine leichte Entspannung der Lage geweckt. Überschattet wurde die Entwicklung aber durch eine Explosion in Charkiw im Nordosten des Landes mit mindestens... weiter




Ukraine

Kiew für EU-Friedensmission im Donbass

  • Vorstoß zu Neustart von Minsker Abkommen.

Kiew.  Mit einer internationalen Friedensmission will der ukrainische Präsident Petro Poroschenko den Westen noch stärker in die Konfliktlösung für die Ostukraine einbinden. Eine EU-Polizeimission unter UN-Mandat wäre für die prowestliche Führung in Kiew die beste Form eines internationalen Friedenseinsatzes, sagte Poroschenko am Donnerstag in Kiew... weiter




Vom Bürgerprotest zum Krieg: Der Ukraine-Konflikt hat sich sukzessive gesteigert. - © reuters, epa

Ukraine-Krise

"Offene Fragen zu Ereignisse auf dem Maidan"348

  • Was ist am Unabhängigkeitsplatz wirklich geschehen? Ina Kirsch über die vielen Fehler, die zu der schweren Ukraine-Krise führten.

"Wiener Zeitung": Frau Kirsch, wie konnte es dazu kommen, dass der Streit um ein Assoziierungsabkommen zwischen der Ukraine und der Europäischen Union zu einem brandgefährlichen Ost-West-Konflikt führte, der in der Ostukraine immer noch Tote fordert? Ina Kirsch: Da muss man an den Anfang zurückgehen. Im Jahr 2007, als Julia Timoschenko Premierministerin wurde... weiter




Pro-Russische Rebellen in Debalzewe. - © APAweb / AP, Peter Leonard

Ukraine-Krise

Separatisten schließen Friedensmission im Donbass nicht aus15

  • Minsker Runde hält trotz Bruchs der Waffenruhe an Vereinbarung fest.
  • EU-Mission in der Ostukraine unrealistisch.

Kiew/Moskau/Donezk/Berlin/Paris. Die prorussischen Aufständischen sind für eine internationale Friedensmission in der Ostukraine. Allerdings würden sie eine solche Mission ausschließlich an der Grenze zwischen dem von ihnen beherrschten Gebiet und den unter ukrainischer Kontrolle stehenden Regionen unterstützen, sagte Separatistenführer Eduard Bassurin am Donnerstag in Donezk... weiter




Die Lage der Zivilbevölkerung ist bedrückend: Draußen vor dem Bunkern erstreckt sich eine zerstörte Stadt. - © APAweb / EPA, Sergey Vaganov

Analyse

Warum Minsk-Abkommen trotz Debalzewe nicht tot ist3

  • Russland gibt sich nach exzessivem Bruch der Waffenruhe bemüht konstruktiv.

Kiew. In einem waren sich alle westlichen Beobachter einig: Der Angriff der prorussischen Separatisten auf den ostukrainischen Eisenbahnknotenpunkt Debalzewe verstößt eklatant gegen den in Minsk vereinbarten Waffenstillstand. Doch trotz aller Dramatik und Kritik dürfte der Fall des Ortes nach Ansicht von EU-Diplomaten nichts daran ändern, dass die Konfliktparteien in der Ostukraine weiter an dem... weiter




zurück zu Dossiers


Twitter Wall


Werbung



Ukraine

Stochern im Nebel

Gut, werden manche in Kiew sagen, es war einen Versuch wert. Die vergangenen Tage über sinnierte man in der ukrainischen Hauptstadt... weiter




Essay

Europa und die Ukraine, Vergangenheit und Zukunft

 - © Illustration: Peter M. Hoffmann Die Geschichte der Staatlichkeit auf dem Gebiet der Ukraine beginnt mit zwei archetypisch europäischen Begegnungen... weiter




Gastkommentar

Der Botschafter Russlands über die Ukraine-Krise

Russischer Botschafter - © Russische Botschaft Während das Kiewer Regime im Osten der Ukraine verbrecherische Strafoperationen der Armee mit Beteiligung des "Rechten Sektors" und anderer... weiter




Leitartikel

Athen? Nein, Moskau.

Göweil Griechenland ist - trotz der Dissonanzen zwischen Athen und Berlin - beherrschbar. Natürlich sind die Milliardensummen, um die es geht... weiter




Leitartikel

Die Kosten der Freiheit

Göweil Eines darf bei Betrachtung der aktuellen Ukraine-Krise nie vergessen werden: Russland hat die Krim als Aggressor annektiert... weiter





In der ukrainischen Hauptstadt Kiew fand am Sonntag der "Marsch der Würde" in Erinnerung an die Opfer der prowestlichen Massenproteste vor einem Jahr statt.  

Ein zerstörter Supermarkt in Donezk.

Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Die Rückkehr der Panzer
  2. Erfüllung und Liebe? Mädchen sind fasziniert vom IS
  3. Trauer nach Ermordung von Boris Nemzow in Moskau
  4. "Offene Fragen zu Ereignisse auf dem Maidan"
  5. Russischer Oppositioneller Boris Nemzow in Moskau erschossen
Meistkommentiert
  1. "Offene Fragen zu Ereignisse auf dem Maidan"
  2. "Hier entscheidet sich das Schicksal Europas"
  3. Österreicher gegen TTIP
  4. Viel versprochen, wenig gehalten
  5. USA drohen Russland mit neuen Sanktionen

Werbung