• vom 11.10.2016, 17:42 Uhr

US-Wahl 2016

Update: 11.10.2016, 17:58 Uhr

Comics

Sogar Fred Feuerstein wählt




  • Artikel
  • Lesenswert (4)
  • Drucken
  • Leserbrief




Von Stefan und Andreas Brocza

  • Der US-Wahlkampf tobt, auch die Comic-Szene bleibt nicht verschont.



Washington. Wenn in den USA Präsidentenwahlen anstehen, kann man sich dem Wahlkampf nur schwer entziehen. Monatelang dominieren parteiinterne Primaries, Town-Hall-Meetings und schließlich noch die Konfrontationen der Kandidaten. Ein weiteres US-spezifisches Phänomen: Sogar die Comic-Szene bleibt davon nicht verschont. In Sonderausgaben, auf Spezialcovern und in eigenen Miniserien werden alle Aspekte einer Wahl (und ihre Abgründe) dargestellt.

Dieser satirische Zugang hat Tradition. Nicht umsonst haben die heute bekannten Parteimaskottchen der Demokraten und Republikaner - der Esel und der Elefant - ihren Ursprung in politischen Karikaturen und Cartoons des 19. Jahrhunderts. Schnell griffen die populären Zeitungsstrips und die sich daraus entwickelnden Comichefte politische Themen auf. Der Siegeszug der Superhelden in den späten 1930ern begann auch damit, dass sie gegen politische Schurken wie Hitler und Stalin in den Krieg zogen.


Friedlicher und amüsanter näherte sich in den 1950ern etwa Walt Kelly der Politik. In seinem von sprechenden Tieren bewohnten Sumpf ließ er das Opossum Pogo gleich zweimal zum Präsidenten kandidieren und erinnerte mit dem Slogan "I go Pogo" an die populäre Kampagne von Präsident Eisenhower.

Aktuell kann man zwei Zugänge zu Politik in Comics beschreiben. Erstens gibt es Journalisten, die für ihre Themen das Medium Comic und die sequenzielle Bildsprache wählen. So hat der Cartoonist Ted Rall etwa über Bernie Sanders und später auch über Donald Trump Biografien in Form einer Graphic Novel verfasst, wobei seine Sympathien offensichtlich bei Senator Sanders liegen.

Am anderen Ende der politischen Präferenzen findet man Peter Schweizer, einen Journalisten aus dem konservativen Breitbart Network. Sein Buch "Clinton Cash" hat er zu einer Graphic Novel mit Zeichnungen des politisch gleichgesinnten Chuck Dixon umgearbeitet und erstürmte damit einen Spitzenplatz auf den Verkaufslisten.

Der zweite Zugang ist indirekter, dafür aber in der Regel unterhaltsamer. In Mainstream-Comics verbergen sich seit gut einem Jahr immer mehr politische Themen und Anspielungen. Ihre Hauptaufgabe ist es zwar immer noch, durch Action und Humor zu unterhalten, doch implizit wird ebenso Aufmerksamkeit für die anstehenden Wahlen geschaffen.

Marvel, zum Disney-Konzern gehörend, hat das Thema Wahlkampf etwa in seiner vierteiligen Miniserie "Vote Loki" aufgegriffen. Der aus der nordischen Götterwelt bekannte Loki schwankt zwischen seinen Rollen als Superschurke und charmanter Unruhestifter. Hier darf der Gott der Lügen und Intrigen das Politgeschehen durcheinanderbringen. Seine absolute Offenheit - "Als Präsident würde ich euch belügen und ihr würdet es lieben" - sorgt dafür, dass er in den Umfragen unaufhaltsam zulegt - und das ganz ohne Magie.

weiterlesen auf Seite 2 von 2




Leserkommentare




Mit dem Absenden des Kommentars erkennen Sie unsere Online-Nutzungsbedingungen an.


captcha Absenden

* Pflichtfelder (E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht)


Dokumenten Information
Copyright © Wiener Zeitung Online 2017
Dokument erstellt am 2016-10-11 17:47:12
Letzte nderung am 2016-10-11 17:58:59



Inauguration 2017

Revolution per Erlass

Das Ehepaar Trump salutiert vor der Inauguration vor dem Lincoln Memorial in Washington. - © reu/Segar Washington/Wien. Donald Trump ist oft sein eigener Pressesprecher. Über den Kurznachrichtendienst Twitter lässt er die Welt an seinen Meinungen und... weiter




Inauguration 2017

Fed bereitet Boden für Zinserhöhungen

Washington. (reuters) Noch kurz vor der Vereidigung des neuen US-Präsidenten Donald Trump hat die US-Notenbank Fed das Land auf Zinserhöhungen... weiter




USA

Amerikas Linke mobilisiert gegen Trump

Barack Obama

Inauguration 2009: Glaube und Entschlossenheit"

Obama wird angelobt - © Creative Commons - Master Sgt. Cecilio Ricardo, U.S. Air Force  "Egal, wo wir hinsehen, es gibt viel zu tun. Der Zustand der Wirtschaft ruft nach raschem, entschlossenem Handeln... weiter





Werbung



USA

Raus aus der sozialen Blase

Eine Trump-Piñata am Wahlabend in einer Wohnung in Tribeca.  - © Figl Die Busse nach Washington D.C. sind seit Wochen ausgebucht. Einen Tag nach der Angelobung von Donald Trump wird die linksliberale USA eine Pilgerreise... weiter




USA

Die Vereidigung des Präsidenten

Inauguration 01 - © U.S. Government "Ich schwöre feierlich, dass ich das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten getreulich ausführen und die Verfassung der Vereinigten Staaten nach... weiter




Donald Trump

Unterwegs in die Retro-Utopie

getty/Hulton Archive, GraphicaArtis Washington/Wien. Vier Worte führten Donald Trump zum Sieg: "Make America great again!" - "Macht Amerika wieder groß... weiter




US-Präsidentenwahl

Das Ende des Washington-Konsenses

- © WZ-Illustration, Quelle: Anonym/Imagno/picturedesk.com Washington/Wien. Am 2. April 1917 tritt US-Präsident Woodrow Wilson ans Rednerpult im US-Kongress und hält eine denkwürdige Rede... weiter




Meinungsforschung

Im falschen Leben

Vienna calls Washington. Klare Botschaft an einer Wiener Hausmauer. - © Hämmerle Am Tag nach dieser denkwürdigen Nacht wird das Ausmaß des Erdbebens erst wirklich sichtbar. Zwei ehrwürdige Institutionen wurden von der Entscheidung... weiter




White House

Das Oval Office



Werbung


Werbung