Hintergrund zur US-Wahl 2016

Eine Trump-Piñata am Wahlabend in einer Wohnung in Tribeca.  - © FiglAnalyse

USA

Raus aus der sozialen Blase15

  • Die Linke muss mehr tun, als kämpferische T-Shirts überzuziehen und Trump-Piñatas zu basteln.

Die Busse nach Washington D.C. sind seit Wochen ausgebucht. Einen Tag nach der Angelobung von Donald Trump wird die linksliberale USA eine Pilgerreise ins Kapitol starten, wo sich 200.000 Menschen dem "Women‘s March on Washington" anschließen wollen. Das wären noch mehr Gegendemonstranten als damals bei der Angelobung von George W. Bush Jr... weiter




George Washington trat sein Amt am 30. April 1789 in New York an. Seine Rede nach der Wiederwahl 1793 war mit 135 Worten die kürzeste der Geschichte. - © U.S. Government

USA

Die Vereidigung des Präsidenten2

"Ich schwöre feierlich, dass ich das Amt des Präsidenten der Vereinigten Staaten getreulich ausführen und die Verfassung der Vereinigten Staaten nach besten Kräften wahren, schützen und verteidigen werde." Mit dieser Formel treten US-amerikanische Präsidenten an einem 20. Jänner um 12 Uhr ihr Amt an... weiter




getty/Hulton Archive, GraphicaArtis

Donald Trump

Unterwegs in die Retro-Utopie22

  • Essay: Trumps Verheißung einer besseren Zukunft handelt von einem Amerika der reaktionären Übersichtlichkeit.

Washington/Wien. Vier Worte führten Donald Trump zum Sieg: "Make America great again!" - "Macht Amerika wieder groß!" Trumps Verheißung einer besseren Zukunft handelt von der Vergangenheit, von einem Amerika der Übersichtlichkeit, in dem alles auf dem richtigen Platz war: Der amerikanische Traum versprach, dass jeder es schaffen kann... weiter




- © WZ-Illustration, Quelle: Anonym/Imagno/picturedesk.com

US-Präsidentenwahl

Das Ende des Washington-Konsenses20

  • Essay: Amerika könnte nach der Wahl von Donald Trump zum Präsidenten seine globale Führungsmacht einbüßen.

Washington/Wien. Am 2. April 1917 tritt US-Präsident Woodrow Wilson ans Rednerpult im US-Kongress und hält eine denkwürdige Rede. Er spricht von der Verteidigung der Freiheit und ruft Amerika zur Teilnahme am Kreuzzug der Demokratien gegen kriegerische Autokratien auf. Am 6. April 1917 treten die USA aufseiten der Alliierten in den Ersten Weltkrieg... weiter




Vienna calls Washington. Klare Botschaft an einer Wiener Hausmauer. - © HämmerleAnalyse

Meinungsforschung

Im falschen Leben22

  • Trump triumphierte: Brutaler lässt sich das Versagen von Meinungsforschern und Medien nicht formulieren.

Am Tag nach dieser denkwürdigen Nacht wird das Ausmaß des Erdbebens erst wirklich sichtbar. Zwei ehrwürdige Institutionen wurden von der Entscheidung der US-Wähler besonders schwer erwischt: der Journalismus und die Meinungsforschung. "Die Medien", formulierte es Jim Ruttenberg noch in den Nachtstunden für die "New York Times", "verpassten... weiter




Das Zentrum der Macht: das Oval Office. - © Reagan Library

White House

Das Oval Office2

weiter




Endstation Sehnsucht der Kandidaten: das Weiße Haus. - © Creative Commons - Юкатан

USA

Termine Präsidentenwahl 2016

  • Ein Jahr vor der Wahl wird es langsam ernst für Republikaner und Demokraten.

 1. Februar - Vorwahl in Iowa. Traditioneller Auftakt der Vorwahl-Phase. Hier können jedoch erste Trends erkennbar werden. 9. Februar - Vorwahl in New Hampshire. Wie Iowa ist der Bundesstaat wegen der massiven Medienpräsenz bedeutsam. 1. März - Super Tuesday mit Vorwahlen in mehr als zehn Bundesstaaten. 15... weiter




Clinton und Trump haben sich beide mit der Finanzwelt arrangiert. - © APAweb/Reuters, Brian Snyder/Jonathan Ernst/Files

US-Präsidentenwahl 2016

Geld ausgeben, um an Macht zu kommen2

  • Während Clinton eine doppelt so hoch dotierte Kriegskasse wie Trump hatte, übertrumpfte sie der Republikaner bei Gratis-Werbung.

Washington. Wer einen Wahlkampf führt, braucht einen ordentlichen Finanzpolster, der größer sein sollte als der, über den die Gegenseite verfügt. Das gilt besonders für die USA: In einer der größten Demokratien der Welt müssen die Politiker, sei es bei den Präsidentschaftskampagnen oder bei den Wahlen für den Kongress... weiter




Analyse

USA

Debatte im Zeitalter der Post-Wahrheit4

  • Warum in der politischen Rhetorik immer öfter Meinung über die Fakten triumphiert und Angriff die beste Verteidigung ist.

Hempstead/Wien. Eine knappe Autostunde vom Trump-Tower entfernt, an der Hofstra Universität in Hempstead, Long Island, unweit von New York trafen Montag Nacht die beiden Kontrahenten, der republikanische Präsidentschaftskandidat Donald Trump und sein demokratisches Gegenüber, Hillary Clinton, aufeinander. Das Ritual gibt es seit dem 26... weiter




USA OBAMA INAUGURATION - © epa/picturedesk/Molly Riley

USA

Wird die Macht mit Donald sein?6

  • Der US-Präsident gilt als mächtigster Mann der Welt - könnte das System Trump bändigen?

Die Machtfülle eines US-Präsidenten ist für eine Demokratie einzigartig. Wo sonst Staatsoberhaupt, Regierungschef, Parlament, Justiz, Bundesstaaten und unzählige Behörden um Entscheidungsgewalt und Einfluss konkurrieren, stellt sich diese Frage in den Vereinigten Staaten nicht wirklich: Hier laufen fast alle Fäden der Macht im Oval Office zusammen... weiter




zurück zu Dossiers
  • zurück
  • 1
  • 2
  • weiter


Donald Trump

Für Atomwaffen, gegen Babys

Republican presidential nominee Donald Trump attends a campaign event at the Jacksonville Veterans Memorial Arena in Jacksonville, Florida - © reuters/Thayer Washington. Erbarmungslos, Dirty Harry, Für eine Handvoll Dollar und eine Handvoll Dollar mehr: Schauspielerlegende Clint Eastwood erklärte diese... weiter




Donald Trump

Schwarze Liste eines Quotenbringers

Begehrt, aber für manche Medien unerreichbar: Trump-Akkreditierungen. - © Washington Post Seit Jahren hat der Großteil von ihnen mit finanziellen Einbußen, dem Bedeutungsverlust und Leserschwund zu kämpfen: Die traditionellen US-Medien... weiter




Philadelphia

Die Vermenschlichung Hillary Clintons

- © reuters/Mark Kauzlarich Washington/Philadephia. Einschaltquoten prüfen ist sein täglich Brot. Die Tatsache, dass Donald Trump gern und viel fernschaut, war nie ein Geheimnis... weiter




USA

Mit Donald leben lernen

Washington D.C. Feind, Erzfeind, Parteifreund: Lange dauerte es nicht, bis die Gegenbewegung Form und Gesicht annahm... weiter





Werbung




Werbung