Advent

"Adam und Eva", Szene aus dem in Kindberg (Steiermark) aufgeführten Paradeisspiel, Anfang 20. Jh. - © Foto: Österreichisches Museum für Volkskunde

Programmpunkte

Wie durch Adam der Tod in die Welt kam4

  • Das Österreichische Museum für Volkskunde zeigt aus seinen Beständen Bilder zu weihnachtlichen Spielen, die heute weitgehend unbekannt sind.

Schon im 11. Jahrhundert entwickelten sich im christlichen Abendland Weihnachtsspiele. Zu jener Zeit wurde das Geburtsfest Jesu fast ausschließlich als ein religiöses Fest begangen. Von ausufernden Geschenkorgien... weiter






Werbung



Weihnachtslied

Adeste Fideles

Adeste fideles, laeti triumphantes,Venite, venite in Bethlehem.Natum videte regem angelorum:Venite adoremus, venite adoremus,Venite adoremus Dominum... weiter




Weihnachtslied

Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen

Am Weihnachtsbaum die Lichter brennen, wie glänzt er festlich, lieb und mild, als spräch er: Wollt in mir erkennen getreuer Hoffnung stilles Bild... weiter




Weihnachtslied

Fröhliche Weihnacht überall

Fröhliche Weihnacht überall! tönet durch die Lüfte froher Schall. Weihnachtston, Weihnachtsbaum, Weihnachtsduft in jedem Raum... weiter




Weihnachten

Kling, Glöckchen, klingelingeling

Kling, Glöckchen, klingelingeling, kling, Glöckchen, kling! Lasst mich ein, ihr Kinder, ist so kalt der Winter, öffnet mir die Türen... weiter




Weihnachtslied

Kommet, ihr Hirten

Kommet, ihr Hirten, ihr Männer und Fraun,kommet, das liebliche Kindlein zu schaun,Christus der Herr, ist heute geborenden Gott zum Heiland... weiter






Eine Fähre mit 459 Menschen an Bord ist vor der Küste Südkoreas gesunken.

16.04.2014 - Die Statue Imperia in Konstanz am Bodensee (Baden-Württemberg). Sie erinnert satirsch an das Konzil von Konstanz (1414-1418). Das Konstanzer Konzil jährt sich zum 600. Mal - dieses Jubiläum wird von Ende April an ganze fünf Jahre lang in der Stadt am Bodensee gefeiert. Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine spitzt sich erneut zu. Hier eine Barrikade der pro-russische Seperatisten vor dem Parlament in Slovyansk.

Die Sozialdemokratische Partei Europas (SPE), der auch die SPÖ angehört, kürte ihren Spitzenkandidaten am 1. März in Rom:
<span style="font-weight: bold;">Martin Schulz</span>: Der 58-jährige Deutsche gilt als wortgewandt, streitlustig, ehrgeizig. 2004 übernahm der gelernte Buchhändler den Fraktionsvorsitz der Sozialisten, 2012 wurde er Präsident des Europaparlaments. Schulz ist verheiratet und hat zwei Kinder. Migranten, die ihre Flucht aus Honduras mit dem Verlust von Extremitäten bezahlten. Den Zug, mit dem sie in die USA gelangen, bezeichnen sie als "La Bestia" (Die Bestie), da es hier oft zu bestialisichen Übergriffen an Einwanderern kommt.

Werbung