Thomas Seifert

Die Aluhut-Politik der FPÖ

  • Update vor 34 Min.

In der Geschichte des Science-Fiction-Genres spielt der Aluhut eine tragende Rolle. Schon 1927 bringt es die Kopfbedeckung aus Stanniol zu Prominenz: In einer Story von Julian Huxley werden "Kappen aus Metallfolie" benutzt, um die Effekte von Telepathie zu blockieren. Im UFO-Thriller "Signs" von Regisseur M... weiter

Thomas Seifert



Thomas Seifert

Angst vor Kontrollverlust29


Die Welle des Rechtspopulismus, die über Europa hinwegschwappt, wird von drei Dingen genährt: Einerseits ist da die Angst vor unkontrollierbarer Migration, zweitens die Sorge, dass die politische Klasse die Kontrolle über die Steuerung von Wirtschaft und Gesellschaft verloren hat, und drittens ein Wohlfahrtschauvinismus... weiter

Thomas Seifert



Reinhard Göweil

Personen statt Parteien30


Alexander Van der Bellen hat es also geschafft, er wird Bundespräsident. Mit 31.026 Stimmen ist der Vorsprung zwar knapp, aber groß genug, um eine Anfechtung auszuschließen. Es war eine Wahl, wie sie Österreich noch nicht gesehen hat, aber vermutlich nicht die letzte dieser Art. Denn die Wähler sind in Bewegung wie noch nie... weiter

Chefredakteur Reinhard Göweil.



Reinhard Göweil

Die Lehren des 22. Mai30


Wahlen gehen immer knapper aus, das Phänomen ist nicht unbekannt. Doch diese Präsidentschaftswahl hatte es tatsächlich in sich, sie war eine Richtungswahl. Es ist daher auch falsch, das jeweilige Ergebnis der FPÖ oder den Grünen anzurechnen. Die Freiheitlichen sind nicht bei 50 Prozent, auch wenn dies deren Politiker suggerieren wollen... weiter

Chefredakteur Reinhard Göweil.



Reinhard Göweil

Erster Diener des Staates17


Ein neuer Bundeskanzler und ein runderneuertes SPÖ-Regierungsteam haben den Präsidentschaftswahlkampf in den vergangenen Tagen etwas zur Seite geschoben. Gleichwohl darf diese Wahl als richtungsweisend gelten, und nicht nur, weil erstmals ein Bundespräsident gewählt wird, der weder von der SPÖ noch von der ÖVP nominiert wurde... weiter

Chefredakteur Reinhard Göweil.



Walter Hämmerle

Subversion als Chefsache13


Über Politik öffentlich zu reden, ist schwieriger, als man sich das an den wirklichen und virtuellen Stammtischen der Republik vorzustellen imstande ist. Den Beleg liefern Plenardebatten des Nationalrats, wo auch langjährige Mandatare um einfache Sätze mit klaren Aussagen ringen. So besehen hat sich der Kanzlerwechsel bereits rentiert... weiter

Hämmerle



Reinhard Göweil

Neuer Stil, auch im Budget12


Der neue Bundeskanzler Christian Kern will kurzfristige Projekte, um die Stimmung im Land zu heben - und langfristige, um Österreich bis 2025 auf die Überholspur zu bringen. Er selbst gibt sich für sein Engagement in der Politik zehn Jahre - sein persönliches Projekt sozusagen. Das klingt nach Managementsprache... weiter

Chefredakteur Reinhard Göweil.



zurück zu Meinungen   |   RSS abonnieren


Beliebte Inhalte

Meistgelesen
  1. Was, wenn Norbert Hofer gewonnen hätte?
  2. Angst vor Kontrollverlust
  3. Eine Leseliste für (Staats-)Manager
  4. So gespalten ist unser Land
  5. Übers Ziel gestolpert
Meistkommentiert
  1. Was Österreich zusammenhält
  2. Die Lehren des 22. Mai
  3. Der neu entdeckte Respekt
  4. Übers Ziel gestolpert
  5. Angst vor Kontrollverlust

Werbung




Werbung